SMI 11?941 -0.6%  SPI 15?310 -0.6%  Dow 33?290 -1.6%  DAX 15?448 -1.8%  Euro 1.0944 0.2%  EStoxx50 4?083 -1.8%  Gold 1?764 -0.5%  Bitcoin 32?860 -5.9%  Dollar 0.9221 0.5%  Öl 73.3 0.4% 

wer traut sich heute Deutsche Bank zu kaufen?

Seite 8 von 694
neuester Beitrag: 08.07.18 17:36
eröffnet am: 06.02.08 09:06 von: Jabl Anzahl Beiträge: 17345
neuester Beitrag: 08.07.18 17:36 von: timtom1011 Leser gesamt: 2184952
davon Heute: 48
bewertet mit 100 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 694  Weiter  

31.03.08 15:38

3785 Postings, 5968 Tage astrid isenbergcadillac....50 euro, das kursziel teile ich

ob die bank am ende ist, na ja....ohne fakten, übertreibung macht anschaulich......  

31.03.08 18:57

1806 Postings, 6285 Tage Cadillacnun ja, 50 ? Kursziel ist für mich "das Ende"

Pleite ist die Bank deshalb natürlich noch nicht.

Dennoch: die Zeche zahlt der, der nicht rechtzeitig ausgestiegen ist.  

01.04.08 03:20
3

3256 Postings, 5343 Tage loshamoongerüchteküche: bank of china an deutscher bank

interessiert. bank of china, marktwert 100 milliarden euro, soll interesse am kauf der deutschen bank haben, marktwert 38 milliarden euro. bank of china hat offiziell bekanntgegeben, dass sie starkes interesse am kauf einer ausländischen bank haben. namen wurden nicht genannt. da aber die deutsche bank stark im chinesischen markt engagiert ist und die derzeitige diskussion um eine deutsche superbank den deutschen bankenmarkt vollkommen neu strukturieren würde, wäre dies eine chance für die bank of china in europa fuss zu fassen.

die chinesischen banken sind zur zeit die gewinner der subprime krise. unter den top ten der banken weltweit sind nach der krise insgesamt 4 chinesische banken aufgestiegen. die db ist nichtmal unter den top 20.

das ist wahrscheinlich der grund, warum in deutschland intensiv über eine superbank geredet wird. kann mir nicht vorstellen, das politiker es zulassen, das sie das aushängeschild der deutschen wirtschaft, die db, verkaufen lassen wollen. aber das entscheiden eben die aktionäre und die entscheiden nach dem preis.

mal sehen ob demnächst ein chinese bei mir anruft und meine 14 aktien im voraus kaufen will. die auktion ist eröffnet.  

01.04.08 08:40
1

223 Postings, 5031 Tage smashtimetoo bad - das ist ne Menge

08:32 01.04.08  

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Vorläufiges Ergebnis/Quartalsergebnis

Deutsche Bank AG: Deutsche Bank rechnet für das erste Quartal 2008 mit Belastungen in Höhe von ca. 2,5 Mrd. Euro

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

FRANKFURT AM MAIN, 1. April 2008 - Josef Ackermann, Vorsitzender des
Vorstands der Deutschen Bank, spricht heute auf einer Investorenkonferenz
in London. In seiner Rede wird er auf das aktuelle Marktumfeld, die
Risikopositionen der Bank in bestimmten Bereichen und deren finanzielle
Auswirkungen im ersten Quartal 2008 eingehen.

Wie die Bank bereits in ihrem Geschäftsbericht 2007, der am 26. März 2008
veröffentlicht wurde, mitgeteilt hat, blieb das Marktumfeld zu Beginn des
Jahres 2008 schwierig. In den letzten Wochen haben sich die Bedingungen
weiter erheblich verschlechtert. Vor diesem Hintergrund erwartet die
Deutsche Bank für das erste Quartal Belastungen in der Größenordnung von
2,5 Mrd. Euro auf Kredite und Kreditzusagen im Leverage Finance Geschäft,
bei der Finanzierung von gewerblichen Immobilien und verbriefte
US-Wohnungsbaukredite (im wesentlich Alt-A).

Gleichwohl erwartet die Deutsche Bank am Ende des ersten Quartals 2008 eine
BIZ-Kernkapitalquote innerhalb ihres Zielkorridors von 8 bis 9%.

Die Pressemitteilung sowie den Zwischenbericht zum ersten Quartal 2008 wird
die Deutsche Bank wie geplant am 29. April 2008 veröffentlichen.
(c)DGAP 01.04.2008
--------------------------------------------------

 

15.04.08 17:03

139 Postings, 4868 Tage pefowe.deBenuszerti CB5DZZ auf Deutsche Bank

Zahltag: 27.06.2008
Bonuslevel: 129,64
Sicherheitslevel: 58,14
aktueller Kurs : 79,44

sollte das Sicherheitslevel nicht unterschritten werden winkt
hier eine "Risiko"-Prämie von 63%

net schlecht odda?

natürlich immer vorausgesetzt die DB bleibt bis zum
Zahltag über dem Sicherheitslevel!  *ggggg*

hab mir mal ne erste Mini-Tranche ins Depot gelegt  

24.04.08 19:43

139 Postings, 4868 Tage pefowe.deSELL-Empfehlung?

Paris (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Société Générale, Alan Webborn und Sabrina Blanc, bewerten den Anteilsschein der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) weiterhin mit "sell".

http://www.ariva.de/...e_Bank_sell_Societe_Generale_n2578964?secu=301

die SELL-Einschätzung der SocGen-Analysten um 13:00 hat den Markt nachhaltig beeindruckt (siehe Intraday-Chart)

ich gehe mal davon aus das die DB hier prompt dagegengehalten hat und einige Käufe initialisierte oder der Markt sieht die Einschätzung der SocGen mehrheitlich als Kontraindikator!

*gggggg*  
Angehängte Grafik:
20080424_514000_intraday.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
20080424_514000_intraday.png

25.04.08 14:13
1

667 Postings, 5336 Tage TurtleTraderDBK short

Bin hier mal kurzfristig short. Die Aktie konnte den heutigen Gesamtmarktanstieg nicht mitgehen. Dazu passt auch das schwache Xetra-Orderbuch:

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        76,69 Aktien im Verkauf     1.000
        76,68 Aktien im Verkauf     500
        76,67 Aktien im Verkauf     881
        76,66 Aktien im Verkauf     410
        76,65 Aktien im Verkauf     1.500
        76,64 Aktien im Verkauf     1.439
        76,62 Aktien im Verkauf     500
        76,61 Aktien im Verkauf     900
        76,60 Aktien im Verkauf     1.850
        76,59 Aktien im Verkauf     1.072

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/DBK.aspx [/URL]

1.095       Aktien im Kauf 76,56
1.264       Aktien im Kauf 76,55
370       Aktien im Kauf 76,54
200       Aktien im Kauf 76,52
456       Aktien im Kauf 76,51
60       Aktien im Kauf 76,50
1.072       Aktien im Kauf 76,49
1.670       Aktien im Kauf 76,48
37       Aktien im Kauf 76,46
370       Aktien im Kauf 76,44

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
6.594                   1:1,52         10.052  

09.06.08 15:15

2629 Postings, 4898 Tage DrShnuggleDB

Langsam wird die DB richtig interessant. Charttechnisch sieht sie schlecht aus, finde sie aber langfristig gut. Immerhin hat sie fast 50% abgegeben, obwohl sie von der Hypothekenkrise am wenigsten getroffen wurde. Natürlich droht etwas Ungemach durch die Spekulationen der Dresdener mit der Postbank und der Comerzbank. Aber auf der Watchlist ist sie bei mir schon länger und im Depot befinden sich auch schon einige Anteile. Immerhin stehen wir unter den Ständen von 1998. Wenn man sich nur die Jahresendkurse um Dezember herum anschaut, sind wir auf dem Nivau von 2003 oder 2004 und in den letzten 10 Jahren lagen  die DB gegen Jahresende nur zweimal deutlich drunter, 1998 und 2002.
Also, wo soll die Reise noch hingehen? Stimmung eher neutral, Rohstoffdekade fängt wohl an... Doch Banken werden wohl immer gebraucht und die DB ist die Nummer eins in Deutschland.  

09.06.08 16:37

4192 Postings, 5159 Tage Shenandoah10% up bei der DBK....

...demnächst...so siehts aus!

alle die 62er scheinchen hatten sind tot. support gehalten. es ist bewusst geworden, dass 50% abschlag zu viel ist - lehman news sind nun draussen - und gap wird demnächst geschlossen bei 72....ok, das wären dann ca. 15% up, sorry für den mathematischen fehler im "betreff"...  

09.06.08 16:41

6002 Postings, 6734 Tage tschechebin rein 62,66

mal sehen was kommt  

09.06.08 16:52

3256 Postings, 5343 Tage loshamoonkeinen dax-anstieg ohne banken

egal wie weit die db noch fällt, der fair value liegt bei 100. die lehmann zahlen sind doch alter käse, betrifft den zeitraum von märz bis mai.  

09.06.08 17:00

334 Postings, 4901 Tage LeoFZumal

der schlechte März bei der DB ja schon durch ist.

LeoF 

 

12.06.08 10:05

7984 Postings, 5901 Tage Pendulumseit eben wieder long in der DBK

....... glaube jetzt nicht mehr so recht an DBK Kurse unter 60 ?

Aber man kann sich auch täuschen  ;-)  

12.06.08 10:44

7984 Postings, 5901 Tage PendulumShort Squeeze in Bankaktien steht bevor

........ das könnte bei Werten wie DBK, UBS oder SocGen einen schönen Schub nach Norden geben

Ich rechne damit in den nächsten Tagen   ;-)  

01.07.08 11:47
1

2629 Postings, 4898 Tage DrShnuggleTalfahrt der DB

Das wir nochmal solche Regionen erreichen, hätte ich für sehr unwahrscheinlich gehalten. Habe schon mal nachgekauft, obwohl ein Ende der Fahnenstange noch nicht in Sicht ist. Sehen wir bald den unter 50 Bereich? So Tief Stand der RSI auf 5 Tagesbasis in den letzten 10 Jahren nicht mehr! Irre ich mich oder kam die Deutsche Bank nicht mit einem blauen Auge durch die Hypothekenkrise? Nach dem historischem Rekordergebnis nimmt der Kurs Talfahrt auf, da man ihr nichts mehr zutraut. Mit Logik hat das natürlich wenig zu tun, eher mit Psychologie! Für mich ist das allerdings ein Langzeitinvestment im Rahmen der Abgeltungssteuer.

Dies stellt natürlich keine Kaufempfehlung dar!  

17.07.08 13:10

2629 Postings, 4898 Tage DrShnuggle@ astrid isenberg, DB

Quote von 'astrid isenberg  17.03.08 11:22':
"
dr.shnuggle, bei 50 ist die db ein klarer kauf,....  

....aber nicht vorher....niemand ist aufgefordert, meine handlungen nachzumachen, ich für mich sehe es so...und ich muss ja nicht recht bekommen........soll jeder machen was er will.....ich hab ne strategie am wo im bärentread veröffentlicht, und bis jetzt ist sie aufgegangen....nun was  zum zögern.....strategien muss sich jeder hier selbst zurechtlegen.....
"

Und Astrid, bist Du nun auch eingestiegen, ich habe nun eben bei 48 noch einmal nachgekauft und bin jetzt in der DB ganz schön stark investiert. Aber es scheint mir, daß wir noch niedrigere Kurse sehen. Gratuliere Dir aber schon einmal, daß Deine Strategie aufgegangen ist und Du damit günstiger einsteigst als ich...  
Angehängte Grafik:
chart_deutschebank_1998-2008jul_log_.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
chart_deutschebank_1998-2008jul_log_.png

05.08.08 15:48
1

2575 Postings, 5518 Tage OrthCredit Suisse 5,87 % Beteiligung

Es ist eine neue Mitteilung der Deutsche Bank AG auf der DGAP-Seite verfügbar.

Deutsche Bank AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 25 Abs. 1 WpHG (Sonstiges Finanzinstrument)

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------


Die Credit Suisse Group, Zürich, Schweiz, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG im Namen der Credit Suisse International, London, England, am 04.08.2008 mitgeteilt, dass deren Stimmrechtsanteil an der Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main, Deutschland, ISIN DE0005140008, WKN 514000, am 28.07.2008 unmittelbar durch Finanzinstrumente, die das Recht einräumen, Aktien an der Deutsche Bank AG zu erwerben, die Schwelle von 5 % der Stimmrechte überschritten und dann an diesem Tag 5,60 % (29.727.513 Stimmrechte) betragen hätte. Der Ausübungszeitraum und die Fälligkeiten der Finanzinstrumente liegen zwischen 15. August 2008 bis 6. Dezember 2011.

Weiterhin hat uns die Credit Suisse Group, Zürich, Schweiz, gemäß § 25 Abs.
1 WpHG im Namen der Credit Suisse, Zürich, Schweiz, am 04.08.2008 mitgeteilt, dass deren Stimmrechtsanteil an der Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main, Deutschland, ISIN DE0005140008, WKN 514000, am 28.07.2008 unmittelbar und mittelbar durch Finanzinstrumente, die das Recht einräumen, Aktien an der Deutsche Bank AG zu erwerben, die Schwelle von 5 % der Stimmrechte überschritten und dann an diesem Tag 5,85 % (31.058.969
Stimmrechte) betragen hätte. Der Ausübungszeitraum und die Fälligkeiten der Finanzinstrumente liegen zwischen 15. August 2008 bis 6. Dezember 2011.

Ferner hat uns die Credit Suisse Group, Zürich, Schweiz, gemäß § 25 Abs. 1 WpHG am 04.08.2008 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main, Deutschland, ISIN DE0005140008, WKN 514000, am
28.07.2008 mittelbar durch Finanzinstrumente, die das Recht einräumen, Aktien an der Deutsche Bank AG zu erwerben, die Schwelle von 5 % der Stimmrechte überschritten und dann an diesem Tag 5,87 % (31.141.769
Stimmrechte) betragen hätte. Der Ausübungszeitraum und die Fälligkeiten der Finanzinstrumente liegen zwischen 15. August 2008 bis 6. Dezember 2011.

05.08.2008  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Emittent:     Deutsche Bank AG
             Theodor-Heuss-Allee 70
             60486 Frankfurt a. M.
             Deutschland
Internet:     www.deutsche-bank.de

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------



Klicken Sie auf folgenden Link, um direkt zur Meldung zu gelangen:

http://www.dgap.de/dgap/static/News/?newsID=275924

DGAP Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH Seitzstraße 23
80538 München

www.dgap.de

Der Inhalt dieser E-mail ist vertraulich und enthält möglicherweise Informationen, die ausschließlich für ausgewählte Empfänger und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Falls diese Nachricht nicht an Sie gerichtet ist oder fehlgeleitet wurde, zeigen Sie dies bitte dem Absender unter der Telefonnummer +49 (0) 89 21 02 98-0 an. Die unerlaubte Verwendung, Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Nachricht ist strengstens verboten.

The preceding e-mail message contains information that is confidential and may constitute non-public information that is intended to be conveyed only to the designated recipient(s).  If you are not an intended recipient of this message, please notify the sender at  +49 (0) 89 21 02 98-0.
Unauthorized use, dissemination, distribution, or reproduction of this message is strictly prohibited and may be unlawful.

DGAP mbH | Sitz: München | Amtsgericht München, HRB 160830 | Geschäftsführer: Achim Weick, Robert Wirth, Stefan Ploghaus


 

27.10.08 12:12
3

1253 Postings, 5757 Tage JablMegachance oder Massengrab?

Wer daran glaubt, dass die Deutsche Bank ohne Staatsbeteiligung aus der Finanzkrise heraus kommt, für den ist Ende 2008 wohl die Jahrhundertchance. Wenn man bedenkt dass 2009 die Abgeltungssteuer kommt, könnte man meinen, dass der "LIebe Herrgott" eine Aktionärsseele hat. Ende 2008 mächtig runter mit dem ganzen Mist -> billig einkaufen -> 10 Jahre liegen lassen (in der Weltwirtschaftkrise 1932 dauerte es 100 Monate bis die Ausgangskurse vor der Krise wieder erreicht wurden) und dann Steuerfrei Gewinne einstreichen. Naja heute gilt mehr denn je " Wer hat den Mut zu kaufen und vor allem wer hält die Kursturbulenzen danach für lange Zeit aus?
-----------
Jabl

27.10.08 12:14

17202 Postings, 5277 Tage Minespecweder noch

einfach ein bedeutungsloses Papier. Geld wird woanders gemacht.  

27.10.08 14:27
1

1253 Postings, 5757 Tage Jablkommt auf das Zeitfenster an

-----------
Jabl

27.10.08 14:35
1

2629 Postings, 4898 Tage DrShnuggleIn 5 Jahren steht die wieder jenseits der 60

DB ist nur noch 13 Mrd. wert und hat für 9 Mrd angeblich die Postbank gekauft. Da sind sicherlich noch einige Hintertürchen vorhanden.
Aber der DB traut keiner und jeder vermutet noch weitere Leichen im Keller dieses Institutes. Sollten diese doch nicht kommen, könnte die DB ein Gewinner der Krise sein. Ich bin auf jeden fall dabei, das Risiko ist es mir wert und die aktuelle Bewertung empfinde ich absurd. Doch da ich schon zu 31 nachgekauft habe, warte ich jetzt erst einmal bis Dezember für eventuelle Nachkäufe ab, wie weit es bis dahin noch runter geht.
Wir befinden uns so richtig in der Panikphase, da alles im Steilflug nach unten geht, Aktien, Gold, Öl, Dollar, Euro, Weizen, Mais etc. pp.. Schweizer Franken steigen und VW braut eh ein eigenes Süppchen, was ich amüsiert verfolge, seit dem ich da draußen bin.
Aber bei der DB haben wir momentan ein KGV von unter 2! Natürlich wird es im Mai 2009 nicht wieder einen Gewinn von ca. 8 Mrd. geben, aber 2010 wird es wieder ein normale Jahreszahlen geben und gewiß auch wieder Gewinne über der 5 Mrd. und auch wieder fundamental begründete Kursbewertungen. Einige DB Aktien aktuell zu kaufen ist gewiß nicht verkehrt, jedoch auch etwas riskant. Wohin geht die Reise? Das fallende Messer schreckt mich vor 'm Nachkaufen gerade ab. Aber mich jukt es schon wieder in den Fingern, im Dezember sammel ich dann eben zu 20 weiter fleißig ein. Alle deutsche Banken sind zusammen mittlerweile weniger wert als VW! Na, dann mal prost!  

27.10.08 14:38

3386 Postings, 5739 Tage plus2101so wie ich das

verstanden habe wäre eine staatsbeteiligung der DB wohl eine gehaltskürzung um 95% für herrn ackermann.ich glaube nicht,das er den job für 500000 im jahr macht.  

27.10.08 14:45
1

1253 Postings, 5757 Tage Jablwarum sollte er das auch?

-----------
Jabl

27.10.08 14:59
1

7324 Postings, 7184 Tage bullybaerVor kurzem wurden

noch von Investoren wegen des Postbankdeals Papiere für 55 EUR gezeichnet. Ich denke nicht, dass man von der Seite her 5 Jahre warten will den Einstandskurs wieder zu sehen. Es könnte durchaus zu einem heftigen Rebound kommen. In diesem Zusammenhang wäre eine aktuelle Statistik über bestehende Shortpositionen sehr interessant. Hat evtl. jemand einen entsprechenden Link hierzu?

Mittlerweile ist ein Einstieg in die DB meiner Meinung nach gleichzusetzen mit einer Turnaround Spekulation.  

27.10.08 15:23
1

1253 Postings, 5757 Tage Jablalso ich gestehe, habe gerade Dt Bank AG gekauft

bei 26,25 ? konnte ich einfach nicht widerstehen. Allerdings nur mit sehr vorsichtigen 20 Stück. Naja, dann geht die Welt nicht unter wenn es nicht klappen sollte.
-----------
Jabl

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 694  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben