Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?

Seite 1 von 425
neuester Beitrag: 20.07.24 11:33
eröffnet am: 18.05.22 14:33 von: Edible Anzahl Beiträge: 10624
neuester Beitrag: 20.07.24 11:33 von: Edible Leser gesamt: 1114843
davon Heute: 1574
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
423 | 424 | 425 | 425  Weiter  

18.05.22 14:33
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleBitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?

Diese Thread versteht sich als ein Folgethread von:

https://www.ariva.de/forum/bitcoin-thread-564469

und dient der kritischen Auseinandersetzung mit Bitcoin.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
423 | 424 | 425 | 425  Weiter  
10598 Postings ausgeblendet.

18.07.24 16:46

10975 Postings, 1967 Tage KornblumeOhje, knickt schon wieder ein.

18.07.24 18:11

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

Irgendwann sollte die 60k nachhaltig geknackt werden, sonst geht es wieder beschleunigt abwärts.,  

18.07.24 18:12

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

Es ist halt gerade eine schwierige Zeit. So ohne triftige Narrative.  

18.07.24 18:23

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/...run-wirklich-weiter/


"Bitcoin: Nach Trump-Attentat – Analysten zwiegespalten! Prognose: Geht der Bull-Run wirklich weiter?


Nach dem Attentat auf Donald Trump pumpen Bitcoin (BTC) und die Krypto-Märkte wie seit Monaten nicht. Analysten sehen allerdings gemischte Signale auf dem Bitcoin-Chart: Geht die Rallye weiter – oder sollten sich Anleger auf eine Korrektur einstellen?"


Man sucht ja schon fast verzweifelt nach irgendwelchen Narrativen. Klar, Trump muss die Welt retten.
Frieden mit Russland. Frieden in der Ukraine und ganz wichtig den nächsten Bitcoin Bullrun auslösen. ^^
 

18.07.24 18:24
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/greece-crypto-tax-january-2025


"Griechenland will ab 2025 Kryptowährungen besteuern


Krypto wächst in Griechenland, weshalb nun auch die Regierung des Landes ihren Teil vom Kuchen abhaben will. "


Endlich mal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung.  

19.07.24 10:02

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/...ocurrency-trading-all-time-highs


"Bitcoin-Kurs bald auf 110.000 US-Dollar? – „Nächster Aufschwung“ könnte neue Höhen bringen


Mehrere Krypto-Experten sind zuversichtlich, dass Bitcoin mit dem nächsten großen Aufschwung in Richtung 100.000 US-Dollar klettert, der genaue Zeitpunkt dieser Entwicklung bleibt jedoch umstritten. "



Er könnte aber auch locker flockig auf 40k fallen, wenn er denn fällt. Wie sie immer wieder mit ihren exorbitanten Kurszielen versuchen die Leute zu triggern. ^^  

19.07.24 10:05
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/...tes-bitcoin-global-reserve-asset


"Mark Cuban sieht Bitcoin (BTC) als mögliche Reservewährung


Der prominente amerikanische Unternehmer Mark Cuban sieht die geopolitische Lage und anhaltende Inflation als Katalysatoren für Bitcoin. "


Spannend, hier wird gerade ein neues Wort in den Space eingeführt. Reservewährung. Kein Aas weiß was das im Detail bedeutet aber es klingt gut. Könnte zum nächsten Narrativ (leeres Versprechen) werden. Diese Nebelkerzen kennt man ja: Inflationsschutz, digitalen Gold, sicherer Hafen etc pepe. Irgendwelche PR Begrifflichkeiten ohne besondere Tiefe.  

19.07.24 10:06
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/...ts-german-government-2-8-billion


"Bitcoin (BTC) bringt Sachsen 2,6 Mrd. Euro ein


Die Staatsanwaltschaft Dresden hat durch die Notveräußerung von 49.858 Bitcoin im Fall Movie2k mehr als 2,5 Mrd. Euro generiert. "


Tja, jeder bekommt den Preis den er verdient. Die Sachsen haben die kriminelle Internetwährung zum Nulltarif konfiziert.  

19.07.24 20:06
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/...rypto-asset-classification-tools



"EU veröffentlicht Leitlinien zur Krypto-Klassifizierung nach MiCA


Um Krypto-Unternehmen bei der Klassifizierung ihrer Kryptowährungen nach den neuen MiCA-Vorgaben zu helfen, veröffentlicht die EU nun eine Leitlinie. "


Da wird der Sumpf endlich trocken gelegt.  

19.07.24 20:07
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/...d-66k-btc-price-new-1-month-high


"Bitcoin-Kurs (BTC) galoppiert Richtung 66.000 US-Dollar, einmonatiges Hoch in Reichweite

Bitcoin nutzt die Gunst der Stunde und gewinnt weiter hinzu. "



Hehe, das einmonatige Hoch. ^^  

19.07.24 20:18
1

10975 Postings, 1967 Tage KornblumeDie Sonne pumpt wieder mächtig.

19.07.24 21:00
1

505 Postings, 1217 Tage NutzernamevergebenNebenbei

Bitcoin group !
Microstrategie, coinbase und co haben einen großen Sprung nach oben gemacht. Die Bitcoin group war meistens ein Nachzügler  

19.07.24 21:05

7017 Postings, 4993 Tage philipowieso

sollte der btc weiter sich etablieren i.d.welt und das kann man doch nicht ernsthaft abstreiten,dann könnte der btc einen platz in der zahlungswelt einnehmen.

ob das nun,reservewährung wäre,müßte man abwarten,aber eins steht für mich jedenfalls als sehr sicher fest,der btc wird seinen gerechten platz einnehmen.

gruß  

19.07.24 23:11

1437 Postings, 323 Tage cvr infoDer Bitcoin wird niemals einen relevanten Platz

in der Zahlungswelt einnehmen, dazu dauert eine Transaktion zu lange und ist zu teuer. BTC taugen nur für
- Spekulation
- illegale Geschäfte im Darknet
- indirekte Devisenausfuhr
- und Spenden für Donny Trump ;-)

Daß man vereinzelt mit BTC zahlen kann, ist vor allem ein Marketing-Gag oder der Versuch, hip zu wirken (freilich ohne es zu sein). Nach meiner Kenntnis nutzt diese Möglichkeit auch fast niemand außer zu o.g. Zwecken. Und wenn diesen wenigen irgendwann klar wird, welche Ressourcen für eine simple Transaktion verbraucht werden, dann werden auch diese Nutzer noch mal nachdenken, bevor sie mit BTC bezahlen.  

20.07.24 08:48
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

Motox1982: "also ich kann es nicht glauben das trump plant bitcoin als reserve einzuführen?"


Mit dem Wort "Reservewährung" versucht man vermutlich den nächsten Bitcoin Hype auszulösen. ^^ Witzig wie der Bitcoin Space wieder versucht alternative Realitäten zu schaffen. Trump würde auch Wahlkampfspenden in Form von Briefmarken nehmen, wenn es praktikabel wäre. Und sicherlich würde er dann auch auf Briefmarkensammlerveranstaltungen auftreten und für seine "Spenden" werben. Aber niemand würde dann ernsthaft auf die Idee kommen, dass er EMails verbieten würde und der Briefmarke nun eine neue Bedeutung einhaucht.


 

20.07.24 08:51

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

cvr info: "Der Bitcoin wird niemals einen relevanten Platz

in der Zahlungswelt einnehmen, dazu dauert eine Transaktion zu lange und ist zu teuer. BTC taugen nur für
- Spekulation
- illegale Geschäfte im Darknet
- indirekte Devisenausfuhr
- und Spenden für Donny Trump ;-)

Daß man vereinzelt mit BTC zahlen kann, ist vor allem ein Marketing-Gag oder der Versuch, hip zu wirken (freilich ohne es zu sein). Nach meiner Kenntnis nutzt diese Möglichkeit auch fast niemand außer zu o.g. Zwecken. Und wenn diesen wenigen irgendwann klar wird, welche Ressourcen für eine simple Transaktion verbraucht werden, dann werden auch diese Nutzer noch mal nachdenken, bevor sie mit BTC bezahlen."


Reine PR. Aber das Motto heißt "Geben und Nehmen". Trump bekommt seine Spenden + Wähler und der Bitcoin Space ein nettes Narrativ. Es löst sich zwar spätestens nach der Wiederwahl in Luft auf. Aber es taugt zumindestens für einen Pump, wenn man es richtig ausschlachtet. Wir werden es bis November öfters zu lesen bekommen. Und Trump braucht Kohle und Wähler, er wird es vorher nicht auflösen.  

20.07.24 08:56

10975 Postings, 1967 Tage KornblumeVollste Zustimmung cvr info

Auch du hast den Bitcoin verstanden. Und natürlich wird wie Wahrheit wieder mal gemeldet und mit den fadenscheinigsten Begründungen wegmoderiert, wie beispielsweise: off topic, fehlender Mehrwert für andere User,

Zitat
cvr info:  Der Bitcoin wird niemals einen relevanten Platz   19.07.24 23:11 #10613  
in der Zahlungswelt einnehmen, dazu dauert eine Transaktion zu lange und ist zu teuer. BTC taugen nur für
- Spekulation
- illegale Geschäfte im Darknet
- indirekte Devisenausfuhr
- und Spenden für Donny Trump ;-)

Daß man vereinzelt mit BTC zahlen kann, ist vor allem ein Marketing-Gag oder der Versuch, hip zu wirken (freilich ohne es zu sein). Nach meiner Kenntnis nutzt diese Möglichkeit auch fast niemand außer zu o.g. Zwecken. Und wenn diesen wenigen irgendwann klar wird, welche Ressourcen für eine simple Transaktion verbraucht werden, dann werden auch diese Nutzer noch mal nachdenken, bevor sie mit BTC bezahlen  

20.07.24 09:00

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

Man kann keine kriminelle Internetwährung zur "Reserve" (was auch immer das im Detail bedeuten soll) machen. Und schon gar nicht Bitcoin mit dessen Vorgeschichte. Ich meine, es fehlen noch so viele Bitcoin aus der Anfangszeit. Alleine der "Bitcoin Schatz" von Satoshi würde dann zur jeden Reserve in Konkurrenz stehen. Und man wüsste nicht einmal, wer sich wirklich hinter dieser Konkurrenz verbirgt. Ist es eine Privatperson, ist es eine staatliche Institution, ist es ein Drogenbaron? Die Länder der Erde wären in einer totalen Abhängigkeit. Schon jetzt sieht man die krasse Manipulierbarkeit von Bitcoin. Bitcoin ist zu unsicher und bereits ungerecht verteilt für eine Reserve.  

20.07.24 09:14

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

Natürlich können sich das auch unsere Pusher aus dem Push moderierten Pusherthread so denken. Aber wir wissen ja wie es um die Ehrlichkeit mancher FinFluencer bestellt steht.  

20.07.24 10:11
1

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/...s-incident-report-following-hack


" Li.Fi gibt Details zu 11 Mio. US-Dollar schwerem Hack bekannt


Das DeFi-Protokoll Li.Fi legt die Hintergründe der Sicherheitslücke offen, die zu einem schwerwiegenden Hackerangriff geführt haben."


Das wäre mit Fiat so nicht möglich gewesen.  

20.07.24 10:12

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://de.cointelegraph.com/news/...s-incident-report-following-hack



"Bilanzierungsfehler  Coinbase hat die SEC im Nacken


Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Coinbase aufgrund seiner Buchführung für Krypto-Assets einer Untersuchung unterziehen muss, sind deutlich gestiegen. Grund dafür ist, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) gegen ein anderes Unternehmen aus der Branche vorgegangen war. Die Coinbase-Aktie reagierte am Donnerstag mit einem Minus von rund sechs Prozent."



Da wird getrickst ohne Ende. Was für ein Sumpf.  

20.07.24 10:13

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

https://taz.de/Saechsischer-Krypto-Schatz-verkauft/!6024547/


"Von Bitcoins zu Euros

Die sächsische Justiz beschlagnahmte das Kryptovermögen der Plattform movie2k – und verkaufte es. Jetzt ist ungewiss, was mit dem Erlös passiert."


Gibt doch sicher genügend Löcher in den Finanzen.  

20.07.24 10:26

1437 Postings, 323 Tage cvr infoGenau so sehe ich das auch

Edible: Thema   08:51 #10615

"Reine PR. Aber das Motto heißt "Geben und Nehmen". Trump bekommt seine Spenden + Wähler und der Bitcoin Space ein nettes Narrativ. Es löst sich zwar spätestens nach der Wiederwahl in Luft auf. Aber es taugt zumindestens für einen Pump, wenn man es richtig ausschlachtet. Wir werden es bis November öfters zu lesen bekommen. Und Trump braucht Kohle und Wähler, er wird es vorher nicht auflösen.  "

Und wenn die reingelockten Käufer gegen Jahresende dann ernüchtert werden, kann man sich vorstellen wohin der BTC dann wieder fällt.  

20.07.24 11:28

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

Ja, das ist dieses typische "Auf Sand gebaut".  

20.07.24 11:33

11439 Postings, 1708 Tage EdibleThema

Aber diese leeren Werbeversprechen kennt man ja von Bitcoin. Die reichen meist für einen Pump, werden aber auch schnell wieder von der Realität kassiert. Wie z.B. Inflationsschutz, sicherer Hafen, Gold 2.0, digitales Gold etc pepe.    

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
423 | 424 | 425 | 425  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Krypto Erwin, McTec, minicooper