PayPal - entfesselt

Seite 1 von 242
neuester Beitrag: 29.02.24 00:07
eröffnet am: 08.08.15 19:57 von: Bremerin Anzahl Beiträge: 6027
neuester Beitrag: 29.02.24 00:07 von: Anderbruegg. Leser gesamt: 1837406
davon Heute: 1440
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242  Weiter  

08.08.15 19:57
13

236 Postings, 3282 Tage BremerinPayPal - entfesselt

Hallo!

Die Firma PayPal hat nach der Ablösung von eBay nun neue Möglichkeiten und Restriktionen. Mir geht es darum in diesem Forum die Entwicklung und Möglichkeiten zu diskutieren - sich über die Einschätzung der Performance auszutauschen und Erwartungen an das Unternehmen auszutauschen.

Viel Spaß und steigende Kurse!

Stay Strong - stay long.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242  Weiter  
6001 Postings ausgeblendet.

26.02.24 12:50

18 Postings, 4 Tage HandtuchhalterLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.02.24 09:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam-ID

 

 

26.02.24 13:08
1

18 Postings, 4 Tage HandtuchhalterLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.02.24 09:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam-ID

 

 

26.02.24 14:10

4708 Postings, 5085 Tage hartigan83Witzige Analyse in

Dem Video... Ahja, Chancen auf die 180/200 Dollar. Klaro.... In 2035/2040? Denke auch, kommt eine Korrektur, kann es auch bei PayPal nochmal runtergehen, auch 24%...
Leide stehen bei PayPal keine News an in nächster Zeit, somit wir kein großer Kauf kommen vor der nächsten Korrektur. Von hier aus zu fallen ist echt mies...  

26.02.24 14:33

306 Postings, 168 Tage flx4eine News

hat den Charakter dass sie eben ungeplant kommt :)

Zum Thema Charttechnik: Desto mehr sie anwenden bei einem Wert, desto mehr wird im Verhältnis natürlich auch die zukünftigen Kurse aussehen. Gerade wenn es keine News gibt. Self-Fulfilling Prophecy eben :)  

26.02.24 15:11

621 Postings, 1668 Tage tomwe1hartigan

hör mal mit dem furchtbaren Gejammer auf, Du bist ja bald das Pendant zu Daniel im Apple Forum, Börse geht oft nicht von heute auf morgen, aber ob Du das noch lernst....

Meine Devise, einfach kaufen und liegenlassen und nicht stündlich auf den Kurs schauen.

So long,

Tom  

26.02.24 15:17

367 Postings, 2897 Tage perannumNeuer Chief Marketing Officer

Geoff Seelej wird neuer Chief Marketing Officer von Paypal.
Guter Typ ;-)

https://newsroom.paypal-corp.com/...PayPal-as-Chief-Marketing-Officer
 

26.02.24 15:22
1

3284 Postings, 1346 Tage slim_nesbitEs geht auch gar nicht darum


ob Chart oder Fundamentalanalyse. Beides gehört in die Aktienanalyse.  Das ist auch nicht meine Erfindung.
Jede gute, kommerzielle Handelssoftware macht mittlerweile beides, sie selektiert Dir jedes noch so kleine oder große Papier nach zig von Dir festgelegten Auswahlkriterien im Bereich der Finanz- und Fundamentaldaten oder gar anhand von Rankingtools, dann kannst Du Dir daraus eine WL-mit Pingfunktion machen und anschließend algobasiert handeln. (nur der Vollständigkeit halber, das kompensiert keine Wissenslücken).


Dass sich eine Menge mit den Anwendern erhöht ist keine selbsterfüllende Prophezeiung sondern Gymnasialmathematik Sek II, die Ereignismengen sind immer Teil der  Ergebnismenge.
Was die News anbelangt, so könnte man theoretisch mit Wissen und Taschenrechner bewaffnet, den news und deren Auswirkung, Tragweite und Gewichtung entsprechend Kräfte wie Vektoren zuordnen und daraus wieder Axiome machen, um sie so wieder in einen Tradingfaktor zu überführen. Aber das ist für den Retailer insofern unnütz, als dass das Smartmoney simple Strategien verfolgt, drei bis fünf Kriterien mehr nicht. Und gegen jene zu handeln, ist Kappes.

Allerdings werden "Nachrichten" häufig auch von Market Makern genutzt, um zu hebeln, wird der ein oder andere hier ja schon schmerzhaft festgestellt haben,
das nur zum Thema sachlich falsch liegen ;-)


Aber darum gings es hier ja nicht, oder? Sondern eher um den klassischen Forumsschuss aus der Hüfte; mit sowas hätte man noch in der Zeit der XT-s oder 286er irgendwo am Tresen ein Punkt machen können, aber heutzutage ist das nicht mal mehr oldschool, sondern Lücken im Elementarwissen des Aktienhandels.

An dieser Stelle endet heute der Telekolleg Aktienhandel im Westen.
 

26.02.24 15:30

12 Postings, 172 Tage HonkytonkyChart

das ist doch reine Kaffeesatz
leserei. Hier wird Zukunft gehandelt! Und fürs gewesene gibt's nix  

26.02.24 16:40
1

18 Postings, 4 Tage HandtuchhalterLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.02.24 09:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam-ID

 

 

27.02.24 11:02

4708 Postings, 5085 Tage hartigan83Wow

Dachte meine Zoom kacken nach den Zahlen auch ab, scheint aber richtig gut zu laufen. Hab ja wohl auch mal Glück ;)

Mal sehen wie PayPal die Woche übersteht  

27.02.24 11:05
2

6 Postings, 13 Tage Renke Fisch@slim_nesbit

#26.02.24 15:22

Hach slim,

jetzt übertreibst du komplett.
Du gehst "Aktienhandel" hauptberuflich nach.
Von Hobbyanleger*innen nun all das zu ver-
langen, was in deinem Post steht, ist realitäts-
fremd.
Fernerhin existieren Menschen, die weder
über Abitur noch über ein Hochschulstudium
verfügen, vom Aufwand in rein zeitlicher
Hinsicht ganz zu schweigen.
Du beschäftigst dich offensichtlich den ge-
samten Arbeitstag mit Börse, die meisten
Forenuser handeln jedoch neben ihrer be-
ruflichen Tätigkeit, die womöglich eine
völlig "fachfremde" ist. Somit verwechselst
du regelmäßig hauptberuflichen, profes-
sionellen Aktienhandel mit Hobby-Anlegerei.

Selbstverständlich hilft's, viel zu wissen, vor
allem an der Börse, einem Ort, an dem jeder
Marktteilnehmer versucht, dem anderen Geld
aus der Tasche zu ziehen, zu übertreiben
braucht man's deshalb trotzdem nicht.
Diesbezüglich fehlt dir Augenmaß, du vorver-
urteilst zu schnell, bist viel zu intolerant.
Nicht alle Kleinanleger*innen befinden sich
auf deinem professionellen Stand oder werden
diesen je erreichen.

Beispielsweise reiten Politolog*innen auch nicht
ständig auf deiner Unzuverlässigkeit im Hinblick
auf Politik herum, deine kolossalen politischen
Fehlinterpretationen und Fehlschlüsse werden
hier nicht andauernd gerügt; vorsichtshalber
äußerst dich dahingehend gar nicht mehr, weil
dir wiederum umgekehrt begründete Kritik
missfällt.  

27.02.24 12:54

2915 Postings, 2436 Tage FrühstückseiLeider haben

Charts, Linien, Striche und Algo im Prinzip das Börsengeschehen komplett übernommen - die Aktie die jeweils dahinter steht ist doch beliebig austauschbar.
Wenn ich einem Bekannten der nichts mit Aktien zu tun erklären soll warum man eine Aktie nicht jetzt sondern erst bei Überschreiten eines Wiederstandes kaufen soll dann würde der mir sagen:
"Warum denn erst dann, dann ist die Aktie doch schon 5% teurer?"  

27.02.24 17:32
1

5235 Postings, 4094 Tage MotzerChartanalyse: manches ist erklärbar

Ich denke, vieles funktioniert nicht so richtig. Man merkt es erst, wenn man auch mal rückwirkend prüft, ob sich eine "Prognose" bewahrheitet hat. Natürlich würden die Charttechniker sagen: "wir erstellen keine Prognosen, sondern nur Szenarien nach bestimmten Wahrscheinlichkeiten". Aber das sind Wortklaubereien.

Es gibt aber Dinge, die sich tatsächlich begründen lassen. ich nehme als Beispiel mal den "Widerstand", also eine Linie, an der der Kurs beim Weg nach oben immer wieder nach unten abprallt.

Er lässt sich psychologisch begründen. Wenn eine Aktie längere Zeit in einem Abwärtstrend gefallen ist, sind viele Anleger mit ihrer Position im Minus. Viele verlieren dann irgendwann das Vertrauen in die Aktie und wollen sie so schnell wie möglich aus ihrem Depot rauswerfen. Was tun? Man wartet so lange, bis man mit der Aktie bei +/- 0 ist, damit man sie ohne Verlust verkaufen kann.

Beim Kursanstieg nutzen viele "geschädigte" Anleger die Gelegenheit zu verkaufen. Dieser Verkaufsdruck führt dazu, dass die Aktie kaum steigt. Sie prallt immer wieder an markanten Stellen (Widerstandslinien) ab.

Wer eine Aktie "billig" kauft, in der Hoffnung, dass sie bald wieder steigen wird, wird oft schwer enttäuscht. Oft ist es besser Aktien "teuer" zu kaufen, auch wenn es einem widerstrebt.
 

27.02.24 22:14
1

6609 Postings, 8051 Tage BossmenOkay

gelber Kanal verlassen, 100TL unterstützt weiter gut, nächste Gegner 50TL, 200TL. Umsätze trocknen aus, der Anstieg steht auf tönernen Füßen.  
Angehängte Grafik:
unbenannt3.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
unbenannt3.jpg

28.02.24 07:25

621 Postings, 1668 Tage tomwe1Bossmen

Step by step, mehr gibt es nicht hinzuzufügen.

Long and strong,

Tom  

28.02.24 12:24

4708 Postings, 5085 Tage hartigan83Der Markt ist sowas

Von überhitzt ... Egal wo man hinschaut... Korrektur kommt, auch bei PayPal....  

28.02.24 16:21

36 Postings, 1382 Tage Hyper87@ hartigan

Da gebe ich dir ausnahmsweise mal
Recht. ;-)
Eine ca 10% Korrektur in den Indizes wäre mehr als Gesund für den Gesamtmarkt. Auf blasenänliche Zustände hab ich keine lust. Erst denkt man die Märkte kommen nie mehr runter und alles ballert nach oben und dann kommt ein unvorhergesehenes Ereigniss und dann krachts richtig. Panik im Markt würde Paypal wesentlich mehr schaden als eine gesunde korrektur im Gesamtmarkt.  

28.02.24 16:22

36 Postings, 1382 Tage Hyper87ich denke aber...

Saisonal bedingt sollten wir so langsam in die Korrektur laufen. Die Zinssenkungsfantasien rücken immer weiter nach hinten. Aktuell rechnet man nur noch mit 75 Basispunkten also 3 senkungen ab Juni.  

28.02.24 19:09

4708 Postings, 5085 Tage hartigan83Korrektur

Startet jetzt. Stellt euch auf 50 USD ein  

28.02.24 20:08
1

1493 Postings, 2910 Tage andanteHartmann...

.. also wirklich, das reicht nicht. Du bist noch viel zu positiv. Leg Dich doch bitte mal etwas mehr ins Zeug, sonst wird meine Kaufmarke bei knapp über 51 nie erreicht. Ich zähle auf Dich! :)  

28.02.24 20:39

4708 Postings, 5085 Tage hartigan83Ende Gelände

Schöne Kerze heute. Freut euch auf die 46 Euro... Lächerlich...  

28.02.24 21:56
1

36 Postings, 1382 Tage Hyper87@ hartigan

Auf welcher Zeitebene? Tageskerzen? Und was soll daran so schlimm sein.? Und warum 46€? Erkläre es doch mal uns allen. Oder sind das nur wieder hassparolen weil du heute mal wieder Geld an der Börse verloren hast?  

28.02.24 22:24

621 Postings, 1668 Tage tomwe1Hyper

Du sprichst mir aus der Seele, dieser Typ macht jeden Tag eine neue Fahne auf, furchtbar, das soll ein Investor sein, ziemlich lächerlich, mehr sage ich da nicht mehr zu.

Paypal ist derzeit in einer leichten up Bewegung, das ist auch vollkommen ok so.

So Long,

Tom  

28.02.24 22:44

513 Postings, 6627 Tage BrotkorbHartigen?

Den kann man doch blocken.  

29.02.24 00:07
1

826 Postings, 1783 Tage AnderbrueggeCharttechnik ist mitunter ganz hilfreich

weil sich eben viele Anleger daran orientieren und handeln, aber es ist auch immer nur ein Blick in die Vergangenheit, den man nicht so einfach in die Zukunft fortschreiben kann. Nur eine einzige relevante Nachricht zum Unternehmen mach das ganze obsolet und Widerstände oder Unterstützungen lösen sich einfach in Luft auf.

Wichtiger als Charttechnik sind die fundamentalen Daten eines Unternehmens und die Aussichten des jeweiligen Geschäftsmodells.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben