Borussia Dortmund: Talk Thread für alle

Seite 1 von 416
neuester Beitrag: 30.11.22 21:59
eröffnet am: 24.02.15 23:14 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 10390
neuester Beitrag: 30.11.22 21:59 von: halbgottt Leser gesamt: 1512951
davon Heute: 44
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
414 | 415 | 416 | 416  Weiter  

24.02.15 23:14
33

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttBorussia Dortmund: Talk Thread für alle


Dieser Thread ist für alle da: Sportinteressierte, BVB Aktien Interessierte, Optimisten, Pessimisten, Realisten, BVB Hater, BVB Fans, Quatschposter, Chart Interessierte, Fundamental Interessierte, Sonstwie Interessierte.

Natürlich gäbe es auch für jede Spezie einen extra Thread. Die Grundidee dieses Thread ist aber:

Niemand wird durch den Thread Ersteller ausgesperrt, es sein denn, die Forum Mehrheit wünscht dies. Ist ganz einfach:

Man schreibt, "ich möchte, daß der Forist XY hier ausgesperrt wird"

Wer dafür mindestens sieben grüne Daumen bekommt, dessen Wunsch wird erfüllt, der Rest kann weiter schreiben, wie er lustig ist!!!

Es gibt auch noch andere Threads, dies ist aber der Talk Thread für alle.
Moderation
Zeitpunkt: 28.02.15 23:44
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum - wie der Thread-Titel schon sagt: Talk-Thread

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
414 | 415 | 416 | 416  Weiter  
10364 Postings ausgeblendet.

21.11.22 13:15

1160 Postings, 562 Tage insideshWatzke

Wink mit dem Zaunpfahl:

,,Watzke erinnerte die Aktionäre an den Kurs des BVB-Papiers mit über 10 Euro von vor der Pandemie. "

https://finanzen.net/nachricht/...an-kurswert-von-vor-corona-11926507  

21.11.22 14:25

1160 Postings, 562 Tage insideshJHV

Hans-Joachim Watzke über den Aktienwert: „Wenn man sieht, dass wir weiterhin sehr seriös aufgestellt sind, was für Immobilien wir haben. Und eine Mannschaft, in der zwei, drei Spieler schon fast den Wert des Börsenwertes haben. Aber am Ende entscheidet es der Markt.“

Thomas Treß über die Dividende-Politik: „Ziel ist es, den Verlust am Ende des laufenden Geschäftsjahres auf Null zu stellen und 23/24 wieder die Dividenden-Fähigkeit herzustellen.“

Thomas Treß über den Aktienkurs: „Vor Corona hatten wir einen Kurs von zehn Euro, dann ist er um 40 Prozent eingebrochen. Diese Unsicherheit hat sehr lange angehalten.“  

21.11.22 15:03

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttPersonalkostenquote

Personalaufwandsquote in 22/23 soll inkl Transfers auf knapp 44% sinken
So wurde es von CFO Thomas Treß auf der Generaldebatte der HV beantwortet.

Eine sehr sehr deutliche Verbesserung, natürlich auch Ex-Transfers. Letztlich genau wie von mir vermutet.  

21.11.22 15:04

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttZuschauerkalkulation

BVB hat konservativ 90% Zuschauerauslastung für die Prognose berechnet. Momentan liegt die Quote klar darüber  

21.11.22 15:05

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttdurchschnittlicher Ausgabekurs aller BVB Aktien

durchschnittlicher Ausgabekurs aller BVB Aktien seit dem Jahr 2000 liegt z.Z. bei ca 4,80 sagt CFO Thomas Treß. Treß zeigt sich zuversichtlich, daß diese Marke überschritten werden könnte  

21.11.22 15:27

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttGrundsätzliches zur Kostenstruktur

Der prognostizierte Nettogewinn liegt trotz der klar besseren Kostenstruktur für den Kader in 22/23 zwar noch niedrig, aber dies liegt halt an der Energiekrise, was ja nicht vom Unternehmen verschuldet wurde. Ansonsten hätte der Nettogewinn direkt zweistellig prognostiziert werden müssen. Treß hat die Energiekosten sehr detailliert erläutert, ich folge seinen Annahmen bzgl. Energiekosten im folgendem Geschäftsjahr.

Unterm Strich verbessert sich das Nettoergebnis in Nach-Coronazeiten ggü den Coronaojahren wie erwartet superdeutlich, was natürlich auch der guten Kostenstruktur geschuldet ist, man hat hier letztlich bessere Verhältnisse als noch  vor Corona. Im Jahr 2017/18 lag die Personalkostenquote Ex-Transfers bei knapp 60% das wird sich definitiv verbessern.

 

21.11.22 17:00

1160 Postings, 562 Tage insideshKlub WM

Soll ab 2025 stattfinden, wird wohl wesentlich attraktiver als die normale WM!

Allgemein gab es einige spannende Aussagen von Watzke und Treß im Bezug auf die Finanzen vom BVB.

Bellingham heute mit dem Tor zum 1:0 für England, wird immer teurer der Junge;)

180Mio für Bellingham im Sommer....? ;)  

22.11.22 08:16

1160 Postings, 562 Tage insideshLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.11.22 14:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Quelle hinter Bezahlschranke

 

 

22.11.22 09:20

56 Postings, 1410 Tage redmachineKlub WM

Aus UEFA werden vermutlich 8 Teams an dieser "Klub WM" teilnehmen. Warum sollte der BVB überhaupt dabei sein? Egal wie die Qualifikation dafür ausschaut.  

22.11.22 11:52

1160 Postings, 562 Tage insideshKlub WM

Watzke hatte dieses nicht umsonst angesprochen und gesagt, dass sich diese Klub WM für den BVB sehr lohnen kann.

8 Klubs aus der UEFA sind die Teilnehmer des Champions Viertelfinales oder die besten 8 der letzten 5 Jahre. Auch da hat der BVB Chancen.

Viel gewichtiger ist jedoch die Champions League Reform 24, damit wird man neben Sponsoring und Marketing die größten Umsatzanstiege generieren!  

22.11.22 12:01

11764 Postings, 4322 Tage halbgottt@redmachine

Watzke thematisierte die Klub WM, weil dort künftig statt 8 dreimal so viele Mannschaften teilnehmen sollen, nämlich 24. Das passiert aber erst ab dem Jahr 2025, ist also in der jetzigen Situation nicht so wichtig.
https://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/...ub-wm-id300131532.html

Es sind eher grundsätzliche Aussagen. Es wird ja permanent unterstellt, Fussball wäre keine Wachstumsbranche mehr? Ganz grundsätzlich ist eher das Gegenteil der Fall, das künftige Wachstum wird sogar stärker ausfallen. Champions League Reform als größter Wachstumsimpuls überhaupt wurde oft genannt, dann diese Klub WM. TV Auslandsvermarktung wurde bei der HV auch thematisiert. Die Einnahmen daraus gingen aufgrund der Corona Krise zurück, nun wird unter neuer Führung bei der DFL daraufhin gearbeitet, daß Deutschland zumindest in die Nähe des Niveaus kommen könnte von Spanien, dazu müssten sich diese Einnahmen direkt verdreifachen. Von der Premier League muss man da gar nicbt sprechen, die sind Lichtjahre entfernt.

TV Staffelvertrag für die Inlandseinnahmen wurde auch thematisiert.

In diesem Jahr wird BVB wahrscheinlich einen Rekordumsatz von 400 Mio Ex-Transfers generieren, aber es wurde bei der Bilanzpressekonferenz in Aussicht gestellt, daß der Umsatz Ex-Transfer schon sehr bald bei 500 Mio Ex-Transfer liegen könnte, also völlig unabhängig von der Klub WM.  

22.11.22 12:21

56 Postings, 1410 Tage redmachineKlub WM

Es werden insgesamt 24 Teams sein. Aber nur 8 aus Europa (UEFA):

https://www.sportschau.de/fussball/...raetsel-um-die-zukunft-100.html

Daher wird die Qualifikation alles andere als leicht.
 

22.11.22 13:42

11764 Postings, 4322 Tage halbgottt@redmachine

ja, richtig. Es ist spekulativ. Da es um 2025 geht, ist es eh spekulativ und nur ein Aspekt unter sehr vielen. Wenn statt 8 Mannschaften aus Europa 24 teilnehmen würden, würde das mit dem aktuellem Aktienkurs nichts besonderes machen können.

Bezogen auf die Aktie geht es mir um alle Nachrichten zur Branche insgesamt.  

22.11.22 14:08

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttLeerverkäufe

Neuigkeiten zu den Leerverkäufen, die Gebühren steigen heute stark an, nämlich auf 5,6%

Zum Postingverhalten bei diesem Thema: Diejenigen, die dieses Thema für nicht relevant halten, schreiben insgesamt ca 5x so häufig und thematisieren dabei naturgemäß kaum irgendwelche Neuigkeiten.  

22.11.22 14:18

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttkurze Zusammenfassung der gestrigen HV

das BVB spezifische Wachstum betreffend:

- trotz angeblich sinkendem BVB Interesses sind die Mitgliederzahlen um 9000 gestiegen, auf heute 168.000

- Treß benennt das Verdopplungspotential bei den Spieltagseinnahmen, da letzte Saison nur durchschnittlich 38 Tausend Zuschauer kam, BVB kalkuliert sehr konservativ mit 73 Tausend Zuschauern pro Spiel

- TV Staffelvertrag bei den Inlandseinnahmen wird erneut benannt

- TV Auslandsvermarktung wird von Watzke thematisiert, dabei bleibt er sehr vage. Aufgrund anderer Quellen (neue DFL Führung) ist aber die Zielsetzung hinlänglich bekannt, es wird eine Verdreifachung dieser Einnahmen angestrebt. BVB bekommt z.Z. 17 Mio jährlich. DFL will die TV Rechte teilweise für einen Milliardenbetrag zeitweise verkaufen, damit dieses Ziel kurzfristig erreicht werden kann.

BVB Kostenstruktur:

Treß beantwortet bei der Generaldebatte die Frage zur Personalkostenquote. Im letzten Geschäftsjahr lag die Personalkostenquote inkl Transfers bei über 50%, aber im laufendem Geschäftsjahr sinkt die Pdersonalaufwandsquote auf knapp 43%.

Meine Interpretation dieser Aussage:
Das passt bestens zur Gewinnentwicklung. Obwohl man im ersten Quartal lediglich 2 Mio höhere Nettoeinnahmen aus Transfers hatte, wird ein um 40 Mio verbessertes Ergebnis ggü dem Vorjahr erwartet. Eben weil sich die Kostenstruktur stark verbessert hat.
 

22.11.22 15:36

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttWatzke zur erneuten CL Qualifikation

bei der gestrigen Generaldebatte auf der Jahreshauptversammlung der Aktionäre zeigte sich Watzke 100% überzeugt davon, daß die erneute CL Qualifikation geschafft werden würde.

Ich finde es einigermaßen dämlich, auf einer Aktionärsversammlung von 100% Wahrscheinlichkeit zu sprechen, es hat was unsachliches Fanboymäßiges. Es gibt immer ein Risiko, die CL Qualifikation zu verpassen, auch wenn man jetzt 8 Punkte Vorsprung hätte. Folglich geht es immer darum, wie hoch dieses Risiko ist und welches Chancen-Risiko Profil man folglich hätte und natürlich auch darum, wie hoch man die faire Bewertung für einen Euro League Verein ansetzen würde müssen.

Interessant fand ich aber die Begründung von Watzke für seine optimistische Annahme. BVB würde gegen jede Mannschaft von Platz 2 bis 8 ein Heimspiel haben, was ein klarer Vorteil sein müsse, weil in Heimspielen mehr gepunktet werden würde. Er bringt also das gleiche Argument wie ich es schon vor Wochen tat. Aha.  

23.11.22 10:42

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttNeuigkeiten zu den Leerverkaufsgebühren

Die Gebühren für Leerverkäufe stehen jetzt wieder bei 3,8%. Immer noch unverhältnismäßig hoch, aber ich finde einen anderen Punkt mittlerweile bezeichnender:

Daß sich so dermaßen oft die Gebühren und die angebotenen Stückzahlen ändern, sehr im Gegensatz zu anderen Nebenwerten, ist für mich ein klares Indiz dafür, daß unter der Meldeschwelle hochaktiv rumgemacht wird. Das wird aber kaum lohnenswert sein können, denn viele andere Nebenwerte performen extrem schlechter.

Direkt nach der Niederlage gegen Gladbach und damit zu Beginn der Winterpause gab es bei der BVB Aktie verhältnismäßig höhere Umsätze als sonst. Dies wurde also zum Eindecken genutzt, die Eindeckung wurde bald danach gemeldet und fand zu 50 Cent höheren Aktienkursen statt, als bei der Erhöhung der Leerverkaufsquote. Das muss jetzt nicht heissen, daß der Aktienkurs bei jeder weiteren Eindeckung ebenso jeweils weitere 50 Cent steigen würde, ist völlig klar.

Aber

Der Leeerverkäufer braucht offensichtlich schlechte Nachrichten, um sich günstig eindecken zu können. Irgendwelche Niederlagen werden es in der spieltagsfreien Zeit nicht sein können und wie sich der Aktienkurs in der spieltagsfreien Zeit jahrelang immer wieder entwickelt hat, brauche ich niemandem mehr zu erklären, oder???

Hätte es die Kursentwicklung in der Sommerpause nicht gegeben, stünde der Aktienkurs jetzt unter 0. Deutlicher geht es kaum!! In der Winterpause gab es in früheren Jahren auch sehr zuverlässig eine positive Kursentwicklung, diese war aber weniger ausgeprägt als in den Sommerpausen, natürlich auch weil die Winterpause gemeinhin viel kürzer ist. Die jetzige Winterpause ist aber richtig lang!

Wie gesagt, es ist trotzdem nur ein Nebenaspekt. Die fundamentalen Aussagen bei der HV, insbesondere zur prognostizierten Zuschauerauslastung bei 73.000 und der Pearsonalkostenquote sind allemal wichtiger.
 

25.11.22 17:26

1160 Postings, 562 Tage insideshBellingham

Sein Wert steigt immer weiter.....

,,Weil Bellingham auch als Denker und Lenker glänzte, stehen die Interessenten Schlange. Liverpool, Manchester City, Manchester United, Real Madrid - sie alle sind im Gespräch. Entsprechend hoch sind die kolportierten Summen. "Bellingham wurde schon vor der WM für 100 Millionen gehandelt. Gut möglich, dass Dortmund demnächst das Doppelte verlangt", schrieb Bryan Robson in seiner "Daily Mail"-Kolumne. Der Ex-Nationalspieler sprach von Pfund, wohlgemerkt, also nach der Erhöhung von bis zu 230 Millionen Euro."

https://www.n-tv.de/sport/fussball-wm/...Problem-article23741585.html


Sollte Bellingham im Sommer wechseln, wird der BVB den höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte verzeichnen!!!!  

29.11.22 21:05

1160 Postings, 562 Tage insideshVergleich BVB - Juventus

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-juventus-turin-11946719

Juve mit grauenhaften Zahlen, Ermittlungen und erneuter Zwangsabstieg droht.....

Juventus hat trotzdem eine Marktkapitalisierung von 700Mio, also bald doppelt so viel wie der BVB.....

BVB dagegen mit duper finanziellen Zukunftsaussichten, daran sieht man dass die BVB-AKTIE extrem unterbewertet ist!  

30.11.22 16:31

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttGebühren für Leerverkäufe

die Gebühren steigen wieder, jetzt 4,4%
Unter der Meldeschwelle scheint richtig viel los zu sein, sonst würde es nicht ständig so viele Veränderungen geben. 4,4% ist verhältnismäßig viel zu viel

https://iborrowdesk.com/report/BVB.LN  

30.11.22 17:31

1160 Postings, 562 Tage insideshBei Shorteurope.com

Sieht man, dass viele Leerverkäufer noch ,,ongoing", also unterhalb der Meldeschwelle, unterwegs sind.

Diese sind dann auch aktiv beim leerverkaufen dabei, deswegen wahrscheinlich auch die ständigen Anpassungen bei den Leerverkaufsgebühren.


https://shorteurope.com/...sellschaft%20Auf%20Aktien&land=germany  

30.11.22 21:24

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttLeerverkäufer

@Insidesh, jeder der bisherigen Leerverkäufer ist ongoing, weil nicht meldepflichtig bis 0,00% eingedeckt wird. Unter der Meldeschwelle könnte aber jeder der bisherigen längst eingedeckt haben, "ongoing" ist also überhaupt nicht relevant.
Daher finde ich nur die sehr vielen Wechsel bei den angebotenen Stücken und deren Gebühren interessant. Ist aber auch nur ein spekulatives Indiz, weiter nix.

Heute gab es in der XETRA Schlussauktion 118.796 gehandelte Stück beim Tageshoch. Eindeckungen? Wir wissen es nicht. Aber wenn dann irgendwann wieder mal eine Schwelle überschritten wird und der Aktienkurs nicht direkt aus dem Quark kommt, haben die vielen Pessimisten dann wieder Schnappatmung? So wie beim letzten Mal, als Voleon zwischendurch eindeckte, gleichzeitig aber der Aktienkurs nicht direkt stieg, weil GSA Capital Partners gleichzeitig leerverkaufte?  

30.11.22 21:49
1

1160 Postings, 562 Tage insidesh@halbgottt

Leider sind Leerverkäufe erst ab 0,5% meldepflichtig. Dass Leerverkäufer hier sehr aktiv sind liegt aber auf der Hand.  

30.11.22 21:59

11764 Postings, 4322 Tage halbgotttLeerverkäufer unter der Meldeschwelle

da war jedenfalls die Quelle Ihor Dusaniwsky wesentlich aussagekräftiger:

"BVB GR short interest is $8.94 million, 2.12 million shares shorted, 2.80% SI % Float"

Momentan werden wahrscheinlich insgesamt immer noch über eine Million Aktien leerverkauft, bei den mittlerweile deutlich höheren Gebühren sind Eindeckungen in den nächsten Wochen und Monaten sehr wahrscheinlich.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
414 | 415 | 416 | 416  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AKTIENPROFI1990, Anonym123, cally1984, David Yuan, Der Tscheche, EG33, XL10