Überrollt NIO bald Tesla?

Seite 344 von 350
neuester Beitrag: 22.02.24 18:12
eröffnet am: 12.09.18 12:45 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 8746
neuester Beitrag: 22.02.24 18:12 von: Geo Sam Leser gesamt: 2937355
davon Heute: 780
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 342 | 343 |
| 345 | 346 | ... | 350  Weiter  

30.11.23 09:46

3675 Postings, 6316 Tage K.PlatteLadestandorte und Ausbau im Oktober der

Fahrzeughersteller. NIO Power sollte schon zum Jahresende der größte Ladenetzbetreiber im Land sein, also auch unter denen die keine Fahrzeuge herstellen. Ich habe den Analyst in den Ohren der meinte Teslas Ladenetz wäre 1Billion $ wert. LOL

https://f.video.weibocdn.com/o0/...=STGm4HMhUH&KID=unistore,video

-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."
Angehängte Grafik:
unbenannt1.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
unbenannt1.jpg

30.11.23 16:36

18655 Postings, 936 Tage Highländer49NIO

Besteht die Gefahr, dass der Batterietausch-Spezialist schon wieder seine Prognosen über Bord werfen muss? Die neue Partnerschaft könnte die Rettung sein.
https://www.finanznachrichten.de/...partnerschaft-die-rettung-486.htm  

30.11.23 17:05
2

445 Postings, 5960 Tage Phaetonzu #8577

In dem Bericht von "Finanznachrichten" wird jedoch ein gravierender Fehler gemacht.
Dort steht zu lesen "Im Gegensatz zu den Millionen von Ladepunkten, die E-Autofahrern weltweit zur Verfügung stehen, ist das Netzwerk von NIO noch sehr überschaubar."
Die Fahrzeuge von NIO können jedoch ebenfalls diese Millionen von Ladepunkten nutzen, sie sind ja nicht nur auf die eigenen Wechselstationen beschränkt. Ein NIO kann ja auch normal an einer Ladesäule geladen werden, dies scheinen etliche Leute zu ignorieren.
Wenn ich einen NIO besitzen würde, dann wäre für mich höchstwahrscheinlich das Laden an einer Wallbox auch die Normalität und ich würde eine Wechselstation allenfalls bei einer längeren Fahrt nutzen, wenn diese Station in etwa auf dem Weg liegt. Aus diesem Grund braucht das Netz der Wechselstationen auch nicht so dicht sein, vorwiegend entlang der Autobahnen. Innerhalb von Städten sehe ich da nur wenig Bedarf, allenfalls in Großstädten.  

30.11.23 17:11
2

445 Postings, 5960 Tage Phaetonautonomes Fahren

https://cnevpost.com/2023/11/30/...pping-battery-automatically-video/

schon beeindruckend, zumal bei Dunkelheit und in einer so verwinkelten Straße, fast ohne Bodenmarkierungen.
Da wird man in Zukunft seinen NIO selbsttätig zum Batterietausch schicken können :-)  

02.12.23 19:38

6975 Postings, 3019 Tage Winti Elite BMuss Nio nächste Woche den Konkurs anmelden ?

02.12.23 19:39

6975 Postings, 3019 Tage Winti Elite BPhantom

Das ist nichts schau dir mal an was Tesla kann !  

02.12.23 20:53

810 Postings, 504 Tage Geo SamSeine Besitzer umbringen?

Jetzt auch NIO? LOL  

04.12.23 08:20
2

4971 Postings, 1354 Tage Micha01die Produktionszahlen sind einfach nicht gut genug

so viele Modelle und dennoch nur 16k sogar etwas weniger als im Oktober in China. EU Absatzzahlen sind nicht wirklich vorhanden siehe EU-EV´s.
Die Kosten fressen alles auf, wird man sehr stark in den nächsten Zahlen sehen.

Und da die Großen US Fonds sich von China Titeln trennen, glaube ich gerade nicht an einen return der Aktie. Chart sieht grausam aus, Boden nicht erkennbar
Kreditgeber, woher sollen die kommen? Naja vielleicht erbarmen sich Changan oder Geely.

In  mein Augen sehr hohes Risiko in der Aktie. Sonst kann man in meinen Augen vieles aussitzen, hier denke ich persönlich, dass Verluste realisieren besser ist.

Oder anders, warum sollte die Aktie steigen?  

05.12.23 12:55

524 Postings, 7872 Tage Dr.StockZahlen sind schlechter als erwartet, aber

NIO steigt (vorbörslich Nasdaq).... Mal sehen, was die Amis daraus machen....

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...oessert-verlust-12999209

 

06.12.23 08:20

634 Postings, 1279 Tage Sergio44Nio: E-Auto-Startup

Nio: E-Auto-Startup aus China meldet deutliches Umsatzwachstum und kauft Produktionsanlagen von JAC.

https://www.it-times.de/news/...en-von-jac-157088/?utm_source=Website  

06.12.23 11:20

18655 Postings, 936 Tage Highländer49NIO

Gibt es gute Nachrichten vom chinesischen E-Autobauer?
https://www.finanznachrichten.de/...len-gute-nachrichten-sein-486.htm  

06.12.23 17:29

445 Postings, 5960 Tage PhaetonDie Bewertungen

der Analysten fallen ganz unterschiedlich aus. Da gibt es einerseits vernichtende Urteile, wie z.B. der Analyst von "Finanznachrichten", der NIO kaum eine Überlebenschance gibt, weil sie seiner Meinung nach als Startup kein Wachstum mehr generieren. Man fragt sich allerdings, wie lange ein Unternehmen überhaupt als Startup zu bezeichnen ist? Schließlich gibt es NIO schon beinahe 10 Jahre.
Die "Deutsche Bank" hingegen sieht die Entwicklung viel positiver. Die Kostensenkungen zeigen erste Erfolge und das dritte Quartal war immerhin das beste der Firmengeschichte. Außerdem sind die Allianzen mit Changan und Geely bei den Wechselstationen hervorzuheben und die  Entwicklung des ersten Modells der Sub-Marke ALPS liegt auch voll im Zeitplan. Weiterhin wurden die Produktionsstätten von JAC übernommen, was sich in Zukunft auch als positiver Kostenfaktor bemerkbar machen wird und es soll am NIO-Day Ende Dezember ein neues Flagship-Modell vorgestellt werden. Das hört sich Alles nicht gerade danach an, als wenn NIO kurz vor dem Aus stehen würde.
Die Kursentwicklung hängt wohl teilweise auch damit zusammen, weil es generell an den Börsen momentan recht steil Richtung Norden geht.  

14.12.23 15:31
1

445 Postings, 5960 Tage PhaetonDa bin ich mal gespannt...

    wer der nächste Partner bei den Wechselstationen ist.
Wenn man dann auch noch liest, dass z.B. im Großraum Shanghai die Wechselstationen bereits profitabel arbeiten, mit einer Rate von ca. 80 Batteriewechseln täglich pro Station, das hört sich doch ganz gut an.  

14.12.23 17:32

98 Postings, 137 Tage AlpenmanIch finde es auch interessant,

dass man den neuen Partner noch nicht bekannt gegeben hat. Bei Geely und Changang war das kein Problem. Warum die Geheimniskrämerei? Ist es vielleicht ein Partner, der nicht aus China stammt? Gerüchte gibt's ja genug. Es bleibt spannend.  

14.12.23 22:03

1228 Postings, 1695 Tage cavo73JAC

scheint es zu sein  

15.12.23 12:49

98 Postings, 137 Tage AlpenmanJAC?

Dann diese Geheimniskrämerei? Kann ich kaum glauben.
Nio will 2024 die Untermarke Firefly nach Europa bringen. Ein europäischer Partner würde mich nicht wundern. Dazu würde auch die Zusammenarbeit mit RWE passen, oder?  Jetzt Mal eine ganz wilde Theorie von mir. Smart wäre auch eine Möglichkeit. Geely baut die Autos incl. Batteriewechseltechnik und verkauft die Kisten in  Europa. Das Netz mit Wechselstationen wird ausgebaut und Firefly, Nio und Smart nutzen es  

15.12.23 13:35

445 Postings, 5960 Tage PhaetonFirefly

ist aber auch die Frage, ob die Fahrzeuge der Sub-Marke Firefly überhaupt mit der Batteriewechsel-Technik ausgestattet werden. Diese Fahrzeuge sind ja im unteren Preissegment angesiedelt (<30.000Euro)
und da wird man an vielen Ecken sparen müssen. Da werden sicherlich kleinere Batterien verbaut und die sind mit den jetzigen Wechselstationen bestimmt nicht kompatibel.
Auf jeden Fall bin ich über erste Infos zu diesen Fahrzeugen gespannt, denn der geplante Launch im dritten Quartal 2024 würde genau in meine Planung passen, zu diesem Zeitpunkt möchte ich mir nämlich einen neuen Wagen anschaffen.  

15.12.23 13:50

98 Postings, 137 Tage AlpenmanHmm,

kann mir aber aus Kostengründen keine neue Plattform für Firefly vorstellen und auf die Einnahmen aus dem BaaS zu verzichten, wäre auch nicht besonders klug, oder? Es bleibt spannend.  

15.12.23 13:55

98 Postings, 137 Tage AlpenmanDie Alps Modelle sollen

über den Batteriewechsel verfügen. Vielleicht finde ich noch eine Info zu Firefly.
https://www.merkur.de/wirtschaft/...-bmw-mercedes-vw-zr-92555167.html  

15.12.23 14:00
1

98 Postings, 137 Tage AlpenmanLaut diesem Artikel,

soll auch Firefly über den Batteriewechsel verfügen.
https://www.elektroauto-news.net/news/...auto-unter-30000-euro-europa  

15.12.23 16:54

18655 Postings, 936 Tage Highländer49Nio

15.12.23 22:46

98 Postings, 137 Tage AlpenmanAuch witzig, wenn man googelt.

Wie klein die Welt doch ist? Zwischen Geely und Stellantis gibt es auch eine Verbindung im Bereich Verbrenner. Evtl. steigt Aramco mit ein, ein Saudi-arabischen Ölunternehmen. Ist nicht Saudi Arabien in Nio investiert?

https://...-renault-aramco-verbrennungsmotor-joint-venture-aurobay%2F  

16.12.23 00:29
1

522 Postings, 1357 Tage nick__33wechselstationen, andere KFZ Hersteller

Neben NIO, die bereits für ihre Batteriewechselstationen bekannt sind, gibt es auch andere Autohersteller, die sich in diese Richtung bewegen. Ein bemerkenswertes Beispiel ist Stellantis, die Muttergesellschaft von Marken wie Opel. Stellantis plant, eine Batteriewechseltechnologie einzusetzen, die es den Kunden ermöglicht, ihre leeren Batterien an einer Batteriewechselstation innerhalb weniger Minuten gegen eine voll aufgeladene auszutauschen. Diese Technologie wird in Kooperation mit Ample entwickelt und soll eine schnelle und effiziente Lösung für das Aufladen von Elektrofahrzeugen bieten. Der vollautomatische Wechsel des Akkus bei diesen Stationen soll etwa fünf Minuten dauern und stellt eine Alternative zum traditionellen Laden dar. Stellantis hat dies speziell für den Fiat 500 geplant, wobei die Batteriewechselstationen den Elektroautos innerhalb von fünf Minuten zu einer vollen Ladung verhelfen sollen​.
Eigene recherche.  

Seite: Zurück 1 | ... | 342 | 343 |
| 345 | 346 | ... | 350  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben