SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?754 0.1%  Bitcoin 44?034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 

Wahlen 2021 in vielerlei Hinsicht historisch

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.07.21 22:57
eröffnet am: 26.07.21 13:21 von: Salat19 Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 28.07.21 22:57 von: ablasshndler Leser gesamt: 1665
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

26.07.21 13:21
5

2490 Postings, 946 Tage Salat19Wahlen 2021 in vielerlei Hinsicht historisch

Frau Merkel steht nach 16 Jahren dieses Mal nicht mehr zu Wahl, als "kleinster gemeinsamer Nenner", oder "geringstes Übel", wie manche ihrer Kritiker sagen würden... Und nun also zur Wahl gehen, mitten im Chaos einer Pandemie...
"Wozu und wen?" Wird sich der Eine oder Andere da fragen.. (Obwohl mir bei Ariva schon die Grund-Tendenz klar ist)
Ich  muss jedenfalls zugeben, dass mich keiner der Kandidaten überzeugt...

anders als bei den Wahlen zuvor, bin ich nicht einmal mehr gewillt, mir bei den Kandidaten den/die "am WENIGSTEN mir unsympathischen Kandidaten oder Parteien" zu wählen, oder darüber zu diskutieren, wer gerade welchen Skandal oder welches Fettnäpfchen erwischt hat..

Aber ich werde zur Wahl gehen

Weil ich nach dem tieferen Sinn schaue..
Meine Stimme wird keine Berge versetzen, aber sie wird ein Fußabdruck sein, den ich hinterlassen möchte..  Dazu muss man seine Rolle im Leben verstehen und den Sinn des Lebens.
manche finden ihn vielleicht durch Religion und andere anderswie... Aber spätestens die Natur um uns zeigt, dass das Lebens schon allein wegen des Lebens selbst Sinn
macht.
Jede Spezies auf diesem Planeten lebt, um sich fortzupflanzen und entweder zu vermehren, oder zumindest Ihre Art zu erhalten


Wenn das Leben einen Sinn haben soll und ich nicht nur ein Konsument bin, der seine eigenen Bedürfnisse nach Essen, Schlaf, Spaß  und Sex als Lebensinhalt sieht, sondern auch für seine Nachfahren und Spezies handelt, dann muss ich doch den Ansporn haben, mit meinem Fußabdruck entsprechend zu setzen um später sagen zu können "Ich war nicht nur da, sondern habe auch versucht  der Nachwelt meinen positiven Drall mitzugeben"...

Und wenn wir wirklich ganz ehrlich sind und es auch gut meinen, dann kann unser oberstes Ziel nur sein, dass wir die Welt in einem besseren Zustand hinterlassen, als sie zum Zeitpunkt unserer Geburt war.
Davon sind wir jedoch weit ab..
Wir wissen genau, dass es vor unserer Geburt mehr Fische, mehr Urwald, mehr unberührte Landschaften, weniger Weltbevölkerung und  mehr Artenvielfalt, weniger Plastikmüll, weniger Radioaktivität, mehr von allen Ressourcen, weniger Natrium (und abgespülte Hormone durch Antibabypillen im Grundwasser  und mehr Hoffnung auf eine gesunde Zukunft gab..

Im Vergleich dazu können Themen wie Landespolitik, Wirtschaftsinteressen, Überfremdung, Steuern, etc. doch nur nachrangig sein, weil dies alles Themen sind, die voraussetzen, dass es überhaupt noch eine Spezies gibt, deren Fortbestand man sichern möchte und sollte..

Wenn wir uns also mal in diese Sphären begeben und von oben aufs Problem schauen, dann bleibt zumindest mir nur eine Wahl.
Völlig losgelöst davon, wie ich deren Kandidaten finde und wie ich deren aktuelles Wahlprogramm finde,....

Ich muss die wählen, deren Dasein auf Basis des Erhalts der Spezies und des Planeten begründet ist..

Es wird ohnehin keine Einzelpartei die Regierung stellen können, also wird es am Ende wieder eine Koalition geben, bei der ein Partner die Wirtschaft und Gier vertritt.... Es wäre aber zumindest ein richtiger Anfang, wenn meine ins Auge gefasste Partei mit im Boot ist und sich mal in der Regierungsrealität beweisen müsste.  

26.07.21 18:29
2

42534 Postings, 7458 Tage Dr.UdoBroemmeDie Grauen Panther?

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

26.07.21 18:43
1

36319 Postings, 5214 Tage börsenfurz1Aber doch nicht die Plagiatorin.....

Ampelverkehr und der Markus versteht die Welt nicht mehr....

26.07.21 19:49

70540 Postings, 6991 Tage datschi#1, sorry für mich nur Geschwurbel und völlig

unkonkret. Beispiel: Nachfahren haben wollen, aber die Weltbevölkerung soll niedriger sein.
Diese Wahl ist nicht "historischer" als Nachfolge vom Bimbeskanzler, von "der Alte muss weg", Willi wählen, etc.  

26.07.21 20:38
1

2490 Postings, 946 Tage Salat19#4 War klar.. Natürlich geht es den Nachfahren nur

dann besser, wenn ein Kassensturz zeigt, wie viel Bevölkerungszuwachs noch versorgt werden kann... Das gibt dann allen mehr Sicherheit und Chancenn.. Das bedeutet notfalls auch aus Vernunft auf das 3. Kind zu verzichten.... Eben konsequent und mit ganzheitlichem Plan....    

26.07.21 22:02
1

2490 Postings, 946 Tage Salat19Niemand geht die echten Gefahren an...

Unsere Kinder und Enkel werden keinen Fisch mehr essen können. 

Riesige Fangflotten sind auf den Meeren unterwegs, und das hat fatale Folgen: In manchen Regionen stehen die Fischbestände vor dem Kollaps!
 

26.07.21 22:19
1

70540 Postings, 6991 Tage datschiXi Jingping wird das brennend interessieren.

Wo ist Greenpeace, der WWF und FfF Greta und Luisa die das anklagen und dagegen angehen?
Außerdem, sollen wir nicht alle vegetarisch essen? Wozu dann noch Fisch? Und der arme Fischer in der dritten Welt wird einfach notfalls auf das dritte Kind verzichten, der ist so vernünftig.  

26.07.21 22:39

2490 Postings, 946 Tage Salat19#7 Und dann wäre Greta mit einem Mal deine Heldin?

26.07.21 23:05

13234 Postings, 7869 Tage TimchenIch finde Salat schreibt richtig schön über

die Afd. Mit ihm als Wahlkampfberater wären die 20% sicher
und die bösen Buben von Schina würde vor uns zittern.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

27.07.21 15:10
2

34193 Postings, 7688 Tage DarkKnightEs gibt keine Wahl 2021.

Das riskieren die nicht ... immerhin ist der Briefwahl-Anteil viel zu gering, als dass man eine ehrliche Stimmenauszählung riskiert.

Wozu das führt, hat man ja in 2017 gesehen: monatelang Stillstand bis zur Regierungsbildung.

Viel wahrscheinlicher ist ein Ausfall irgendeiner Infrastruktur im August, so dass die Wahl auf 2022 "verschoben" werden muss. Bis dahin können sich ja einige als "Krisenmanager" profilieren.

Ich seh da das Söderlein ganz vorne. In Bayern will den Franken sowieso keiner haben und in Berlin wartet der Habeck schon lange auf einen Co-Autor für eine Kinderbuch-Nachfolgewerk:

"Wie die Raupe Nimmersatt die Welt gerettet hat,  indem sie allen alles weggefressen hat."

PS: kein Bezug zur Pharma-Industrie, wir reden von Kunst und Kindern ... achja, da muss ich noch einen mutigen Link reinstellen:

"Hat sie mit Hillary Clinton das Blut von Babys getrunken? Es gibt wilde Gerüchte über Marina Abramovic, die berühmteste Künstlerin der Welt..."

:-)

Hier, von der WELT: https://www.welt.de/kultur/kunst/plus232687587/...e-in-der-Kunst.html  

27.07.21 20:04

70540 Postings, 6991 Tage datschi#8, Sie ist bei mir jetzt und in Zukunft keine.

27.07.21 21:58
1

42534 Postings, 7458 Tage Dr.UdoBroemmeUnd schon wieder Darki-Prognose, die nicht

eintreten wird.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

27.07.21 22:22

4612 Postings, 641 Tage qiwwidark night

28.07.21 00:47
1

3461 Postings, 5570 Tage ablasshndlerdas fischproblem

hatte ich noch gar nicht auf dem radar.
also, wir deutschen essen ab gezz partout
keinen fisch mehr. selbst unter zwang nicht.
ich denke das problem ist damit vom mittagstisch.

mein ziel für 2022:
wir werden das erste volk sein,
dass der papst gesamthaft heilig spricht.  

28.07.21 16:00
3

34193 Postings, 7688 Tage DarkKnightdas fischproblem isn ganz anderes:

es ist frauenfeindlich.

Jawoll !!!!

"Im Streit um den Ausschluss von Frauen bei einem Brauchtums-Fischen im Allgäu haben die Veranstalter vor Gericht eine weitere Niederlage erlitten. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig...."

https://www.badische-zeitung.de/...chtums-fischen-nicht-ausschliessen

Wenn man Frauen beim Fischen zulassen würde, dann gäbs keinen Kollaps bei den Beständen ... dann würde die Welt gerettet werden. Genau so ist es und nicht anders .... gut, dann gäbs wohl bald gar keinen Fisch mehr auf dem Teller, weil: welche Frau kann überhaupt fischen? Aber egal, die Fischstäbchen kommen eh ausm 3-D-Drucker, Soja is ja genug da.  

28.07.21 22:57
1

3461 Postings, 5570 Tage ablasshndlerim frohsinne der gleichberechtigung

wird die 3d-fischindustrie angehalten
- vorläufig auf freiwilliger basis -
50% fischstäbsken und 50% fischlöchsken zu drucken.
soja is geduldig.
 

   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ananas, bigfreddy, der boardaufpasser, Ding, Freiwald., Lionell, Lucky79, noidea, Pankgraf, Tante Lotti