14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 1664
neuester Beitrag: 29.05.24 19:17
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 41600
neuester Beitrag: 29.05.24 19:17 von: halbgottt Leser gesamt: 7686854
davon Heute: 5670
bewertet mit 68 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1662 | 1663 | 1664 | 1664  Weiter  

24.05.11 15:08
68

5367 Postings, 7106 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1662 | 1663 | 1664 | 1664  Weiter  
41574 Postings ausgeblendet.

28.05.24 19:41
5

1132 Postings, 4637 Tage primärsonrheinmetall

interessant wie ein solcher deal schöngeredet wird. krieg gehört jetzt also zur demokratie ? waffen sind wichtig für den gesellschaftlichen zusammenhalt ?
der fussball lässt jetzt gerade (genau heute) alle masken fallen und überschreitet auch noch die allerletzte grenze zum perversesten kommerz. dass das ausgerechnet der bvb ist, der diesen schritt wagt macht mich fassungslos. nicht dass ich nicht damit gerechnet hätte, dass es passiert, denn der kapitalismus siegt immer ! aber ich dachte eher, dass es ein saudi klub ist oder amerikaner oder russen. aber es ist BORUSSIA DORTMUND geworden ! BORUSSIA DORTMUND !  

28.05.24 19:44
5

1433 Postings, 5435 Tage AKTIENPROFI1990Rüstungskonzerne

haben absolut nichts im Sport zu suchen und schon gar nicht auf Werbebanden im Stadion!
Das zeigt mir wieder sehr deutlich, dass es mit dem Fußball und echter Liebe rein gar nichts zu tun hat.
Erklär mal den Kindern was Rheinmetall so alles produziert und was dadurch alles ermöglicht wird...
Man hat Jahrzehnte gebraucht um Tabakkonzerne raus zu bekommen und jetzt fängt man mit so was an, es ist wirklich ungeheuerlich für was man sich alles verkauft.  

28.05.24 19:53

13009 Postings, 4867 Tage halbgotttneuer Sponsor bringt über 20 Mio

Begeistert bin ich von diesem Deal auch nicht. Aber dennoch muss man schauen, wie viel Geld dafür überhaupt konkret reinkommt. Kicker spricht von einem hohem einstelligem Mio Betrag, das wären also eher über 20 Mio für die drei Jahre. BILD bestätigt dies:

"soll dafür Einnahmen von über 20 Mio. Euro generieren"
https://www.bild.de/sport/fussball/...nd-ein-6655ffcfb8645854e9fb86f3

über 20 Mio sind unfassbar viel Geld. bei irgendwelchen sportl Erfolgen sind es stets Bruttoeinnahmen, wo die Spieler mit Erfolgsboni daran beteiligt werden, was die Nettoeinnahmen für die sportl Erfolge mindert. Aber das hier sind über 20 Mio und damit enorm viel, nachhaltig auf Jahre hinaus, sicher wiederkehrende Einnahmen, völlig unabhängig von sportl Erfolg oder Misserfolg.  

28.05.24 19:57

9038 Postings, 6718 Tage 2teSpitzeDen von meinen

Vorrednern geäußerten Bedenken, muss ich nach reiflicher Überlegung zustimmen. Passt irgendwie nicht.

Aber wie heißt es so schön: Geld regiert die Welt!
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

28.05.24 20:22

13009 Postings, 4867 Tage halbgotttextrem hohe Sponsoreneinnahmen

Das hier ist kein Hauptsponsor, oder Trikotsponsor. Ich wüsste nicht, wo irgendein Sponsor, der nicht auf dem Trikot erscheint, ähnlich viel zahlt, 20 Mio sind wirklich enorm viel.  

28.05.24 20:24

1614 Postings, 3207 Tage tulminUnd schon kommt der 3. neue Sponsor

Heute geht es wirklich Schlag auf Schlag, bereits der dritte Deal in der BuLi Sommerpause.

Hörgeräte ….

https://sonimundus.de/geers-wird-offizieller-werbepartner-des-bvb/  

28.05.24 20:27

3498 Postings, 1115 Tage unbiassed@tulmin

Image Gewinn durch Sponsoring im Fußball ist eine absolute Mär. Rausgeworfenes Geld.  

28.05.24 20:30

1614 Postings, 3207 Tage tulminNö, das wird ja alles genauestens

getestet von den Sponsoren. Aus Spaß dürfen die das nicht machen ….!  

28.05.24 22:07

13009 Postings, 4867 Tage halbgotttLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.05.24 14:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

28.05.24 22:34
1

2747 Postings, 3719 Tage cally1984Und wenn dann noch die

Stadien wieder voll sind, können wir uns auch gerne nochmal über den Kurs unterhalten...

Mark my words!  

29.05.24 08:41
1

2938 Postings, 8399 Tage aramedRheinmetall ist schon merkwürdig

Können die für 20 Mio nicht anders ihre Stellenanzeigen machen?
Kunden werden sie ja wohl nicht im Stadion finden, hoffe ich zumindest.
Ist auf jeden Fall Futter für alle BVB-Basher.
Alete oder Hipp hätte mir besser gefallen….
Oder Hellofresh! Aber die haben ja schon den Müller.  

29.05.24 08:47
2

1369 Postings, 3052 Tage David YuanWerbung ja, aber mit ...



mit einem Rüstungskonzern? "Klasse Deal", Aki. Die Fans werden es Dir danken.
Muss schon arg schlimm sein, wenn man in diesen Zeiten solche Werbepartner an Land zieht.

Quellen:  
https://www.kicker.de/...ponsor-bei-borussia-dortmund-1028246/artikel

https://www.bild.de/sport/fussball/...nd-ein-6655ffcfb8645854e9fb86f3

https://www.spiegel.de/sport/fussball/...-853e-470b-b93a-f6270a40a650

https://www.schwatzgelb.de/artikel/2024/unsa-senf/ziel-verfehlt

... usw

Schwatzgelb schreibt:
"Kurz vor dem Champions-League-Finale sickert durch, dass Rheinmetall zukünftig als Sponsor bei Borussia Dortmund sichtbar wird. Ein zumindest diskutabler Deal, dessen Begleitumstände jedoch ganz und gar nicht diskutabel, sondern eine veritable Frechheit sind."
 

29.05.24 09:15

3498 Postings, 1115 Tage unbiassedDas der BVB(und HG) vor lauter B Sponsoren

im Dreieck springt, dass endlich mal ein DAX Konzern auf sie aufmerksam wird kann man denen nicht vorhalten. Das ist Aki auch den von Kapitalerhöhungen geplagten Witzaktionären schuldig. Aber mit Sponsoring im Deutschen Fußball erreichst du nur anti Bewegungen. Rheinmetall hätte auch einfach für 20 Mio. Munition umsonst in die Ukraine schicken können, hätte mehr Applaus gebracht.  

29.05.24 10:45

2938 Postings, 1107 Tage insideshWenn man nicht investiert ist

Dann versucht man halt alles schlecht zu reden.....

Selbst ohne die Millionen von Rheinmetall läuft es beim BVB wirtschaftlich hervorragend!

Rekordjahr beim BVB steht an, nächstes Jahr wird es durch die Klub WM anscheinend noch mal besser!

Bis zu 200 Millionen winken: Dortmund verdient an Champions-League-Erfolgen

https://finanzen.net/nachricht/...-champions-league-erfolgen-13556461  

29.05.24 11:35

1614 Postings, 3207 Tage tulminTaking Responsibility

Hab mal recherchiert : der BVB nutzt den Slogan „Echte Liebe” seit 2017 nicht mehr.

Derzeit ist es der Claim “Borussia verbindet” Die Markenwerte des BVB sind: Intensität, Echtheit, Bindungskraft und Ambition. Der Markenkern ist “Intensität”

Derweil hat sich auch der BVB zu Rheinmetall geäußert. „Taking Responsibility“. Watzke geht davon aus, dass dieser Deal eine große Debatte und Diskurs anstoßen wird.

https://www.bvb.de/Partner/Business-News/News/...pion-Partner-des-BVB

Ich muss sagen, ich war gestern regelrecht erschüttert und habe diesen Deal wie einen Tabubruch empfunden. Das mag auch an meinem Jahrgang liegen, ich erinnere mich noch an die vielen Demos bzgl. des NATO-Doppelbeschlusses, die Friedensbewegung und und und.

Vermutlich werde ich mich irgendwann an diese neue Werbung gewöhnen …. mal sehen.  

29.05.24 12:00

1614 Postings, 3207 Tage tulminSüddeutsche

Ein Kommentar in der SZ

https://www.sueddeutsche.de/sport/...pa-com-20090101-240529-99-200772

Der ungünstige Zeitpunkt vor dem Finale wird erwähnt. Ja, hat einen Euphorie-Dämpfer gegeben für die Fand.

Aus Aktionärssicht kann ich nur sagen: viel besser jetzt, als eine Bekanntmachung kurz nach dem Finale…  

29.05.24 12:05

13009 Postings, 4867 Tage halbgotttSponsoren

richtig begeistert ist vom Rheinmetall Deal eh niemand. unbiassed Du behauptest, ich würde im Dreieck springen, das geht aus meinen postings nicht hervor. Im Dreieck springen die vielen Nicht-Investierten.

Es ist natürlich wichtig, die Sache nicht nur moralisch einzuordnen, sondern auch konkrete Zahlen zu nennen. Rund 20 Mio ist enorm viel Geld, definitiv. Es ausgerechnet vor dem CL Finale zu verkünden, ist natürlich nicht toll, aber natürlich auch deswegen gibt es so viel Geld. Rheinmetall hat 30.000 Mitarbeiter, es wird ausdrücklich gesagt, daß die Partnerschaft für Event- und Hospitality-Angebote im Stadion sowie auf dem Vereinsgelände genutzt wird.

mal abgesehen davon wird es noch weitere Deals geben. BYD ist der weltweit größte Elektromobil Hersteller, kommt aus China und immer wieder wird über eine Partnerschaft mit BVB spekuliert. Stand u.a. in Auto Bild. Ist spekulativ, ob das tatsächlich stattfindet, werden wir sehen. In jedem Fall werden die Sponsoreneinnahmen neue Rekordhöhen erreichen und diese Einnahmen sind enorm wichtig, weil sie nachhalti und sicher wiederkehrend sind, unabhängig von sportl Misserfolgen.  

29.05.24 12:16
1

1614 Postings, 3207 Tage tulminMan kann es auch Glaubwürdigkeit und Integrität

nennen. Das wäre das A und O für eine Marke.

Moral klingt immer etwas altbacken. Aber vielleicht ändern sich auch gerade moralische Maßstäbe, weil sich die Welt geändert hat. Und vielleicht ist dieser Diskurs auch tatsächlich gerade gesellschaftlich relevant.

 

29.05.24 12:59

9038 Postings, 6718 Tage 2teSpitzeVielleicht stattet

Rheinmetall jeden Spieler mit einem Sturmgewehr zum Finale aus, um die Siegchance zu erhöhen oder erst möglich zu machen.

Aber Sturmgewehre, da sind wir bestimmt bei Häckler & Koch.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

29.05.24 13:14
2

1614 Postings, 3207 Tage tulmin2te Spitze

Der Vertrag mit Rheinmetall umfasst nicht nur das Logo auf dem Trikot, sondern auch die Ausrüstung der Spieler", erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. "Immerhin kommt der Konzern ja aus der Rüstungsindustrie. Wir erhoffen uns dadurch starke Impulse in der Defensive und noch stärkere in der Offensive."

Unter anderem sollen die Spieler mit gepanzerten Schienbeinschonern inklusive seitlicher Bordkanonen ausgestattet werden. Anstatt mit Schraubstollen sollen die Fußballschuhe in der kommenden Saison mit rotierenden Ketten an jeden Untergrund angepasst sein.

Als Prunkstück gilt jedoch der Leopard-2-Panzer, den jeder Spieler gestellt bekommt.

"Wir rechnen damit, dass wir damit viel mehr Schüsse aufs Tor hinbekommen als in der vergangenen Saison", so Watzke. "Und es dürften auch mehr reingehen dank automatischer Zielerfassung."

Insgesamt hofft der Verein, dass es mit dem neuen Sponsor und Ausrüster gelingt, auch auf europäischer Ebene alle anderen Teams zu überrollen und große Siege einfahren zu können.

Nur Spaß :-)

https://www.der-postillon.com/2024/05/rheinmetall-bvb.html  

29.05.24 13:40
2

475 Postings, 3108 Tage EdWiseRheinmetall

Der Aufschrei um den Deal ist m.E. ein nachvollziehbares, aber spezifisch deutsches Problem. Die Weltlage hat sich gewandelt. Man wird nicht mehr wie im Kalten Krieg von den Amis protegiert. Pazifismus muss man sich halt auch leisten können, so traurig das ist. Sobald die anderen da nicht mehr mitmachen, ändert sich, wie es jetzt geschieht, die Lage. "Nie wieder Krieg" erreicht man nicht dadurch, dass man sich im Zweifel einfach nicht wehren würde, sondern durch Resilienz.

Bin ich glücklich über den Deal? Nein, sicherlich nicht.
Als Fan dreht sich mir der Magen um.  Das liegt aber weder am BVB noch an Rheinmetall sondern daran, was die weltpolitische Aussage dahinter ist. Der Militarismus ist wieder im Mainstream angekommen. Das mag man gutheißen oder nicht, ändern kann man es aber kaum. Also bleibt aus reiner Anlegersicht ein Millionendeal übrig, der positiv zu bewerten ist. Es zeigt, wie attraktiv der BVB für neue Sponsoren abseits von Sportherstellern und Bierbrauereien geworden ist.

Den angeblichen, medial ausgeschlachteten Sturm der Kritik würde ich jetzt nicht überbewerten. Klar sagt jetzt keiner laut: Megageiler Deal, finde ich super. Die Realisten nehmen das schweigend zur Kenntnis und werden dementsprechend gerade auch nicht wahrgenommen.  

29.05.24 15:02
4

67 Postings, 1446 Tage SokratisDass eine wehrhafte Verteidigung

besonders für demokratische Staaten notwendig ist, ist doch inzwischen völlig konsens- und mehrheitsfähig.
Ich bin sicher, dass der BVB die  Konsensfähigkeit für diesen tatsächlich erstaunlichen Deal im Umfeld vorab weiträumig geprüft hat.
Natürlich wird es jetzt ein paar Tage Witze geben, das finde ich nicht schlimm und da muss man eben durch. Und auf die Debatte und den Diskurs freue ich mich.
Ich kann nicht sagen, ob Rheinmetall über jeden Zweifel erhaben ist, vielleicht kommt da jetzt was raus.
Aber da jeden Rüstungskonzern unter Generalverdacht zu stellen, das wäre mir zu leicht und billig.
Und Ruhrgebiet und Metall, das gehört zusammen und das passt meiner Meinung nach.
Ich sehe das bisher auf jeden Fall positiv. Was mir nicht gefällt, ist diese reflexartige, folkloristische   ‚Rüstung ist böse“-Haltung. Ich mag differenziertere Sichtweisen.  

29.05.24 18:40

9038 Postings, 6718 Tage 2teSpitzeLeider gibt es

weltweit zu viele Idioten, die nicht in Frieden leben wollen. Die mal gezielt wegknipsen wie seinerzeit Osama bin Laden, und die Welt könnte eine bessere werden.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

29.05.24 18:56

1784 Postings, 1099 Tage JAF 23Spoiler - ihr müsst stark sein

Ich weiß einige werden es nicht wahrhaben wollen, aber Geld regiert die Welt.

Und dann legt man sich schon mal mit arabischen Staaten, quälenden Hühnerproduzenten oder der Waffenlobby ins Bett.

Und wenn Fans und/oder Ultras aufmucken, kommt regelmäßig die „darum kosten die Tickets aber auch nur 200-600 Euro pro Saison und nicht wie in England …“ und zack ist Ruhe im Karton.

Ich glaube einer der wenigen „machen nicht alles für Geld“ Vereine dürfte St. Pauli sein. Der Marchandisinghandel mit angeschlossener Fussballabteilung kann tatsächlich darauf verzichten die bd steigert so nachhaltig den Wert der Marke.


 

29.05.24 19:17

13009 Postings, 4867 Tage halbgotttJAF

Du kaufst irgendwelche ETFs und damit ist in Deinem riesigem Aktienpaket alles enthalten, was es gibt, Waffen, Korruption undundund. Nix an Deinen ETFs ist moralisch ethisch besser. Gar nix.

die BVB Aktie ist im Kalenderjahr +16% im Plus, Du musst alle Daumen drücken, daß BVB das CL Finale unbedingt verliert. Sonst stehen alle Nicht-Investierten extrem dumm da. Es hat nix mit Glück zu tun, wenn die Aktie wg solcher Ereignisse steigt, sondern mit der simplen Tatsache, daß man dieses Glück nur dann haben kann, wenn man überhaupt investiert ist. Falls verloren wird, steht der Aktienkurs am Ende der Sommerpause trotzdem höher als jetzt, die These steht und wird durch diese extrem lukrativen Sponsorendeals umso gefestigter.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1662 | 1663 | 1664 | 1664  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben