Die Zukunft Deutschlands billigster Mantelaktie...

Seite 6 von 18
neuester Beitrag: 16.09.09 13:46
eröffnet am: 20.01.09 20:46 von: Fortunatus Anzahl Beiträge: 445
neuester Beitrag: 16.09.09 13:46 von: sveni69 Leser gesamt: 36547
davon Heute: 10
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 18  Weiter  

18.04.09 17:48
2

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusSzenario 1: Sanierung

Das erste mögliche Szenario wäre die Sanierung.

Grundsätzlich wird der Geschäftsbetrieb einer insolventen Gesellschaft mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder unmittelbar danach eingestellt. Der Grund dafür ist darin zu sehen, dass der IV im Insolvenzverfahren damit beschäftigt ist, die Gesellschaft abzuwickeln bzw. ihre Vermögensgegenstände zu verwerten. Es ist aber auch möglich, dass der IV den Geschäftsbetrieb aufrechterhält, wobei letzteres meist dann der Fall ist, wenn diese profitabel für die Gläubiger ist oder saniert werden soll. Das Insolvenzrecht sieht dafür drei Möglichkeiten vor.

1. Sanierung über eine Fortführungsgesellschaft

2. Einstellung des Insolvenzverfahrens wegen Wegfall des Eröffnungsgrundes

3. Sanierung über ein Insolvenzplanverfahren

Im Erfolgsfall wird der Geschäftsbetrieb dann außerhalb des Insolvenzverfahrens fortgeführt (Fall 1/ über die Fortführungsgesellschaft) oder das Insolvenzverfahren bzw. Insolvenzplanverfahen wegen Wegfall des Insolvenzgrundes aufgehoben (Fall 2 und 3), so dass die Gesellschaft wieder normal am Geschäftsleben teilnimmt.

 Was spricht nun bei der Geld Art AG für dieses Szenario?

Das Hauptargument welches für dieses Szenario spricht, ist - m.E. - dass der vorläufige IV, der Münchener Rechtsanwalt Martin Prager, in einem Interview über seine Pressesprecherin mitteilte, dass ein Sanierungskonzept erstellt werde, dessen Ziel die Fortführung der Firma sei.

http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/...venz;art600,1959134

Ein weiteres Argument, welches für eine mögliche Sanierung spricht, ist die Profitabilität der Firma in den Jahren vor der Finanzkrise. So konnte die Geld Art AG beispielsweise in den Jahren 2006 einen Gewinn nach Steuern von 3,6 Millionen Euro erwirtschaften und im Jahre 2007 immerhin noch von 240.000 Euro.

http://www.finanzen.net/nachricht/DGAP_News_Geld_Art_AG_759963

Sollten sich die Wolken der Finanzkrise nunmehr langsam verziehen, dürfte auch die Profitabilität des Geschäftsbetriebes bald wieder hergestellt sein.

 

18.04.09 18:40
1

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusSzenario 2: Liquidation

Das zweite mögliche Szenario ist die Liquidation.

 

Die andere Möglichkeit neben der Sanierung ist im Insolvenzverfahren die Liquidation. In diesem Fall wird das Unternehmen zerschlagen. Der Liquidationserlös wird zur zunächst zur Deckung der Kosten des Insolvenzverfahrens verwendet und im Übrigen zunächst an die Gläubibger und im Anschluss an die Aktionäre ausgeschüttet.

Was spricht bei G3A für eine Liquidation?

Ob eine Sanierung der Gesellschaft stattfindet oder ob diese aufgelöst wird, wird von der Gläubigerversammlung entschieden. Mir ist bisher jedoch kein Beschluss für die eine oder andere Entscheidung bekannt geworden. Für eine Liquidation könnte jedoch sprechen, dass der IV durch Mitteilung des Insolvenzgerichtes vom 10.03.2009 die Gläubigerversammlung bat, ihn zu ermächtigen, Forderungen und sonstige Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund und in welcher Höhe, gegenüber Drittschuldnern der Schuldnerin außergerichtlich und gerichtlich geltend zu machen, einzuziehen und hierüber außergerichtliche oder gerichtliche Vergleiche abzuschließen.

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/cgi-bin/bl_suche.pl

+ Detail Suche + Bayern + Ingolstadt + Geld Art

Sollte es zu einer Liquidation kommen, stellt sich die Frage: Welche Auswirkungen hätte diese auf die Aktionäre der Geld Art AG?

Positiv ist zunächst, dass vom IV bisher keine Masseunzulänglichkeit angezeigt wurde, so dass derzeit davon auszugehen ist, dass ein möglicher Liquidationserlös auf jeden Fall die Kosten des Insolvenzverfahrens deckt. Weiterhin verfügte die Gesellschaft lt. dem letzten veröffentlichten Jahresabschluss von 2006 über Vermögenswerte von insgesamt über 20 Millionen Euro, denen lediglich Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 12 Millionen Euro gegenüberstanden.

https://www.ebundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet

Ferner ging der Vorstand der Geld Art AG bei seinem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens auch nur von einer Zahlungsunfähigkeit und nicht von einer Überschuldung aus.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/adhoc/...insolvenzantrag;2067686

Es ist daher m.E. gut vorstellbar, dass im Falle der Liquidation der Gesellschaft auch noch ein Restbetrag an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Wären am Ende - von mir völlig aus der Luft gegriffen - auch nur 600.000 Euro übrig, würden pro gehaltener Aktie etwa € 0,50 ausgeschüttet werden.

 

19.04.09 15:03
1

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusSzenario 3: Übernahme

Als drittes mögliche Szenario kommt eine Übernahme in Betracht.

Bekanntlicherweise gibt es ja zwei Möglichkeiten eine Firma zu übernehmen, und zwar den Asset Deal und den Share Deal.

Kommt es einem Investor vorrangig darauf an, an das operative Geschäft zu kommen, bietet sich für ihn die Übernahme per Asset Deal an. Im Rahmen eines Asset Deals wird das operative Geschäft (die Assets) aus der Gesellschaft herausgelöst und an den Investor verkauft (siehe zuletzt Pfaff). Die Variante des Assets wird meist bei Firmen gewählt, welche zwar über werthaltige Assets verfügen, die jedoch hochverschuldet ist. Ferner spricht auch ein hoher Streubesitz für eher für einen Asset Deal.

Die Übernahme per Share Deal macht dagegen Sinn, wenn es dem Investor vorrangig auf den Mantel der Gesellschaft ankommt (sogen. Mantel Deal) und ihn die Übernahme von 3/4 der ausgegebenen Aktien weniger Kosten würde, als der Kauf des operativen Geschäfts. Ein Anteil von 75% der auf der HV anwesenden Stimmrechte wird benötigt, um beispielsweise eine Kapitalherabsetzung oder Kapitalerhöhung beschließen zu können.

Wovon profitiert der Aktionär?

Diese Frage läßt schnell beantworten. Der Aktionär profitiert ausschließlich von einem Share Deal, da regelmäßig ein Übernahmeangebot an die Aktionäre erfolgen wird (sofern die BaFin den Investor nicht auf Antrag befreit) und die Gesellschaft als solche fortgesetzt wird. Aber auch im Falle eines Asset Deals ist kurzfristig mit einem starken Kursanstieg (siehe Pfaff) zu rechnen, da der Kurs durch Zocker in die Höhe getrieben wird.

G3A - Asset Deal oder Share Deal?

Welche Art der Übernahme macht nun bei der Geld Art AG Sinn? Zum einen ist zunächst festzustellen, dass G3A weder im Fabrikhallen noch große Maschinen etc. verfügt. Allerdings liegt der Streubesitz wohl deutlich unter 30% und der Mantel ist mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von ca. 200.000 Euro extrem günstig. Einigt sich also der Investor mit dem Großaktionär über eine Übernahme (Kauf) dessen Aktienpaketes, braucht er nur noch wenige Aktien auf dem Markt zukaufen, um eine Mehrheit von 3/4 der Stimmrechte zu erhalten. An dieser Stelle sei angemerkt, dass vor ca. einem Monat eine Kauforder von 100.000 Aktien an der Berliner Börse auftauchte, die allerdings bisher lediglich zu 12.000 Stück abgearbeitet wurde...

Meiner Meinung nach ist daher eine Übernahme per Share Deal die wahrscheinlichste Variante.

 

19.04.09 18:35

2832 Postings, 5596 Tage Der_Pennystockzoc.$$$ Neuer Zock-Highflyer G3A! $$$

@Fortunatus: $$$ $$$ $$$

Gru$$
Der Pennystockzocker
-----------


$$$ Der Pennystockzocker $$$ Zocken mit Freude und Erfolg $$$

20.04.09 10:51

2179 Postings, 5439 Tage Goethe21nachgekauft!

so ich habe heute noch mal nachgekauft!!
Jetzt wird es aber zeit das die 2 Cent fällt!!
-----------
Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen !

20.04.09 10:59

3817 Postings, 6961 Tage Skydusthab mal

Abstauberlimit bei 1 cent gesetz !!!!!


--------------------------------------------------
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

20.04.09 14:38

2179 Postings, 5439 Tage Goethe21heute nichts los?!

Wie sind eure Aussichten für die laufende Woche ?!
-----------
Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen !

20.04.09 18:53

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusWiderstand bei 20 Cent

Die 20-Cent-Marke ist bisher ein Widerstand, den es zu nehmen gilt. Ich denke, wenn wir da durch sind, sieht es gut aus.  

20.04.09 19:14

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusZu 17,9 ist jetzt alles raus!

Alle Aktien zu 17,9 wurden jetzt weggekauft. Momentan stehen 25k zu 18 auf der Briefsteite. Sollten die weggehen, könnte der Weg durch die 20 frei sein...  

20.04.09 19:18
1

2832 Postings, 5596 Tage Der_Pennystockzoc.Das sieht gut aus!

Die 20 wird in Kürze fallen und dann gibt's kein Halten mehr!

Gru$$
Der Pennystockzocker
-----------


$$$ Der Pennystockzocker $$$ Zocken mit Freude und Erfolg $$$

20.04.09 20:35

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusDie letzten Brocken...

... vor der 20 noch abräumen und wir starten die Rakete!  :-)  

21.04.09 00:17

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusWenn die Märkte crashen...

...ist es immer wieder ein gutes Gefühl in einem Wert, wie Geld Art, investiert zu sein, der völlig autonom läuft. :-)  

21.04.09 08:36

2832 Postings, 5596 Tage Der_Pennystockzoc.$$$ Neuer Zock-Highflyer G3A! $$$

@Fortunatus: Wenn das kleinere Päckchen mit den 25k in Berlin zu 18 Cent verschwunden ist, heißt es ... "the sky is the limit!"

Gru$$
Der Pennystockzocker
-----------


$$$ Der Pennystockzocker $$$ Zocken mit Freude und Erfolg $$$

21.04.09 10:17
1

75 Postings, 5936 Tage Romkanaja...

Die 25k wurden wohl nicht gekauft... Im Gegenteil -32,xx % sagen alles...
Die Aktie ist wohl nicht so gefragt..

Hat mir jemand die Umsätze?
In Ariva sind die leider nicht sichtbar..

Danke und Gruss

Romka  

21.04.09 14:44
1

2179 Postings, 5439 Tage Goethe21@Romka

Umsätze sind schon richtig !
Bis jetzt 0€
Die Briefseite hat sich durch die 32%- ja auch nicht verändert!!
Steht immer noch 0,180 bzw 190
Also es wird nicht billiger!
Denke das sobald Umsatz rein kommt die 32%- weg sind!!
-----------
Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen !

21.04.09 18:44
1

2832 Postings, 5596 Tage Der_Pennystockzoc.Richtig!

@Romka + @Goethe

Das hat Goethe richtig erfasst! Die Geld x Briefkurse lauten zur Zeit:

Berlin 0.12 x 0.18 (5.400 x 25.000)
Stuttgart 0.123 x 0.19 (5000 x 16.150)

Da die Makler in Berlin und Stuttgart i.d.R. morgens auf der Geldseite eröffnen, steht bei der Tagesperformance ein Minus, aber das ist nur der Geld/Brief-Spread.

Die Entwicklung heute zeigt deutlich, dass es unter 18 Cent keine Stücke mehr gibt.

Mit steigenden Umsätzen geht der Kurs durch die Decke!

Gru$$
Der Pennystockzocker
-----------


$$$ Der Pennystockzocker $$$ Zocken mit Freude und Erfolg $$$

21.04.09 21:27
1

1219 Postings, 6998 Tage FortunatusKann wieder ganz schnell gehen!

Der Kurs heute hat keinerlei Aussagekraft. Die Makler in Stuttgart und Berlin haben einfach die Geldseite zum heutigen Kurs erklärt. Wer hier noch rein will, muss schon aus der Briefseite kaufen!  

22.04.09 05:14

Clubmitglied, 37972 Postings, 5877 Tage TerasGELD-ART-Actie muss sich bewähren;

auch, was das noch kritische VOLUMEN angeht...
-----------
.      
Angehängte Grafik:
2009-04-21-geld-art-muss-kaempfen.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
2009-04-21-geld-art-muss-kaempfen.png

22.04.09 08:32

2832 Postings, 5596 Tage Der_Pennystockzoc.$$$ Neuer Zock-Highflyer G3A! $$$

Volumenstechnisch ist derzeit in Berlin deutlich mehr Umsatz.

Dehalb hier eine 1-Jahres-Darstellung mit 38-,100- und 200-Tagesdurchschnitten (Berliner Börse):

ariva.de

Sobald der 100-Tagesdurchschnitt signifikant durchbrochen wurde - und das ist er sobald die 20 Cent gefallen sind (wie man an der oberen Graphik schön sieht) - eröffnet sich ein enormes Kurspotential!

Gru$$
Der Pennystockzocker
-----------


$$$ Der Pennystockzocker $$$ Zocken mit Freude und Erfolg $$$

22.04.09 09:44

2179 Postings, 5439 Tage Goethe21Der Ausbruch steht kurz bevor !

In Berlin gibt es keine Aktien mehr zu 0,180
Wenn jetzt Stuttgart weg ist geht es los!!
-----------
Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen !

22.04.09 10:21

2179 Postings, 5439 Tage Goethe21Und 53% hoch

In Stuttgart gerade 53 % hoch!!
Geld-Kurs hat nachgezogen !!
Beim nächsten mal wird es über 20 cent gehen!!
Wenn man einsteigt ist dies nur noch in Stuttgart möglich !!
Und gerade ist wieder jmd. rein!
-----------
Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen !

22.04.09 10:40
1

5633 Postings, 5481 Tage fuerza_hercuelaIch bin dabei

und denke, dass dies ein netter Zock werden könnte.  

22.04.09 11:01
1

2179 Postings, 5439 Tage Goethe21Super !

Da hast du keine falsche Entscheidung getroffen !!
Der Knoten kann jeden Tag platzen!!
Das Hauptargument bleibt der Brief-Kurs!!!
Es wird nicht billiger !!!
-----------
Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen !

22.04.09 11:01
2

5633 Postings, 5481 Tage fuerza_hercuelaAuch Stgt. beinahe ausverkauft !

Gerade mal noch Aktien im Wert von ca. 3.000,- € im Angebot.  

22.04.09 11:05
1

2179 Postings, 5439 Tage Goethe21Volumen bei ariva stimmt nicht !

Es hab heute schon einen Umsatz!!!
Lag bei 1.969  gekauften Aktien !!siehe Flatex!!
Nicht viel aber es gibt ja auch fast nichts mehr !!!
Stimmt @fuerza_hercuela
-----------
Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen !

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben