Rekordzahlen aber jetzt noch kaufen?

Seite 1 von 50
neuester Beitrag: 17.07.24 16:47
eröffnet am: 09.05.06 10:12 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 1238
neuester Beitrag: 17.07.24 16:47 von: mb.breaker Leser gesamt: 565395
davon Heute: 920
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  

09.05.06 10:12
10

17100 Postings, 6940 Tage Peddy78Rekordzahlen aber jetzt noch kaufen?

Eckert und Ziegler legen gute Zahlen vor,
snd dieses Jahr aber auch schon gut gestiegen.
Aktien jetzt noch kaufen?
Zumal ich finde das die Bewertung nicht wirklich niedrig ist, und es sicherlich andere Aktien gibt die man aktuell noch zum Schnäppchenpreis kaufen kann.

Eckert & Ziegler erzielt Rekordzahlen

09.05.06 09:04




Die Eckert & Ziegler AG, ein Spezialist für isotopentechnische Anwendungen in Medizin und Industrie, hat das erste Quartal 2006 mit Rekordzahlen abgeschlossen. Der Umsatz stieg um 32 % auf 11,3 Millionen Euro. Der Quartalsüberschuss nach Steuern und Anteilen anderer Gesellschafter erhöhte sich um 40 % auf 0,7 Millionen Euro. Das Quartalsergebnis pro Aktie erreichte 0,21 Euro (Vorjahr: 0,15 Euro).Der Ertragszuwachs gegenüber dem Vorjahresquartal resultiert im wesentlichen aus den höheren Umsätzen in den traditionellen Segmenten des Konzerns und einem höher als erwarteten Ergebnisbeitrag des radiopharmazeutischen Segments, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand mit einem Umsatz von rund 50 Millionen Euro und einer Rückkehr zum Ertragsniveau des Vorvorjahres (ca. 0,75 Euro pro Aktie).

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  
1212 Postings ausgeblendet.

25.06.24 15:16

815 Postings, 1552 Tage gofrangibt es für den Flurfunk irgendwelche

näheren Details? Ich würde aber auch sagen, dass 250 Mio kein guter Deal wären  

25.06.24 15:27
1

108 Postings, 2394 Tage sekundärsilverNein, nicht viel

einfach mal googeln "Flurfunk Pentixapharm,,  

25.06.24 15:27

10404 Postings, 7868 Tage big lebowskyAlso das entscheidet der Markt und die

weitere Entwicklung von PentixaFox. Wenn aber Pentixapharm 20 Euro je Aktie wert wäre, würde EZSE bei 28 liegen (aktuell). Das wäre ein KUV von gut 2 und ein KGV von etwa 15. Sehr günstig für so ein Unternehmen...
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

25.06.24 15:38

108 Postings, 2394 Tage sekundärsilverJa alles nur spekulativ,

aber jeder Euro mehr, als die angestrebten 5€, kann man vor der Abspaltung theoretisch auf den Kurs von E+Z aufschlagen.  

25.06.24 15:39

22693 Postings, 1078 Tage Highländer49Eckert & Ziegler

Mitteilung treibt Eckert & Ziegler an - Aktie über 21-Tage-Linie
Die Aktien von Eckert & Ziegler haben sich am Dienstag an die Spitze im SDax gesetzt. Nach einem schwachen Start drehten sie am Mittag ins Plus nach einer Mitteilung über eine positive Rückmeldung der US-Gesundheitsbehörde FDA. Zuletzt stiegen sie um 4,1 Prozent und erreichten ein Hoch seit Mitte Juni. Sie schafften es auch zurück über die 21-Tage-Linie, worin viele charttechnisch orientierte Anleger ein positives kurzfristiges Signal sehen.
Zur Mittagszeit teilte Eckert & Ziegler mit, dass die Tochter Pentixapharm eine positive Rückmeldung der US-Gesundheitsbehörde FDA erhalten habe zum Start einer dritten Studienphase mit Pentixafor, einem radiopharmazeutischen Diagnostikum für primären Aldosteronismus. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung der Nebenniere. Wie es weiter hieß, stellt dies zwar keine formelle Genehmigung des Entwicklungsplans durch die FDA dar. Ein Protokoll weise aber darauf hin, dass die klinischen Daten ausreichen könnten, um das Unternehmen von der Notwendigkeit einer Phase-II-Studie zu entlasten.

Quelle: dpa-AFX  

26.06.24 11:54

7 Postings, 63 Tage os28670HV

Gibt's Neuigkeiten von der HV?  

26.06.24 15:39
9

10404 Postings, 7868 Tage big lebowskyHV Kurzbericht

Es war eine lebhafte und offene HV. Herr Dr. Eckert als AR Vorsitzender und Dr. Hasselmann als CEO waren sehr aufgeschlossen, auskunftsfreudig und (was selten ist) mit einer Prise Humor unterwegs.

Was bleibt: 2024 soll die Guidance erfüllt werden (ich glaube, sie wird übertroffen). Das wären 270 Mio Umsatz und 55 Mio EBIT. (Ziel, Erwartung und Prognose von EZ ist, die EBIT Marge bei stabil 20 % Prozent -mindestens-zu halten). Der Umsatz speist sich aus fast gleichen Anteilen aus Medical (Pharmazeutische Radioisotopen) QI = 34.6 Mio und Isotope Products Q I = 33.6 Mio in 1. Quartal 2024 wie auch in 2023. Der Wachstumstreiber ist der Bereich Medical. In 2030 soll der Pharmazeutische Markt auf Basis radioisotopischer Medikamente auf 30 MrD wachsen. Davon will EZ profitieren; insbesondere auch mit dem Isotop AC 225 und LU 177. ( Hier wurde auch die kürzlich bekanntgegebene Kooperation mit der tschechischen Universität für Nuklearforschung erwähnt). Ausbau der Produktion kann 20 - 40 Mio kosten. Für Actinium sind die Leute von EZ sehr bullish.

Auch das Chinageschäft wächst. Dort Joint Venture mit einem Vertriebspartner. Nich unkritisch, aber riesiger Wachstumsmarkt.

Pentixapaharm Abspaltung wurde vor 12 Monaten in die Wege geleitet. Der im Abspaltungsvertrag genannte Aktienpreis von 4,70 Euro war damals "realistisch"; heute mit den News zur FDA Phase III (Fast-) Zulassung wohl nicht mehr. Hier wurde es deutlich vager, was an Umsatzpotential und etwaigen Wertansätzen für Pentixapharm genannt wurde. Aber Dr. Eckert war positiv, was die Entwicklung (und weitere Einsatzmöglichkeiten) angeht. Zu einer möglichen Verwässerung nach Börsenlistsing gab es keine konkreten Aussagen-nur Dr. Eckert sieht EZ als "Familienunternehmen"- und will das so beibehalten.

Im 3. Quartal soll die Abspaltung erledigt sein und die Börsennotierung erfolgen.

Die Wirkstoffzulassung bzw. Deren Hochlauf könne man wohl 2027 erwarten; im Q I 2025 soll mit den Studien begonnen werden. Die kosten relativ viel Geld, deshalb auch die Ausgründung und Hereinnahme von Fremdinvestoren, aber auch, um Kunden nicht zu verunsichern, weil man selbst Wirkstoffproduzent sei.

Fazit: EZ scheint mir sehr solides Investment. Der Preis für EZ bei 270 Mio Umsatz und 55-60 Mio EBIT (ca 1,70 Gewinn je Aktie) dürfte aktuell in Ordnung sein. KUV knapp 4 und KGV 28). Die Story ist Pentixapaharm. Dazu hatte ich ja schon geschrieben.....



-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

27.06.24 09:44

3462 Postings, 5276 Tage TamakoschyOffizieller HV Bericht zu Abspaltung/ Abstimmung

27.06.24 09:53

815 Postings, 1552 Tage gofranHmm...interessant, dass heute

Viele rein wollen. Da waere do montag oder dienstag spannender gewesen - da haette es noch eine aktie von pentix. dazu gegeben. Jetzt gibts "nur" Eckert.  

27.06.24 12:24
1

10404 Postings, 7868 Tage big lebowsky@gofran

Wie. Kommst Du darauf, dass es eine Aktie Pentixapharm zur EZSE nur bis gestern gab ? Die Abspaltung ist doch nur beschlossen. Die Wirksamkeit erfolgt doch erst mit Eintragung des Abspaltungsbeschlusses im Handelsregister. Das wir wohl erst im Q III so weit sein....Also bis dahin erhält jeder EZSE Aktionär auch eine Pentixapaharm Aktie bei der Abspaltung und Übertragung (!) auf die Pentixapaharm Holding AG.
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

03.07.24 09:20
1

7 Postings, 63 Tage os28670News

EQS-News: Pentixapharm erwirbt Target-Discovery-Geschäft von Glycotope und ergänzt Vorstand  

03.07.24 09:24
2

4243 Postings, 6603 Tage ablasshndlerzukauf

Pentixapharm erwirbt Target-Discovery-Geschäft von Glycotope und ergänzt Vorstand

Die Transaktion umfasst ein Portfolio präklinischer Antikörper, die sich potenziell zu Radiopharmazeutika entwickeln lassen, zudem Labore, Zellbanken, eine Datenbank mit Tumorstrukturen, Entwicklungslabore inklusive Anlagen und Geräten sowie zahlreiche Patente, Lizenzen und andere materielle Vermögensgegenstände. Insgesamt kann Pentixapharm sein Personal um ein integriertes Team von 40 erfahrenen Führungskräften, F&E-Spezialisten und Verwaltungsmitarbeitern ergänzen.

https://www.eqs-news.com/de/company/...30-b811-1014-8107-522108a810f2

 

03.07.24 12:54
1

10404 Postings, 7868 Tage big lebowskyDas ist schon eine sehr spannende Story

EZSE hebt mit der Abspaltung, Übertragung und Börsenlisting der Pentixapharm (Holding) AG stille Reserven. dazu wird die neue Gesellschaft technologisch und personell top ausgerüstet. Ich wette, dass der AR Vorsitzende, Dr. Eckert, ausserbörslich schon einige Investoren für Pentixapharm gefunden hat.

Bleibt der newsflow gut und macht das Management seinen Job, werden wir 2026 möglicherweise Kurse von 40 bi 50 Euro je Pentixapaharm Aktie sehen. (Nicht vergessen: Dr. Eckert hält gut 30 % an der Pentixarpham....)
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

04.07.24 09:36

13 Postings, 201 Tage alex20000Bewertung

Verstehe ich das richtig? Du rechnest damit bei der winzigen Tochter mit dem gleichen Firmenwert wie bei der Mutter?  

04.07.24 09:36

13 Postings, 201 Tage alex20000Bewertung

Verstehe ich das richtig? Du rechnest damit bei der winzigen Tochter mit dem gleichen Firmenwert wie bei der Mutter?  

04.07.24 11:41
1

10404 Postings, 7868 Tage big lebowskyDie Tochter ist nicht winzig

Pentixapharm hat ( ungeachtet des gestrigen Zukaufs) zwei Wirkstoffe in der Pipeline, die direkt in der Phase III starten, und zwar als Wirkstoff gegen Krebs und gegen Bluthochdruck !

Auf der HV wollte der CEO (noch) keine Angaben zum Umsatzpotential bei Zulassung (wenn erfolgreich, dann wohl Ende 2026) machen.

Ich setze hier mal 1 Mrd Euro an. Wird der Wirkstoff tatsächlich zugelassen, sollte die Marktkapitalisierung von Pentixapharm mindestens diesen Wert erreichen. Bei gut 21 Mio Aktien komme ich auf knapp 50 Euro
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

04.07.24 16:00
2

108 Postings, 2394 Tage sekundärsilverPentixapharm erwirbt Target-Discovery-Geschäft

von Glycotope.

Stimmt die gesamte Transaktion mit der gegenwärtigen Übernahme, wird vom Markt gehörig unterschätzt.

Ich bin da ein bisschen vorsichtiger, aber 10-15 € sollten schon rauskommen.
Meiner Meinung nach, müsste E&Z momentan deutlich über 50€ notieren.

Auschnitt:
Die Transaktion umfasst ein Portfolio präklinischer Antikörper, die sich
potenziell zu Radiopharmazeutika entwickeln lassen, zudem Labore,
Zellbanken, eine Datenbank mit Tumorstrukturen, Entwicklungslabore inklusive
Anlagen und Geräten sowie zahlreiche Patente, Lizenzen und andere materielle
Vermögensgegenstände. Insgesamt kann Pentixapharm sein Personal um ein
integriertes Team von 40 erfahrenen Führungskräften, F&E-Spezialisten und
Verwaltungsmitarbeitern ergänzen.

"Mit dieser Akquisition wird das geistige Eigentum von Pentixapharm über die
um den CXCR4-Rezeptor aufgebauten Schutzrechte hinaus erweitert. Sie wird
unsere Entwicklungspipeline und damit das Potenzial für die klinische und
geschäftliche Entwicklung des Unternehmens verdoppeln", erklärte Hakim
Bouterfa, CEO von Pentixapharm. "Die Pipeline von Glycotope umfasst mehrere
Kandidaten, die sich zur Entwicklung einer neuen Generation von
Radiopharmazeutika unmittelbar in Machbarkeitsstudien überführen lassen. Wir
freuen uns darauf, die Synergie aus dem Know-how von Pentixapharm und der
Target Discovery Unit von Glycotope auszuloten und zum Nutzen der Patienten
sowohl in diagnostischen als auch in therapeutischen Anwendungen
einzusetzen."

"Die Transaktion bietet Pentixapharm nicht nur die Möglichkeit, eine
klinische Pipeline über die derzeitigen CXCR4-Ligand-basierten Programme
hinaus aufzubauen, sondern stärkt auch die administrativen und
organisatorischen Kapazitäten", merkte Andreas Eckert an, Vorsitzender des
Aufsichtsrats sowohl der Pentixapharm als auch der Muttergesellschaft Eckert
& Ziegler SE (EZAG). "Pentixapharm gewinnt eine kritische Masse an Talenten,
was die geplante Abspaltung an die Frankfurter Börse und die damit
verbundene Trennung von EZAG erheblich erleichtert. Die in der Akquisition
übernommenen Büros und Labore sind zudem groß genug, um eine Konsolidierung
aller Berliner Aktivitäten an einem Standort zu ermöglichen."  

16.07.24 15:26
1

10404 Postings, 7868 Tage big lebowskyPrognose angehoben

Sehr schön und nach den QI Zahlen auch erwartet.
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

16.07.24 16:45
1

387 Postings, 3137 Tage Mustang66oh man

ich wollte doch noch die Position etwas aufstocken bzw. Aufrunden. Jetzt steht Sie schon wieder 10% Höher.
   

16.07.24 17:07

14043 Postings, 4857 Tage crunch timeWas sind die Ursachen für die Anhebung?

Irgendwie bleibt man bei der heutigen Mitteilung eine genauerer Erklärung schuldig wieso das EBIT plötzlich so deutlich angehoben wird. Denn der Umsatz bleibt ja bei der alten Prognose bestehen. Woher die plötzliche Steigerung beim Gewinn? Irgendwelche angedachten Investitionen lediglich weiter in die Zukunft verschoben oder wirklich durch plötzliches Margenwunder im operativen Geschäft? Schöner wäre natürlich es wäre auch die Umsatzprognose angehoben worden. Nun ist die EBIT Prognose um 10% angehoben worden und der Kurs ist auch heute um ca. 10% hochgesprungen. Entsprechend wäre das dann auch schon wieder eingepreist.

https://www.ariva.de/news/...-ziegler-hebt-gewinnausblick-an-11308501 ".... Der Strahlen- und Medizintechnikkonzern Eckert & Ziegler wird nach Zuwächsen im zweiten Quartal optimistischer für 2024. Bei einem unveränderten Umsatzziel von knapp 265 Millionen Euro plant die Unternehmensführung laut einer Mitteilung vom Dienstag nun mit einem um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von rund 55 Millionen Euro. Das sind rund 5 Millionen Euro mehr als bisher avisiert. ..."

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-07-16_at_17-02-....png (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_2024-07-16_at_17-02-....png

16.07.24 20:03

387 Postings, 3137 Tage Mustang66öhm

Könnte ja sein das der Umsatz nicht angehoben wurde wegen der Abspaltung das die noch in diesem Jahr erfolgt. Deswegen das Ebit um 5 Million Höher weil man das für die Abspaltung vorgesehen hat?
Könnte ich mir zumindest erklären warum das ganze so ist wie Gemeldet, Ordentliche Daten hat man aber erst mit den Zahlen bzw. wenn die Abspaltung durch ist.

Wenn man lange genug nachdenkt findet man bestimmt genug andere Erklärungen.
 

17.07.24 07:55

10404 Postings, 7868 Tage big lebowskyEBIT Marge

Die EBIT Marge liegt über den in der HV dargestellten 20% Sollrendite und der Umsatz ist mit 77.8 Mio in QII bzw.145.4 im 1. Halbjahr sehr gut. 32.5 Mio EBIT auf die 145,4 Mio ergibt eine Marge von 22,3 %.

Ich denke, die Marge wird sich bei gut 20 %. Einpendeln, aber der Umsatz sollte wohl bei 270.0 Mio + liegen können. Am 9.8. kommen die Zahlen. Das was vorliegt, ist sehr gut
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

17.07.24 07:56

108 Postings, 2394 Tage sekundärsilverStarkes Wachstum und konservative Prognose,

wenn man sich die Zahlen genauer anschaut.

Eine genauere Beurteilung ist vielleicht am 08.09.24 möglich, wenn die vollständigen Zahlen für das erste Halbjahr 24 veröffentlicht werden.

Ausschnitt:

2. Quartal 2024:

  - Umsatz: 77,8 Mio. EUR (VJ: 60,1 Mio. EUR)
  - EBIT vor Sondereinflüssen: 17,5 Mio. EUR (VJ: 12,0 Mio. EUR)
  - Nettogewinn: 9,5 Mio. EUR (VJ: 6,2 Mio. EUR)

1. Halbjahr 2024:

  - Umsatz: 145,4 Mio. EUR (VJ: 118,0 Mio. EUR)
  - EBIT vor Sondereinflüssen: 32,5 Mio. EUR (VJ: 22,6 Mio. EUR)
  - Nettogewinn: 18,0 Mio. EUR (VJ: 10,9 Mio. EUR)

Jahresprognose 2024:

 -  Umsatz von knapp 265 Mio. EUR (bestätigt)
 -  EBIT vor Sondereinflüssen von rund 55 Mio. EUR (angehoben)
 

17.07.24 16:47

35 Postings, 3647 Tage mb.breakerEZ

wie gewonnen so zerronnen. Wir haben Zeit  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben