SMI 10'138 -1.6%  SPI 13'015 -1.5%  Dow 29'590 -1.6%  DAX 12'284 -2.0%  Euro 0.9510 -1.1%  EStoxx50 3'349 -2.3%  Gold 1'644 -1.6%  Bitcoin 18'639 -1.7%  Dollar 0.9815 0.0%  Öl 86.6 -4.1% 

TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 433
neuester Beitrag: 24.09.22 17:20
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 10803
neuester Beitrag: 24.09.22 17:20 von: Katjuscha Leser gesamt: 3027315
davon Heute: 2969
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
431 | 432 | 433 | 433  Weiter  

13.09.19 22:24
21

1286 Postings, 2047 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
431 | 432 | 433 | 433  Weiter  
10777 Postings ausgeblendet.

22.09.22 13:04
1

1261 Postings, 4779 Tage sun66@Hart : würde mal Zeit mit einem ShortSqueeze

Nach dem Ende des ARP ab der nächsten Woche bzw. ab Anfang Oktober (wenn vielleicht eine Prognoseanhebung kommt) wäre es doch ein schöner Zeitpunkt dafür. Habe deshalb heute Morgen auch nochmal unter 9€ etwas nachgelegt...
Möchte nicht auf den Putz hauen, aber mein EK liegt nun bei 9,35 € - ca. 25 % günstiger als TMV seine Aktien zurückgekauft hat... Und mehr als 50% meines aktuell bei TMV investierten Geldes habe ich in den letzten Monaten mit TMV-Trading (auch Optionen) verdient, trotz fast 50% Kursrückgang seit ARP-Beginn. Von daher sehe ich den nächsten Wochen und Monaten sehr entspannt entgegen...

Denn ab nächster Woche sollte auch TMV ein gesteigertes Interesse an höheren Kursen haben - zumindest solange wie kein neues ARP kommt.

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG  

22.09.22 15:48

33 Postings, 1643 Tage BullSharkTankShort geht immer ...

AHL Partners LLPLondonMitteilung von Netto-LeerverkaufspositionenZu folgendem Emittenten wird vom oben genannten Positionsinhaber eine Netto-Leerverkaufsposition gehalten:TeamViewer AGISIN:

DE000A2YN900Datum der Position: 21.09.2022Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,60 %


und bisher hatten die shorties bei TMV einfach immer Recht... bis warum sollte es auch die andere Richtung gehen? Bin gespannt ob wir unter 5 EUR gehen.  

22.09.22 15:53

2471 Postings, 1269 Tage Mesias5 Euro

Dann wäre Panik im Markt und dann greife ich aber Richtig zu 3000 Stück nehm ich dann sofort das ist mal sicher!  

22.09.22 16:13

1261 Postings, 4779 Tage sun66@BULL und SHARK

und bei 1€ schlag auch ich nochmal kräftig zu ;-)

Hier wird nochmal mächtig Druck gemacht und TMV kauft heute und morgen nochmal superbillig zurück...
Mehr Aktien (über 24Mio) konnten die für ihre popeligen 300 Mio nicht kriegen...
Übrigens waren vor einem Jahr die 24 Mio Aktien noch schlappe 700 Mio wert...

Ende des Jahres steht der Kurs auf dem Durchschnitts-EK - mindestens :-)

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG  

22.09.22 16:25

33 Postings, 1643 Tage BullSharkTankWenn Permira anfängt zu verkaufen ...

dann sehen wir noch kurse deutlich unter 5 Euro...  

22.09.22 20:26

326 Postings, 823 Tage hartgeldinvestor5 halte ich für übertrieben

Aktuell bleibe ich bei den 8,00.  

22.09.22 21:11

4499 Postings, 4564 Tage hartigan83Niemals 5 euro

Wasn hier los... Nachbörslich auf einmal wieder.auf 9? Hätte Mal nachlegen sollen heute Mittag bei 8,50  

22.09.22 21:56

88 Postings, 451 Tage delta_limaDurchschnitts EK

Was ist der Durchschnitts EK vom ARP nochmal? Irgendwas um die 12?  

23.09.22 09:37

1261 Postings, 4779 Tage sun66@DELTA : Aktuell 12,55 EUR

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/...aktienrueckkauf.html


ARP sollte heute auslaufen bei einem Durchschnitts-EK von 12,50 €... Verlust für TMV bei 24 Mio Aktien -> ca.96 Millionen

Tolles Programm :-)

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG  

23.09.22 09:55
2

506 Postings, 1216 Tage RainybruceARP

Bei Beginn des ARP lagen wir mit etwa 200Mio. Aktien im Bestand bei 16€, also eine MK von 3,2 Mrd. Euro.
Nach dem ARP liegen wir mit den übrigen 176 Mio. Aktien bei 8,50 €, also bei einer MK von 1,5Mrd. Euro.

Während des ARP hat der Wert von TMV also über 50% an Wert eingebüßt. Zuvor der Fall von 50 auf 16, was einem Verfall von 78% entspricht.

Wären noch alle 200 Mio. Aktien da, läge mit mit einer MK von 1,5 Mrd. Euro bei einem Aktienpreis in Höhe von knapp 7,50 Euro. Somit wurden auf Sicht von 1,5 Jahren 85 % des Kurswertes vernichtet.

Erfolgreiches ARP...  

23.09.22 10:15

1261 Postings, 4779 Tage sun66@RAIN richtig

...und das Geld hat nur jemand anderes...

Zu Spitzenzeiten (ca. gut 2 Jahre her) lag die MK bei ca. 10 Mrd... Und da haben auch viele Kleine von denen gekauft, die beim Gang an die Börse schon fett drin waren... Diese haben sich zwischenzeitlich mit Riesengewinnen und BONI (erstmal) verabschiedet und kommen jetzt vielleicht wieder und kaufen den Laden für "kleines" Geld wieder auf...

So macht man das...

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG  

23.09.22 10:18

1251 Postings, 494 Tage maurer0229@ rainbruce

Du willst jetzt aber nicht das ARP für den 85%igen Verfall der Aktie verantwortlich machen, oder?
Da waren schon andere, frühere Fehler dafür verantwortlich.
Ich bleib diesbezüglich recht entspannt. TMV ist leider nicht die einzige Aktie mit 80-90% Verlust seit deren ATHs.
Home24 - ATH 26,80€, Stand 2,70€
Westwing - ATH 54,30€, Stand 5,60€
HelloFresh - ATH 97,50€, Stand 22,25€

Klar sind das alles E-Commerce Werte und nicht vergleichbar mit TMV. Aber so viel falsch haben diese Firmen gar nicht gemacht. Viel Investitionen während Corona (was damals auch richtig war) und danach die Ukraine (Inflation, Lieferketten, geringere Nachfrage), that's it.
Die Liste von Unternehmen, die im letzten Jahr um 80-90% geschöpft wurden könnte man noch viel weiter führen. Was ich damit sagen will - auch andere Werte ohne ARP und Kapitalfehler (z.B. Manu Deal) wie TMV wurden kräftig rasiert. Die Frage ist doch, ob man glaubt, dass dies zurecht geschehen ist.
Solltest Du der Meinung sein, dass TMV mit einer MK von 1,5 Mrd. Euro fair oder überbewertet ist, dann würde ich an deiner Stelle schnell raus gehen. Andernfalls locker bleiben.  

23.09.22 10:28

506 Postings, 1216 Tage Rainybruce@ Maurer

Ich bleibe hier, wie gehabt, locker. Ich finde es jedoch unglaublich, dass das ARP null Effekt erzielt hat. Es mag sein, dass hier in Zukunft ein Nachzieheffekt entsteht, also dass sich der verminderte Aktienbestand positiv auswirkt. Andererseits hätte man vielleicht einfach besser gewartet bis der Kurs ganz am Boden ist und mit 200Mio € dann einfach mal die Halbe Firma zurückgekauft (Achtung Sarkasmus). Interessant finde ich die Aussage aus einem Schriftverkehr mit der IR vor 3 oder 4 Monaten, dass der Einzug und die Vernichtung der zurückgekauften Aktien einen positiven Effekt auf den Kurs haben wird. Das klingt in Anbetracht des weiteren Verlustes etwas lächerlich. Aber recht haben die schon... irgendwann in Zukunft wird sich das positiv auswirken.

Generell... ist alles nur Geld... und wenn es zu wenig gibt, druckt man es einfach nach... komplett wertlos eigentlich... also warum sollte man sich dann aufregen oder Sorgen machen?  

23.09.22 10:38

1251 Postings, 494 Tage maurer0229Ja, klar ist das ärgerlich.

Aber ich finde man muss sich dazu eben auch den Gesamtmarkt mit ansehen. Wenn man z.B. den TecDax und TMV in 2022, dann ist der TECDAX um 30% gefallen, Teamviewer um 36%. Also im Grunde ist die Aktie mit seinem Index gefallen. Der schwache Gesamtmarkt gepaart mit evtl. ein paar Shorties, die für günstige Rückkaufkurse sorgen, und schon ist es soweit. Man wird wohl noch ein Weile Geduld haben mussen. Und bis dahin Tee trinken. Mehr kann man eh nicht machen. Oder eben raus und nie wieder hinschauen.  

23.09.22 11:04

1261 Postings, 4779 Tage sun66Gesamtmarkt und S&P Aussicht

Richtig - der Gesamtmarkt wird bei vielen Unternehmen von großen Marktplayern genutzt um mit der Unsicherheit die Kurse zu drücken. Dazu ein geringes Handelsvolumen...

Da spielt es auch überhaupt keine Rolle, das TMV sehr wenig mit der Energie-Krise zu tun hat (hat eher positive Effekte für TMV) und ebenso mit der Corona-Problematik (nur positive Effekte für TMV) und ebenso mit dem Digitalisierungs-Stau in D bzw. EU (nur positive Effekte für TMV) usw.

Ist auch alles Makulatur, denn wenn der S&P auf die angekündigten 3200-3300 Punkte läuft, dann sehen wir tatsächlich hier noch ganz andere Kurse (-10-15%) - Gute Ergebnisse und Quartalsgewinne hin oder her...

NUR MEINE MEINUNG  

23.09.22 11:24

1251 Postings, 494 Tage maurer0229Beim S & P

würde ich bei 3600 nochmal auf eine Gegenreaktion setzen.
Den finalen Abverkauf bis 3200 würde ich aber auch nicht ausschließen wollen.
Aber sollten heute die Märkte nach der Startglocke kräftig nach unten Gas geben, dann
werde ich am Montag long gehen.

NUR MEINE MEINUNG  

23.09.22 11:28

720 Postings, 1291 Tage Pleitegeier 99Umsatzwarnung schon eingepreist für 2022?

Ne Frage hier ist für mich wie stark wird man die Mittelfristprognose bzw. für 2023 senken? An 15-20% Wachstum glaubt der Markt angesichts der Bewertung mittlerweile garantiert nicht mehr.

Schätze Anfang Oktober könnte ein Trading Update kommen mit Umsatzwarnung dass man die 630 mio Billings nicht erreicht aber die AEBITDA-Marge trotzdem in der Range 45-47% schafft. Meint ihr der Kurs würde dann trotz der niedrigen Erwartungen trotzdem nochmal absacken?  

23.09.22 13:54

1773 Postings, 159 Tage Stockpicker2022Abverkäufe

Man sollte jetzt erstmal abwarten bis sich der gesamte Markt ausgekotzt hat. Wer weiß wo der Boden ist und wie tief alles noch fallen wird. Siehe 2008. Und damals hatte man eine wesentlich bessere Situation und Möglichkeiten zu intervenieren als heute.  

23.09.22 15:23

33 Postings, 1643 Tage BullSharkTankPoint72 Europe bekommt nicht genug vom short

Point72 Europe (London) LLPLondonMitteilung von Netto-LeerverkaufspositionenZu folgendem Emittenten wird vom oben genannten Positionsinhaber eine Netto-Leerverkaufsposition gehalten:TeamViewer AGISIN: DE000A2YN900Datum der Position: 22.09.2022Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 1,36 %  

23.09.22 16:13

196 Postings, 894 Tage Breisgauerzu #10763

War wohl schon wieder die falsche Entscheidung!
Bye, Bye, macht's gut und bleibt gesund ...  

23.09.22 16:39

4499 Postings, 4564 Tage hartigan83Bin auch verwundert...

Ich meine 2 Vorstände haben erst vor kurzem gekauft, warum sollten sie dies vor einer Gewinnwarnung tun...  

23.09.22 19:02
3

196 Postings, 894 Tage BreisgauerBin nicht nur verwundert...

sondern geschockt!

Wie kann ein Unternehmen:
- das profitabel ist,
- ein ARP laufen hat,
- bei dem das Management aktiv kauft,
- die aktuellen Probleme gar nicht direkt betreffen,
- von Analysten doppelt so hoch bewertet wird
in 9 Handelstagen 26% an Börsenwert verlieren?

Vergleiche:
- TecDax: -13%
- Dax: -8,2%
- Nasdaq: -5%
- SAP: -7,5%
- usw.

Unfassbar!  

24.09.22 09:40

4499 Postings, 4564 Tage hartigan83breisgauer

siehste ja, point72 verkauft jeden tag leer... und keiner kauft will die anteile also fällts eben weiter. verstehe es auch überhaupt nicht mehr. bin 50 % im minus hier... keine ahnung weit es noch gehen soll, es ist einfach nur verrückt...  

24.09.22 10:45
1

1470 Postings, 218 Tage Anonym123@breisgauer

das ist relativ einfach zu verstehen.

Es gibt eine Gesamtmarktkrise (Inflation, Schulden, Wirtschaft, Krieg)
in diesen Zeiten kaufen viele nicht, da man beobachtet wann die Trendwende kommt. Auf der anderen Seite verkaufen eben etliche, selbst bei niedrigen Kursen, da es durch den Gesamtmarkt eben noch niedriger werden kann.
Dann hast du eine Lage, in der richtig tiefe Kurse möglich sind. Auch hier kann es bei einer Gesamtmarktschwäche selbst auf 4€ fallen (oder noch tiefer), denn schlussendlich ist es immer eine Frage von Angebot und Nachfrage.

Der Knackpunkt ist, eben das es bei einer Umkehr auch schnell einige Hundert Prozent nach oben gehen kann innerhalb von Tagen oder Wochen. Es ist eben kein rationales Handeln, sondern Panik.  

24.09.22 17:20

106537 Postings, 8231 Tage KatjuschaBreisgauer #10800

Da gibt es noch viel krassere Beispiele in den letzten Tagen, die mehr verloren haben, obwohl auch keine schlechten News kamen und sie teils sogar noch günstiger bewertet sind. Und auch da gibt es Insiderkäufe bei vielen solcher Aktien.

Derzeit kann man einfach nix machen. Die Investoren verkaufen, weil sie schlicht die Angst haben, dass der Kurs weiter sinkt. Wird dann zur selbsterfüllenden Prophezeiung.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
431 | 432 | 433 | 433  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben