PostNL, ein Zock wert?

Seite 1 von 30
neuester Beitrag: 09.12.22 08:19
eröffnet am: 15.12.11 14:07 von: atitlan Anzahl Beiträge: 729
neuester Beitrag: 09.12.22 08:19 von: Sigi F. Leser gesamt: 199296
davon Heute: 18
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  

15.12.11 14:07
6

5367 Postings, 6570 Tage atitlanPostNL, ein Zock wert?

PostNL ist erst im Juni 2011 entstanden aus eine Spaltung der TNT NV in TNT Express NV und PostNL NV. Beide Werte sind im AEX.
Die Spaltung ist so ausgelegt worden das TNT Post Hauptaktionär von TNT Express ist.

Unter anderem weil der Kurs von TNT Express nachher ziemlich abgestürzt ist, ist der Bilanz von TNT Post ziemlich schwach, zudem hat das Pensionsfonds von TNT Post wegen eine zur Zeit  sehr niedrige rechnungs-Zinssatz eine Unterdeckung.

Nach der Spaltung ist der Kurs von PostNL auf extremer Talfahrt gegangen.

Heute kam den Erlaubnis vom verantwortlichen Minister  um fortan Montag als Liefertag aus zu setzen.. dies wird natürlich ziemlich  Kosten einsparen.
http://www.rtl.nl/components/financien/rtlz/...ia-dowjones1021792.xml

Von daher bin ich heute Morgen eingestiegen zu 2,06 € weil ich glaube das es hier ziemlich viel Erholungspotenzial gibt, zudem  weil wegen die Holländische  Wirtschaftsschwäche der rechnungs-Zinssatz für Holland bald deutlich steigen sollte, und so den Problem beim  Pensionsfonds zum Großteil lösen wird.

http://www.postnl.com/investors/index.aspx

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/postnl-nv.htm
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
postnl_chart.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
postnl_chart.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  
703 Postings ausgeblendet.

10.07.22 14:13

294 Postings, 4042 Tage irlandshiter3.50

sollten bis October drin sein...stocke einfach weiter auf...  

12.07.22 11:36

233 Postings, 840 Tage SwenerKurs

3,50 glaube ich kaum.
Fällt ja immer weiter.
Naja Hauptsache die Dividende kommt rein....  

17.07.22 14:33

11 Postings, 1998 Tage Christian2017Kurs

Sollte das angekuendigte Rueckkaufprogramm nicht langsam starten?

Tut zwar ein wenig weh wenn die Aktie faellt (wie die meisten Postunternehmen), aber die Dividende hiflt.  

17.07.22 14:33

11 Postings, 1998 Tage Christian2017Kurs

Sollte das angekuendigte Rueckkaufprogramm nicht langsam starten?

Tut zwar ein wenig weh wenn die Aktie faellt (wie die meisten Postunternehmen), aber die Dividende hiflt.  

20.07.22 09:35

378 Postings, 2863 Tage Sigi F.Rückkaufprogramm

The first tranche will be executed in 2022 and is set at between €160 million and €170 million, covering the assumed amount of stock dividend over the financial years 2021 and 2022. The execution of the programme will start after 28 February 2022, and is expected to be completed no later than October 2022. It will be executed within the limitations of the existing authority granted by the Annual General Meeting on 20 April 2021, and will be carried out in compliance with the Market Abuse Regulation. Based on the closing price of PostNL’s ordinary shares on Euronext Amsterdam on 24 January 2022, the share buyback of between €160 million and €170 million to be executed in 2022 represents approximately 9.5% of ordinary shares issued. The second tranche will be executed in 2023.

 

20.07.22 16:11

1248 Postings, 8298 Tage totenkopfDer erste Teil ist doch längst abgeschlossen

Bis Ende Mai wurden 51M Aktien um 159,2 MEUR - also einem Mischkurs von 3,12€ - rückgekauft.
90,8 MEUR verbleiben für 2023.  

22.07.22 06:44

8155 Postings, 5834 Tage TykoBin seit

Anfang April 2022  dabei für 3,4
Die Dividende war verlockend aber hab da die Befürchtung das die aus der Substanz gezahlt wird.
Hab durch Zufall letzten Monat einen holländischen Anleger kennengelernt der zu meinem vermeintlich guten Einstiegs-Kurs ausgestiegen ist.
Konkurrenz würde zunehmen und die Aussichten wären nicht so rosig.
Ich bin da mittlerweile auch etwas skeptisch .

Hoffen wir mal das der Kurs zum Jahresende mal nach oben geht.  

Und ob die Dividenden dann weiter in der Höhe bezahlt werden ...zweifelhaft.

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

08.08.22 09:05

233 Postings, 840 Tage SwenerZwischendividende

14 Cent Zwischendividende
Zahlen waren nur mittelmässig  

08.08.22 10:58

196 Postings, 2304 Tage Pinguin911Dividende

"Nur" 14 Cent Zwischendividende machen dann aufs Jahr 18%, und es wird trotzdem gemeckert?  

08.08.22 12:34

233 Postings, 840 Tage Swener14 Cent

14 Cent machen keine 18 Prozent.

es gibt 1 Drittel vom Vorjahr.
Im Vorjahr waren es 42 Cent.

In 2022 werden es keine 42 Cent werden.
Es wird vielleicht nochmal 14 Cent Schlußdividende geben.
Also 28 Cent für GJ 2022.
Sind aber trotzdem über 10 Prozent.
Mir reicht das.  

09.08.22 10:08

42 Postings, 3321 Tage ICE1000Dividende 2021

war
0,28Euro am 140521
0,10Euro am 310821
----------
0,38Euro gesamt für 2021
 

09.08.22 12:22
1

233 Postings, 840 Tage Swenerfalsch

ist falsch

0,28Euro am 140521 Schlussdividende GJ 2020

0,10Euro am 310821 Zwischendividende GJ 2021
0.32 Euro Mai 2022  Schlussdividende GJ 2021
0,42 Euro gesamt für 2021

0,14 Euro 31.08.2022 Zwischendividende GJ 2022

xxxx  Euro Mai 2023 Schlussdividende GJ 2022 (Ich rechne mit nochmal 14 Cent)
 

09.08.22 12:42

42 Postings, 3321 Tage ICE1000Danke, so stimmt es!

19.08.22 12:20
1

8155 Postings, 5834 Tage TykoSchönrechnerei

Kursverluste sind weitaus höher....hier konnte keiner ein Plus erzielen.
Nach Auszahlung der letzten Dividende allein mehr als 10ct....
Wird die Dividende aus der Substanz bezahlt?
Halte weiter trotz des großen Defizits...
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

23.08.22 11:06

6 Postings, 284 Tage Matze1082Wie weit gehts hier wohl noch runter?

Zum Glück bin ich nach den schlechten News mit der Korruption ausgestiegen.
Bei dem jetzigen Kurs frage ich mich allmählich ob man wieder einsteigen könnte.
Wo seht ihr das Potenzial und die Risiken?  

23.08.22 18:19
2

1248 Postings, 8298 Tage totenkopfKeine Ahnung wie weit das gehen kann

Ich bin in diesem Titel immer drinnen, gebe allerdings immer etwas ab (aber nie alles) wenn es Richtung 3,75 - 4 € geht und kaufe nach unten in Tranchen wieder zu bis ich bei ca. 1,75 € wieder die volle Position habe. Ansonsten kassiere ich die Dividende.

Risiken:
- Inflation senkt Konsumneigung und damit auch Onlinekäufe (sieht man bereits im diesjährigen Ergebnis)
- Kostensteigerungen können erst mit Verzögerung weitergegeben werden (sieht man bereits im diesjährigen Ergebnis)
- potentiell auch mittelfristig Konkurrenz durch Selbstversand der großen Onlinehändler (meiner Ansicht nach begrenztes Risiko, da PostNL darauf achtet, dass kein Kunde ein zu großen Anteil am Gesamtvolumen bekommt)
Chancen:
- Ergebnis wird sich über den Zyklus wieder normalisieren, was dann auch wieder zu höheren Kursen führen wird. Mittelfristig werden auch Preiserhöhungen Ergebnis zumindest wieder stabilisieren.
- Dividendenausschüttung ist immer relativ hoch, auch wenn sie momentan eher nach unten geht (mit dem Ergebnis halt)

In Summe ist das kein Titel der einem das Geld in kurzer Zeit vervielfacht aber für mich ein relativ konservativer Dividendentitel. Man darf sich halt bei sehr guten Ergebnissen nicht zu hoch reinlocken lassen, weil doch eine gewisse Zyklizität drinnen ist. Aber wenn's tiefer geht, braucht man auch nicht verzweifeln, weil sich die Sache wohl wieder stabilisieren wird und man in der Zwischenzeit für's Warten eine angemessene Dividende bekommt.  

24.08.22 14:27

11 Postings, 1998 Tage Christian2017seh das wie Totenkopf

Stehe zwar nicht ganz so optimal da wie er, aber machs aehnlich.

Als die Pandemie einschlug gings auf 1 runter, da hatten eben alle Angst. Dann ging es auf 4.5 hoch, aber auch weil eben jeder zuhause bestellte.

Wie sehr die Skandale aktuell Einfluss haben wuerde ich gerne wissen, denn viele aehnliche Unternehmen haben die gleiche Kurve nach unten.

Whs. normalisiert sich das ueber die naechsten 2 - 3 Jahre. Ob es nochmal auf 4 geht, whs optimistisch.
2.5 - 3.
Waren jetzt doch 2.5 sehr ereignisreiche Jahre.  
 

24.08.22 14:27

11 Postings, 1998 Tage Christian2017seh das wie Totenkopf

Stehe zwar nicht ganz so optimal da wie er, aber machs aehnlich.

Als die Pandemie einschlug gings auf 1 runter, da hatten eben alle Angst. Dann ging es auf 4.5 hoch, aber auch weil eben jeder zuhause bestellte.

Wie sehr die Skandale aktuell Einfluss haben wuerde ich gerne wissen, denn viele aehnliche Unternehmen haben die gleiche Kurve nach unten.

Whs. normalisiert sich das ueber die naechsten 2 - 3 Jahre. Ob es nochmal auf 4 geht, whs optimistisch.
2.5 - 3.
Waren jetzt doch 2.5 sehr ereignisreiche Jahre.  
 

14.09.22 15:07

1492 Postings, 2224 Tage Nudossi73Post NL

schaut gar nicht gut aus....
2019 ging ist auf 1,50 Euro...das Jahr 2019 kann man als Referenz nehmen. Nur heute haben wir eine Energiekrise und hohe Lohnkosten die höher sind wie 2019
Auch werden die Leute weniger bestellen im Netz ,sprich weniger Pakete gibt es die verteilt werden müssen. Daher sehe ich es so das dass ganze noch immer nicht eingepreist wurde. Es kann gut sein das wir die 1,50 erreichen....mich würde es auch nicht wundern wenn der Boden erst bei 1,20 Euro ist.
Dagegen sprechen Aktienrückkäufe aber das war es dann auch schon.  

23.09.22 09:40

1248 Postings, 8298 Tage totenkopfPostion wieder voll

Hab heute mit 1,743 meine Position wieder vervollständigt.

Kann natürlich noch weiter runtergehen. Die Situation ist aktuell schwierig und wir hatten auch zu Coronazeiten Kurse von 1€. Ist mir aber egal - langfristig bin ich sehr zufrieden mit meinem Einstandskurs. Nudossi hat zwar recht mit den aufgezeigten Problempunkten. Wenn die Sonne scheint braucht man aber nicht zu kaufen, weil dann eh wieder alles zu teuer ist.  

23.09.22 13:08

1492 Postings, 2224 Tage Nudossi73@totenkopf

genauso ist es ... nur ins fallende Messer zu greifen ist auch nicht gut.
Post NL und auch andere werden aber langsam interessant.  

23.09.22 13:19

1248 Postings, 8298 Tage totenkopfIch sehe das langfristig

wie ich auch weiter oben schon geschrieben hab. Gehe davon aus, dass über die nächsten 10 Jahre im Schnitt(!) mindestens 0,2 EUR pro Aktie/Jahr ausgeschüttet werden. Das entspricht bei einem aktuellen Kurs einer Rendite von ca. 11,5%. Mein Mischkurs ist zwar etwas höher aber trotzdem noch ok für mich. Da macht es mir auch nichts aus, wenn es mal auf 1,2€ oder tiefer fallen sollte.

Kurzfristige Trader werden das Risiko hingegen aktuell vermutlich noch zu hoch einschätzen.  

26.09.22 22:19
2

1 Posting, 75 Tage christianrolleAbwarten!

Aktuelle Risiken:

  1. hohe Inflation, d.h. verminderte Konsumlaune (auch für online Käufe)
  2. Perpektivisch steigende Personalkosten
  3. Gestiegene Transportkosten (Benzin)
  4. Weitergabe der gestiegenen Kosten an Kunden wird schwierig im aktuellen Umfeld

Dazu kommt:

  1. Der aktuell länger anhaltende Negativtrend entspricht dem gesamten Segment (siehe DeutschePost usw.), ist also fundamental
  2. Psychologischer Druck von short seller Aktivitäten
  3. hoher Streubesitz 86,9%, also viele Kleinanleger mit evtl. schwachen Nerven
  4. Fundamentaldaten sind nicht viel besser als z.B. bei DeutschePost, aber entsprechend KGV teurer

Von daher denke ich, dass die nochmals verstärkte Talfahrt seit August noch etwas anhalten wird und PostNL unter die beschworenen 1,50 € fallen wird. Evtl. sogar bis zu den erwähnten 1,20 €?
Von daher beobachte ich das ganze noch mind. bis 07.11.2022. Ein KGV um die 7 scheint mir der bessere Einstieg.

 

09.12.22 08:19

378 Postings, 2863 Tage Sigi F.Als Vergleich

PostNL läuft ein wenig vergleichbar mit der Deutschen Post, schießt zwischendurch drüber aber der Kursverlauf ist sonst von der Bewegung recht vergleichbar. Mal gucken ob es für das derzeitige Ende des Chart die PostNL sich anpasst.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_postnl.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_3years_postnl.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben