SMI 11?994 0.8%  SPI 15?408 0.8%  Dow 34?189 0.9%  DAX 15?589 0.9%  Euro 1.0957 0.0%  EStoxx50 4?122 1.1%  Gold 1?775 -0.2%  Bitcoin 32?005 3.6%  Dollar 0.9181 0.0%  Öl 75.5 0.1% 

E.ON AG NA

Seite 1 von 1880
neuester Beitrag: 24.06.21 19:00
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 46995
neuester Beitrag: 24.06.21 19:00 von: Mäxl Leser gesamt: 6666337
davon Heute: 2002
bewertet mit 90 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1878 | 1879 | 1880 | 1880  Weiter  

05.08.08 14:42
90

447 Postings, 5123 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1878 | 1879 | 1880 | 1880  Weiter  
46969 Postings ausgeblendet.

14.06.21 16:26

872 Postings, 377 Tage Micha01will ja nicht voreilig klingen

aber sieht fast nach nem Aufwärtstrend aus!

Oder das kommende Sommerloch holt mich auf den Boden der Tatsachen zurück:)  

14.06.21 17:01

3279 Postings, 1214 Tage Carmelitadie realzinsen sind derzeit sehr niedrig

da bleibt einem fast nicht anderes übrig als werte wie eon zu kaufen um sein Geld zu schützen  

14.06.21 17:02
1

3279 Postings, 1214 Tage Carmelitaanleihen kann man als ersatz halt noch nicht kaufe

die verlieren erstmal an wert bei steigenden zinsen falls die inflation davonläuft, da kann man dann in 3,4 jahren mal darüber nachdenken  

15.06.21 09:49

1282 Postings, 5783 Tage sparbuchAth aus 2008 wird wohl erst nach dem Überwinden

Der 38 Tage Linie und einem Test der 200 Tage Linie erreicht werden.

ariva.de  

15.06.21 10:00
3

1091 Postings, 1295 Tage mino69immer dieses Zurückblicken

eon ist nicht mehr das was es früher einmal war...da kam die Energiewende dazwischen und die Umstrukturierung mit RWE...

Würde VW alles verkaufen und ab morgen nur noch Kaffeemaschinen Herstellen könntest den zukünftigen Kurs auch nicht mehr mit dem vergangenen vergleichen...

Meine Meinung
GoodLuck  

15.06.21 10:20

50 Postings, 2827 Tage Sniepa43Ach

Ich wusste ja noch garnicht das VW Kaffeemaschinen herstellt. Wirklich interessant.
Aber bei Eon würde ich voll zustimmen.  

15.06.21 13:25
1

1091 Postings, 1295 Tage mino69Nun gut Sniepa43

Du verstehst es nicht oder kannst es nicht verarbeiten...wie auch immer...  

16.06.21 20:19
1

817 Postings, 559 Tage FunaticFED

Nach der FED-Sitzung eben sind die Renditen für US-Staatsanleihen ein gutes Stück nach oben gesprungen, Tendenz weiter steigend (https://www.cnbc.com/quotes/US10Y). Gold gibt da erfahrungsgemäß sofort ab. Jetzt gerade ist der Anstieg noch nicht dramatisch, aber ich denke, man sollte das ein wenig im Blick behalten. Die letzten Male sind aber auch Versorger wie EON und RWE dabei etwas unter die Räder gekommen. Bin gespannt, ob das diesmal auch so sein wird. Ich möchte bei beiden möglichst günstig noch mal kräftig nachkaufen. ;-)  

18.06.21 09:35
1

817 Postings, 559 Tage FunaticEigenkapitalrendite

onvista:
"Strom- und Gasnetzbetreiber wie Eon müssen sich laut dem ?Handelsblatt? auf sinkende Renditen einstellen. Der Eigenkapitalzins, welcher von der Bundesnetzagentur eingeräumt wird, könnte sich von 6,9 auf 4,59 Prozent reduzieren. Dieser Plan geht aus einem Schreiben von Bundesnetzagentur-Präsident Jochen Homann an die Mitglieder des Beirats der Agentur hervor, der dem Handelsblatt vorliegt. Die Pläne der Bundesnetzagentur sind nicht neu, stoßen aber auf wenig Gegenliebe bei den betroffenen Konzernen und Anlegern."

Haben wir ja leider auch schon seit einiger Zeit befürchtet. Wenn das kommt, dann sprudeln die Gewinne leider nicht mehr so kräftig.  

18.06.21 09:46
1

1091 Postings, 1295 Tage mino69Funatic

ja, das ist aber schon lange bekannt, nur die Höhe des geplanten Rückgangs nicht...obs in der Höhe kommt glaube ich eher nicht...

Der Punkt ist halt...im derzeitigen Zinsumfeld kann dies (sinkende EK Rendite) durch sinkende Finanzierungskosten nicht mehr kompensiert werden...(ganz ganz vereinfacht ausgedrückt) !! Hier müssten andere Kosten gesenkt werden...ist ja auch der ursprüngliche Sinn der Anreizregulierung ARegV...

Meine Meinung,
GoodLuck  

18.06.21 13:09

15 Postings, 3480 Tage spirouxxlDie Eigenkapitalzinssätze...

wird erst im Jahr 2023 eingeführt. Danach verringern sie den Umsatz.

"Die Bundesnetzagentur wird im Herbst kommenden Jahres die Eigenkapitalzinssätze für die vierte Regulierungsbehörde festlegen, die für den Stromsektor im Jahr 2023 beginnt"

Siehe Quelle:
https://www.energate-messenger.de/news/206738/...rung-des-stromnetzes
 

18.06.21 13:18

15 Postings, 3480 Tage spirouxxlAnbei Anhang EKZ...

18.06.21 13:19

817 Postings, 559 Tage FunaticMal gucken

Es wäre halt maximal blöd, wenn die BN-Agentur sich für niedrige EK-Zinsen entscheidet, und dann kurz danach die Anleihezinsen überall hochgehen. Dann bedeutet das ein paar Jahre Durststrecke. Ist halt kacke, dass das System an der Stelle so unflexibel ist. Überreguliertes Deutschland mal wieder... Aber das muss man wohl abwarten.  

18.06.21 14:34

15 Postings, 3480 Tage spirouxxlSchlechte Bilanz-Zahlen ... .. .

wird E.ON erst im Jahr 2024 vorlegen. Bis dahin wird E.ON weiterhin profitabel sein und steigen, auf mind. 15 ?. Nach Einführung der EKZ für Gas jedoch im Jahr 2023.  Das kann erst im zweiten Quartal 2024 geringfügig erfolgen, nehme ich mal an. Danach erfolgten die Korrekturen. Das gibt Auf und Ab Seitwärts-Bewegungen. Falls die Bundesnetzagentur vorab die Eigenkapitalzinsen bekannt gibt, dürfte die Kursbewegung kurzfristig nach unten gehen (minimal), dann aber geht es wieder.

 

19.06.21 08:44
1

26 Postings, 569 Tage k4ckboonekz

So ist er unser lieber Staat. Den Energieversorgern, die die Schnapsidee der Energiewende für Mama Merkel umsetzen, nichts gönnen in der Rendite aber unsere lieben Apotheker lässt man 500% Gewinn beim Staat abrechnen für  jede Rentnermaske, die ausgegeben wird. (und mit den Testbetrügern fangen wir gar nicht erst an)  

23.06.21 16:03

359 Postings, 105 Tage Stegodontheute ein Schwächeanfall

Cahrttechnisch nun nicht mehr so toll. Wie geht es jetzt weiter? Nächste Unterstützung bei 9,80?. Der 200er Schnitt ist bei 9,40??!?

Ich überlege mir, hier demnächst noch was einzusammeln.

Keine Kaufempfehlung!  

23.06.21 16:48
1

15 Postings, 3480 Tage spirouxxlVllt.

steigt es morgen, siehe BB:  
Angehängte Grafik:
bb.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
bb.jpg

23.06.21 19:37

359 Postings, 105 Tage Stegodont@spiouxxl

nochmal ein Dip nach unten wäre aber auch nicht schlecht, mal schauen...  

24.06.21 09:32

899 Postings, 521 Tage poet8310er Marke

Es fehlt die Kraft für Angriff auf die 10e Marke.

Wenn man einige Faktoren wie das Sommerloch, ggfs steigenden Zinsen, Bundestagswahl.. Klimawandel und neue Gesetze an 2024/2025 bedenkt... bin ich zurzeit skeptisch, ob der Kurs kurzfristig deutlich über 10e steigen wird..  

24.06.21 09:54

872 Postings, 377 Tage Micha01@Poet83

denke ich auch - viele gehen von Value auch wieder in Tech.
glaube wirklich erst nach den Q2 Zahlen an einer Änderung - ich hoffe ja sie sind gut:)
EON ist einfach schwer greifbar nach wo sie wirklich stehen nach der Neuaufstellung.  

24.06.21 11:06

15 Postings, 3480 Tage spirouxxlIch habe den Chart ...

noch mal angeschaut. Dieser sich seitwärts seit Nov/2017 bis Juni 2021.
Der tiefste Stand war im Dez/2016. Ich sehe bei E.ON einen Durchschnittspreis von ca. 9? (seit Sept/2015 bis Juni/2021). Das ist eine Seitwärtsdauer von 4 bis 6 Jahren. Die einzigen wichtigen Punkte sind, dass EON 50EMA seit März übersteht. Die 100EMA ist auch nicht weit entfernt. Sobald die 100EMA überschritten wird, sieht die Situation komplett anders aus. Dann pendelt sich E-ON zwischen 100EMA und 200EMA langfristig aus. Die Folge ist E-Mobilität-Boom.  Nun muss abgewartet werden, ob die EKZ bereits eingespeist ist oder nicht. Sofern sich die EKZ geringfügig verändert, könnte das zu einem Strohfeuer werden. Das alles kommt auch auf Politik und Politiker wie Altmeier und deren Einfluss auf die Netzagentur an, auch wie nach der Wahl die Situation ist. Siehe gelbe Markierung - EMA (50,100 und 200):


 
Angehängte Grafik:
ema.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
ema.jpg

24.06.21 12:42

15 Postings, 3480 Tage spirouxxlich denke,

das sagt alles!
 
Angehängte Grafik:
ema_m.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
ema_m.jpg

24.06.21 12:45

15 Postings, 3480 Tage spirouxxlChart

millimetergenau:

Viel Glück!  
Angehängte Grafik:
ema_w.jpg
ema_w.jpg

24.06.21 13:05

629 Postings, 2010 Tage Exxprofi@spirouxxl

Mach es doch nicht so kompliziert. Der Langfristchart auf Monatsbasis wird erst interessant, wenn die 12er Marke geknackt wird. Bei mir ist der EMA200 bei 14,85 und korrespondiert mit der höheren Seitwärtsphase 2013-15. Für mich wäre das ein sehr lohnendes Ziel.

 
Angehängte Grafik:
e.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
e.png

24.06.21 19:00

506 Postings, 1718 Tage MäxlJa

EON - Quo vadis?
Mal abgesehen , das erst die Bundestagswahlen abgewartet werden müssen und schlussendlich die daraus resultierende Ziele im Bereich -- Grüne Politik u.s.w , ist klar.  Aber es lässt sich erahnen , das die Gesamtsumme der Maßnahmen im Einvernehmen mit der Großindustrie erfolgen wird.
Nichts wird so heiß gegessen , als wie es gekocht wird.
Ist das Maß der Dinge die Divi - und Divi. Rendite , wage ich zu behaupten : Spätestens wenn der HV Termin in die Nähe rückt , sind Aktienkurse von 10 Euro und mehr realistisch.
Was sich dazwischen ereignet sagen die einem : Mal so . mal so und die anderen hoffen auf einen Ausreißer nach oben.
Schon Leo Kirch wusste : Hoffnung verkauft sich besser als Wirklichkeit.
Viel falsch machen kann man mit der EON Aktie eigentlich nicht.
Aber es gilt auch die Devise : Je risikoärmer eine Aktie , desto geringer auch die Kursentwicklung , sowohl nach oben als auch nach unten.
Eine Defensive Anlage für Langfristanleger.
Nicht immer die schlechteste Alternative. ( Siehe aktuell z.B. Curavec ).
Ich - auf jeden Fall - werde meine Aktien nicht verkaufen.
Stellt aber meine Meinung dar und ist keine Handlungsempfehlung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1878 | 1879 | 1880 | 1880  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben