WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 11 von 366
neuester Beitrag: 02.12.22 12:50
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 9130
neuester Beitrag: 02.12.22 12:50 von: jerobeam Leser gesamt: 1576159
davon Heute: 43
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 366  Weiter  

16.09.18 16:36

6217 Postings, 5356 Tage simplifyNachdenken

Manchmal täte es gut daran nachzudenken bevor man schreibt. Dass du dich amüsierst ist ja durchaus positiv zu werten. Erging dir ja auch schon mal anders als wir das Einkaufsverhalten deiner Herzallerliebsten zum Thema hatten.

Aktuell pendelt der Kurs zwischen 13-13,50€. Es ist also mühselig sich Gedanken darüber zu machen, ob Herr Weng Aktien zu 20€ kaufen würde. Unabhängig davon würde ich ihm dies schon zutrauen, da er ein rational denkender Mensch ist und nicht wie du den Kursverlauf als ein maßgebliches Kriterium heranzieht für seine Investitionentscheidungen. Wenn die Aktie Weng Fine Art bei einem Kurs von 20€ auf Grundlage der da vorherrschenden Unternehmensentwicklung unterbewertet wäre, würde ein Herr Weng sicherlich auch zu diesen Kursen zukaufen. Aber das ist Zukunftsmusik.
Mir ging es vielmahr darum, dass wenn aktuell in dem doch etwas verunsicherten Markt eine größere Adresse zittrige Hände bekäme und eine größere Stückzahl ins Bid werfen würde, dass sich dann ein Herr Weng und andere rational denkende Marktteilnehmer nicht lang bitten ließen und bei so einem marktbedingten Rücksetzer zugreifen würden. Insoweit sehe ich auch im aktuellen Markt die Risiken nach unten als sehr begrenzt an.    

16.09.18 16:57

173 Postings, 1681 Tage LundA1964dto.

ja was denn nu?
warum das Geschreibsel, wenn Du doch selbst schreibst (siehe Beitrag 249)
[... ] davon ist aber aktuell nicht auszugehen da die Aktionäre der aktuellen
Aktionärsstruktur bestens  informiert sind.  

16.09.18 17:30

6217 Postings, 5356 Tage simplifyHaarspalterei

Ich habe das nicht völlig ausgeschlossen, nur wahrscheinlich ist es nicht.  

16.09.18 17:37

6217 Postings, 5356 Tage simplifyWarum auch

Warum auch sollte man sich von einem zukünftigen Weltmarktführer im Editionsgeschäft trennen? Diese Nische verspricht hohe Margen und bei Umsatzsteigerungen, insoweit deutliche Gewinnsteigerungen. Nur Börse ist eben nicht immer rational, da es eben auch weniger intelligente Marktteilnehmer gibt. Wobei ich schon davon ausgehe, dass die Aktionärsstruktur hievon weitgehnst bereinigt ist. Für den Fall, dass jemand doch aus irgendeinem Grund eine größere Stückzahl ins Bid werfen sollte, sehe ich aufnahmebereite Hände, wie Herrn Weng und andere rational denkende User bereit stehen..  

17.09.18 11:02

173 Postings, 1681 Tage LundA1964*grummel*

die Einen streben die Weltmeisterschaft an und ich hab` den
SC Freiburg II vor der Nase :-( So, nun aber um den Hauptwert
gekümmert. ..  

17.09.18 16:05

4098 Postings, 2113 Tage Jörg9Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.09.18 17:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

17.09.18 16:17

4098 Postings, 2113 Tage Jörg9@Simplify -Beitrag 254

https://wengfineart.com/uploads/Testat.pdf

Weng Fine Art wird Weltmarktführer?

Ich habe gerade nachgesehen. Der Gesamtumsatz betrug in 2017 gerade einmal rd. 8,2 Mio. Euro.

Andere Kunsthäuser erzielen mit einem einzigen Bild mehr Umsatz als Weng Fine Art im ganzen Jahr! 

Entschuldigung Simplify, aber Du solltest Dich informieren, bevor Du so etwas verbreitest.

 

17.09.18 16:53

6217 Postings, 5356 Tage simplifyWiederholung

Also wiederholen wir uns ein bisschen und drehen uns im Kreis.

Was meine Glaubwürdigkeit betrifft meine ich, dass ich hier allenGgrund habe zu schreiben. Ich bin einfach überzeugt von der Aktie und entsprechend hoch habe ich die Aktie in meinem Depot gewichtet. Mehr Glaubwürdigkeit kann es eigentlich kaum geben. Wie hoch ist dein Anteil an Weng Fine Art?


Die Umsätze in der Aktie sind aktuell sehr überschaubar, das ist richtig. Die Gründe hierfür sehe ich darin, dass es sich zum einen um einen kleinen Nebenwert mit einem überschaubaren Freefloat handelt. Zum anderen gab es zuletzt bei einem Kurs von 13,50€ einen Verkauf des Tresury Stocks. Bereits davor gab es um fangreiche Verkäufe aus dem Treasuy Stocks. Bedeutet, wer die Aktie kaufen wollte hat sich aktuell eingedeckt. In einer seit dem newslosen Zeit bleiben insoweit die Anschlusskäufe aus, die aber mit neuen News weitergehen dürften. Viel bemerkenswerter ist, wie sich der Kurs in einer Bandbreite von 13 - 13,50 stabil hält, obwohl der Markt momentan eher zur Schwäche tendiert. Dies zeigt auch die feste Aktionärsstruktur.


Jörg9 du hast ja richtig gut antizipiert, dass sowohl die Vorräte als auch die Schulden paralell angestiegen sind, mein ehrliches Kompliment. Den Schulden steht also ein Gegenwert gegenüber in Form des Kunstportofolios. Zu den Schulden muss man sagen, dass Weng Fine Art brilliant zu sehr niedrigen Zinskonditionen durchfinanziert ist. Die Banken sehen also nachweislich Gegenwerte von hohem Wert, andernfalls würden sie keine Zinskonditionen von unter 2% gewähren. Eine AG wie German Startups bekommt im Vergleich Fremdkapital nur mit einem Zinssatz von über 8% finanziert, Weng Fine Art mit unter 2%. Warum ist das so Jörg? Denk mal darüber nach.


Jörg9 ja Zahlen sind Fakten. Deine Behauptung, dass ich hier Tatsachen beschönige ist mal wieder eine Unterstellung und alles andere als sachlich. Für eine Gesellschaft wie Weng Fine Art ist es nicht ungewöhnlich, dass der Umsatz nicht riesig ist. Was bei Weng Fine Art seines gleichen sucht sind die hohen Margen. Glaube kaum, dass du eine AG findest mit ähnlich hohen Margen. Gerade in der Nische im Editionsgeschäft sind die Margen phantastisch, da wird sich insoweit jede Umsatzsteigerung überproportional in eine Gewinnsteigerung auswirken. Genau das ist hier ja der Punkt. Zuletzt wurde ein neuer riesen Deal im Editionsgeschäft gemeldet, der die Jahre 2019 und 2020 prägen wird. Da wird man dann ersehen können was für Gewinne bei einer Steigerung der aktuellen Umsatzbasis möglich ist. Jörg9, dass du nochmals lesen kannst, habe ich dir diesen Link hierzu nochmals beigefügt.

https://www.pressetext.com/news/...rting=DATE&page=1&items=20

 

17.09.18 17:13

6217 Postings, 5356 Tage simplifyangestrebte Weltmarktführerschaft im Editions..

Angestrebte Weltmarktführerschaft im Editionsgeschäft!

Jörg9 ich habe mich da durchaus informiert, ansonsten hätte ich hierzu nichts geschrieben. Da dein Wissensstand hier anscheined nicht auf dem neuesten Stand ist, stelle ich hierzu den entsprechenden Link ein. Laut deiner Aussage liest du auch meine Beiträge in anderen Foren mit, aber dies scheint deiner Aufmerksamkeit entgangen zu sein. Deshalb hier nochmals extra dür dich: Diese Aussage stammt direkt von CEO Herrn Weng: Hier der Link zum Nachlesen:


https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...die-bessere-kunstaktie

Zur Klarstellung, man strebt die Weltmarktführerschaft im (allerdings stark fragmentierten) Editionsgeschäft an.

Jörg9 du hast da, aus was für Gründen auch immer, was missverstanden. Weng Fine Art strebt lediglich in der Nische Editionsgeschäft zukünftig die Weltmarktführerschaft an. Das Editionsgeschäft Jörg9 ist ein kleiner Teilbereich der Kunstbranche.Dass Unternehmen wie Sothebys und Christies im Vergleich zu einer Weng Fine Art deutlich größer sind versteht sich von selbst. Das Editionsgeschäft ist lediglich eine Nische, dafür aber mit extrem hohen Margen.

 

17.09.18 18:06

4098 Postings, 2113 Tage Jörg9nächster Versuch

Mein Beitrag wurde moderiert, weil ein User einen Satz beanstandet hat. Gut, dann eben ohne diesen Satz:

https://www.finanznachrichten.de/...urse-boersen/weng-fine-art-ag.htm

Auf Finanznachrichten kann jeder selbst sehen, dass der Handel nahezu zum Erliegen gekommen ist. Wieso wohl? Irgendwenn lesen die Leute auch die Unternehmensnachrichten und hinterfragen diese.

http://wengfineart.com/investor-relations/financial-reports

Jeder der lesen kann schaut sich unter diesem Link sämtliche Abschlüsse an bzw. im Bundesanzeiger. 

Hier ist für jeden schwarz auf weiß dargelegt, dass die Verbindlichkeiten in den letzten Jahren dramatisch angestiegen sind. Ebenso sind die Vorräte dramatisch angestiegen und betragen, wie bereits mehrfach dargelegt, ein vielfaches des Jahresumsatzes(!).

@Simplify: Ich sehe keinen Sinn darin, mich ständig zu wiederholen, weil das dem Forum nicht dient. Bitte erwarte nicht, dass ich auf Deine Beiträge antworte. Ich will lediglich sachlich informieren.

 

17.09.18 18:12

4098 Postings, 2113 Tage Jörg9Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.09.18 19:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

17.09.18 18:23

6217 Postings, 5356 Tage simplifyOh Wiederholungen

Jörg9 hast wohl meine Antwort überlesen. Dann antworte ich halt nochmals.


Also wiederholen wir uns ein bisschen und drehen uns im Kreis.

Was meine Glaubwürdigkeit betrifft meine ich, dass ich hier allenGgrund habe zu schreiben. Ich bin einfach überzeugt von der Aktie und entsprechend hoch habe ich die Aktie in meinem Depot gewichtet. Mehr Glaubwürdigkeit kann es eigentlich kaum geben. Wie hoch ist dein Anteil an Weng Fine Art?



Die Umsätze in der Aktie sind aktuell sehr überschaubar, das ist richtig. Die Gründe hierfür sehe ich darin, dass es sich zum einen um einen kleinen Nebenwert mit einem überschaubaren Freefloat handelt. Zum anderen gab es zuletzt bei einem Kurs von 13,50€ einen Verkauf des Tresury Stocks. Bereits davor gab es um fangreiche Verkäufe aus dem Treasuy Stocks. Bedeutet, wer die Aktie kaufen wollte hat sich aktuell eingedeckt. In einer seit dem newslosen Zeit bleiben insoweit die Anschlusskäufe aus, die aber mit neuen News weitergehen dürften. Viel bemerkenswerter ist, wie sich der Kurs in einer Bandbreite von 13 - 13,50 stabil hält, obwohl der Markt momentan eher zur Schwäche tendiert. Dies zeigt auch die feste Aktionärsstruktur.



Jörg9 du hast ja richtig gut antizipiert, dass sowohl die Vorräte als auch die Schulden paralell angestiegen sind, mein ehrliches Kompliment. Den Schulden steht also ein Gegenwert gegenüber in Form des Kunstportofolios. Zu den Schulden muss man sagen, dass Weng Fine Art brilliant zu sehr niedrigen Zinskonditionen durchfinanziert ist. Die Banken sehen also nachweislich Gegenwerte von hohem Wert, andernfalls würden sie keine Zinskonditionen von unter 2% gewähren. Eine AG wie German Startups bekommt im Vergleich Fremdkapital nur mit einem Zinssatz von über 8% finanziert, Weng Fine Art mit unter 2%. Warum ist das so Jörg? Denk mal darüber nach.


Jörg9 ja Zahlen sind Fakten. Deine Behauptung, dass ich hier Tatsachen beschönige ist mal wieder eine Unterstellung und alles andere als sachlich. Für eine Gesellschaft wie Weng Fine Art ist es nicht ungewöhnlich, dass der Umsatz nicht riesig ist. Was bei Weng Fine Art seines gleichen sucht sind die hohen Margen. Glaube kaum, dass du eine AG findest mit ähnlich hohen Margen. Gerade in der Nische im Editionsgeschäft sind die Margen phantastisch, da wird sich insoweit jede Umsatzsteigerung überproportional in eine Gewinnsteigerung auswirken. Genau das ist hier ja der Punkt. Zuletzt wurde ein neuer riesen Deal im Editionsgeschäft gemeldet, der die Jahre 2019 und 2020 prägen wird. Da wird man dann ersehen können was für Gewinne bei einer Steigerung der aktuellen Umsatzbasis möglich ist. Jörg9, dass du nochmals lesen kannst, habe ich dir diesen Link hierzu nochmals beigefügt.


https://www.pressetext.com/news/...rting=DATE&page=1&items=20

 

17.09.18 18:37

4098 Postings, 2113 Tage Jörg9Heutiger Tagesumsatz

https://www.finanznachrichten.de/...urse-boersen/weng-fine-art-ag.htm

Es wurden heute sogar Umsätze getätigt. 750 Aktien (!). Auch das ist für mich ein Grund, weshalb ich so eine Aktie nie kaufen würde. Was hilft es mir, wenn ich steigende Kurse sehe und ich befürchten muss, dass der Kurs einbricht, wenn ich meine Aktien wieder verkaufen will. 

Deshalb kann ich auch Verständnis dafür, wenn ein User immer wieder über Weng Fine Art in Foren berichtet. Aber die Glaubwürdigkeit wird dadurch wohl kaum besser.

 

17.09.18 18:41

6217 Postings, 5356 Tage simplifyGlaubwürrdigkeit

Glaubwürdigkeit scheint dein Lieblingswort zu werden. Denk mal besser über deine eigene Glaubwürdigkeit nach.  

17.09.18 18:44

4098 Postings, 2113 Tage Jörg9zu Beitrag 262

Zitat aus Beitrag 262: "Zum anderen gab es zuletzt bei einem Kurs von 13,50€ einen Verkauf des Tresury Stocks. Bereits davor gab es um fangreiche Verkäufe aus dem Treasuy Stocks."

Das Zitat überrascht mich. Habe ich doch schon mehrfach auf diese umfangreichen Verkäufe hingewiesen. Ich habe diese Verkäufe kritisiert, weil für mich solche umfangreichen Verkäufe nun mal  kein Vertrauensbeweis sind. Wenn ich von weiteren Kurssteigerungen überzeugt wäre, würde ich jedenfalls keine Aktien verkaufen. 

 

17.09.18 18:45
2

5317 Postings, 4719 Tage Juliette@Jörg

Wenn du "so ein Aktie nie kaufen" würdest, weshalb beschäftigst du dich dann so stark mit ihr?  

17.09.18 18:50

6217 Postings, 5356 Tage simplifyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.09.18 09:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

17.09.18 18:52

4098 Postings, 2113 Tage Jörg9@Juliette

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00jt1371

Die Frage stelle ich Dir gern, denn in Deinem Wikifolio sehe ich keine einzige Weng Fine Art Aktie!

 

17.09.18 18:56

6217 Postings, 5356 Tage simplifyBeitrag 268

Ich überlass es anderen Jörg9 aufzuklären warum die Aktie bei wikifolio nicht gehandelt wird. Hat jemand Lust dazu?  

17.09.18 18:57
1

5317 Postings, 4719 Tage JulietteIns wikifolio

kann man nur Aktien aufnehmen, die bei L&S gehandelt werden.  

17.09.18 19:08

6217 Postings, 5356 Tage simplifyHeißt also

wenn man die Antwort von Jörg9 auf die Frage von Juliette anschaut, dass sich Jörg9 mit der Aktie Weng Fine Art so stark beschäftigt, weil sie bei wikifolio nicht gehandelt wird.

Hat jemand diese Logik begriffen? Ich nicht. Juliette war ja so nett und hat den Wissensstand von Jörg9 erweitert. Mir hat dazu die Bereitschaft gefehlt.  

17.09.18 20:33

173 Postings, 1681 Tage LundA1964Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.09.18 09:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Threadfremde Aktien.

 

 

17.09.18 22:31
2

2873 Postings, 1600 Tage CEOWengFineArtLIeber simplify,

ich bin Ihnen ja sehr für Ihre Unterstützung verbunden, bin aber der Meinung, dass es keinen Sinn macht, sich mit LundA1964 und jörg9 zu beschäftigen. Beide befinden sich in einer Art "heiligem Krieg" gegen die WFA und Ihre Argumente interessieren sie daher gar nicht. Sie werden jedes Faktum entweder negieren oder wieder umdrehen und ansonsten "Fake News" posten. Ich schlage daher vor, dieses Forum den beiden zu überlassen, damit sie sich mit sich selbst beschäftigen können!  

17.09.18 22:47
2

2873 Postings, 1600 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.09.18 16:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

17.09.18 22:48
5

2873 Postings, 1600 Tage CEOWengFineArtjörg9

Über ihn muss man nicht viele Worte verlieren. Ihm fehlt es an allem: Wissen zur Börse und zum Finanzmarkt, zum Kunstmarkt, am Intellekt und leider auch am Interesse, zu lernen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 366  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben