SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9672 1.0%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'662 0.1%  Bitcoin 19'216 0.8%  Dollar 0.9862 1.1%  Öl 87.9 -1.1% 

E.ON AG NA

Seite 1898 von 1900
neuester Beitrag: 01.10.22 11:05
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 47486
neuester Beitrag: 01.10.22 11:05 von: Tausender Leser gesamt: 7413174
davon Heute: 757
bewertet mit 90 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1896 | 1897 |
| 1899 | 1900 Weiter  

16.06.22 09:28

1940 Postings, 4308 Tage RobertControllerWer hat diesen Fehler noch nicht gemacht...

... der heutige Kursrückgang erstaunt mich sehr.
Hatte eigentlich vor, knapp unter 9 wieder zuzulegen... neuer revidierter Nachkaufkurs kanpp unter 8,50.
Schaun wir mal.    

16.06.22 09:53
1

1940 Postings, 4308 Tage RobertControllerKommando zurück..

... da ich schon in Aktien und auch EON investiert bin, werde ich weitere Käufe zurückstellen bis frühestens nach der weiteren Zinserhöhung der EZB.
Denke, dass dann die starke Verschuldung doch ihre Wirkung zeigt... auch wenn der größte Anteil der Schuldenlast auf Jahre hinaus zinsmäßig abgesichert ist.
 

16.06.22 10:15
3

1721 Postings, 2641 Tage silfermanJetzt nicht in das fallende Messer greifen

der Aktienkurs wird nun im freien Fall nach unten getrieben. Stopp los Orders beschleunigen den Einbruch bis am Terminmarkt eine Umkehr eingeleitet wird. Bei Kursen unter 8€ könnte die Trendwende erfolgen und alle shortpositionen geschlossen sind. Leitzinserhöhungen, Krieg und hohe Inflation sind keine guten Zeichen für die Börse, so kann es auch noch schlimmer kommen und wir einen DAX unter 10000 Punkten sehen . Dabei kann sich eine EOn nicht raushalten und im schlimmsten Fall auf 5€ fallen.  

16.06.22 11:07
1

5819 Postings, 1873 Tage CoshaCharttechnisch spannend

Angehängte Grafik:
eon.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
eon.png

16.06.22 11:46

1940 Postings, 4308 Tage RobertControllerWarum nicht jetzt verkaufen...

... wenn man mit weiter sinkenden Kursen rechnet?
Weil man es eben nicht weiß.
Der bisherige Kursrückgang von der Spitze dieses Jahr von deutlch über 12 € ist aber wahrhaft heftig.
Warten bis Ende Juli mit Zukäufen aber sichelich nicht verkehrt.
Good luck...  

16.06.22 11:48
1

1721 Postings, 2641 Tage silfermanGenau so sieht es aus

dem gibt es nichts hinzuzufügen, wo der Boden sich befindet ist unklar und weiß keiner. Als Langfristanleger kann m M nach unter 8€ zugegriffen werden.  

16.06.22 12:05
1

170 Postings, 600 Tage BuyLowhab eben für 8,39€ nachgelegt

Vielleicht zu früh, aber ansonsten gehe ich mit Gonzo vollkommen dacor.
War einfach zu verlockend. War auch nicht das letzte mal wenn es weiter runter geht.
Würde mich, wie die meisten die mit dieser Aktie unterwegs sind, als soliden Langzeitinvestor beschreiben.
E.ON ist keine Bruchbude und vor 2 Jahren hatte ich bei ähnlichen Kursen auch schon mal erfolgreich zugelangt. Da wollte sie auch keiner haben ... und  jetzt sind die meisten bei deutlich 2-stelligen Kursen schon wieder verkauft.

Die Zinsanhebung ist m.M.n. zwischenzeitlich eingepreist. Kann die Börse kurzfristig sicher anders sehen.
In Teilen ist E.ON eh schon so unter Aufsicht des Kartellamts dass sie bei Preisfestsetzungen oder Anhebungen alle Kosten offenlegen müssen. Und höhere Zinsen sind halt höhere Kosten. Wird also leichter diese weiterzugeben ...
 

17.06.22 15:57
1

1260 Postings, 249 Tage nicco_traderGS: Ziel 12,5 €

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Eon von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 12,50 Euro belassen. Die finanziellen Risiken im Zusammenhang mit russischen Gaslieferungen seien für Unipers größten Kunden schwer kalkulierbar, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hält allerdings einen Lieferstopp sowie eine staatliche Energiepreisbremse in den zuletzt schwachen Aktien bereits mit überwiegender Wahrscheinlichkeit für eingepreist. Zudem sieht Gandolfi Wertschöpfungspotenzial im Portfolio und günstige Effekte steigender Zinsen auf die Konzernschulden./ag/gl
Veröffentlichung der Original-Studie: 16.06.2022

Die Aussage "günstige Effekte steigender Zinsen.." verstehe ich noch nicht, aber von der Charttechnik sieht es interessant aus. SL ca. 8,3  
Angehängte Grafik:
eon_20220617.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
eon_20220617.png

20.06.22 13:17

1195 Postings, 1759 Tage mino69nicco

siehe #47424

unterm Strich, steigende NNEs bei gleichbleibender Zinsbelastung.

Meine Meinung
GoodLuck  

21.06.22 19:43

1260 Postings, 249 Tage nicco_trader@mino69

Vielen Dank! E-On ist zurzeit nicht der "Highflyer" im Depot. Man braucht noch etwas Geduld ;-)

Entweder irren die Analysten oder Mr. Market. Der Abstand zu den Schätzungen ist relativ hoch.

https://www.marketscreener.com/quote/stock/E-ON-SE-3818998/consensus/

 
Angehängte Grafik:
atp_e.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
atp_e.jpg

21.06.22 20:30
1

1195 Postings, 1759 Tage mino69Invest

ich habe wieder eine Position aufgebaut, jedoch noch klein, Strike 10 EUR...wie schon so oft, Laufzeit rd. 1,5 Jahre...wie schon so oft.

Gehts nach oben gut und schön, gehts runter kaufe ich nach...wie schon so oft.

Schau den Chart 5 Jahre an!

Meine Meinung
GoodLuck  

22.06.22 10:26

1718 Postings, 3346 Tage LaterneE.ON

Heute Morgen gegen 9.00 Uhr wurde eine ziemlich
große Position gekauft. Weiß da einer mehr drüber -
Insider Kauf ? Besten Dank im voraus.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

22.06.22 11:20

1260 Postings, 249 Tage nicco_traderInsiderkauf?

Ich habe keine Information gefunden.
Das Gap ist zu. Heute mein bester Wert im Depot ;-)

 
Angehängte Grafik:
e.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
e.png

22.06.22 15:17

1718 Postings, 3346 Tage LaterneE.ON

120.364 Stck. zu 8,65 EUR. Ist schon eine Hausnummer.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

27.06.22 19:06

9686 Postings, 8371 Tage bauwiJetzt auch wieder dabei!

Die Aktie lotet ihre Monate alten Tiefs aus, und wird nach meinen Berechnungen wieder Richtung 9-10 €  suchen. Sollten wir noch knapp über 8 € eintauchen kommt eine noch größere Posi rein!  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

27.06.22 20:04

6338 Postings, 4817 Tage tagschlaeferLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.07.22 14:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

27.06.22 23:20

684 Postings, 537 Tage Gonzo 52bauwi

Ich hab auch noch mal nachgekauft. Aber nicht zuviel. Mal sehen, wie's weitergeht.  

28.06.22 10:42
1

1563 Postings, 4859 Tage ParadiseBirdimmer noch am Herumtändeln

Jetzt nahe an der Unterstützungslinie. Noch kein langfristiger Aufwärtstrend da.  
Angehängte Grafik:
chart_all_eon.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_eon.png

30.06.22 09:58
3

454 Postings, 617 Tage TausenderNach dem Uniper-Desaster

habe ich heute meine Eon-Position noch mal aufgestockt. Dies ist jetzt bei weitem meine größte Position (und am meisten unter Wasser). Auch wenn Eon wohl nicht ungeschoren aus diesem sehr schwierigen Jahr herauskommen dürfte, sehe ich hier auf mittlere Sicht eine solide Anlage mit guter Dividende, die die Inflation ja wenigstens halbwegs ausgleicht.


Als vor zwei Jahren das Corona-Drama ausbrach, habe ich bei Eon auch immer wieder nachgekauft und bin am Ende belohnt worden. Jetzt kann sich das Drama natürlich noch steigern, wenn die Russen die NordStream 1-Leitung nach der Wartung im Juli nicht wieder hochfahren. Dann gibt's nochmals Haue, aber für alle Titel...

 

30.06.22 18:59
2

9686 Postings, 8371 Tage bauwiGute Strategie!

Mit Wegbrechen der Kurse immer weiter dynamisieren und nachkaufen, denn insbesondere E.ON wird  bestehen bleiben. Erst kommen die Schmerzen - hernach das Schmerzensgeld!
Bin mir zudem sehr sicher, dass die meisten Bürger irgendwann den Schmerz so spüren bekommen, dass ihr politisches Hirn wieder zu funktionieren beginnt.  
Gibt es irgendeine Nation auf der Welt, die sich bewusst selbst mehr schadet, als Deutschland?
Technologisch müssten wir die günstigsten Strompreise weltweit haben.
Wer ist für dieses GAP verantwortlich?  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

01.07.22 09:24

1721 Postings, 2641 Tage silfermanEOn unter 8€

sind das nun schon Kaufkurse? Nur wenige Kleinanleger greifen jetzt schon zu. Eine alte Börsenregel sagt: "nicht ins fallende Messer greifen" .Der EOn Kurs ist zZ. im freien Fall, die nächte Unterstützung liegt bei 6,20€ aus dem Jahr 2016. Wie EOn aus der aktuell aufkommenden Energiekriese rauskommt ist unklar. Das Gleiche gilt für RWE, mit der Stilllegung aller Atom- und Kohlekraftwerke hat die Politik den Weg geebnet für die Abhängigkeit auf ausländisches Gas und Öl. In den stillgelegten KKWs wurden Gaskraftwerke installiert um den Eingenbedarf und die Schutzeinrichtungen zu versorgen. Auch stillgelegte Kraftwerke benötigen größere Strommengen für den Rückbau. Herr Söder will diesbezüglich das noch laufende KKW in Ohu weiter laufen lassen. Herr Kretschmer hingegen möchte das Tempolimit auf Autobahnen auf 100km/h und auf Landstrassen auf 80 km/h begrenzen. Hat hier noch jemand eine bessere Idee diese Energiekrise zu meistern?  

01.07.22 10:22
3

170 Postings, 600 Tage BuyLow@silferman Hoffentlich siehst du hier nicht

zu schwarz!
Ich für meinen Teil hab mir jedenfalls gestern unter 8 wieder ein Häppchen gegönnt.
Nach 2016 gab es einige Hopser bei denen die Aktie auf diesem Niveau wieder gedreht hat.
Habe eher die Erfahrung gemacht dass mich dann bei steigenden Kursen wieder der Mut verlässt nachzukaufen.
Energiekrise ja - aber wer soll daran verdienen wenn nicht E.ON ?  

04.07.22 19:03

2088 Postings, 569 Tage Stegodontkurzer trade

von 8€ bis 8,40€. Leider ist das fast schon alles, was man im Moment rausholen kann. Aber ich rechne auch nochmal mit tieferen Kursen. Meine Meinung.  

04.07.22 19:41

1168 Postings, 985 Tage poet83Wahnsinn

Vor 9 Monaten standen wir bei 12 Euro und man sprach von 14 Euro... jetzt dürften wir bald die 7e sehen......

Bei EON mache ich mir keine Sorgen um die Aktie, die kann man 20 Jahre liegen lassen. Ich befürchte nur, dass man keine 40-50 Cent Dividende bekommen wird die nächsten Jahre. Das wäre für mich schlimmer als der Kurs.

Aber wenn hier alles knallt und der Staat einsteigen muss bei der EON, dann haben wir ganz andere Sorgen. Dann steht der DAX vermutlich bei 8000 Punkte und 10 Jahre Gewinne an der Börse sind futsch.  

04.07.22 20:38
1

1065 Postings, 4829 Tage AKTIENPROFI199010 Jahre Gewinne

sind futsch ?
Ich bin doch schon sehr erstaunt, zu welchen Aussagen manche Leute kommen.
Schlimm nur, wenn sie nicht der Wahrheit entsprechen.
Der Kurs stand letztes Jahr über 12 € und zuletzt 2015.
Eine komische 10 - Jahres Rechnung.
Der Markt hat letztes Jahr, übrigens im Jahr der Pandemie (!) Hochstände erreicht.
Jeder der bisschen seinen Verstand einsetzt wird gewusst haben, das dies völlig krank war und eine riesige Blase.
Angefeuert natürlich durch das billige Geld, frei nach dem Motto : All - IN und wenn das nicht reicht, nochmal Kredit für umme.
Das Casino hat jetzt geschlossen, es werden wieder Zinsen verlangt, also eigentlich was völlig normales.
Die Probleme sind im Moment natürlich die Inflation, Krieg, Lieferkettenprobleme.
Die Probleme sind alles Menschen gemachte Probleme, die man auch lösen kann, wenn man es denn auch möchte.

-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

Seite: Zurück 1 | ... | 1896 | 1897 |
| 1899 | 1900 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben