Eigentumswohnung als Altersvorsorge?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 11.10.11 18:27
eröffnet am: 04.10.11 13:38 von: danjelshake Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 11.10.11 18:27 von: DarkKnight Leser gesamt: 3281
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

04.10.11 13:38
5

13393 Postings, 6069 Tage danjelshakeEigentumswohnung als Altersvorsorge?

objekt ist vermietet und neu saniert... chemnitzer nobelviertel kaßberg, 3-raum, 84.000 euro, 5100 euro mieteinnahmen pro jahr.

was haltet ihr davon? hat jemand erfahrungen damit?
lohnt sich ein kauf? ich denke mit den klassischen rentenversicherungspapieren kann ich mir in 40 jahren höchstens noch den hintern abwischen...
-----------
mfg ds
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
12 Postings ausgeblendet.

04.10.11 13:56
4

24273 Postings, 7488 Tage 007BondWird die Wohnung

kreditfinanziert? Wenn ja, zu welchem Zinssatz?

Wie alt ist die Wohnung? Wann wurde sie zuletzt renoviert / saniert? Und in diesem Zusammenhang: Wurden von den Voreigentümern Rücklagen (z. B. für Reparaturen) gebildet und wie hoch sind diese?

Wie verlässlich sind die Mieter (Mietausfall)? Was passiert, wenn die Mieter die Wohnung verwahrlosen lassen?

Also ich würde mir das nicht unbedingt antun wollen ...  

04.10.11 13:59
2

1532 Postings, 5582 Tage hoettialter falter

was sind denn das für preise??? *kaputtlach*

auch geil: "wohnen in ATTRAKTIVER lage im 120 parteienhaus"...*pruuuust*

ich kann mir auch nix besseres vorstellen als in westpolen in so einer betonburg zu hausen ;-)))))...zumindest ist wahrscheinlich RTL häufig dort und dreht da sein nachmittagsprogramm ;-))))

@daniel: immoanlage als altervorsorge ist bei der inflationserwartung und dem sehr guten zinsniveau absolut empfehlenswert...aber finger weg von solchen ostimmobilien...wie oben schonmal gesagt "lage, lage, lage"...

viel erfolg  

04.10.11 14:02
1

10957 Postings, 6461 Tage Cashmasterxxkauf bloß nix im osten!

-----------
Werder4Ever!!

04.10.11 14:06
1

13393 Postings, 6069 Tage danjelshakenaja viele ost-immobilien

haben sich bereits die wessis kurz gekrallt und die verdienen sich jetzt damit ne goldene nase... wenn ich an die preissteigerungen, z.b. in meck pomm denke...
-----------
mfg ds

04.10.11 14:07
2

15373 Postings, 4407 Tage king charlesEigentumswohnung als Altersvorsorge?

grundsätzlich eine Alternative

entscheidend ist die Lage

ich habe micht vor ca. drei Jahren von Miteobjekten getrennt

habe mir aber jetzt nur hochwertige Wohnungen in guter Lage gekauft

wie oben schon geschrieben, sind drei Dinge beim Kauf einer Immobilie

Lage Lage Lage

es gibt in den Städten kaum noch Wohnungen in guter 1a-Lage

hier wird schon auf die 1b-Lagen ausgewichen
-----------
Grüsse King-charles

04.10.11 14:13

13393 Postings, 6069 Tage danjelshakelage, lage, lage...

was versteht ihr denn unter lage, lage, lage?? ich mein, das m.e. schon ne toplage... die wohnung kommt aus einer bankverwertung, daher der günstige preis. hat jemand ne idee wo es noch mehr bankverwertungsobjekte gibt?? gibts da irgendwo ne gescheite seite im netz?
-----------
mfg ds

04.10.11 14:20

12850 Postings, 6759 Tage Immobilienhaiunter lage, lage, lage versteht man sowohl den

makro- als auch mikrostandort....und selbst wenn der mikrostandort in chemnitz gut sein sollte, bleibt immer noch der makrostandort und der ist scheisse hoch 3, in 20 jahren bist du in chemnitz froh wenn du einen findest, der dir die nebenkosten bezahlt.....

einfach mal über demographische entwicklung nachdenken....

ansonsten 16,5 fache jahresmiete fürn osten viel zu überteuert.....6% verzinsung vor kreditkosten, nichtumlagefähigen nebenkosten und instandhaltungsrücklage ist völlig witzlos....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

04.10.11 14:20
1

4936 Postings, 4149 Tage deadlineha glaubst Du aus einer Bankverwertung bekommst Du

eine Top Immoblie...

Das geht unter der Hand und was übrig bleibt ist unvermittelbar...

Alles klar  

04.10.11 14:22
1

15373 Postings, 4407 Tage king charles@danjelshake

Lage Lage Lage

Link#11 von mir zeigt in Kaßberg einen Durchschnit qm-Preis von 800 EUR, das klingt nicht nach Top-Lage Mieteinnahmen 4-6 EUR

guck mal hier
http://karte.immobilien-kompass.de/...egion=chemnitz&mapYear=2009

Kaufpreise ETW 650-1500 EUR
Mieteinnahmen 4-6 EUR
-----------
Grüsse King-charles

04.10.11 14:24
1

69004 Postings, 6095 Tage BarCodeDie Frage ist, neben der Lage:

1. Wie ist der Zustand des Hauses. Wenn da große Sanierungen anstehen, kann das teuer werden und die Miete ist für Jahre weg.
2. Hängt damit zusammen: Wie hoch sind die angesammelten Rücklagen, die du mitkaufst.
3. Wie hoch ist das Hausgeld, also das, was du monatlich an den Verwalter abdrücken musst für die Gemeinkosten und die Rücklagen.

Und zur Lage: Sie muss halt vor allem gefragt sein. Das heißt: Da will jeder wohnen, weil:  gut angebunden, ruhig, gute Infrastruktur, gutes Ambiente, was die Nachbarschaft angeht, wirtschaftlich stabiles Gebiet.
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

04.10.11 14:29

15373 Postings, 4407 Tage king charlesich

habe mich für hochwertige neue Wohnungen in der Innenstadt entschieden

hier kann man nichts falsch machen

sind alle bei Baubeginn schon verkauft gewesen

die Wohnungen die davon zur Vermietung stehen, waren alle bei Rohbaufertigstellung schon vermietet
-----------
Grüsse King-charles

04.10.11 14:30
2

6457 Postings, 4779 Tage relaxed@danielshake

Lies dir mal diese Mitteilung von heute durch:

http://www.ariva.de/news/...irbt-rund-2-600-Wohnungen-deutsch-3856238

... nun weißt du, wo und zu welchen Konditionen die Profis kaufen.


-----------
Dieses Posting enthält keine Zitate aus der NZZ.
Dr. Relaxed Strangelove

04.10.11 14:30
2
die Antworten waren alle mehr als deutlich.
Ist ne dumme Idee, deine Infos sind nichtssagend. Du schreibst nichts über Alter, Quadratmeter etc
Und da verlangst du ne begründete Antwort???
Chemnitz kann man in 50 Jahren abreißen, weil dann niemand mehr dort wohnt, der sich ne Wohung in "Luxuslage" leisten kann.
Im Zweifel gibt es im ganzen Osten kaum etwas, das dem Kriterium "Lage" entspricht.
Evtl Downtown Dresden, Speckgürtel Berlin und MeckPomm Küste.  

04.10.11 14:32

10771 Postings, 3692 Tage sonnenscheinchenund um die Wortwahl aus #1 zu benutzen

in 40 Jahren kannst du dir auch mit ner Wohnung in Chemnitz den Hintern abwischen.
Die ist dann unverkäuflich und kostet obendrein noch Kohle.  

04.10.11 14:35

21160 Postings, 7785 Tage cap blaubärdann iss noch was blödes zu bedenken

wie weit bisste von der bude weg,kannste selber was organisieren oder musste dich für teures geld verarschen lassen
blaubärgrüsse  

04.10.11 15:04
1

12850 Postings, 6759 Tage Immobilienhaidie 84k für die hütte machen nur sinn, wenn du

an nen 10jährigen vermietest, dem du ein schlagzeug in die hütte stellst und der dann das ganze haus entmietet so das du die anderen hütten günstig schiessen kannst.....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

04.10.11 15:23
1

15491 Postings, 7621 Tage preisne wohnung in chemnitz ?

wieviel zeit muß man haben um sich solche schnapsideen auszudenken ?  

04.10.11 15:26
1

33960 Postings, 4450 Tage McMurphy10 km weiter gibts sanierte Häuser für die Hälfte

04.10.11 15:28
2

15491 Postings, 7621 Tage preisund noch 10km weiter gibts schlösser für geschenkt

04.10.11 16:06
2

19522 Postings, 7109 Tage gurkenfredfaustregel für ne immobilie als

kapitalanlage: kaufpreis sollte die 12, 5 bis 13 fache nettokaltmiete nicht übersteigen. sonst kann man es als renditeobjekt vergessen.
fazit für die bude aus P1: vergiß es einfach. da will dich jemand über den tisch ziehen.

weitere faustregel: nur ne hütte kaufen, in die man notfalls selber einziehen würde.

weitere faustregel: vor kauf einen sachverständigen gutachter hinzuziehen. ich weiß, daß das der deutschen mentalität widerspricht, macht aber sehr viel sinn......
-----------
Wir brauchen mehr Guidos!!!

11.10.11 17:16

1036 Postings, 3212 Tage marketcrashwer jetzt noch in münchen investiert

hat den knall nichtmehr gehört  

11.10.11 17:28

231 Postings, 7232 Tage EukalyptusKaßberg ist ok

Aber Nobelviertel ist das bei weitem nicht. Das ist eher Rabenstein oder Adelsberg.

Aber die Wohnungen auf dem Kaßberg sind gesucht - von daher in Ordnung.

Allerdings wie oben schon geschrieben: muss es denn Chemnitz sein?  

11.10.11 18:10

33960 Postings, 4450 Tage McMurphy@Eukalyptus

Kennst Du auch die Knochenmühle in Zwönitz?  

11.10.11 18:19

5335 Postings, 4744 Tage e l a i n eda gibt es einiges zu beachten danjel

im grunde ist die wohnung für die mieteinnahmen zu teuer.

du solltest auf jeden fall hinterfragen, wie die WEG so aufgestellt ist, da gibt es
große unterschiede.
du schreibst, die wohnung ist saniert, wie gut ist sie denn saniert?
den mieter kaufst du natürlich mit, wie sieht der mietvertrag aus? (denn den
kaufst du auch mit)  

11.10.11 18:27
3

33545 Postings, 7256 Tage DarkKnightSuper Idee. Was auf jeden Fall ganz wichtig

ist:

1. Lass dir ne Mietausfallgarantie für die nächsten 50 Jahre geben

2. Sieh zu, dass du nur umfangreichen Instandhaltungsaufwand hast: je teurer, desto besser. Das kann man aktivieren, erhöht den erbschaftsteuerlichen Wert und die Bänker finanzieren lieber "Assets" als "Kosten" (was im Prinzip dasselbe ist)

3. Auf keinen Fall Gewinne machen: sonst schlägt die Einkunftserzielungsabsicht durch und du zahlst Gewerbesteuer zusätzlich

4. Sobald die Grundfinanzierung durch ist (aktuell werden die wohl nicht länger als 10 Jahre machen) bei der Refinanzierung unbedingt bis zum Lebensende finanzieren. Grund: bei einem rentablen Objekt kann es später sein, dass dir die Bank die anschlussfinanzierung verweigert und das Ding einkassiert


So, und jetzt lehn dich zurück und such dir für die nächsten 50 Jahre nen kostenlosen Liegeplatz unter ner Palme auf Kuba.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben