UBS, eine sichere Bank in Stürmischen Zeiten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.08.06 15:26
eröffnet am: 20.11.05 19:30 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 16.08.06 15:26 von: ewinvestor Leser gesamt: 6138
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

20.11.05 19:30
1

17100 Postings, 6805 Tage Peddy78UBS, eine sichere Bank in Stürmischen Zeiten

Hi,
hier wieder mein Beitrag zur wieder mal Super Interessanten Euro am Sonntag.
Kaufen und Vorteile zB. unter www.eurams.de/premium genießen, zB. schon Freitags wissen, was Sonntags empfohlen wird.
Also einen Schritt vorraus.


Mein Tipp für kommende Woche:
Die Schweizer BANK
UBS:
Weiterhin Top investment, zwar schon gut gelaufen, aber im Gegensatz zur Commerzbank, die von der Euro auch empfohlen wird, gehört UBS wirklich zu den Topplayern, und ist schon dort, wo die CoBa erst noch hin will.
Und ob Sie das schafft?
Günstiges KGV von 8!!! Aktuell Kurs von 80 €, konservatives Kursziel 90 €, 100 € sollten aber auch in den nächsten Monaten drin sein.
Und im Gegensatz zur Commerzbank weißt die UBS eine Hohe Eigenkapitalrendite auf.
Mutige Callen, aber Vorsicht, auch hier sind wir natürlich vor kurzfristigen Rückschlägen nicht sicher.
Aber auf lange Sicht, ist die UBS eine sichere Schweizer Bank, auch in Stürmischen Börsenzeiten.

Und die dürften zumindest in Amerika mit dem nächsten Tropensturm "Gamma" wieder auf uns zu kommen, und für steigende Ölpreise sorgen.
Meiner Meinung nach sollte Gamma aufjedenfall für steigende Ölpreise sorgen, und für alle die es noch nicht gemerkt haben, es ist Winter, ebenfalls gut für steigende Ölpreise.
Also ran an die Öl Calls.
CTS Eventim:
Laut Euro ein Kauf, klingt auch nicht schlecht,und ist im Blick auf die WM aufjedenfall ausssichtsreich, allerdings im Vergleich zur Konkurrenz (DEAG) eindeutig zu teuer, und ein Rückschlag dürfte früher oder später folgen.
Wer CTS kauft, sollte sich gerade bei Kursen um 2,60 € aufjedenfall zur Beimischung ein paar DEAG ins Depot legen.
Also hier mein persönlicher Vergleich, zwischen "Kaufenswert" für CTS EVENTIM und "Strong Buy" für DEAG:

CTS:KGV 36;Kursplus dieses Jahr, fast 150 %!Aktie notiert knapp unter 52 Wochen hoch;Neu bei CTS, Tickets über das Internet zuhause ausdrucken,
DEAG:KGV 13!;Kursplus 60 %, nachholpotenzial!
Aktie notiert etwas über 10 % unter 52 Wochen hoch,
aber auch noch nicht soo gut gelaufen.Tickets zuhause ausdrucken, bei der DEAG schon länger kein Problem.Außerdem hat die DEAG sich laut Gerücht, die Übertragungsrechte für WM Spiele gesichert, und könnte für alle die Keine Tickets bekommen, eine Großleinwand für 20.000 Leute in der Waldbühne anbieten.
Also das Fazit:
CTS EVENTIM bis 20 € kaufen, aber Vorsicht vor Rückschlägen,
DEAG Strong Buy,bis 2,80 €, da Rückschlag schon passiert.
Und DEAG rückt erst noch in die Öffentlichkeit, eine "noch relativ unentdeckte Perle"
PS:CTS plant Kauf von Konkurrenten, könnte das die DEAG sein???

Peddys Zockerecke:
Kaufen:

SALZGITTER:Nach wie vor TOP, Zahlen Super, und noch immer günstig, bitte Callen, Rückschläge kurzfristig sind aber drin.
MASTERFLEX:Übertrieben Abgestraft, wette auf bessere Zeiten.
FUNKWERK:siehe Masterflex, Gutes 2006 erwartet, beides was für Zocker und optimisten.
Beide aktuell um 25 €, Kursziel: 35 €
REINECKE + POHL:läuft weiter, der Sonne entgegen.
REALTIME:leider hier nicht gefunden, klein aber fein, Gute Zahlen.
SCHALTBAU:Sehr Aussichtsreich!
Aufträge im Osten lauern.
Präsentation in Frankfurt beim Eigenkapitalforum auch Online unter www.eigenkapitalforum.com vom 21 - 23.11.05 sollte Kurs weiter treiben.
CDV: Spricht Nichts gegen Kauf.

Kein Investment:

COMMERZBANK:
Euro rät zum Kauf, ich rate davon ab.
zu teuer KGV von 14, UBS von 8!, Kauf  von Eurohypo Schritt in Richtige Richtung,
aber eigenkapitalrendite bei ca. 8 %, führende Banken darunter UBS Rendite von knapp unter 20 %.
Andere Banken sind besser, und dann doch besser in Branchenführer investieren.

UNITED LABELS: zu teuer
SÜSS MICROTEC: so oft Prognosen nicht erreicht, zu oft enttäuscht, Vertrauen WEG, schlimmer als bei Grammer!und das will schon was heißen.
DÜRR: Zu hoher Verlust!Euro sagt mutige kaufen, ich rate Finger weg!
INFINEON: Baustelle, und zu teuer
GOOGLE: zu teuer, Rückschlaggefahr zu groß, auch wenn natürlich Gewinne noch drin sind.

Neutral:
FLUXX: Heiße Wette auf Lotto und Wettfieber, gerade zur WM, aber zu teuer.
Konkrete News abwarten, dann evtl. Kaufen
NEUE SENTIMENTAL FILM: Verlust durch Ausbau in Spanien, aber Umsatz deutlich gesteigert.

Auf eine Gute Woche,
Amerika kommt in Schwung, und dürfte uns bei Jahresendrallye helfen, auch wenn neue Gefahr von Tropensturm Gamma und steigenden Ölpreisen ausgeht.Zinsängste sind übertrieben.
Und denkt dran, lieber Vorsicht als Nachsicht,
Rückschläge sind leider (siehe Altana) immer möglich, und gehen dann ins Geld.
Peddy78  

06.06.06 22:04

7 Postings, 6491 Tage HelicopterBenEinsteigen unter 85,00 EUR? o. T.

06.06.06 22:39

17100 Postings, 6805 Tage Peddy78Ja, 82 -- 85 € sind ein guter Einstiegspreis

Keiner weiß wie weit es noch runter geht,

aber 82 - 85 € sollten bei einer UBS ein guter Kaufkurs sein.

Ansonsten eine Deutsche Bank (Empfehlung aus der aktuellen €uro am Sonntag) von 04.06.06 mittlerweile genauso kaufenswert.

Hauptsache ihr kauft demnächst wieder, was ist (fast) egal.  

06.06.06 23:18

79561 Postings, 8894 Tage KickyZitat

Fällt der DAX unter 5600 Punkte, wäre der seit April letzten Jahres bestehende Aufwärtstrend nach unten durchbrochen. Dann liegt auch im unteren Chart das nächste Kursziel erst wieder bei 5300 Zählern, wenn nicht der gleitende Durchschnitt der letzten 200 Börsentage Schlimmeres verhindern kann. Somit dürfte sich das Auf und Ab in der kommenden Woche zunächst noch fortsetzen....das deckt sich mit meiner Meinung,vor Ende Juni ist der Markt nicht beruhigt
guck mal wie Baader heute preiswert geworden ist,warum wohl?  

06.06.06 23:19

79561 Postings, 8894 Tage KickyZitat

Fällt der DAX unter 5600 Punkte, wäre der seit April letzten Jahres bestehende Aufwärtstrend nach unten durchbrochen. Dann liegt auch im unteren Chart das nächste Kursziel erst wieder bei 5300 Zählern, wenn nicht der gleitende Durchschnitt der letzten 200 Börsentage Schlimmeres verhindern kann. Somit dürfte sich das Auf und Ab in der kommenden Woche zunächst noch fortsetzen....das deckt sich mit meiner Meinung,vor Ende Juni ist der Markt nicht beruhigt
guck mal wie Baader heute preiswert geworden ist,warum wohl?  

20.07.06 08:49

103 Postings, 6680 Tage ewinvestorich finde keine OS zu diesem basiswert ?

kann das sein ?  

20.07.06 09:12

103 Postings, 6680 Tage ewinvestorkann jemand helfen ? o. T.

20.07.06 09:15

437 Postings, 6499 Tage Weizentrinkerewin, sehe mal hier

http://citiwarrants.realpush.onvista.de/livehtml/...all=Alle+anzeigen
--------------------------------------------------
wünsche allen good trades

trinker  

20.07.06 09:17

437 Postings, 6499 Tage Weizentrinkerewim, gehe mal auf onvista, musst halt

alle emmis durchgehen, gibt da schon einiges
--------------------------------------------------
wünsche allen good trades

trinker  

20.07.06 09:21

103 Postings, 6680 Tage ewinvestordanke weizen, das sind aber basketzertis

ich suche ja nur ein Zerti oder OS auf UBS, bei onvista kann ich auf Anhieb auch nichts finden  

20.07.06 09:24

437 Postings, 6499 Tage Weizentrinkerdann gebemal die wkn ein, denke da müsste

dann was rauspurzeln
--------------------------------------------------
wünsche allen good trades

trinker  

20.07.06 09:24

756 Postings, 6606 Tage St_HaselwanterSchau mal bei n-tv.de nach

unter Börse, Derivate usw.  

20.07.06 09:28

103 Postings, 6680 Tage ewinvestordas klappt leider alles nicht

weder mit wkn noch mit n-tv, da n-tv dann keine beschreibung liefert sondern nur auf basis der wkn den kurs  

20.07.06 09:39
1

756 Postings, 6606 Tage St_Haselwanter@ewinvestor

Guck mal genauer
www.n-tv.de/derivate
Suche, Hebelprodukte, Optionsscheine
es gibt allerdings nicht viele
StH  

20.07.06 09:47

103 Postings, 6680 Tage ewinvestorich danke dir, so rum ist es gegangen

ich hatte im n-tv-text geschaut, jetzt habe durch einen os einen anderen underlayer bekommen, da gibts noch mehr os

http://www.ariva.de/hebelprodukte/searchos/...ine=OS%20Suchergebnisse  

16.08.06 15:17

17100 Postings, 6805 Tage Peddy78UBS überrascht mit deutlichem Gewinnplus, Chart?

News - 15.08.06 09:31
ROUNDUP: UBS überrascht mit deutlichem Gewinnplus

CH (dpa-AFX) - Die größte Schweizer Bank UBS   hat im zweiten Quartal getragen von einem hohen Ertragsplus den Gewinn stärker gesteigert als erwartet. Der Überschuss sei um 47 Prozent auf 3,15 Milliarden Franken (rund 1,99 Mrd Euro) gestiegen, teilte die im STOXX 50  notierte Bank am Dienstag in Zürich mit. Experten hatten mit einem geringeren Anstieg gerechnet. Mit dem Gewinn zwischen April und Juni erreichte die Bank fast das Rekordergebnis des traditionell starken Auftaktquartals und gehörte mit der Allianz  zu den bestverdienensten Finanzkonzernen Kontintaleuropas im zweiten Quartal.

Für das laufende Jahr erwartet die UBS erneut ein starkes Ergebnis, auch wenn die schwierigeren Handelsbedingungen, die gegen Ende des zweiten Quartals aufgekommen seien, andauerten. Für Finanzdienstleister könnte dies die Rückkehr zu einem charakteristischen saisonal Muster mit starkem Jahresauftakt gefolgt von einer schwächeren zweiten Jahreshälfte bedeuten, sagte UBS-Chef Peter Wuffli. Die UBS bestätigte die seit Februar geltenden Zielvorgaben erneut. So strebt das Institut eine nachhaltige Eigenkapitalrendite nach Steuern von mindestens 20 Prozent an. Das Ergebnis je Aktie soll weiter jährlich zweistellig wachsen.

ERTRÄGE STEIGEN STÄRKER ALS BEI KONKURRENZ

Im zweiten Quartal habe die UBS trotz des Marktumschwungs eine 'starke Performance' erzielt, hieß es. Die Erträge im Bankgeschäft seien um ein Drittel auf 12,06 Milliarden Franken gestiegen, während die Kosten um ein Viertel auf rund acht Milliarden Franken anzogen. Mit dem Ertragswachstum übertraf UBS das der Konkurrenten Deutsche Bank  oder Credit Suisse   deutlich. Die anteiligen Kosten an den Erträgen (cost income ratio) sanken den Angaben nach von 71,2 Prozent im Vorjahr auf 66,7 (Prognose: 68,6) Prozent.

Die Bank legte in allen Geschäftsbereichen zu, konnte ihren Gewinn aber vor allem im Investmentbanking ausbauen. Dort stieg der Vorsteuergewinn um 57 Prozent auf 1,75 Milliarden Franken. Im Geschäft mit vermögenden Kunden und Geschäftskunden legte der Vorsteuergewinn um 29 Prozent auf 2,09 Milliarden Franken zu. Der für die UBS als weltgrößten Vermögensverwalter wichtige Neugeldzufluss kletterte von 31 Milliarden Franken auf 36,3 Milliarden Franken. Analysten hatten mit einem Anstieg in dieser Größenordnung gerechnet. Das verwaltete Vermögen betrug Ende Juni 2,657 Billionen Franken und damit sechs Prozent mehr als vor einem Jahr./zb/fn/she

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ALLIANZ AG VINK. NAMENS-AKTIEN O.N. 131,30 +0,11% XETRA
CREDIT SUISSE GROUP 55,03 +2,78% NYSE
CS GROUP N 68,60 +1,63% VIRT-X
DEUTSCHE BANK AG NAMENS-AKTIEN O.N. 88,37 +1,41% XETRA
DJS 50 Index (Price) (EUR) 3.498,71 +0,14% DJ STOXX
UBS N 69,20 +1,32% VIRT-X
 

16.08.06 15:25

103 Postings, 6680 Tage ewinvestoryes, ich bin dabei :)

        ariva.de
       

16.08.06 15:26

103 Postings, 6680 Tage ewinvestordie richtige wkn ist UB0BL6 o. T.

   Antwort einfügen - nach oben