Aurelius

Seite 1 von 755
neuester Beitrag: 02.03.24 17:28
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 18868
neuester Beitrag: 02.03.24 17:28 von: Leo58 Leser gesamt: 7316100
davon Heute: 2584
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
753 | 754 | 755 | 755  Weiter  

18.09.06 20:23
35

540 Postings, 8500 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
753 | 754 | 755 | 755  Weiter  
18842 Postings ausgeblendet.

13.02.24 16:23

7 Postings, 408 Tage LeoFredVerlängerung Angebotsfrist ... wie erwartet

ja warum auch zu diesem Angebotspreis "nach Verlängerung" verkaufen?  Denke auch nicht mal 1Sec. darüber nach!  

13.02.24 18:04
1

1288 Postings, 1374 Tage Leo58@

Was soll man von diesen Ratten halten?
NICHTS!!!
Wollen die freien Aktionäre einfach nur abzocken. Nur wenn der Streubesitz hoch bleibt haben die nicht den Hauch einer Chance.  

13.02.24 21:49

470 Postings, 3932 Tage Andinity-

Von der Insolvenzverwaltung soll nur der britische Teil Body Shop UK betroffen sein. Die Geschäfte in anderen Ländern sind vorerst nicht betroffen. Allerdings hatte der neue Eigentümer Aurelius im Januar angekündigt, dass ein Großteil der Geschäfte auf dem europäischen Kontinent und in Teilen Asiens verkaufen werden sollen

The Body Shop wurde erst vor wenigen Wochen von der Private-Equity-Firma Aurelius übernommen. Aurelius vereinbarte im November einen Kaufpreis von 207 Millionen Pfund (240 Millionen Euro) mit dem Vorbesitzer, dem brasilianischen Kosmetikkonzern Natura & Co. Dieser hatte The Body Shop 2017 für eine Milliarde Euro von L‘Oréal übernommen. Aurelius hat nun offenbar eine harte Sanierung vor, um die Kosten zu senken, darunter auch die Mietausgaben. The Body Shop mangele es an Betriebskapital, heißt es. Die Umsätze in der für das Einzelhandelsunternehmen wichtigen Weihnachtszeit seien auch unter den Erwartungen geblieben.  Quelle: FAZ

"Schlechte Nachrichten, 3 Monate nach Kauf von Aurelius Pleite." Das klingt estwas reißerisch. Also ich würde mal behaupten, dass diese Insolvenz in Teilbereichen schon bei der Übernahme ein Thema war. Jetzt wird der Laden gesund geschrumpft und ist am Ende wohl wieder deutlich mehr wert. 

Das heute die Frist von dem tollen Angebot verlängert wird konnte man auch fast erwarten.


 

14.02.24 09:04

391 Postings, 1348 Tage EntelippensHallo Aurelius,

na?
Klappt es nicht, genügend Aktionäre zu finden, die Euer  aktionärsfeindliches und eure Taschen vollmachendes Spielchen mitmachen?
Schade...habe aber irgendwie kein Mitleid.
Versucht es enfach mal mit einem deutlich besseren/angemesseneren Angebot!
Bei 2x,xx fange ich frühestens an nachzudenken.
 

17.02.24 06:03

947 Postings, 1401 Tage DaxHHThe Body Shop

Vor 3 Monaten für 240 Millionen Euro gekauft und jetzt dem Insolvenzverwalter überlassen?
Jetzt werden etliche Läden geschlossen Mitarbeiter entlassen und dann soll das Unternehmen wieder Profitabel sein bei vielleicht 2/5 seiner ursprünglichen Größe? Also ich habe da erhebliche Zweifel wenn außer dem Markennamen nicht mehr viel über bleibt das da noch mehr als 240 Millionen rausholen kann.  

17.02.24 11:50

67 Postings, 2910 Tage fuzzy196Fond

Da kann man tatsächlich froh sein, weil AEO nur zu 30% beteiligt ist  

18.02.24 15:29

1403 Postings, 6818 Tage HerrmannWas passiert, wenn man das Rückkaufangebot

nicht annimmt? Nun kam das 2. Rückaufangebot zu den gleichen Konditionen und der Börsenkurs wird nicht mehr ausgewiesen . Kann das Aurelius Management uns zwangsweise rausschmeißen?  

19.02.24 10:00
2

90 Postings, 936 Tage xssarrr2@Herrmann

Börsenkurse für Aurelius gibt es weiterhin z.B. in Hamburg, L&S, Tradegate etc.. AEO wird lediglich beim m:access in München nicht mehr geführt (evtl. auch an anderen Börsen). Das Kaufangebot seitens AEO einfach nicht zu diesem niedrigen Kurs annehmen. Nach meiner Einschätzung werden bei dem aktuellen Kaufangebot die 80 Mio. € des Aktienrückkaufprogramms bei weitem nicht ausgeschöpft. Ich persönlich erwarte, dass wir noch höhere Kaufangebote sehen werden.

Dies ist meine persönliche Einschätzung der Situation. Diese Einschätzung enthält einiges an Spekulation, so dass ich nicht garantieren kann das wir tatsächlich ein höheres Kaufangebot sehen werden. Ich selbst bin auch in AEO investiert und werde bei Kursen unter 20 € in diesem Jahr nicht verkaufen.  

19.02.24 10:50
1

1288 Postings, 1374 Tage Leo58@

Das Management wird kurz über lang einen höheren Rückkaufpreis der Aktien anbieten müssen.
Wirklich JEDER!!!! sollte davon überzeugt sein, dass Markus und Konsorten  eine Mehrheitsbeteiligung anstreben um dann gewissermaßen die letzten Aktionäre abspeisen zu können.
Wer logisch überlegt lässt die Aktien einfach im Depot. Definitiv wird bzw.  muss es höhere Angebote geben.
Und wie die Mehrheit hier im Forum überzeugt ist, sind nur Kurse weit über 20€
akzeptabel.
Und noch was zum Schluss. Jede Aktie die AURELIUS über ein ARP erwirbt und einzieht, erhöht natürlich auch deren prozentualen Anteil.
Als verkaufen ist die schlechteste Option von allen.
Es ist doch jetzt schon am verlängerten ARP zu sehen wie schwer es für das miese Aurelius Management ist das Volumen von 80 Millionen auszuschöpfen.
Und letztlich immer im Kopf behalten was Aurelius mit der letzten Dividende veranstaltet hat. Sozusagen nimmt man das versprochene Geld der Dividende an die Aktionäre für den Rückkauf der Aktien.
 

19.02.24 17:57
1

3 Postings, 12 Tage RedlahRückkauf

Hallo Zusammen,

kenne mich mit der Sache zu wenig aus, deshalb auch die Frage.
Wenn Aurelius genug Aktien hat, dass nur noch Kleinanleger übrig bleiben, deren Summe der Stimmanteile auch nichts ausrichten kann, kann Aurelius die Aktie dann nicht einfach vom Markt nehmen? So dass man quasi auf seinen Aktien sitzen bleibt, weil sie entweder nicht mehr handelbar sind oder sie keiner mehr handeln will.

Beste Grüße
 

19.02.24 18:22
1

3 Postings, 12 Tage RedlahRückkauf II

Habe eben folgendes auf Finanzen.net gefunden:

"Aktionäre werden nicht gefragt

Der Aktionär ist im Übrigen nicht dazu verpflichtet, das Abfindungsgebot anzunehmen. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit die Aktien zu behalten, allerdings kann es sich als schwierig erweisen, die Anteilsscheine an einem späteren Zeitpunkt noch verkaufen zu können, wenn es erst einmal keine Handelsplattform mehr für die Aktien gibt. Es kann aber natürlich auch darauf spekuliert werden, dass das Abfindungsangebot noch erhöht wird, sollten sich nicht genügend Anleger finden, die ihre Aktien zurückgegeben haben. Dennoch sollten Aktionäre wissen, dass ihre Zustimmung für ein Delisting nicht benötigt wird, es gibt also keine Möglichkeit, sich vor einem solchen zu schützen."

Hmmm...  

20.02.24 07:00
2

67 Postings, 2910 Tage fuzzy196@redlah

Also das ist bei diesem ARP ja erst mal nicht möglich, weil ja maximal 6 Mio Aktien angekauft werden können, AEO aber dann immer noch mit 20 Mio Aktien am Markt wäre, wovon die Mehrheit immer noch dem Streubesitz zu zurechnen ist. Wir haben also Zeit. Wenn Du aber Angst hast, solltest Du dein Engagement in Aurelius überdenken, denn für schwache Nerven ist das nichts. Grundsätzlich denke ich, besteht eine große Chance hier bei 20 + x herauszukommen. Wer das letzte sdk Video gesehen hat, der weiß ja, dass Stillhalten jetzt erst einmal die beste Entscheidung ist.  

20.02.24 11:14

90 Postings, 936 Tage xssarrr2@redlah

Aurelius kann sich vom geregelten Markt zurückziehen (, dass haben sie bereits gemacht) aber die Aktien können weiterhin gehandelt werden (hier als Beispiel Börse Hamburg und Lang & Schwarz). Aurelius hat keine weitere Möglichkeit den Handel einzuschränken oder zu verhindern.  

20.02.24 12:05
3

1288 Postings, 1374 Tage Leo58Nochmal

Es gibt JETZT keinen Grund für Aktionäre  sich von den Anteilen zu trennen.
NUR Aurelius befindet sich im Zugzwang.
Da spielt die Zeit eine wesentliche Rolle.
Aurelius selbst hat bisher alle Hebel in Bewegung gesetzt um die Aktionäre zu schädigen und diese zum Verkauf zu bewegen. Letztlich geht der miese Plan nicht auf hinsichtlich einer Aktienmehrheit und eines dann folgenden Delistings mit einem Abfindungspreis pro Aktie der noch weiter unterhalb des jetzigen liegen wird
Bleibt alle entspannt und bei Euren Anteilen  

20.02.24 22:43

3 Postings, 12 Tage RedlahDanke für die Antworten

Ich habe meine schon sehr lange und bin sehr tief im Minus damit. Werde dann wohl auch halten.

Beste Grüße  

29.02.24 22:02

470 Postings, 3932 Tage Andinity@Leo58:

Befindet sich Aurelius tatsächlich unter Zugzwang? Die haben die quasi alle Zeit der Welt. Die homöopathische Dividende ist bereits ein sehr probates Mittel, eine Menge Anleger gerade jetzt bei den hohen Zinsen auszutrocknen und zu verjagen.

Ich werde die Sache hier auch laufen lassen, aber ehrlich gesagt habe ich kein konkreten Vorstellungen wie lange das hier gehen wird. Mit Blick auf andere Delistings kann sich das ja noch ewig ziehen. Bei etwa 19€ wäre ich +/- 0 aber ob ich damit zufrieden wäre, ehrlich gesagt auch nicht, die Hoffnung hier von Aurelius ein faieres  30-40€ Angebot zu erhalten wäre aber genau so naiv. Aurelius ist jetzt quasi eine "Sparbuchposition", naja, abwarten was die als nächste aushecken.

 

01.03.24 09:02

8 Postings, 2394 Tage gruenfebWerde devinitiv nicht unter 20€ verkaufen!

01.03.24 14:42

60 Postings, 6884 Tage headbladeHanseYachts AG

01.03.24 15:28
1

2887 Postings, 1792 Tage MesiasDie können ja spielen

Aber eines ist klar,die jetzt noch dabei sind werden es auch bleiben ohne wenn und aber.Diese Tricks können die sich sparen.  

01.03.24 16:14

1288 Postings, 1374 Tage Leo58Andinity

Mit Zugzwang meine ich die Erlangung einer Mehrheitsbeteiligung durch Markus und Co. bei AEO.
Das Dreckspack hat einen wirtschaftlichen Plan, der aber bisher zum zeitlichen Problem wird, je länger man Aktien zu einem Schrottpreis andienen will.
Und Hanse Yacht kann man getrost als Bewertungsmaßstab vernachlässigen.
 

01.03.24 19:44

15 Postings, 695 Tage cooper004Sichere Sache

Heute noch mal ein paar hundert Stücke gekauft, halte 10-20% Anstieg für wahrscheinlich, weil Angebot nachgebessert wird, beim Dax bin ich mir nicht ganz sicher.  

01.03.24 20:01

153 Postings, 1462 Tage viennagirl66HanseYachts: „Unser Fokus auf Innovationen .......

HanseYachts: „Unser Fokus auf Innovationen zahlt sich aus“

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=174704  

02.03.24 08:25

34 Postings, 1102 Tage MadHeartEtwa 1/3 Aktien bekommen

02.03.24 09:13

2084 Postings, 302 Tage Terminator9Nur mal zur Info

Ich würde als Aktionär keine einzige Aktie an das Unternehmen hergeben.
Vielleicht zu 30-40€... Vorher nicht.  

02.03.24 17:28

1288 Postings, 1374 Tage Leo58...

Mit dem Delisting von Hanse Yacht sieht man den dreckigen Charakter der Führungsriege. Ich frage mich eigentlich warum die SDK einen Schmusekurs fährt.
Eigentlich müssten ALLE Freefloat Aktionäre die Aktien übertragen um die prozentuale Mehrheit bei der Abstimmung der HV zu erreichen um mit einer Sonderprüfung denen in den Arsch zu treten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
753 | 754 | 755 | 755  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben