Erfahrungen Flatex Trader

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.03.08 08:48
eröffnet am: 04.03.08 08:48 von: reiter2244 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 04.03.08 08:48 von: reiter2244 Leser gesamt: 8452
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

04.03.08 08:48
2

128 Postings, 4531 Tage reiter2244Erfahrungen Flatex Trader

Nach meinen ersten Erfahrungen mit dem Flatex Trader will ich euch auch daran teilhaben lassen. :)

Die Anwendung wird mit Java Web Start geladen => Eine kleine Datei mit 4k wird zunächst auf der HD abgespeichert. Diese lädt dann den Rest nach.
Das ganze ist auf der Basis von Eclipse und eclipsetrader entwickelt worden. Wenn ihr hier nachschaut : http://www.eclipsetrader.org/ wisst ihr auch wer die meiste Arbeit daran hatte. Flatex hat nur die Plugins für die Verbindung mit Flatex entwickelt.

Das ganze macht nur Sinn wenn Ihr die Kursversorgung bei Flatex geordert habt. Sonst kommen immer irgendwelche Meldungen, das die Berechtigung fehlt:

Kursversorgung kosten pro Monat:

A.  Basispaket   10,00 EUR  *    
enthält Realtime: alle ausserbörslichen Kurse sowie Kurse aller Regionalbörsen außer Frankfurt. Um den Flatex-Trader nutzen zu können, müssen Sie mindestens das Basispaket abonnieren.

B.  Deutsche Börse-Indizes und Xetra-ETF 1,00 EUR *
C1.  Xetra Level 1 und Frankfurt Parkett 15,00 EUR *
ohne Xetra US-Stars und Xetra-European Stars

C2.  Xetra Level 2 5,00 EUR *
Zusatzoption für C1 - Ohne Xetra US-Stars und Xetra-European Stars


=> Also das Minimum damit das ganze sinnvoll mit dem Trader Funktioniert: A+B+C1 = 26 Euro

Für nur 5 Euro mehr gibts das Orderbuch

=> Also zusammen mit dem Xetra Orderbuch kostet es 31 Euro was mal so prinzipiell ziemlich günstig ist.

(Die 31 Euro hatte ich gestern nach zwei Trades sollte also kein Thema sein)

Was gut funktioniert:

In dem Tool habt Ihr dann die Realtimetabellen mit einer zügigen aktualisierung. Auch das Orderbuch wird schnell und zuverlässig angezeigt. Hin und wieder habe ich jedoch hinter einem Proxy mit verbindungsabbrüchen zu kämpfen. Der trader baut aber immer selber schnell eine neue verbindung auf.
Eine Order lässt sich einfach per doppelclick auf den Wert im Orderbuch und eingabe des volumens absetzen.


Was nicht so toll ist:

Die Charts sind eher basic. Es gibt ein paar indikatoren wie bollinger bänder aber nichts wirklich komplexes. Anpassungen sind auch kaum möglich. Die Bedienung ist etwas ungewohnt. Intraday Charts sind darstellbar und ganz ok. Für jemdanden der mit Charts ernsthaft arbeitet taugt dies nichts.

Was schlecht funktioniert:
Orderänderung: Im Trader ist es eher zufall wann denn die Order dann mal angezeigt wird. Teilweise dauert es 5 minuten. (da werde ich schon ganz schön unruhig ....)  Ob die sich dann ändern lässt ist auch manchmal nicht möglich. => Letztlich hatte ich immer parallel den Browser mit dem Flatex orderbuch offen um dort die Limits nachzuziehen, da dies im trader nicht zuverlässig möglich war :(. Im Flatex orderbuch auf der webseite hat es bei mir aber immer zuverlässig und schnell funktioniert. => Einstellen lässt sich die order im trader ändern besser auf der webseite.


=> Für mich war das ein Test um zu sehen was flatex hier bietet. Letztlich denke ich das viel Entwicklung notwendig ist um das tool ernsthaft voran zu bringen. Im Vergleich zu den professionelleren Werkzeuge wie esignal, advfn, visualcharts, prorealtime,.... ist es sicher nur ein Spielzeug. Wenn die primäre Motivation Realtimekurse und Orderbuch günstig zu bekommen ist passt das schon.
 

   Antwort einfügen - nach oben