Exzellente Zahlen von GoIndustry

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.06.07 15:35
eröffnet am: 27.04.07 13:16 von: Libuda Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 29.06.07 15:35 von: Libuda Leser gesamt: 1696
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

27.04.07 14:30

59375 Postings, 6552 Tage LibudaMit deutschen Bruchbuden wie Abacho vergleichen

Dieses aus Deutschland mit Sitz in München gestartete ehemalige Vorzeigeunternehmen der deutschen New Economy-Szene wird gerade einmal mit 75 Millionen an der AIM in London bewertet, obwohl es Gewinn macht und den zehnfachen Umsatz wie deutsche Internetbuden mit vergleichbarer Marktkapitalisierung aufweist.  

27.04.07 17:30
1

59375 Postings, 6552 Tage LibudaDas Management von GoIndustry

verstucht mit aller Gewalt und vielleicht sogar kriminellen Tricks den Kurs zu drücken. Geht z.B. der Kurs wie heute auf 24, wird sofort mit ein paar Miniorders ein Kurs von 21 angezeigt, obwohl Geld 23 und Brief 24 ist. In meinen Augen auch kriminell aufgemacht ist der letzte exzellente Geschäftsbericht. Es wird da nicht etwa von den von 30 auf 34 Millionen britischen Pfund gestiegenen Umsätzes berichtet - denn würden die Anleger ja merken, dass hier ein Unternehmen vorliegt, das einen Umsatz von 75 Millionen Euro vorliegt bzw. 100 Millionen Euro existiert. Dafür berichtet man über die Entwicklung des Rohgewinns, der von 16 auf 19 Millionen gestiegen ist. Beim Rohgewinn (direct profits) sind von den Umsätzen schon bestimmte Kosten abgezogen. Damit will man die Tatsache der vorhandenen 100 Millionen Umsatz und ein Kurs-Umsatzverhältnis verschleiern, das nur ein Zehntel von z.B. deutschen Internetbruchbuden wie beispielweise Abacho und anderen beträgt.

Good numbers of GoIndustry  (Not rated)      27-Apr-07 09:49 am     Important numbers:

CONSOLIDATED INCOME STATEMENT
In thousands of Pounds Notes Year ended
31 December 2006
Year ended
5 January 2006
Revenue 2 34,141 30,540
Cost of Sales (14,889) (14,622)
Direct profit 19,252 15,918  
 

27.04.07 19:16

59375 Postings, 6552 Tage LibudaAus dem Bericht

Re: Good numbers of GoIndustry     Important from the report:

"In 2006 the Group demonstrated that the initial vision of the founders of GoIndustry, which was to harness the power of
technology, and in particular, of the Internet, to create opportunities for “local” auctions to reach across borders, boundaries and
barriers to create a worldwide “exchange” for industrial equipment, had come of age. In 2005, a little over 25% of our equipment
sales were realised online. In 2006, that figure rose to 36%. In the UK, the figure was 63%. In 2007, with more resources and
even greater focus, we anticipate that the online penetration will continue to improve.

GoIndustry operates in 15 countries and employs 276 people. The Group depends on their skill, experience and dedication.
Rapid change often causes disruption and instability. The Board would like to thank the staff, on behalf of the shareholders, for
their commitment, tenacity and faith.

With a strengthened balance sheet, a talented and committed workforce and a compelling business model, we believe that the
Group is well placed to make good progress in 2007.


 

27.04.07 23:46

59375 Postings, 6552 Tage LibudaVergleicht mit der Internetbruch-Bude Abacho

die von obskuren Figuren aus Kulmbach hochgejubelt wird, die schon viele ehrliche deutsche Anleger um Haus und Hof gebracht haben:

CHIEF EXECUTIVE’S REVIEW
2006 was a great year for our Company. We grew the direct profit by 21%, increased our Online sales penetration to
36% and enhanced our position as the destination website for buyers and sellers of surplus industrial equipment.
Our results for 2006 have certainly validated the focus we have placed on several key operational initiatives:
•Sales alignment with the most significant and profitable growth opportunities:
Our salesforce is now aligned by key customer segments:
Corporates – Used Equipment Dealers – Bankruptcy & Insolvency – Asset Based Lenders
This has enabled the Company to deeply penetrate targeted verticals and focus lead generation activities more
effectively. Further we have launched an internal sales excellence development programme that is raising the
standard of client proposals and improving our win rate.
•Increased Online auction penetration:
In 2006 we conducted 465 Online auctions, an increase of 19% over 2005. Moreover our Online sales penetration
improved to 36%, up 11% on 2005. Indeed our UK business unit delivered Online sales penetration in excess of 60%,
which shows the potential to improve this position on a global basis in the years to come. In addition we beat our
record for the largest single lot sold Online during the year, as we sold a textile mill from Manila in the Philippines to a
company located in India for $3.9 million. GoIndustry has proved again that it possesses the capability to sell the
widest possible variety of equipment, at optimal prices, via its Online auction methodology.
•International marketing reach:
What began as an initiative to expand the strength and depth of our global buyer database, turned into a broader
drive to improve our marketing process. This resulted in some changes to our website architecture that drove a
dramatic increase in visitors. In 2006 the number of pageviews on our website increased by 73%. Amongst the
reasons for this increase in our web traffic was an initiative to improve our position in the natural listings of search
engines such as Google and Yahoo, together with an increased use of sponsored links from other related websites.
Furthermore we have invested in new software to make emails targeted towards our own databases more effective.
As a result during 2006 we sold equipment into 87 countries across the world (up from 75 in 2005), and we now have
more than 200 countries represented within our global buyer database.
•One global approach:
What began as six companies that were acquired in 2001, has evolved into a global business, with more than 275
employees in 15 countries across 3 continents. During 2006 we have taken major strides forward through training and
technology based initiatives that are helping us to build a learning and performance culture within the business. This
has resulted in the Company now having the confidence to retire its legacy brands (Henry Butcher International,
Karner & Co, Michael Fox International and Appelboom) during the first few months of 2007. Our employees and
customers have embraced this change in a positive fashion, and going forward we will trade exclusively under the
GoIndustry name on a global basis
In 2007 we will continue to execute on the above initiatives, and in addition will introduce two new areas to focus on:
1. Online Exchange Auctions
During the 4th quarter of 2006, we ran several pilot Online auctions that enabled us to build liquidity in specific asset
classes from multiple vendors in the same Online auction. This approach was developed in response to demand from
used equipment dealers seeking to move their inventory faster by leveraging our global platform. Initial results have
been encouraging and we will be looking to develop this type of Online auction sale significantly during 2007.
2. Geographic Expansion
As a result of the successful placing of 40 million new shares in April 2007, the Company has raised £6.6 million (net)
of new capital, some of which will be used to expand the business in key countries. During 2005 and 2006 we have
identified and secured a number of deals in both Italy and France that have generated significant profitable revenues.
As a consequence we have decided to build organically a business in each country, as there is a significant
accessible supply of quality surplus industrial equipment. Further, after an improved set of results in North America in
2006, we will be seeking to expand our sales team and activities in the world’s largest market.
One of the key objectives of our growth initiatives is to make the business more scalable and improve our ability to predict
revenue growth. We are doing this by increasing our focus on repeatable sources of business. The Online exchange auctions
are an example of this, as are corporate relationships like the one we signed with Dana Corporation in 2006. Until these
initiatives have reached scale, I would like to point out that our periodic growth in direct profit will remain somewhat difficult to
predict. There are two reasons for this. The first is our current dependence on large deals.  

28.04.07 10:46

59375 Postings, 6552 Tage LibudaVergleicht das vorstehende Posting

einmal mit den Abacho-Geschichtlein vom Malermeister Klecksel und vom schwarz-arbeitenden Autoschlosser Murks.  

09.06.07 22:24

59375 Postings, 6552 Tage LibudaDip für Einstieg nutzen

denn eine Kursvrdoppelung ist augrund der Fundamentals (siehe weiter oben) allemal drin.  

15.06.07 16:14

59375 Postings, 6552 Tage LibudaFundamental weiter ausgezeichnet = Strong Buy

Company GoIndustry PLC  
TIDM GOI
Headline AGM Statement
Released    11:23 12-Jun-07
Number 1970Y



GoIndustry plc / Market: AIM / Epic: GOI / Sector: Support Services

12 June 2007

GoIndustry plc (“GoIndustry” or the “Company”)

AGM Statement



GoIndustry plc, the AIM listed industrial machinery and equipment auctioneer, held its Annual General Meeting today and all resolutions were duly passed.  



At the meeting, Chairman David Bailey made the following statement:



“We remain focused on expanding our global market presence and to this end are making good progress in 2007, strengthening relationships with key corporations, further expanding into new territories and beginning the redevelopment of our website to improve our multi-lingual capabilities.  



“Although trading in the first quarter was slower than expected following a record fourth quarter in 2006, the second quarter has been far stronger.  I would like to stress that there are still a large number of sales events (69) to be held in June 2007. I am pleased to report that the pipeline for the second half of the year is building well.



“The Company is in a strong position financially, having in the first five months of the year raised £6.6 million through a Placing of 40 million new ordinary shares at 17p.  We have also issued the deferred consideration shares from the reverse-takeover by GoIndustry AG.”



* * ENDS * *



For further information visit www.goindustry.com or contact:

John Allbrook               GoIndustry plc                                      Tel: 020 7098 3700

Isabel Crossley             St Brides Media & Finance Ltd            Tel: 020 7242 4477



Notes



GoIndustry plc is the global market leader in the valuation and auction of surplus industrial assets. The Company combines traditional sales experience with innovative eCommerce technology and advanced direct marketing to service the needs of corporations, insolvency practitioners, dealers and asset based lenders around the world. Since it was established in 1999, it has built a global presence and now has offices in 15 countries across Europe, North America and Asia.  



Operating in a fragmented market estimated to be worth over $100 billion per annum, GoIndustry has a strong market position with a combination of online and live auctions, negotiated sales and valuation services.

END
 

15.06.07 17:00

42 Postings, 6262 Tage M.ElevenErläutere doch mal näher...

Ich habe da einige Fragen:

1.) Wie kommst du auf eine Bewertung von 75 Millionen GBP (ich nehme Pfund an, die Währung hast du ja nicht dazu geschrieben). Bei einem aktuellen Kurs von 20,97 BPC und bei 258 Mio. Aktien ergibt dies eine Marktkapitalisierung von 5,41 Mrd. GBP.
Bei einem direct profit von gerade einmal 19,25 Mio. GBP wäre das eine unglaubliche Überbewertung.

2.) Wieso ist deiner Ansicht nach der Geschäftsbericht kriminell aufgemacht? Wieso sollte der Umsatz groß hervorgehoben werden. Mich jedenfalls interessiert der Gewinn eines Unternehmens beim Suchen nach fehlbewerten Unternehmen mehr als der Umsatz (natürlich immer im Kontext zur zukünftigen Entwicklungschancen).

3.) Wieso investierst du in ein Unternehmen, dessen Management du mißtraust und sogar krimielle Machenschaften vorwirfst?  

15.06.07 20:57

59375 Postings, 6552 Tage LibudaDu liegst mit Deinen Ausführung völlig daneben

denn die Marktkapitalisierung beträgt gereade einmal knapp 60 Millionen britische Pfund - und daher poste ich auch hier wegen der extremen Unterbewertung.

Und auch in einem weiteren Punkt liegst Du völlig falsch, denn ein gross profit hat nichts mit dem Gewinn zu tun, sondern entspricht im deutschen Sprachgebrauch in etwa dem Rohertrag - und ist somit für die Aktienbewertung eine völlig untaugliche Größe.  

15.06.07 21:01

59375 Postings, 6552 Tage LibudaWenn Du nach unten scrollst findest Du das:

Company information
Updated monthly
Company address  New London Bridge House, 25 London Bridge Street, LONDON, SE1 9BQ, United Kingdom  
Company website  www.goindustry.com  
Market cap (in millions)*  £59.5972  
Listing date  05 January 2006  
Trading system  SEAQ  
Market  AIM  

*The market capitalisation of companies reflects the London listed element only. These figures are approximate and are subject to change.  

Trading information

 

15.06.07 21:18

71099 Postings, 7435 Tage datschiWarum immer mehrere Threads?

Warum müssen von dir immer mehrere Textbeiträge für ICGE und GoIndustry eröffnet werden?
Reicht einer nicht dafür? Es nervt!  

16.06.07 11:16

59375 Postings, 6552 Tage LibudaDu nervst statt Fakten zu posten oder Diskussions-

beiträge zu liefern.

GoIndustry hat mit Internet Capital nur insofern etwas zu tun, dass die etwa 70 Millionen der ca. 250 Millionen Aktien besitzen. GoIndustry wird seit ca. 18 Monate an der AIM an der Londoner Börse gehandelt und sein Börsenkurs ist völlig unabhängig von der Entwicklung des Kurses von Internet Capital. Wer damals, als ich das Papier bei 12 Pence massiv empfohlen habe, gekauft hat, sitzt heute auf fast 100% Gewinn.

Für neue Leser noch einige Erläuterungen zu GoIndustry: Mit Sicherheit ist Euch dieses Unternehmen schon in deutschen Zeitungen begegnet, wahrscheinlich in der Zeit um die Jahrtausendwende. GoIndustry ist nämlich ursprünglich deutschen Ursprungs und die Zentrale saß lange Zeit in München und war ein Darling der deutschen New Ecnomy, der im deutschen Blätterwald herumgereicht wurde. GoIndustry ist die Kombination eines konventionellen Versteigerers und eines Internetversteigerers auf dem Markt für gebrauchte Investitionsgüter. Nachdem man sich mit Zukäufen in England und den USA etwas verhoben hatte, gab es einige Verlustjahre. Inzwischen hat man einen glänzenden Turnaround geschafft und ist vor ca. 18 Monaten in London an der AIM an die Börse gegangen. Seit etwas dieser Zeit hat GoIndustry auch seinen Geschäftssitz in London, obwohl die Beschäftigten des zentralen operativen Geschäftes auch noch stark in München vertreten sein dürften. Grundsätzlich ist aber das Betätigungsfeld von GoIndustry der Globus.

Auf den Börsenkurs von Internet Capital hat GoIndustry kaum Einfluss, da es nur eine von ca. 15 wichtigen Beteiligungen ist und der Wert der Beteiligung ca. 30 Millionen ausmacht, während die Marktkapitalisierung von Internet Capital inzwischen wieder fast eine halbe Milliarde erreicht hat.  

16.06.07 11:28

59375 Postings, 6552 Tage LibudaWo Ihr kaufen könnt

http://www.londonstockexchange.com/en-gb/...GV49GBGBXAIM%20B06GGV4GRA

Meines Erachtens ist GoIndustry der weltweit am günstigsten bewertete Internet-Versteigerer von passabler Größe. Besonders interessant ist ein Vergleich mit überzockten deutschen Internet-Klitschen wie Abacho und ähnlichem Schrott, die hohe Verluste schreiben, wie im Fall von Abacho nur ein Zehntel der Umsätze von GoIndustry haben, trotzdem aber wie im Falle Abacho 70% bis 80% der Bewertung von GoIndusty erreichen.

Derartige Divergenzen können keinen Bestand haben und werden sich nach beiden Seiten hin auflosen: Über eine Höherbewertung von GoIndustry und Kursverluste bei Schrott wie Abacho.  

16.06.07 11:37

242 Postings, 6514 Tage Männe@libuda, datschi hat es schon gesagt, Du nervst.

Wieviel hast Du denn schon gekauft? Und warum bist Du nicht ganz still und lässt Deine Erfolge einfach laufen, so hast Du doch die höchste Rendite?
Männe  

16.06.07 14:38

59375 Postings, 6552 Tage LibudaEs zwingt Dich niemand, hier mitzulesen

unverschämt und dreist finde ich aber, jemand auch noch zu beschimpfen, der den Anleger eine große Anlagechance aufzeigt, nämlich einen Internetversteiger, der bei soliden 34 Million britischen Pfund Umsatz nur mit 59 Millionen britischen Pfund bewertet wird.

Wer so etwas nicht lesen will, ist auf Küchenboard oder dem Babysitter-Board oder dem Kindergarten-Board sicher besser aufgehoben.

Dass die Leser dieser Anlegeidee damit auch in den letzten Monaten schon klotzig verdient haben und noch verdienen werden, sei nur nebenbei erwähnt.  

16.06.07 21:02

59375 Postings, 6552 Tage LibudaUnd man sollte von diesem Versteigerer auch

ein Bild machen.

http://www.goindustry.com/de/

Da sagt sicher nicht nur der datschi hatschi, wenn die Dimensionen klar werden, dass wir da eine kleine Ebay auf dem Investitionsgütersektor haben, die nach einem Durchhänger (weil man in der ersten Euphorie vor einigen Jahren zu weit gesprungen war) massiv in die Gewinnzone drängt. Da die Kosten zu einem nicht unerheblichen Teil fix sind, sind Gewinnsprünge vorprogrammiert.  

28.06.07 14:50

59375 Postings, 6552 Tage LibudaKurse zum Einsteigen nutzen

denn man kauft einen der wohl günstigsten Internetwerte weltweit.  

29.06.07 15:35

59375 Postings, 6552 Tage LibudaBeeilung ist angesagt

denn so günstige Einstiegskurse bleiben nicht erhalten.  

   Antwort einfügen - nach oben