Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 1 von 825
neuester Beitrag: 17.08.23 15:25
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 20624
neuester Beitrag: 17.08.23 15:25 von: JuPePo Leser gesamt: 4860391
davon Heute: 635
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
823 | 824 | 825 | 825  Weiter  

22.09.14 15:50
21

95 Postings, 3498 Tage BoersenVTECEpigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Da Epigenomics nun auf Namensaktien umgestellt halt und die FDA bzw. China Zulassung bevor steht, wollte ich mal ein neues Thema eröffnen. Gibt ja hier bisher noch keins.

Bitte um rege, sachliche Duskussionen rund um Epi bzw. proColon . :)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
823 | 824 | 825 | 825  Weiter  
20598 Postings ausgeblendet.

27.04.23 21:39

6091 Postings, 3598 Tage Guru51vorschreiber

deine messlatte:
" nach meiner überzeugung wird am ende wegen zahlungsunfähigkeit
 die insolvenz stehen ".

welch ein klarer und eindeutiger satz.  dann schauen wir mal.  

28.04.23 08:37
1

105 Postings, 547 Tage Bergauf22Vorschreiber Guru

Du bist und bleibst ein Klugscheißer!  

28.04.23 14:21

6091 Postings, 3598 Tage Guru51berg

für den satz mit der messlatte haben wir jetzt 2 jahre zeit.

(   klugscheißer, warum eigentlich nicht  )  

04.05.23 18:58

1601 Postings, 2203 Tage JuPePoFinger weg !

rät das als sehr seriös geltende Anlegermagazin "Effecten Spiegel" in seiner neuesten Ausgabe Nr. 18 vom 4.5.23. Und gibt für Epigenomics eine unlimitierte Verkaufsempfehlung  - also "bestens".

Ob die Empfehlung und die (nachzulesende) Begründung dafür den "Klugscheißer" wohl beeindruckten würden ? Schwer vorstellbar.  

04.05.23 19:40

482 Postings, 4188 Tage orpheus27Habe den Effecten Spiegel gekauft

Tageszugang, 4,2 Euro.. Zu Epigenomics steht so gut wie gar nichts...
Das war die 4,20 Euro nicht wert...  

04.05.23 20:55

1601 Postings, 2203 Tage JuPePosorry orpheus27

tut mir leid, aber das war ja keine Aufforderung von mir, den ES zu kaufen.  Den Hinweis mit dem Nachlesen habe ich nur deswegen gegeben, weil ich sonst Probleme i.S. Quellenschutz  hätte bekommen können. Davon abgesehen:  Mehr als eh schon bekannt war, kann der ES ja auch nicht berichten.
Das Magazin ist dafür bekannt,  alles Wesentliche kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen. Deswegen ist es ja auch so "dünn".      

 

04.05.23 22:33

482 Postings, 4188 Tage orpheus27No Problem JuPePo

Vielleicht waren die Erwartungen zu hoch.... Aber wenn man hier regelmäßig das Forum liest, weiß man schon einiges zu Epi... Mogli, KGM und Dogweiler bauen eine Dialektik aufbauen, die uns dann hoffentlich zur höheren Erkenntnis und zur Synthese führen....
Das kann kaum ein Börsenmedium toppen...  

17.05.23 07:01

2304 Postings, 2096 Tage keinGeldmehrOha

Heut hat sich ein Brief von Epi angekündigt.

Hab gar nicht mehr damit gerechnet, dass ne HV durchgeführt wird…normal melden die sich nur für eine KE.
Aber bestimmt beides.  

18.05.23 21:42

141 Postings, 3820 Tage SpiegelbildXDAch ja

Habe ich gestern bekommen, das schöne Porto !!!  

19.05.23 14:06
1

6091 Postings, 3598 Tage Guru51hv

nach dem finanzkalender findet
die HV am 15.6 statt.  

30.05.23 09:01

2304 Postings, 2096 Tage keinGeldmehrJournal

Das Journal, in welchem die Next Gen Ergebnisse neutral veröffentlicht werden, lässt arg lang auf sich warten.
Vermutlich waren es Mogli‘s Träume - Dog hat ja geschrieben, dass da nichts kommt.
Mal hoffen, dass endlich keiner mehr auf Moglis Ergüsse „reinfällt“.  

01.06.23 19:51

7225 Postings, 1798 Tage RoothomEcht jetzt?

War eine Weile nicht hier und komme aus dem Staunen nicht heraus...

In der PM vom 15.02.23 steht:

"Die Restrukturierung erfolgt zur Kostenminimierung. Ferner soll dadurch der Zeitraum verlängert werden, welcher der Gesellschaft zur Verfügung steht, um die Finanzierung für die weitere Entwicklung des „Next-Gen“-Tests für die Erkennung von Darmkrebs (CRC) sicherzustellen.
...
Die Gesellschaft wird den Vertrieb von Epi proColon einstellen und bereits verkaufte Tests zurückrufen."

Vorgestern wurde gemeldet:

"Die Forschungs- und Entwicklungskosten reduzierten sich im ersten Quartal 2023 auf TEUR 1.121 (Q1 2022: TEUR 1.401), da die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten aufgrund der Restrukturierung des Unternehmens eingestellt wurden." und

"Die Vertriebs- und Verwaltungskosten sind von TEUR 2.015 auf TEUR 4.767 gestiegen. Ursächlich für den Anstieg waren Kosten für die Umsetzung der Restrukturierung."

So sieht Kostenminimierung aus?

"Der Finanzmittelverbrauch verringerte sich im ersten Quartal 2023 leicht auf TEUR 3.272..." und

"Zum 31. März 2023 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von TEUR 6.887"

Aber man meint, dass das Geld bis ins erste Halbjahr 2025 reichen wird?

Epi ist wirklich faszinierend...  

01.06.23 20:56

2304 Postings, 2096 Tage keinGeldmehrRoot..

„Die Vertriebs- und Verwaltungskosten sind von TEUR 2.015 auf TEUR 4.767 gestiegen. Ursächlich für den Anstieg waren Kosten für die Umsetzung der Restrukturierung."

Na ja..ein paar Scheinchen sind bestimmt als Entschädigung der Kündigung geflossen — aber hadt svhon Recht…spätestens in Q3 muss Geld her.
Denke aber eher an Insolvenz und Resteverkauf…paar Bürostühle usw.

Next Gen ist zZ MEINER MEINUNG NACH völlig wertlos…weil..
1. Qualität nicht unabhängig bestätigt
2. Kein Geld zur Weiterentwicklung
3. KE über den Markt nicht möglich ( oder Mogli zahlt ein paar Mio)
4. scheinbar hat keine Konkurrenzfirma Interesse an Next Gen

Jetzt schreibt Mogli wieder…Next Gen wird kommen und 500 Mio Umsatz. Trump ist weg, alles in Hand der Demokraten, die wollen Krebserkennung
In den USA hat Epi null Chancen…schreib ich seit Jahren .—)))  

02.06.23 23:05

7225 Postings, 1798 Tage RoothomUnd dann sowas

https://www.n-tv.de/wissen/...bsarten-nachweisen-article24164744.html

Kann das wissenschaftlich nicht werten, aber es erstaunt schon, dass Epi aus dem Vorsprung nichts machen konnte...  

03.06.23 15:10

6091 Postings, 3598 Tage Guru51kgm

die fakten sollten schon stimmen.
das repräsentantenhaus ist allerdings in der hand der trumpisten.
dieses theater in den letzten tagen im kongress hast du doch sicherlich mitbekommen. oder ?

nach meiner durchsicht werden die negativen prognosen für
das geschäftsjahr 2023 in der meldung zu Q1 2023 bestätigt. oder ?  

03.06.23 15:36

6091 Postings, 3598 Tage Guru51root

am 15.6 ist HV.
eine gute frage von dir wäre doch:
die vertriebs- und verwaltungkosten steigen im ersten quartal
von 2,0 mio auf 4,8 mio euro.
und epi hält seine prognosewerte für 2023 bei.
wie kann das sein ???  

04.06.23 02:10

2304 Postings, 2096 Tage keinGeldmehrGuru

Na ja — war vor kurzem auch alles demokratisch.
Geholfen hat es auch nichts.—)))  

04.06.23 05:06

1840 Postings, 3124 Tage CDee...

Es ist schon Wahnsinn wie gewissenlos manche CEOs und sonstige Führungskräfte agieren, zum Beispiel unser Top-CEO hier Greg Hamilton, der uns nach vielen komplett erfolglosen Jahren nun mit dicker Abfindung verlassen wird. Jahrelang nichts auf die Kette bekommen, dickes salär kassiert, die aktionäre komplett ausgeraubt und nun noch ein schönes finanzielles Abschiedsgeschenk. Der typische amerikanische Narzisst eben! Gerechte Welt!  

04.06.23 07:01

399 Postings, 5919 Tage BundesheinzDerzeitige Aktivitäten?

Die Frage ist doch, was GENAU derzeit unternommen wird, wenn es heißt, dass das Unternehmen weiterhin bestrebt ist, den Wert seiner Technologie durch Partnerschaften, Auslizenzierungen und/oder den Verkauf von Vermögenswerten zu maximieren?

Wurde jemand mit der Verwertung beauftragt?

Oder wird hier nur noch abgewartet bis Balaton das Ruder vollständig übernimmt?


 

12.06.23 10:42
1

11518 Postings, 2449 Tage VassagoEpigenomics 1.30€

Verhandlungen : Erwerb nahezu sämtliche Vermögenswerte

"DieEpigenomics AG steht in fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem strategischen Investor aus den USA (der "Erwerber") über den Erwerb von wesentlichen Vermögenswerten der Gesellschaft. Verbindliche Vereinbarungen sind bislang nicht abgeschlossen, so dass die Verhandlungen auch noch scheitern können. Zu den Vermögenswerten, die Gegenstand des Verkaufs sind, werden bei erfolgreichem Abschluss der Verhandlungen jedenfalls sämtliche Patente und sonstigen gewerblichen Schutzrechte für Epi proColon und Epi proColon "Next-Gen" sowie die Blutproben der Gesellschaft gehören. Der derzeitige Verhandlungsstand sieht einen Kaufpreis von gut USD 11,5 Mio. vor, der sich neben Barzahlungen in Höhe von insgesamt US$ 1.500.000, die der Erwerber zum Vollzugszeitpunkt sowie im Dezember 2023 zu leisten hat, aus weiteren Zahlungen, die bei Erreichen bestimmter Epi proColon und Epi proColon "Next-Gen" betreffender Meilensteine fällig werden, sowie einer Beteiligung an dem Erwerber zusammensetzt. Darüber hinaus beinhaltet der derzeitige Verhandlungsstand Lizenzzahlungen bzw. Earn-Out-Zahlungen, welche die Gesellschaft im Fall der Kommerzialisierung von Epi proColon "Next-Gen" erhalten würde"

https://www.epigenomics.com/...the-acquisitions-of-almost-all-assets/

 

12.06.23 10:46

266 Postings, 1583 Tage Moritz2......

Es komt Leben nach dem Tod  

25.07.23 14:24
1

11518 Postings, 2449 Tage VassagoEpigenomics 0.76€ (-11%)

Vertragsschluss über den Erwerb nahezu sämtlicher Vermögenswerte

"DieEpigenomics AG hat heute mit New Day Diagnostics LLC (der "Erwerber"), einem US-amerikanischen Diagnostik- und Auftragsforschungs-Unternehmen, einen Vertrag über die Veräußerung ihrer wesentlichen Vermögenswerte geschlossen. Damit konnten die im Wege der ad-hoc-Mitteilung vom 12. Juni 2023 bekanntgemachten Verhandlungen über einen solchen Vertrag erfolgreich abgeschlossen werden. Der Vertrag sieht vor, dass die Gesellschaft vor allem alle ihre Patente sowie ihre gesamte Biobank und damit ihr ganzes Vermögen im Sinne von § 179a AktG an den Erwerber überträgt. Daher bedarf der Vertrag neben einer Reihe weiterer Vollzugsbedingungen der Zustimmung der Hauptversammlung der Gesellschaft. Die Hauptversammlung ist für den 11. September 2023 geplant und soll über die Zustimmung zu dem Vertrag hinaus auch über die entsprechende Änderung des Unternehmensgegenstands der Gesellschaft beschließen. Der Vertrag wird ab Einberufung der Hauptversammlung auf der Internetseite der Gesellschaft zugänglich gemacht werden."

Die Gesellschaft erhält als Gegenleistung einen Kaufpreis in Höhe von bis zu USD 12,05 Mio., der sich aus folgenden Elementen zusammensetzt:

  • Bar-Zahlungen in Höhe von USD 1,8 Mio., die in Höhe von USD 0,5 Mio. zum Vollzugszeitpunkt, von USD 1,0 Mio. zum 1. Dezember 2023 sowie von USD 0,3 Mio. zum 30. Juni 2024 fällig werden;
  • weitere Bar-Zahlungen in Höhe von bis zu USD 8,0 Mio., die beim Erreichen bestimmter Meilensteine, die Epi proColon und vorrangig Epi proColon "Next-Gen" betreffen, fällig werden; sowie
  • eine Beteiligung am Erwerber in Höhe von 3,0 %, jedenfalls aber im Wert von USD 2,25 Mio.

https://www.epigenomics.com/...-the-acquisition-of-almost-all-assets/

 

15.08.23 19:32
1

1601 Postings, 2203 Tage JuPePoIch habe mich geirrt

als ich am 20. Februar 2023 postete, dass die Epigenomics AG  ihre Vermögenswerte incl. Patente wohl  n i c h t  für n`Appel und n`Ei verscherbeln wird.
Ich hatte dabei nicht richtig bedacht, dass die AG für´s Überleben natürlich weiter Geld benötigt. Geld, das die AG über die bisher üblichen Mechanismen (z.B. Kapitalerhöhungen mit Ausgabe neuer Aktien - oder z.B. Ausgabe von Schuldverschreibungen) ohne zukunftsfähiges Geschäftsmodell wohl nicht mehr in der Lage ist, zu beschaffen.  

Nun gibt es für die Assets doch einen Interessenten, der bereit sind, dafür auch einen bestimmten Preis zu zahlen. Ob dieser fair und  angemessen ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Zweifel daran sind angebracht.
Wie am 10. August 2023 über DGAP vermeldet wurde, konnte am 24. Juli 2023 eine Einigung mit New Day Diagnostics LLC erzielt werden, die wesentlichen Vermögenswerte von Epigenomics für 12,05 Millionen USD an diese Gesellschaft zu verkaufen. Diese Einigung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aktionäre der Epigenomics AG bei der HV am 11. September 2023.

Schaut man sich die Modalitäten der Kaufpreisabwicklung genauer an, schwant einem nichts Gutes:
Nur 1,8 Millionen USD werden gezahlt, um – zusätzlich zu anderen Maßnahmen – die Existenz der Epigenomics AG zu sichern.  Nur diese 1,8 Millionen USD sind also der einzige echte Gegenwert für die wesentlichen Vermögenswerte der Epigenomics AG, die ja dann in das Eigentum der LLC übergehen. Letztlich dann doch für n`Appel und n`Ei ?!

Weitere Zahlungen in Höhe von 8 Millionen USD stehen unter dem schwerwiegenden Vorbehalt, dass bestimmte Meilensteine, die Epi proColon und Epi proColon „Next-Gen“ betreffen, erreicht werden (insbesondere mit Blick auf die weitere Entwicklung des „Next-Gen“-Tests).
Das heißt im Prinzip nichts anderes, als dass man die bisher gescheiterte Strategie mit der Entwicklung und Zulassung des og. Produktes weiter betreiben will. Das volle Risiko dabei trägt die AG.  Werden die geforderten Meilensteine erneut nicht erreicht (vermutlich Entwicklung bis zur Marktreife, Zulassung), ist wohl endgültig „Schicht im Schacht“. Die LLC müsste keine weiteren Zahlungen leisten. Und der Verkaufserlös von 1,8 Millionen USD für die wesentlichen Assets der AG dürfte für die Personalkosten aufgebraucht sein. Werthaltiges zu verkaufen hat die AG dann nicht mehr, um sich weiter über Wasser halten zu können.  

16.08.23 12:11

482 Postings, 4188 Tage orpheus27@JuPePo

z.T. korrekt.
Folgendes ist zu bedenken:
- Wenn es NDD nicht schafft, dann hätte es Epi erst recht nicht geschafft, auch mit mehreren Kapitelerhöhungen nicht. NDD wird sich schon eine konkrete Chance ausgerechnet haben, ansonsten wären ja auch die 1,8 Mio zu viel.
- Ich hoffe nicht, dass beim verbleibenden Epi-Mantel 1,8 Mio Personalkosten anfallen.
- Vielleicht lassen sich die Verlustvorträge noch irgendwie verwerten.
- Vergessen haben Sie die 3% -Beteiligung von Epi bei NDD. Zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer für die fernere Zukunft.  

17.08.23 15:25

1601 Postings, 2203 Tage JuPePo@orpheus27

Na ja – vergessen habe ich die 3%-Beteiligung bei NDD nicht.
Mit Verlaub: Dieses Faktum scheint mir einfach zu unbedeutend  zu sein und deshalb nicht erwähnenswert. Sie bezeichnen es ja selbst  nur als „kleinen Hoffnungsschimmer für die fernere Zukunft“. Damit ist im Prinzip alles gesagt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
823 | 824 | 825 | 825  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben