PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1 von 1946
neuester Beitrag: 04.07.20 22:38
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 48633
neuester Beitrag: 04.07.20 22:38 von: presco Leser gesamt: 8699655
davon Heute: 517
bewertet mit 88 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1944 | 1945 | 1946 | 1946  Weiter  

30.07.08 06:10
88

1813 Postings, 5931 Tage gurke24448PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen



PAION ist im Augenblick mit ca. 32 Millionen ? bewertet. Ende März waren noch gut 50 Millionen ? in der PAION Kasse. PAION hat die Kosten für die weitere Entwicklung auf ein Minimum reduziert, so daß in etwa mit jährliche Kosten in Höhe von 10 Millionen ? oder knapp darüber zu rechnen ist. Also erhalte ich die gesamte Pipeline und zwei Jahre Entwicklungszeit für umsonst. Lizenzzahlungen an PAION sind noch gar nicht mit eingerechnet.
Ich würde mich freuen, wenn sich einige Mitstreiter finden und über Paion und die Pipeline zu diskutieren.

Grüße
Gurke

Das werde ich mir 2 Jahre in Ruhe anschauen, was PAION aus dieser Pipeline macht. Bin sehr gespannt drauf.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1944 | 1945 | 1946 | 1946  Weiter  
48607 Postings ausgeblendet.

03.07.20 19:57
1

321 Postings, 1292 Tage Fred53Man ich hoffe für euch

das Paion übernommen wird für ?????. Gewinnmitnahmen sind was ganz normales, die Gier frisst den Verstand und wenn jetzt nächste Woche nichts passiert und der Kurs so langsam bröckelt was dann???
Das war vorhersehbar, ein Produkt/ Remi / und die noch fehlenden Zulassung in den ganzen Bereichen. Das dauert halt noch und die 15 Millionen von Cosmo ist ein Tropfen für das was die noch brauchen für die EU, wenn ich mir so andere Bios anschauen mit teilweise dem vierfachen. Paion / Remi ist halt nicht ein Bioschmiede mit mehreren Kandidaten in Pipeline. Da muss man sich nicht wundern das es bergab geht, nach Zulassung. Wat soll den jetzt noch nachkommen? Zulassung ja, wat  hier fehlt ist ein großer Linzensdeal für richtig fett, der Sicherheit gibt und genügend Cash.
Wat ist eigentlich wenn Remi nicht so einschlägt/ verkaufen lässt wie die sogenannten vorläufigen Zahlen das hergeben?? Hat irgendwer mal da Abstriche gemacht??  

03.07.20 20:00
1

2788 Postings, 3835 Tage mc.cashRoi Roi Roi

hört auf Euch immer zu beschweren er hat um 16:29 das letzte mal hier gepostet !
Und der Kindergarten hier regt sich 3,5 Std später immer noch darüber auf und freut sich das er in der 10ten ist ((-;
Manche wiederholen wirklich oft die Klasse weil sie es nicht in den Kopf kriegen.
Scheint mir hier auch so.
Ich kann verstehen das ihr alle schlecht gelaunt seid weil der Kurs heute runter ist
aber bleibt einfach beim Thema Paion , ob für oder gegen ist doch egal.
Hätten wir gestern alle gehört und Verkauft hätten wir 12 % weniger Minus heute  ))-:
Da hilft schön reden auch nix !  

03.07.20 20:12

321 Postings, 1292 Tage Fred53Für euch alle,

die hier noch investiert sind und es bleiben. Wat auch immer, hoffentlich hat YV gewandelt oder nicht eingelöst.
Das war ein sehr sehr schlechter Zug... hoffentlich lernen die daraus. Die Kohle hätten die sich auch woanders ziehen können, dann sehe es mit Sicherheit besser aus vom Kurs.
 

03.07.20 22:14
1

29 Postings, 179 Tage ThobenBin raus

Nach 3 Jahren endet mein Paion Invest an dieser Stelle, mit 50 Cent+ pro Aktie. Hatte mir mehr erhofft, aber mein persönliches Zeitlimit ist erreicht (entweder FDA Zulassung oder 05.07.2020).

Es gibt noch gute Gründe hier investiert zu bleiben, aber auch einige Risiken zu beachten.

Ich wünsche allen Investierten viel Glück, vielleicht liest man sich ja in Zukunft nochmal.  

04.07.20 07:37
5

2788 Postings, 3835 Tage mc.cashOhne Worte

Jetzt raus  nach 3 Jahren Risiko ((-:
Jetzt ist das Risiko weg und Du gehst  ???
Wirst Dich noch Ärgern schau am besten den Kurs nie wieder an  den Du wirst Dir irgendwann Denken wenn Du auf den Kurs schaust. Hätte ich mal behalten  ((-:
Schönes WE  

04.07.20 08:49
2

4406 Postings, 1739 Tage ROI100jaaaaaaaa genau wie die Kollegen bei

wirecard.

Es ist jedem seine Entscheidung wann er raus geht respektive nur er weiss wieviel er ein gesetzt hat und ob es sich noch lohnt zu bleiben oder aber ob er dem Unternehmen noch Chancen gibt oder zumindest dem Produkt. Summa sumarum kann es nur ein jeder selber entscheiden, egal was andere und insbesondere Leute hier aus dem thread sagen. Denn das sind ja - wie wir immer wie sehen - alles "Experten"  

04.07.20 08:49

4406 Postings, 1739 Tage ROI100jetzt auch von mir ein schönes WE

04.07.20 09:20
1

2788 Postings, 3835 Tage mc.cashKlar sieht man das hérst hinterher !

Es ging darum das man 3 Jahre in eine Risiko Aktie Investiert wo noch alles offen ist.
Und wenn die Marktzulassung zugelassen wurde rausgeht !
Da versteh ich nicht .
Er spricht ja auch nicht Deine Meinung aus Du bist ja gegen Paion ((-:

Er schreibt ja : Es gibt noch gute Gründe hier investiert zu bleiben,

Ich bin ohne Worte weil die Chancen jetzt viel besser sind als vor 3 Jahren.
Natürlich nur meine Meinung und ich behaupte auch nicht das ich sieh wieder ändere.
Ich bin auch mal hier und da drinn und wieder weg , bei einer Gelegenheit versuch ich auch mal erneut mit der gleichen Aktie was zu verdienen.







 

04.07.20 09:25
2

4876 Postings, 5551 Tage Fortunato69wenn es hier schon zu lesen war,

04.07.20 10:21
Es sind glaube ich viele ausgestiegen. Ich ebenfalls. Es wird mit Sicherheit eine Umsatzsteigerung geben, aber ich glaube nicht, dass das den aktuellen Kurs rechtfertigt. Kurz vor weiteten Zulassungen kann man mit Sicherheit noch kurzzeitig zocken, aber ansonsten ist es für mich leider uninteressant geworden.  

04.07.20 10:42
3

339 Postings, 2324 Tage JM_Mureauimmer diese

öffentlichten Rechtfertigungsversuche.
Als wenn man um Absolution bittet.

Man ist sich wohl eher nicht so sicher seiner Taten.

 

04.07.20 11:05
2

4876 Postings, 5551 Tage Fortunato69kann uns wurst sein

ein neuer einstieg kann teuer werden ! dann tropfen die äugelein !
die nächste zulassung kommt ebenso aus dem nichts !

einfach gewinne laufen lassen und genießen !

wer wann wie und warum ausgestiegen ist hat seinen grund dafür !
aber es muss sich nicht jeder persöhnlich verabschieden ! andere interessieren sich nicht für die beweggründe ! füllt nur unnütz die seiten !

schönes we und am montag ist ein neuer Paion Tag.  

04.07.20 11:21
1

174 Postings, 2208 Tage fbo|228743559ein erholsames Wochenende allen

04.07.20 11:42
3

174 Postings, 2208 Tage fbo|228743559nun haben sich

die Emotionen der letzten Tage wieder gelegt.

Die Stücke, die letzte Woche und vor allem die letzten Tage hin und her gewandert sind, sind eher wieder in festeren Händen.

Zum Teil sind Anleger raus, zum Teil neue Anleger drin. Ein neues Spiel beginnt und die Karten sind neu gemischt worden.

Ich bin seit einigen Jahren mit einer kleinen Position drin. Seit es endlich etwas aufwärts geht habe ich immer wieder nachgelegt. Vielleicht bereue ich meinen ersten Einstieg. In der Zeit war mit den meisten anderen Werten mehr zu holen. Nun bin ich aber längst mit allen Werten im plus. (ausser die letzte Tranche von gestern, welche etwa 2% minus aufweist)

Der Kurs könnte wieder stabiler sein als nach der USA Zulassung. Die letzten Stunden liefen gestern auf Tradegate wie vor der Zulassung, nur auf etwas höherem Niveau.

Ich wünsche allen Aktionären, die uns verlassen haben, viel Erfolg in ihrem nächsten Investment, begrüße alle neuen und drücke natürlich auch uns Langfristanlegern die Daumen.

Ich selbst möchte noch lange dabei sein, jedoch werde ich bei Gelegenheit einen Teil meiner Stücke abgeben. Sollte es sich ergeben, werde ich jedoch auch etwas traden.

Ob Yorkville noch ein Thema ist, werden wir vermutlich am Dienstag sehen. Sollten sie es verpasst haben am 02.07. mit Bekanntgabe der Zulassung eine Wandlung zu beantragen, so wäre ihr Wandlungskurs zu nahe am derzeitigen Niveau und eine Wandlung für YV aktuell unsinnig. Die letzten beiden Tage haben nämlich aufgrund des sehr hohen Umsatzes bei hohen Kursen den volumengewichteten Durchschnittskurs stark erhöht.

Da jedoch vermutlich die Meldung zeitverzögert kommt, wird es eben ggf. erst am Dienstag zu sehen sein.

 

04.07.20 12:14
5

169 Postings, 787 Tage HSK04mit Interesse

lese ich das viele jetzt ausgestiegen sind. Ein ganz klares Zeichen dafür das die übertriebende Euphorie verschwunden ist und Normalität Einzug erhält. Jetzt kann man auch als Kritiker davon ausgehen das weitere Kurssteigerungen erfolgen werden. Der Kurs hat zwar im Tagesverlauf die 3,20 nicht erreicht, doch ist er stabil über die 3 Euro geblieben. Ich gehe davon aus, dass der Kurs in absehbarer Zeit die 3,20 meistern wird und dann die "Aussteiger" dem Kurs hinterherlaufen.  

04.07.20 12:51
2

3818 Postings, 2267 Tage Guru51hsk


und wie sie laufen werden.  die zungen werden bis zum boden raushängen.
allen investierten ein schönes wochenende.  

04.07.20 13:13

339 Postings, 2324 Tage JM_MureauH.A. Bernecker von Die Actien-Börse

hatte am 22.02.2020 die Paion mit Stop Buy 2,51 ? zum Kauf empfohlen.
Der Kauf wurde ausgeführt und die Aktie steht seitdem im Portfolio beim Bernecker.

 

04.07.20 15:14

367 Postings, 2543 Tage KorkNeubewertung von Paion fällig

Mit der Zulassung einher wäre eine völlige Neubewertung von Paion fällig.

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=144023  

04.07.20 15:28
2

76 Postings, 2839 Tage OlsonAusstehende Nahrichten und Kurspotential

Hallo allerseits,

mein letzter Kommentar hier war 2018. Nun aus gegebenem Anlass noch mal meine aktuelle Sicht der Dinge:

Die Erwartungen für die letzten 2 Jahre sind weitestgehend eingetroffen, inklusive absehbarer Kapitalerhöhungen. Genehmigung USA ca. 3-6 Monate später als erwartet aber dann nun doch erfolgt.
Wenn ich die Nachrichten in letzter Zeit richtig verfolgt habe steht für dieses Jahr noch die Einreichung der Anträge durch Lizenzpartner in Kanada, Türkei, Naher Osten und Russland an – diese sollten basierend auf USA/Japan erfolgen. Außerdem Genehmigung der eingereichten Anträge in China und Südkorea.

Die Ergebnisse der Phase 3 in EU sollten spätestens bis 10/2020 vorliegen (bisher lagen Ergebnisse stets 2-6 Monate nach Ende Patientenrekrutierung vor).
Die Erstellung des Marktzulassungsdossiers für EU dürfte ca. 1 Jahr dauern (Einreichung bis E2021), ebenso wie die Beurteilung des Antrags durch die Zulassungsbehörde. (Zulassung EU bis E2022 erwartet).

Korrigiert mich bitte bezüglich dieser Informationen, ich habe in den letzten 2 Jahren nicht alle Details verfolgt und nur rudimentär mitgeschrieben.


Hier noch einmal eine Betrachtung des möglichen zukünftigen Kurses:
In den USA wird meines Wissens von einer market Penetration von bis zu 20% ausgegangen. Bei 35 Mio Eingriffen (Kolonoskopie+Endoskopie) jährlich bei 40$ für Remi kommt man so auf ein Peak Sales von 280 Mio. Die Peak Sales in Japan dürften bei 75 Mio $ liegen (hier rechne ich mit einer market Penetration von 15%). Somit liegen die Peak Sales der beiden Regionen bei 355 Mio - wenn wir von jeweils nur einer Indikation ausgehen.
Nehmen wir an die Anlaufphase bis zur annähernden Marktpotentialausschöpfung (300 Mio) dauert ca. 4 Jahre, so erhält Paion bei einer Umsatzbeteiligung gemäß Verträgen von 20% im Jahr 2024 aus diesen beiden Regionen Einnahmen von 60 Mio Euro. Wenn sich die allgemeinen Ausgaben von Paion und die sonstigen Einnahmen bei 65 Mio Aktien (ich erwarte jetzt keine weitere Kapitalerhöhung, da Geschäftsfinanzierung bis EU-Zulassung über Meilensteinzahlungen, erste Lizenzeinnahmen und gewährten Kreditlinien gedeckt) gerade die Waage halten (könnte realistisch, da weitere Einnahmen bei Eigenvermarktung in EU in Anfangsjahren zum Aufbau der Strukturen eingesetzt würden), so würde ein KGV von 10 einem Kurs von etwa 9,20 Euro entsprechen.

Jeder mag selbst einschätzen welches KGV realistisch ist und wie sich die Bewertung bis dahin entwickeln könnte.


Noch ein schönes Wochenende,
Olson

 

04.07.20 15:33

72 Postings, 435 Tage prescoNa dann,

warten wir mal die nächsten Tage ab, was die Analysten so "raushauen". Und die Vorfreude auf die nächsten Zulassungen nicht zu vergessen.  

04.07.20 16:52

3538 Postings, 973 Tage KörnigDankd für die Informationen

04.07.20 17:02

3538 Postings, 973 Tage KörnigMeine Basis Investment s sind dann mal

Visa, PayPal, Modus,LVMH oder Facebook. Das hier ist ein Risiko Investment. Kann man aber bestreuen wobei ich mit Sea, Livongo Health oder Cloudflare wesentlich schneller Geld verdient habe. Mit den Aktien kann ich auch sehr gut schlafen.  

04.07.20 18:49
1

1397 Postings, 4184 Tage butschiJahrelanges Warten und KE und der

Kurs steht immer noch bei 3 Euro nach der lange ersehnten Zulassung in den USA.

Jetzt muss der Ramp klappen und hoffentlich Cosmo/Sublizenznehmer da weitere Studien anschieben. Remi/Byfavio ist aber leider ein Vermarktungsprodukt, da es gegen zugelassene Medikamente einen Zusatznutzen (Produkt, Label, Kosten) bringen muss.

Das Label scheint mir nach einer geschulten Zusatzperson zur Überwachung (ohne Beteiligung am Eingriff) mitelprächtig zu sein. Schulung ja, aber ggfs. kein Anästhesist. Ob dies dann der volle Zusatzennutzen ist, muss man sehen. Prop ist wohl im Bereich von ca. 10 Euro pro Sedierung für die Infusion. 40 Euro wäre dann da schon eine Steigerung. Was man noch an Spritzen und sonstigen Einwegutensilien dazupacken muss, wird man sehen.

Precedex als Narkosevergleich hatte die Peaksales am Patentende nach ca. 10 Jahren. Der Umsatz ist danach auch schnell um 60-80% durch Generika eingebrochen.

"
Nehmen wir an die Anlaufphase bis zur annähernden Marktpotentialausschöpfung (300 Mio) dauert ca. 4 Jahre, so erhält Paion bei einer Umsatzbeteiligung gemäß Verträgen von 20% im Jahr 2024 aus
"
Anlaufphase dürfte viel länger sein. Vermutlich sind auch hier die Peaksales am Produktende. Die Frage ist nur, ob man nach 4 Jahren auf ca. 50-70% der Peaksales und damit nennenswerte Umsätze kommt. Zeit bis zum Patentende ist bares Geld wert. 1-2 oder mehr Jahre Patentextension der Behinderung der Generika ist bei Medikamenten sehr viel Geld wert.

Aktuell sehe ich da keine weiteren Mitbewerber, die dann eine Zulassung bekommen. Es dürfte hier dann sicher eine Verlagerung von Mida/Propol zu Remi geben. Eine Rückverllagerung, falls es keine Probleme gibt, sehe ich nicht und der Preis wird wohl auch nicht unbedingt gesenkt. Deshalb dürfte hier bis Patentende die Umsätze steigen, wichtig ist eben einen steilen Ramp hinzubekommen und hoffentlich hat der Partner da auch noch genug Geld und Manpower und man startet auch wirklich im Herbst und es kommt nicht Corona daziwschen.

Von den Endumsätzen an Ärtze müssen aber ggfs. Rabatte an KK  etc. abgezogen werden. Der Margenschwund dürfte hier auch bei ca. 15-30% liegen. Vermutlich bekommt Paion hier 20-25% von den Netsales. Wenn es über Großhandel/Apotheken geht, bleibt da ja auch Geld hängen. Ich vermute nicht, daß der Vertrieb auch die Verpackungen verkauft. In D ist das zuminst IMHO NICHT zulässig.

Ich habe wenig genaue Zahlen zu  gefunden, aber selbst bei angeblich 5% Royalties bei Morphosys kommen von der 1 Mrd. nicht 50 Mio. bei MOR an. Entweder sind die Royalties niedriger oder es können noch versteckte Kosten (net sales) abgezogen werden.  

04.07.20 20:50
1

3818 Postings, 2267 Tage Guru51butschi


könnte es sein, dass mor.  keine royalties
( für meines gleichen: lizenzgebühren ) erhält,
sondern selbst zahlungen an die lizenznehmer überweisen muss.

in diesem fall können wir nur hoffen, dass keine einzige packung
von remi in den usa verkauft wird.

hättest du dein überragendes wissen zu paion uns kleingeistern nicht
früher mitteilen können.
mir wäre die nächste pleite erspart geblieben.



 

04.07.20 22:38

72 Postings, 435 Tage prescoIch sehe

schon. So wie ihr das darstellt, wird das eine karitative Vermarktung von Remi.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1944 | 1945 | 1946 | 1946  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben