Volkswagen Vorzüge

Seite 577 von 592
neuester Beitrag: 30.11.22 14:20
eröffnet am: 29.10.08 14:39 von: brackmann Anzahl Beiträge: 14785
neuester Beitrag: 30.11.22 14:20 von: neymar Leser gesamt: 3609978
davon Heute: 176
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 575 | 576 |
| 578 | 579 | ... | 592  Weiter  

07.07.22 10:53

290 Postings, 5050 Tage Finance123Antwort

...wei alle Autobauer, weltweit, in dieser Krise.  

07.07.22 10:55

290 Postings, 5050 Tage Finance123Posting bezog sich auf ein Posting weiter oben

07.07.22 12:12

1195 Postings, 1820 Tage mino69VW

würde ich nicht unterschätzen...ist immer noch eine Macht unter den Automobilherstellern und ein gut aufgestellter Konzern mit interessanten Marken.

Beachtlich ist wie schnell neue Elektromodelle auf den Markt gebracht worden sind...wenn jetzt noch die Lieferketten laufen...bin gespannt. Vor Tesla muss VW keine Angst haben...eher umgekehrt.

Spitz und mit viel Ironie ausgedrückt
muss ja Tesla jedes Auto das vom Band kommt nochmal per Hand auseinander und wieder zusammenschrauben dass alles passt :-)

Für mich ist VW derzeit definitiv ein Kauf!!

Meine Meinung
GoodLuck  

07.07.22 14:15

3087 Postings, 443 Tage isostar100auf jeden fall

normalerweise kaufe ich keine optionen sondern gebe mich mich aktien zufrieden, aber bei vw habe ich mir jetzt doch ein paar calls gegönnt. ich denke, wenn die q2 zahlen kommen, dann werden einige grosse augen machen. der laden rentiert trotz aller probleme super.  

08.07.22 08:34

3087 Postings, 443 Tage isostar100giga, nicht gaga..

vw hat vor anderen herstellern erkannt, dass software und batterie die beiden zentralen bausteine der zukunft sind. autohersteller, welche diese beiden einkaufen, machen sich früher oder später damit selber zum zulieferer.

waren früher noch motorbau und design die zentralen fähigkeiten, welche ein autohersteller inhouse haben musste, sind es nun software und batterie.

gestern war bausteinlegung für die neue giga batteriefabrik in salzgitter, weitere werden folgen. und mit cariad geht vw das thema eigene software an. beides wird teuer, aber beides ist zentral.

andere hersteller, welche die software bei apple und google einkaufen, werden dies garantiert schon bald bereuen. denn sie werden dann selber zum zulieferer, so wie foxconn, welches die apple smartphones baut...

 

08.07.22 09:28

2642 Postings, 3352 Tage Bilderbergvw will batterien bauen?

ach du Scheis..
sollen sich Mal die Konkurrenz ansehen.
https://www.it-times.de/news/...-erweist-sich-als-verkaufshit-144437/

da kostet so ein e-mobil nach Abzug der Subventionen 13000 Euro.
Sie haben es voll verpennt, meine Meinung.  

08.07.22 09:41

3037 Postings, 902 Tage Micha01finde die Strategie von VW auch nicht falsch

gerade weil sie auch selber als Massenhersteller genug Volumen im eigenen Haus haben, für entsprechende Batterien.  

08.07.22 09:53

2642 Postings, 3352 Tage Bilderbergwie war das noch?

Chinesen kopieren mit mäßigem Erfolg und VW holt sich Chinesen zur Unterstützung um dann Batterien für die Massen herzustellen?
Wieviele müssen dann abbrennen um das Projekt wieder einzustampfen?
Jahrelange bzw Jahrzehnte lange Erfahrung kann nicht einfach so durch schlichtes kopieren und dann sogar noch durch billigere Komponenten dabei ersetzt werden. Warum baut Tesla keine Zellen, weil es z.B. Panasonic seit Jahren besser kann.
Meine Meinung  

08.07.22 09:54
1

3037 Postings, 902 Tage Micha01@Bilder

ja... Byd ist nicht schlecht vom Volumen, aber Gewinn und Marge ist grausam (~135Mio € Q1 22). Wenn man seine Autos verschenkt kann auch VW zu den Preisen anbieten... und klar gibts dann viele Käufer...
http://www.byd.com/sitesresources/common/tools/...9%26ssbinary%3Dtrue
abgesheen davon das chinesische Werte eh keiner einschätzen kann, was da wirklich ist... aus deren Veröffentlichungen wird keiner wirklich schlau.

VW nicht unterschätzen, die haben sehr kluge Investitionen gemacht - Quantumscape (VW größter Anteilseigner), Gotion High (26%), Northvolt (>20%) + eigene Kapazitäten
UND sie machen jedes Quartal MRD Gewinn und haben ca. 30MRD Cash...  

08.07.22 11:25

2813 Postings, 3299 Tage warren64VW und BYD

VW wird erst mal in China stark unter dem Erfolg von BYD leiden, und anschließend in Europa...
VW wird keine Chance gegen BYD haben, BYD ist gnadenlos effizient.
In spätestens 10 Jahren haben sich die Verhältnisse umgedreht...BYD liegt dann bei 10 Mio FZGen p.a.
Dann wird auch die Marge höher sein...ich finde es beeindruckend, dass sie es zur Zeit überhaupt schaffen, Gewinn zu machen.

Disclaimer: Halte BYD seit 5 Euro und stehe kurz vor dem Tenbagger...bin also sehr parteiisch :-)  

08.07.22 11:35

3087 Postings, 443 Tage isostar100vw gegen byd..

byd, nicht zu unterschätzen, keine frage. aber...

der automarkt in china ist  ganz anders als hier bei uns, die chinesen wollen in ihren automobilen stets das neueste entertainment. klar, sie stehen ja meistens mit ihren autos im grossstadtstau.

wie sich die byd-autos bei fernfahrten auf autobahnen machen, bei zügiger fahrt über verschneite alpenpässe? das werden noch sehen. wie gut die qualität ist sieht man auch erst jeweils nach ein paar jahren beim wiederverkaufswert. bei vw weiss man, der wiederverkaufswert wird gut sein. bei byd? das werden wir noch sehen...  

08.07.22 11:56
1

3037 Postings, 902 Tage Micha01@warren64

in China werden alle leiden...

viel zu viele Hersteller und Modelle... da wird es in ein paar Jahren zur großen Neuordnung kommen und viele Hersteller verschwinden.
Derzeit hilft allen noch die Chipkrise/Lieferkrise so dass alle Produktionslimitiert sind (alle bis auf BYD - eigene Batterien und eigene Chips!). in 2024 kommt das hauen und stechen.
Wenn dann wieder Preiskampf kommt, dann wirds interessant...  

08.07.22 12:08

2270 Postings, 940 Tage koeln2999Warum nicht?

VW sollte einfach BYD schlucken,  dann ist das Thema beendet. Was meint ihr?  

08.07.22 12:23

3037 Postings, 902 Tage Micha01@koeln

in China werden sicherlich in den nächsten Jahren Übernahmen/Zusammenschlüsse kommen.

Aber ob es trotz gelockerter gesetzlicher Regelungen möglich ist nen chinesischen Hersteller zu übernehmen? Ich glaube das wird nix.

VW und BYD haben auch nirgends Zusammenarbeit. Ich glaube eher VW wird dann ne Nio oder so übernehmen oder sich zumindest ein größeres Paket sichern. VW stellt via JAC (50% Anteil) eh schon deren Autos in 2 Fabriken her.
https://insideevs.de/news/509453/nio-jac-produktion-vertrag-2024/
https://www.volkswagenag.com/de/news/2020/05/...ivities_in_China.html

werden auf alle Fälle interessante Zeiten. VW strebt ja durch die Hintertür ja auch an weitere Marken zu etablieren wie Jetta oder Sehol/Sihao. Als VW würde ich auch eher ne GWM nehmen als BYD. Viel günstiger und auch gutes Portfolio;).  

08.07.22 12:36

4050 Postings, 5333 Tage HotSalsaInterview mit renommiertem Experten

In der aktuellen Börse Online 27/2022 werden die Kennzahlen hervorgehoben
KBV 0,5
KGV 6
Dividendenrendite > 5%

Der faire Wert liegt bei 320 Euro nach Jürgen Pieper (Bankhaus Metzler)
Kursziel liegt seiner Meinung nach 12 Monaten bei 220 Euro.

Ein Vergleich mit anderen Konkurrenten ist eine Rechnung, die man zwar separat machen kann,
aber schon heute ist offensichtlich, dass wir genug Luft nach oben haben, erst recht bei einem Tief der Marktstimmung, der aus meiner nicht weit von seinem Boden ist. Auch hierzu finden sich Hinweise in dem Magazin mit vergangen Tiefs (siehe S. 16)  

08.07.22 12:38

3037 Postings, 902 Tage Micha01und ich finde gut das VW sich noch weiter regional

08.07.22 14:13
1

511 Postings, 533 Tage Bailout@ Koeln

Wie soll VW denn BYD schlucken ? Da steht China dahinter, das ist nicht so wie bei KuKa und Deutschland.  

08.07.22 15:01

2270 Postings, 940 Tage koeln2999VW schluckt BYD

Man könnte deren Aktien kaufen.
Gegenüber der Regierung geht es um Lobyismus und Werke in China. Es ist aber hypothetisch und wird wohl nicht so kommen. War nur ne schicke Idee. VW ist jedenfalls finanzkräftig  

08.07.22 18:55

2171 Postings, 3544 Tage Leerverkauf@ HotSalsa: Interview mit.......

Ich habe den auch Bericht gelesen, leider lag das Bankhaus Metzler mit seinen Kurzielen oft
weit daneben.

Meine Meinung ist nach wie vor, VW muss noch einige Hausaufgeben machen, ist mit dem Bau seiner
Battery Factory auf dem richtigen Weg.

 

09.07.22 08:46
1

6181 Postings, 6237 Tage FredoTorpedoChipmangel geht zurück

das dürfte sich zeitverzögert auf den Mangel elektronischer Bauteile bei der KFZ-Fertigung auswirken

https://www.heise.de/news/...PXKSaZJYPnorRPidSZoDp8&fs=e&s=cl
 

09.07.22 09:58

211 Postings, 476 Tage the_austrianÜbernahme in China?

Dass VW wirklich BYD übernimmt, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Eine Übernahme in China könnte schon Sinn machen, allerdings fallen mir hier andere Namen ein. Faktor ist v.a. die market cap, VW hat ja nicht völlig unbegrenzte Mittel (wenngleich aktuell eine enorme firepower):

Unternehmen/market cap
BYD - 114 Mrd. EUR
XPENG - 26 Mrd. EUR
NIO - 37 Mrd. EUR

Nio würde sich anbieten, da man ja eng kooperiert und deren Autos fertigt. Gerade E-Startups lassen ja oftmals extern bauen (siehe zB auch Fisker in Österreich bei Magna).

Aus meiner Sicht sollte VW den Cashbestand einsetzen und ein ARP starten und weiter in E-Mobility, v.a. Batterietechnik investieren (gern auch mittels Übernahme). Das neue Batteriewerk finde ich heir sehr positiv.

Noch eine Anemerkung zum BYD Dolphin:
es handelt sich um keinen Kleinwagen mit 70 KW Motor der nach Förderungen TEUR 13 in China kostet. Der Wagen hat eine 30 KWh-Batterie, ist somit de fakto in DE unverkäuflich. Die Reichweite wird im real life zwischen 150 und 250 km betragen. Vergleicht man die Akkugröße, ist der Dolphin im ehesten mit einem Dacia Spring (27 KWh, TEUR 11 nach Förderung in DE) oder einem Renault Zoe (bereits deutlich teurer). Der nach Förderungen in DE etwas teuerer E-Corsa hat zB schon eine Batterie von 50 KWh, also rd. 80 % mehr als der BYD. Der Wagen ist sicher interessant, aber ob/wann BYD in Europa wirklich Marktanteile gewinnen wird, ist fraglich. Zudem braucht es ja auch ein entsprechendes Händlernetz.  

10.07.22 09:07

1309 Postings, 4980 Tage MENATEPVW braucht keinen kaufen...

...die werden auch so zeigen wo der Hammer hängt.  

10.07.22 10:17

2270 Postings, 940 Tage koeln2999@menatep

Sagten Kodak und Nokia auch  

11.07.22 08:45

624 Postings, 2570 Tage VWAktionärKöln

Stimmt Nokia so ein Drecksladen. nur 22 Milliarden Umsatz in 2021...  

12.07.22 13:37

Seite: Zurück 1 | ... | 575 | 576 |
| 578 | 579 | ... | 592  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben