Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1054 von 1081
neuester Beitrag: 01.12.22 14:08
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 27018
neuester Beitrag: 01.12.22 14:08 von: Meikel 1 2 . Leser gesamt: 6518801
davon Heute: 200
bewertet mit 73 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1052 | 1053 |
| 1055 | 1056 | ... | 1081  Weiter  

19.08.22 13:31

512 Postings, 738 Tage EidolonMehrheit hatte Corona und hat nichts bemerkt

19.08.22 13:35
2

4563 Postings, 1087 Tage NoCapLeider wird es immer wieder

...Viren geben, die die Menschheit zusammenzucken lassen.
Dank MRNA-Technologie wird Biontech + andere hoffentlich immer eine gute Antwort parat haben.
Es gibt auf diesem Gebiet auf jeden Fall eine Menge Geld zu verdienen, sei es nun ein COVID-Imfpstoff, ein Grippschutz oder eine Krebstherapie.

Hier ist meiner Meinung nach Biontech dank voller Kriegskasse und der geteilten Marktführerschaft mit Moderna BESTENS gerüstet.

Daher werde ich hier noch einige Jahre investiert bleiben - ich sehe hier noch innerhalb der nächsten Jahre potentilles Aufwärtspotenzial.

Kurzfristig ist der Markt noch seht instabil und man kann nochmal mit Abschlägen zwischen 10-15% rechnen, auch bei Biontech. Aber durch diese "Phasen" muss man als Shareholder hin und wieder durch.
Börse ist keine Einbahnstraße.  

21.08.22 11:45
4

1270 Postings, 1027 Tage Nachdenker 2030Reduzierung der Todesfälle durch Impfstoffe

"Neue CDC-Daten zu Covid-Todesfällen, Alter 50+, heute veröffentlicht, im Vergleich zu Ungeimpften
2 Auffrischungen: 94%ige Reduzierung der Todesfälle
1 Auffrischung:   83%ige Reduzierung der Todesfälle
https://covid.cdc.gov/covid-data-tracker/#rates-by-vaccine-status

Derzeitige 2-fach Auffrischung in den USA
Alter 50-64: 11%
Alter 65+: 26%"

"New CDC data on Covid deaths, age 50+, posted today, vs unvaccinated
2 boosters: 94% reduction of death
1 booster:   83% reduction of death
https://covid.cdc.gov/covid-data-tracker/#rates-by-vaccine-status

Current 2 boosters in US
age 50-64: 11%
age 65+:  26%"

Quelle: https://twitter.com/EricTopol/status/...yfBtuXHcp8qMF0qdppcA&s=19

(Bitte nicht löschen. Betrifft Biontech als Impfstoffhersteller und ist dehalb nicht Off Topic, sondern für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens sehr relevant. Meine Meinung.)  

21.08.22 12:00
2

1270 Postings, 1027 Tage Nachdenker 2030Verschiedene Varianten verbreiten sich in

verschiedenen Regionen der Welt. Relevant für die zukünftige Impfstoffentwicklung von Biontech und anderen Herstellern. Zeigt möglicherweise auch, dass Covid nicht verschwindet, sondern sich ständig verändern könnte und uns damit erhalten bleiben könnte. Ebenfalls relevant für Biontech. Spricht wohl für einen dauerhaften Impfstoffbedarf. Meine Meinung. Ohne Gewähr. Quelle:

„Einige aktualisierte Ergebnisse (Zahlen, Abbildungen) zum Wachstumsvorteil einiger bedenklicher SARS-CoV2-Varianten, abgeleitet aus @GISAID Daten. Die Omicron-Subvariante BA.2.75 hat die Intention, in Teilen Asiens und Ozeaniens dominierend zu werden, während BA.4.6 in Europa, dem Nahen Osten und Nordamerika eine gewisse Konkurrenz darstellt.“

„Some updated figures on growth advantage of some SARS-CoV2 variants of concern, inferred from @GISAID data. Omicron subvariant BA.2.75 intent on becoming dominant in parts of Asia & Oceania, but BA.4.6 causing some competition in Europe, the Middle East & North America.“

(Dort auch mit Abbildungen zu der Verbreitung der verschiedenen Corona-Varianten)

https://twitter.com/TWenseleers/status/...wcMzpc8WMdSqVwYjcg&s=19


 

21.08.22 15:42
1

5431 Postings, 2611 Tage JacktheRippnachdenker

dann stellt sich allerdings die Frage, wie sinnvoll speziell auf bestimmte Varianten ausgerichtete Impfstoffe sind ?
Schätze mal, dass zukünftige Covid-Impfstoffe nur Sinn machen, wenn sie wesentlich breiter wirken als die heutigen …. oder das Zulassungsverfahren so abgekürzt wird, dass es sofort angepasste Impfstoffe geben kann (wird aber vermutlich nie passieren)  

21.08.22 20:05

1270 Postings, 1027 Tage Nachdenker 2030JacktheRipp: M.E. schnelleren Zulassungsprozesse u

Einerseits gehe ich von schnelleren Zulassungsprozessen aus (Lerneffekte in Wissenschaft, Politik und Verwaltung), andererseits hoffe ich auf gute Wirkung bei den jetzt in Kürze verfügbaren Impfstoffen von Biontech (auch gegen bisher bekannte Varianten). Letzteres ist aber eher eine Vermutung, da der bivalente Impfstoff gegen mehrere Varianten helfen könnte (und nicht nur gegen eine Variante). Bei BA.2.75 scheint es sich ja um eine Variante von BA.2 zu handeln, so dass man davon ausgehen könnte (Konjunktiv), dass der neue Impfstoff auch dagegen wirkt. Aber wer weiß das schon, außer möglicherweise Biontech selbst und ggf. einige weitere Experten. Alles bis hierhin: Meine Meinung auf der Basis der oben zitierten Quellen und der obigen Forenbeiträge. Und: Ohne Gewähr.

Weitere Quelle als Beleg (übersetzt):
„Wie gefährlich sind BA.2.74 und BA.2.75 im Vergleich zum Super-Spreading BA.5 ?
Laut Informationen, die in der Times of India veröffentlicht wurden, handelt es sich bei BA.2.74, BA.2.75 und BA.2.76 um ein Trio neuer Untervarianten, die aus dem "Stealth" Omicron BA.2 hervorgegangen sind.
Alle drei neuen Untervarianten BA.2.74, BA.2.75 und BA.2.76 sollen "vollständiger" und noch ansteckender sein als die Untervariante Omicron BA.5….Unterdessen hat die Untervariante BA.2.75, eine von drei „verborgenen“ Omicron-Derivaten, die seit ihrer Entdeckung in Indien aufgetaucht ist, sogar BA.5 im Land übertroffen.“
suckhoedoisong.vn/...-hiem-den-muc-nao-169220817171215781.htm
 

21.08.22 23:26

289 Postings, 4245 Tage windhopeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.08.22 14:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

22.08.22 10:14

1270 Postings, 1027 Tage Nachdenker 2030Montgomery fordert Zweit-Booster-Empfehlung f Jüng

22.08.2022 01:39
"60 gut, darunter noch besser Montgomery fordert Zweit-Booster-Empfehlung für Jüngere

Bisher ist eine zweite Booster-Impfung gegen Corona von der STIKO nur für Menschen ab 60 Jahren empfohlen - dem Ratsvorsitzenden des Weltärztebundes, Montgomery, geht das nicht weit genug. Auch für jüngere Impfwillige soll eine Empfehlung her. Diese sei für viele Ärzte und Krankenhäuser richtungsweisend........"
https://www.n-tv.de/panorama/...ng-fuer-Juengere-article23538987.html
 

22.08.22 12:57
3

1237 Postings, 855 Tage detwin@JacktheRopp - BNT162-Zulassungen

> ... oder das Zulassungsverfahren so abgekürzt wird, dass es sofort angepasste Impfstoffe geben kann (wird aber vermutlich nie passieren)

Gibt es einen besonderen Grund dafür, dass diese Art von Zulassungen nie passieren würden?

Ansonsten stelle ich mir die Zukunft nämlich so vor wie es auch Vernunft-, Ehr- und Verstandgesegnete Leute gerne hätten:

Und da Zeit in der Pandemiebekämpfung und im Wettrennen zwischen Virus und Impfung ein wichtiger Faktor ist, diskutieren Fachleute aktuell, ob nicht die Zulassungsverfahren bei den angepassten Covid-Impfstoffen an jene der Grippe-Vakzine angepasst werden sollten. Das würde bedeuten, dass nicht mehr vollumfängliche klinische Studien vorgelegt werden müssen. “Das würde bedeuten, dass eine Zulassung auf Basis von Qualitäts- und Invitro-Daten erfolgt”, sagt Zeitlinger. “Es gibt die Diskussion – mit der EMA und der FDA –, ob man bei BA.5 schon den Weg gehen könnte, wie man es eben mit den Influenza-Impfstoffen macht.”

(Auszug aus https://www.neue.at/international/2022/08/02/...ung-im-september.neue)

Immunschwache Menschen sollten meiner Meinung nach immer mit aktuellem Corona-Impfstoff versorgt werden. Das das nicht bereits möglich ist, ist aus meiner Sicht ein unrühmliches Versagen der Behörden.

 

22.08.22 15:44

208 Postings, 290 Tage DBCooperMontgomery wünscht Empfehlung auch für Jüngere

Er wünscht wohl, dass die STIKO ihre Empfehlung ändert und auch für jüngere einen weiteren booster empfiehlt

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ng-fuer-juengere-20315402.html  

22.08.22 17:59
3

653 Postings, 723 Tage klaus1234Antrag auf Notfallzulassung bei der

Fda eingereicht für den ba4/5 booster für alle über 12 Jahre... Lieferung kann im September bzw. direkt nach der Zulassung erfolgen!

Spannend bis wann moderna liefert, anfangs war von Oktober die Rede...

https://investors.biontech.de/de/news-releases/...fallzulassung-eines  

22.08.22 23:33

289 Postings, 4245 Tage windhopeMein Beitrag wurde..

gesperrt weil ich aus persönlichen Quellen
erfahren habe dass derzeit viele Firmen und Einzelhändler Masken usw. bestellen.

Mein Kursziel für die nächsten Wochen ist bei 200 €, Quelle: mein Bauchgefühl nach dem letztem Anstieg auf 184€.
By the way bntx steht 5 € über Moderna,
Yep!!!  

23.08.22 06:36

1213 Postings, 3481 Tage zocker2109150-170€

ich denke wir steuern jetzt wieder auf den herbst zu und damit sollte biontech wohl auch wieder steigen wäre schön wenn wir über 200€ kämen im okt-nov ?????  

23.08.22 12:49
6

873 Postings, 1523 Tage Artikel 14BioNTech - neuste Studienergebnisse

23.08.22 16:27
1

1208 Postings, 2705 Tage lordslowhand#26339

obwohl ich Aktionär bin: der folgende Halbsatz aus der in #26339 zitierten Mitteilung ist doch eine Frechheit, da ist doch ein riesiger Spielraum für jeglche Interpretation:

"Der Großteil der Nebenwirkungen war in dieser Altersgruppe mild bis moderat ..."


 

24.08.22 12:32

410 Postings, 436 Tage PhoenixKALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.08.22 10:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

24.08.22 13:04
3

42 Postings, 674 Tage neptun210Aktienrückkauf

Biontech hat in der letzten Woche 607.213 Aktien für für insgesamt 91 Mio. $ zurückgekauft. Das war bislang das stärkste Wochenvolumen. Macht Sinn bei den günstigen Kursen!  

24.08.22 21:55

1270 Postings, 1027 Tage Nachdenker 2030USA: Omikron-spezifische Booster ab 6. September?

(Omikron-spezifische Booster anscheinend - gemäß Quelle - nach dem Labor Day , Labor Day 2022 (USA) ist gemäß Google: Montag, 5. September)

(Ausschnitt aus einem längeren Beitrag, übersetzt)

"Omikron-spezifische Booster könnten nach dem Labor Day auf den Markt kommen
Aug. 23, 2022
Von Mike Murphy
Einem neuen Bericht zufolge könnten Amerikaner ab 12 Jahren schon bald nach dem Tag der Arbeit omikronspezifische COVID-19-Booster erhalten….

Die New York Times berichtete am Dienstagabend, dass die Regierung Biden die neuen Impfstoffe so schnell wie möglich genehmigen möchte und kurz davor steht, die neuen Impfungen zu genehmigen.
….
Die neuen Impfungen richten sich nicht nur gegen den ursprünglichen COVID-10-Stamm, sondern auch gegen die Stämme BA.4 und BA.5 der Omicron-Variante. BA.5 ist derzeit der vorherrschende Stamm in den USA. Studien zu beiden Auffrischungsimpfungen zeigen, dass sie einen besseren und länger anhaltenden Schutz gegen COVID-19 bieten als die derzeitigen Auffrischungsimpfungen.

Die Gesundheitsbehörden hoffen, dass eine rasche Einführung der Impfung dazu beitragen wird, eine tödliche Welle im Herbst und Winter zu verhindern. Es gibt jedoch Bedenken, ob genügend Menschen die neuen Auffrischungsimpfungen in Anspruch nehmen werden. Nach Angaben der New York Times sind zwar 67 % der Amerikaner vollständig geimpft, d. h. sie haben die ersten Impfungen erhalten, aber nur 33 % haben die Auffrischungsimpfungen erhalten."

Quelle: https://www.marketwatch.com/story/...ter-labor-day-report-11661301959
 

25.08.22 10:01
1

208 Postings, 290 Tage DBCooperZulassung am 1. September?

Biontech rechnet mit einer Zulassung in der nächsten Woche, man kann dann auch direkt die Auslieferung beginnen. Am 1. Seltember tagt wohl die EMA und man erwartet wohl da die Zulassung des ersten der beiden neuen Biontech Impfstoffe. Für den zweiten sollte es aber auch jetzt bald schnell gehen.

https://amp2.handelsblatt.com/unternehmen/...mpfstoffen/28625452.html  

25.08.22 10:48
3

93 Postings, 456 Tage Bruzegroßes Sahin Spiegel-Interview

Ausführliches Spiegel-Interview mit Sahin zur erwarteten Entwicklung des Virus und der Fähigkeiten und Kapazitäten von Biontech, leider hinter Bezahlschranke: https://www.spiegel.de/wirtschaft/...137c-c650-4d73-88bb-90dd471822dd

Biontech kann in wenigen Wochen einen neuen, angepassten Impfstoff produzieren und scannt mit KI-Programmen alle neuen Varianten auf ihre Gefährlichkeit.

Fazit: "Şahin: Ich wäre überrascht, wenn wir nicht spätestens nächstes Jahr eine international abgestimmte Lösung haben, ähnlich wie beim Grippe-Impfstoff. Alles andere können wir uns auch nicht leisten. Mit Omikron hatten wir doppelt Glück, weil es keine volle Escape-Variante ist und der vorhandene Impfstoff einen Auffrischungsimpfschutz bieten konnte. Außerdem führt Omikron zu milderen Verläufen als Delta. Darauf sollten wir nicht noch mal setzen. "  

25.08.22 11:32
4

208 Postings, 290 Tage DBCooperEs gibt mehrere Faktoren zu beachten

"Biontech kann in wenigen Wochen einen neuen, angepassten Impfstoff produzieren und scannt mit KI-Programmen[...]"
Die reine Entwicklung und Produktion ist ja leider nicht alles was dazugehört, dazu kommen ja noch langwierige Beratungen was nun der genaue Impfstamm ist und aktuell noch langwierige Tests und Zulassungsverfahren.
Wenn wir das aktuell mal runterbrechen, haben Biontech und Pfizer den nun kommenden Impfstoff im November 21(!) angekündigt und die Ergebnisse der ersten Variante gibt es erst seit Juni 22, während die EMA wiederum erst ca 4 Wochen später im Juli die Prüfung damit begann und man nun Anfang September erst mit der Zulassung rechnet. Und da hieß es auch schon: "Anpassung in wenigen Wochen möglich". Im Endeffekt sind wir mit allem drum und dran bald fast bei einem Jahr gelandet.
Der zweite angepasste Impfstoff hat bislang nämlich sogar nur Tierexperimentelle Forschung hinter sich und geht jetzt erst in die Prüfung.

Das Ganze muss sich definitiv an allen Ecken und Enden beschleunigen, damit man in Zukunft auf schnelle Mutationen besser reagieren kann.

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/...us/omikron-impfstoffe

 

25.08.22 12:08
3

868 Postings, 5250 Tage VolkswirtDauerhaft die Entwicklung des Virus kontrollieren

"Künftig will der Biontech-Chef auf die Verbreitung neuer Coronavirus-Varianten schneller reagieren können. "Wir haben ein Frühwarnsystem entwickelt, das mithilfe von künstlicher Intelligenz ständig die Entwicklung des Virus analysiert", sagte er. Anschließend werde eine "Top-100-Liste der zu beobachtenden Varianten" erstellt. (AFP/fab)"

https://web.de/magazine/news/coronavirus/...itnah-ausliefern-37226682  

25.08.22 14:50

725 Postings, 807 Tage SmeagulWas die neuen Omikron-Impfstoffe können!

Quelle:https://www.t-online.de/gesundheit/...gsten-fragen-und-antworten.html

Kann sein, dass das alles hier schon gepostet wurde. Aber als Überblick ganz brauchbar.  

25.08.22 22:39
3

688 Postings, 737 Tage wolf1611@DBCooper

"Wenn wir das aktuell mal runterbrechen, haben Biontech und Pfizer den nun kommenden Impfstoff im November 21(!) angekündigt und die Ergebnisse der ersten Variante gibt es erst seit Juni 22"

Meines Wissens war im November Omikron noch nicht aktuell verbreitet. Die EMA hatte dann im Frühjahr aber das Ziel geändert auf Omikron, danach noch auf bivalent.
Das hat schon mal alles ziemlich verzögert.
Verbleiben die von dir genannten weiteren Verzögerungen.

Bei Grippe wird ja im Frühjahr abgeschätzt, welcher Stamm voraussichtlich im Herbst dominant sein wird und die Impfstoffe darauf abgestellt, da die Produktion von Todimpfstoffen ja etwas langsamer geht als bei mRNA.

Das sind so die gewohnten Zeitspannen bei der EMA. Wie mittlerweile jeder mitbekommen hat, ist das eindeutig zu langsam für ein Virus, das sich nicht an eine 1-Jahres-Periode hält wie bei Grippe.
Da sollte man mal darüber nachdenken, ob das gewohnte Prozedere wirklich noch zeitgemäß ist  

26.08.22 14:19

1237 Postings, 855 Tage detwinIst ja witzig...

"Moderna verklagt BioNTech und Pfizer wegen Patentverletzung"

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...letzung/ar-AA1184LW
 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1052 | 1053 |
| 1055 | 1056 | ... | 1081  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben