HUT 8 Mining - Zulassung NASDAQ !

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 16.02.24 16:51
eröffnet am: 10.06.21 14:20 von: celi-michi Anzahl Beiträge: 484
neuester Beitrag: 16.02.24 16:51 von: Kontograf Leser gesamt: 136178
davon Heute: 327
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  

10.06.21 14:20

1109 Postings, 4422 Tage celi-michiHUT 8 Mining - Zulassung NASDAQ !

HUT 8 Mining News  09.06.21

https://hut8mining.com/category/news

...mal sehen, was hier geht...  Vorbörslich USA +3,5 %  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  
458 Postings ausgeblendet.

22.01.24 21:04
1

572 Postings, 1383 Tage StardusterHut hatte

im Q3 2023 Mining-Kosten je Bitcoin in Höhe von $26,279.
Im Jahr vorher waren es übrigens noch $18,297.

https://hut8.com/2023/11/14/...ing-and-financial-results-for-q3-2023/

Nach dem Halving sollten sich die Kosten je Bitcoin etwa verdoppeln, da nur noch die Hälfte erzeugt wird, die Kosten gleichzeitig aber nicht geringer werden. Natürlich könnte man die Mining-Produktion beenden und damit zumindest Stromkosten sparen, allerdings laufen die anderen Ausgaben weiter und Mining-Einnahmen hätte man dann eben auch keine mehr.

 

23.01.24 17:08
1

737 Postings, 1225 Tage Stefanoieder66

euro ist auch völlig utopisch....wie soll das funktionieren, wenn hut bei dem btc rückgang schon so extrem überproportional fällt..  

23.01.24 17:41

10 Postings, 77 Tage KontografStarduster

Hut ist gerade mal 3 Monate fusioniert, die Stromverträge, Mieten usw. sind noch nicht konsolidiert. Ich glaube nicht, dass die Kosten so weit oben bleiben werden. Die Kosten der Rechtsstreite außen vorgenommen, hat Hut 8 keine Lohnanwälte?

Stefanoieder
Historisch sind Leerverkäufer für Kursexplosionen verantwortlich. Wer sagt den das die 66 für 3 Monate dort bleiben meist reichen 2 min ;-)  

23.01.24 20:18
1

1337 Postings, 1156 Tage CTO ExBankerNochmal: JCapital ist eine Aktivistengruppe

......  deren erklärtes Ziel es ist, mit Short-Attacken (und teilweise unbewiesenen Behauptungen Angst und Unsicherheit zu erzeugen) um damit jede Menge Geld zu verdienen!  

https://themarketherald.ca/...on-for-misleading-investors-2024-01-19/

Vielen Dank, JCapital!

Ich persönlich finde das auch sehr nett, denn damit kann ich nochmals zu alten Kursen von unter Euro 1,20
(6 Euro geteilt durch 5)  jede Menge einkaufen und freue mich schon auf wesentlich höhere Kurse, die ich
schon bald erwarte.    Die Spielwiese ist eröffnet.  Wer verliert und wer gewinnt?

 

23.01.24 21:57

572 Postings, 1383 Tage StardusterDass JCapital

an manchen Stellen stark übertreibt oder gar schlicht lügt, sollte klar sein.
Allerdings haben sie Hut sicherlich nicht per Zufall ausgewählt, sondern weil Hut besonders angreifbar erscheint.

Das Statement von Hut von letzten Freitag zur Shortattacke ist sehr schwach bis nicht vorhanden ausgefallen. Man sollte ja meinen es wird aggressiv und klar dementiert. Pustekuchen.

https://finance.yahoo.com/news/...corp-media-statement-204500627.html

Für mich wäre Hut auch ohne Shortattacke unter die Räder gekommen, es hätte nur etwas länger gedauert. Allerdings hat Hut natürlich trotzdem einen Wert, zumindest solange sie noch die 9.100 BTC halten.





 

23.01.24 22:33

1337 Postings, 1156 Tage CTO ExBankerBTC-Wert pro Aktie

Allein der BTC-Wert  (Stück 9130 X  aktuell USDL 39000) beläuft sich auf 356.000.000 USDL.
356 Mio geteilt durch 89 Mio ausgegebene Aktien entspricht 4 US-DL Wert pro Aktie.


 

24.01.24 13:59

1337 Postings, 1156 Tage CTO ExBankerStatement HUT8 / Übersetzung

Miami, 24. Januar 2024 (GLOBE NEWSWIRE) – Hut 8 Corp. (Nasdaq | TSX: HUT) („Hut 8“ oder das „Unternehmen“), einer der größten, innovationsorientierten Pioniere des Digital Asset Mining in Nordamerika, und Anbieter von Hochleistungs-Computing-Infrastruktur, gab heute die folgende Erklärung zu einem Bericht einer aktivistischen Leerverkaufsfirma ab, der falsche und irreführende Beschreibungen über das Geschäft von Hut 8 enthielt.

Hut 8 hat die Behauptungen der Autoren des Berichts bewertet und ist der Ansicht, dass der Bericht voller Ungenauigkeiten, falsch dargestellter Daten, spekulativer Behauptungen und unbegründeter Charakterangriffe ist. Der Bericht scheint einen bewussten Versuch darzustellen, Fehlinformationen über Hut 8, seine Geschäftstätigkeit, Finanzen, Managementpraktiken und wichtige Führungskräfte zu verbreiten. Die Aussagen des Leerverkäufers offenbaren ein unzureichendes, verzerrtes Verständnis des Unternehmens, seiner Geschäftstätigkeit und seiner wichtigsten Führungskräfte. Der Bericht scheint erstellt worden zu sein, um von den Errungenschaften und Fortschritten des Unternehmens seit Abschluss seiner Fusion unter Gleichen abzulenken. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Bericht ausschließlich zu dem Zweck erstellt wurde, den Aktienkurs von Hut 8 zum eigenen Vorteil des Leerverkäufers negativ zu beeinflussen, und zwar auf Kosten der Aktionäre, Partner und Mitarbeiter von Hut 8.

„Der Vorstand hat weiterhin volles Vertrauen in den Zusammenschluss auf Augenhöhe, den strategischen Plan und das Managementteam des Unternehmens“, sagte Bill Tai, Vorstandsvorsitzender von Hut 8. „Unser Fokus liegt weiterhin auf der langfristigen Vision und dem anhaltenden Erfolg von Hut 8. Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass unsere Governance und Aufsicht im besten Interesse unserer Stakeholder ausgerichtet sind.“

https://www.finanznachrichten.de/...o-misleading-short-report-399.htm
 

24.01.24 14:21

1337 Postings, 1156 Tage CTO ExBankerÜbersetzung Statement 2.Teil

Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf die Erzielung starker Betriebs- und Finanzergebnisse. Am 31. Dezember 2023 hielt Hut 8 9.195 Bitcoins in Reserve mit einem ungefähren Wert von 390 Millionen US-Dollar und verwaltete nordamerikanische Betriebe mit 205.759 Minern. Zusätzlich zu seiner starken Bilanz unterscheidet sich Hut 8 von seinen Mitbewerbern durch sein diversifiziertes Geschäft, da zum 30. September 2023 etwa 30 % seines Umsatzes aus Fiat-Einnahmequellen generiert wurden.

„Seit meinem Einstieg als CEO vor mehr als drei Jahren haben unser Führungsteam und ich unermüdlich daran gearbeitet, das Vertrauen von Investoren und Analysten in unsere Geschäftstätigkeit, unsere diversifizierte Strategie und unseren Wachstumskurs zu gewinnen.“ „Wir lassen uns nicht von Aktivisten entgleisen, die von der Verbreitung von Fehlinformationen und verleumderischen Charakterangriffen profitieren“, sagte Jaime Leverton, CEO von Hut 8. „Der Kurzbericht ist voller spekulativer Anschuldigungen und Fehlinformationen. Unser Vorstand und unser Managementteam haben weiterhin volles Vertrauen in unseren Zusammenschluss von Gleichen und wir freuen uns darauf, unserem Team, unseren Aktionären und der breiteren Investmentgemeinschaft zu zeigen, dass wir gemeinsam nicht nur stärker sind als die Summe unserer Teile, sondern wir  sind auch bereit, Vorteile zu erzielen, wenn wir als geeintes Team vorankommen.“

Hut 8 warnt Anleger davor, Entscheidungen auf der Grundlage des Berichts zu treffen und empfiehlt ihnen stattdessen nachdrücklich, glaubwürdige Quellen zu konsultieren, einschließlich der Einreichungen des Unternehmens bei der U.S. Securities and Exchange Commission und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden, bevor sie ihre Anlageentscheidungen treffen.  

29.01.24 18:05

1337 Postings, 1156 Tage CTO ExBankerKnapp 50% Kursgewinn in 2 Tagen!

Vielen Dank nochmals an JCapital  und an die Angsthasen, die  ihre Aktien für Euro 5,80 verkauft haben.
Aktueller Bitcoin-Wert bei HUT8 etwa 400 Millionen US-Dollar.
Damit kann ich ruhig schlafen. BTC-Tendenz wohl weiter nach oben gerichtet.
Warum? >>>  EZB wird wohl wieder die Schleusen öffnen und billiges Geld in die Märkte pumpen.
Warum?  >>>   Damit die Banken nicht crashen!
Und der FEAR & GREED-Index aktuell erst bei  55.....................

https://coinmarketcap.com/
   

30.01.24 20:16
1

737 Postings, 1225 Tage Stefanoiedercto

der 50% Kursgewinn hat ja nicht viel zu bedeuten. 1. Waren es maximal 40 %  und 2. ist der ca zur Hälfte schon wieder geschmolzen. Insgesamt liest man recht viele negative Artikel über hut  

31.01.24 10:56

1337 Postings, 1156 Tage CTO ExBankerBörse ist der imaginäre Platz.........

..... wo Angebot und Nachfrage zusammentreffen.

Kauf- und Verkaufsgründe der Börsenteilnehmer sind einzig und allein der Auslöser, warum es überhaupt
zu einem Börsenumsatz (und damit zu einem Kurs) kommt.

Da also die Gesamtheit der Börsenteilnehmer die unterschiedlichsten Beweggründe haben eine Aktie zu kaufen
oder auch zu verkaufen, bewegt sich der Börsenkurs also nach oben oder nach unten.

Nachrichten (ob richtig oder fake) machen Kurse.
Und jeder Investor ist selbst verantwortlich für das was er tut.
Damit ist wohl alles gesagt.  

31.01.24 15:04

737 Postings, 1225 Tage StefanoiederErgänzung

Nachrichten, die aufgrund der Entwicklung im Unternehmen entstehen. Negative Unternehmensentwicklung führt zu negativen Nachrichten und umgekehrt. Fakt ist, dass hut bei deutlich niedrigeren BTC-Kursen schon deutlich höher lag  

05.02.24 16:00

737 Postings, 1225 Tage Stefanoiederhut

entwickelt sich ja trotz stabilem btc sehr sehr schlecht...wie soll das erst werden, wenn der btc mal um 1000 punkte fällt....da ist der kursanstieg von letztens schon dahin  

07.02.24 12:02

572 Postings, 1383 Tage StardusterBei Hut

wirds irgendwann so laufen, dass nur noch der BTC-Bestand als werthaltiges Asset bewertet wird und das restliche Geschäft als praktisch wertlos gepreist wird. Wobei das "irgendwann" nicht so weit entfernt sein könnte.

Hut mit produzierten 339 BTC im Januar (Vormonat: 453 BTC).
Anscheinend hat man den Wettlauf um mehr EH/s längst aufgegeben.

https://hut8.com/2024/02/06/hut-8-operations-update-for-january-2024/



 

07.02.24 19:55

1337 Postings, 1156 Tage CTO ExBankerJa, der Markt wird es richten

Wer nicht an HUT8 glaubt, der kann ja in RIOT oder MARA oder HIVE oder...oder....oder... investieren.
Oder auch direkt in Bitcoin.
Momentan gibt es ohnehin nur eine geringe Differenz  zwischen der Marktkapitalisierung und dem Wert der
Bitcoins im Bestand..............................
Ich frage mich nur, warum die Großinvestoren und das Management ihre eigenen Aktien
nicht auch verkaufen? Haben die Geld zu verschenken oder haben die vielleicht eine ganz andere Sichtweise?




 

07.02.24 21:57

737 Postings, 1225 Tage Stefanoiederhut vs btc

"Anscheinend hat man den Wettlauf um mehr EH/s längst aufgegeben. " --> nicht nur deshalb sehe ich sehr schwarz für hut8. Bin weder Kryptoexperte noch tief in den Zahlen von hut. Ich hatte ja letztens auch noch einen kritischen Bericht zu hut hier veröffentlicht. Insgesamt herrscht keine gute Stimmung rund um hut.
WAs jedem auffällt, ist die Kursentwicklung im Vergleich zu btc. hut ist jetzt tiefer als vor dem Anstieg um rund 1500 btc Punkte. Hier tut sich gar nichts. Wenn der btc wie gesagt mal deutlich nachgibt....böse böse.
Und jeder weiß denke ich auch, dass die Miner nach dem nächsten halving weniger Ertragsmöglichkeiten mit dem Mining haben. Da stelle ich mir die Frage, wie der cto Banker hier von fairen Kursen um die 60 schreiben kann.

Vermutlich werden nach dem nächsten Halving nur wenige Miner überleben und es konzentriert sich dann auf die großen.

@Starduster...kannst du kurz skizzieren mit welchen "anderen Geschäften" hut (auch in Zukunft) Geld verdienen kann? In Zukunft offenbar nix, wenn du diese Geschäfte als wertlos einstufst. Danke
 

07.02.24 21:58

737 Postings, 1225 Tage Stefanoiedertrotz des

deutlichen Anstiegs ist hut sogar noch im Minus, auch wenn sich das gleich wohl minimal ändern wird, aber ich erinnere mich eher an überproportional steigende Kurse von hut, wenn der btc ordentlich angezogen hat....  

07.02.24 23:22
2

572 Postings, 1383 Tage StardusterJaime Leverton ist

mit sofortiger Wirkung nicht länger CEO von Hut, stattdessen übernimmt Co-Gründer Asher Genoot von USBTC (die Company, mit der Hut verschmolzen hat) den Posten.

https://finance.yahoo.com/news/...eadership-transition-123000006.html

Das ist zwar einerseits gut, denn Jamie Leverton hätte nichts mehr gerissen und es wäre besser gewesen sie schon vor zwei Jahren rauszuwerfen. Andererseits könnte man auf die Idee kommen, auch unter Berücksichtigung wie der Merger durchgeführt wurde, dass es sich in erster Linie um ein Bereicherungsprogramm für die Eigner von USBTC handelt. Für Hut sehe ich dadurch keine nennenswerten positiven Änderungen, denn USBTC ist ja nicht mit Hut verschmolzen weil es ihnen alleine so gut ging und Asher Genoot hat seinen Teil zur Schieflage von USBTC beigetragen.


@ CTO ExBanker:
Deine Anmerkung zu nicht erfolgten Aktienverkäufen vom Management ist einigermaßen bizarr, denn das meiste Geld macht man im Management bei Unternehmen die nicht wirklich Zukunft haben naturgemäß durch das möglichst jahrelange Absaugen des Geldes durch Boni und Gehalt und nicht durch Aktienverkäufe, bei denen man im Zweifel anschließend den Job los ist, weil man nach außen ein Management das im großen Stil Aktien verkauft nicht vermitteln kann.


@Stefanoieder:
Hut wird etwas Geld generieren durch Hosting und auch bei Künstlicher Intelligenz versucht man (m.E. eher substanzlos auf den Hype) aufzuspringen. In der Tiefe habe ich mir das allerdings nicht angeschaut, denn die exorbitant hohen Bewertungen in den Bullrun-Zeiten der BTC-Miner werden durch das Mining begründet und nicht durch Hosting.
Beim Hosting holt man sich m.E. die Risiken zum größten Teil ins Haus (Hosting wird dann benötigt, solange BTC boomt, ist BTC tot, ist Hosting auch tot), während man die Chancen weitestgehend außen vor lässt. Die Aktienkurse leben zum großen Teil von der Phantasie durch die in der Theorie unbegrenzt möglichen Kurssteigerungen von BTC erzeugt, welches man selbst produziert; beim Hosting wird hingegen nichts auf eigene Rechnung produziert und damit gibts auch keine sonderliche Phantasie und somit wenig Gründe für exorbitante Kurssteigerungen.




 

08.02.24 09:37

737 Postings, 1225 Tage Stefanoiederder Kurs

sinkt im Vergleich zu mara trotz deutlichem btc Anstieg sogar noch....in anderen Foren wird vom baldigen Ende von hut geschrieben und dass bei einem btc Preis von unter 60 hut permanent Verluste produziert. Es fällt jedenfalls auf, dass hut im Vergleich zu anderen Mindern sehr negativ reagiert. Mal abwarten, was das Unternehmen noch vermeldet  

08.02.24 13:59
1

572 Postings, 1383 Tage StardusterAlso

pleite geht Hut auf absehbare Zeit sicherlich nicht, da sie weiterhin die BTCs haben und Möglichkeiten frisches Geld einzusammeln.

Der Aktienkurs könnte sich vom jetzigen Niveau temporär auch verdoppeln, sollte BTC sich verdoppeln.
Allerdings sind die Langfristperspektiven m.E. bescheiden, außer der neue CEO macht nun einen grundlegenden Strategiewechsel.
 

08.02.24 18:35

737 Postings, 1225 Tage Stefanoiederlangfristig

ist denke ich kein Miner überlebensfähig, da deren Geschäftsmodell doch irgendwann hinfällig wird, wenn sie nur durch Mining Geld verdienen.
Der prozentuale Anstieg von mara  im Vergleich zu hut heute ist schon auffällig. Hatte gelesen, dass hut erst ab einem btc von 60.000 rentabel minen kann. Bis kann es noch etwas dauern.  

12.02.24 22:03

737 Postings, 1225 Tage StefanoiederKursentwicklung

über den Anstieg wird sich sicher jeder hut Besitzer freuen, aber die extrem unterdurchschnittliche Perfomance gegenüber mara ist schon auffällig. Weiterhin finde ich es auch nach wie vor bedenklich, wo hut jetzt nach dem Anstieg steht im Vergleich zu dem letzten Höchstkurs von hut, wo der bitcoin deutlich niedriger war. Da scheinen einige Anleger skeptisch zu sein  

16.02.24 16:51

10 Postings, 77 Tage KontografStefanoieder

" langfristig ist denke ich kein Miner überlebensfähig, da deren Geschäftsmodell doch irgendwann hinfällig wird, wenn sie nur durch Mining Geld verdienen."

Das ist eine falsche Einschätzung. Denn:

Das Überleben des Bitcoins hängt an den Minern. Keine Miner kein Bitcoin

Es gibt noch die Gebühren für die Transaktionen, um so höher der Bitcoin steht, umso höher können diese werden.

Es ist leider sehr richtig, was du über den Kursanstieg sagst, wir müssten auch bei Riot jetzt um die 40€ stehen
Ich habe ja auch geglaubt, das es ruhiger um die Fusionsgeschichte bleibt. Aber positiv finde ich dann doch wie ruhig das Management bleibt. Wäre da was im Busch, würde es doch wie bei Wirecard Gegenklagen und Verleugnungsklagen hageln. Das Werte ich als sehr Positiv, das nach besten wissen und gewissen gearbeitet wurde. Ich bin auf jeden Fall auf die Jahresbilanz gespannt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben