MASSIV ! unterbewertet: DNick

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 27.07.12 09:04
eröffnet am: 22.08.08 18:58 von: 5555c Anzahl Beiträge: 91
neuester Beitrag: 27.07.12 09:04 von: macouba Leser gesamt: 23519
davon Heute: 6
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

22.08.08 18:58
1

317 Postings, 4954 Tage 5555cMASSIV ! unterbewertet: DNick

Dies ist eine Turnaround Story, vergleichbar mit 3U.

Der Laden läuft wieder. Die Jungs sitzen glaub ich an der A1 bei Schwerte.
Das der Kurs mal kurz abgetaucht ist, war wóhl nur aufgrund eines Hedge Fonds,
der verkaufen mußte. Man überlegt schon, eine Dividende für 2008 zu zahlen.

Auch hier Parallelen zu 3U : Die Eigenkapitalquote liegt bei über 10 Euro !!

Da sollte noch einiges drin sein...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
65 Postings ausgeblendet.

24.06.11 18:36
1

103 Postings, 3575 Tage MatschomanDnick Buchwert 12,51

Der Buchwert ist mit 12,51 veranschlagt bei KGV ca. 17 und einer Div.Rend. weit über 20%. Selbst im nächsten Jahr wirds eine ordentliche Div. geben. Charttechnisch ist Luft bis 20 Euro inkl. Übernahmefantasie. Es wird nicht lange dauern, da wird der Buchwert erreicht sein. Wieso merkt das die Börse erst jetzt?

 

28.06.11 14:10
2

15467 Postings, 4845 Tage nekroAktienbewegung

Schwerte (euro adhoc) - Für die am 30. Juni 2011 stattfindende
Hauptversammlung der DNick Holding plc haben sich zwei Aktionäre mit
einem Aktienbesitz von 25,88 % und 24,89 % angemeldet, die der
Gesellschaft bisher nicht bekannt waren. Weitere Informationen liegen
der Gesellschaft bisher nicht vor.

Neben diesen Aktionären hält die Goldman Sachs Group mit 22,85 %
unverändert einen maßgeblichen Aktienanteil an der DNick Holding plc.

Die DNick Holding plc ist ein im Freiverkehr notierter Hersteller von
Spezialwerkstoffen aus Nickel und Nickellegierungen.

Weitere Informationen unter: www.dnickholding.de

Rückfragehinweis:
Klaus Baumann

Tel.: 0251-625561-11

E-Mail: baumann@sputnik-agentur.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
-----------
BOC - Mein  MULTIBAGGER Favorit

29.06.11 12:05

645 Postings, 4267 Tage havannaDNick vor kompletter Übernahme!

Veröffentlichung von heute gibt die Zwei neuen Anteilseigner Preis, da sollte eine komplette Übernahme nur noch eine Frage der Zeit sein!!!


09:02 29.06.11

--------------------------------------------------
 Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
 Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Aktienbewegung

Schwerte (euro adhoc) - Die Wickeder Westfalenstahl GmbH, Wickede,  
hat der Gesellschaft mitgeteilt, dass sie einen Aktienanteil von  
24,89 % an der DNick Holding plc hält. Daneben hat die Lustre  
Beteiligungs UG, Rommerskirchen, der Gesellschaft mitgeteilt, dass  
sie einen Aktienanteil von 25,88 % an der DNick Holding plc hält.  
Gesellschafter der Lustre Beteiligungs UG ist Herr Dr. Jürgen E.  
Platt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wickeder Westfalenstahl  
GmbH.

Neben diesen Aktionären hält die Goldman Sachs Group mit 22,85 %  
unverändert einen maßgeblichen Aktienanteil an der DNick Holding plc.

Die DNick Holding plc ist ein im Freiverkehr notierter Hersteller von
Spezialwerkstoffen aus Nickel und Nickellegierungen.

Weitere Informationen unter: www.dnickholding.de

Rückfragehinweis:
Klaus Baumann

Tel.: 0251-625561-11

E-Mail: baumann@sputnik-agentur.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------

Unternehmen: DNick Holding plc
            Rosenweg 15
            UK-58239 Schwerte
Telefon:     02304-108-248
FAX:         02304-108-434
Email:       info@dnickholding.com
WWW:         http://www.dnickholding.de
Branche:     Metallindustrie
ISIN:        GB00B06ZX541
Indizes:
Börsen:      Open Market (Freiverkehr): Frankfurt, Freiverkehr: Berlin
Sprache:    Deutsch  

29.06.11 20:17

645 Postings, 4267 Tage havannaWas sagt man dazu

der neue Großaktionär ist gegen die Dividendenausschüttung.
Weiß jemand wie hoch der Anteil ist, das dieser Vorschlag auf der HV abgelehnt werden kann?

Wickeder Westfalenstahl ist strategischer Investor der DNick Holding Plc

Wickeder Westfalenstahl GmbH / Schlagwort(e): Strategische
Unternehmensentscheidung

29.06.2011 / 15:54

*Wickeder Westfalenstahl hält einen Anteil von 24,9 Prozent an der DNick
Holding Plc.
*Ziel ist die konsequente industrielle Weiterentwicklung der DNick.
*Die geplante Ausschüttung einer Sonderdividende durch die DNick wird daher
abgelehnt.

Wickede (Ruhr), 29. Juni 2011 - Die Wickeder Westfalenstahl GmbH investiert
in die industrielle Weiterentwicklung der DNick Holding Plc und hält 24,9
Prozent der Anteile an dem Hersteller von Stangen, Drähten und Bändern aus
Nickel und Nickellegierungen. Wickeder Westfalenstahl lehnt die geplante
Sonderdividende ab, welche die DNick Holding Plc aus dem Erlös des Verkaufs
der Tochtergesellschaft Saxonia Eurocoin GmbH ausschütten will, und wird
auf der Hauptversammlung der DNick Holding Plc am 30. Juni 2011 gegen die
Auszahlung dieser Sonderdividende stimmen. Hierüber hat Wickeder
Westfalenstahl das Management der DNick Holding Plc gestern informiert.
Neben der Wickeder Westfalenstahl GmbH hält die Lustre Beteiligungs UG,
eine Gesellschaft von Dr. Jürgen Platt, Vorsitzender der Geschäftsführung
der Wickeder Westfalenstahl GmbH, einen Anteil von 25,9 Prozent an der
DNick Holding Plc.

'Wir verstehen uns als strategischer industrieller Investor und wollen die
DNick Holding Plc mit all ihren Geschäftsbereichen erhalten, das in der
Unternehmensgruppe vorhandene Kapital für Investitionen nutzen und das
Unternehmen so konsequent industriell weiterentwickeln', erklärt Dr. Jürgen
Platt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wickeder Westfalenstahl GmbH.
'Da wir große Wachstumsperspektiven bei plattierten Werkstoffen, Kaltband
sowie Stangen, Drähten und Bändern aus Nickel und Nickellegierungen sehen,
sind wir überzeugt, dass Investitionen in die industrielle
Weiterentwicklung der DNick im langfristigen Interesse des Unternehmens und
seiner Anteilseigner liegen. Als starker industrieller Partner wollen wir
mit der Wickeder Westfalenstahl die künftige Entwicklung der DNick
unterstützen und von dieser profitieren.'

Über die Wickeder Gruppe
Die Wickeder Gruppe ist eines der weltweit führenden Unternehmen für
spezialisierte metallische Vorprodukte, die beispielsweise in der
Automobilindustrie oder von Metallverarbeitern weiter verwendet werden. In
seinen sieben Werken in Wickede, Hagen und Müllheim (Baden) sowie in den
USA und China fertigt das Unternehmen Kaltband, plattierte Werkstoffe,
gehärteten Bandstahl, geätzte Mikrokomponenten und Thermobimetalle. Die in
Familienhand befindliche Gruppe mit Sitz in Wickede (Ruhr) erzielte im
Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von circa 235 Millionen Euro und
beschäftigt 770 Mitarbeiter. Das Unternehmen weist eine Eigenkapitalquote
von über 40 Prozent bei einer Bilanzsumme von 190 Millionen Euro auf.

Rückfragen richten Sie bitte an:
Markus Rüther
Ketchum Pleon GmbH
Telefon: +49 (0) 89 590 42 1140
E-Mail: markus.ruether@ketchumpleon.com

Weitere Informationen:
www.wickeder.de


Ende der Finanznachricht  

30.06.11 08:14

103 Postings, 3575 Tage MatschomanKurssturz vorprogrammiert

Wenn das erst publik ist, gehts kräftig nach unten. Es werden sehr viele verkaufen, die auf Dividende programmiert waren (Dividendenjäger). Weiterer Geschäftsverlauf ungewiß. Wir sehen die 10 Euro in den nächsten Stunden.

 

30.06.11 08:23

15467 Postings, 4845 Tage nekroBID 10,98

Die Wickeder Westfalenstahl GmbH investiert in die industrielle Weiterentwicklung der DNick Holding Plc und hält 24,9 Prozent

Neben der Wickeder Westfalenstahl GmbH hält die Lustre Beteiligungs UG,
eine Gesellschaft von Dr. Jürgen Platt, Vorsitzender der Geschäftsführung
der Wickeder Westfalenstahl GmbH, einen Anteil von 25,9 Prozent an der
DNick Holding Plc.

Auf die Sonderdividende kann ich gerne verzichten wenn es ein knackiges übernahmeangebot gibt ;-)))))))))))

-----------
BOC - Mein  MULTIBAGGER Favorit

30.06.11 08:44

103 Postings, 3575 Tage MatschomanWegfall Sonderdivende

Ich denke, viele werden auf die Sonderdividende N I C H T verzichten wollen, auch wenn D U darauf verzichten kannst. Da über 50% dem Antrag zustimmen werden (siehe neue Verhältnisse), keine Sonderdividende zu zahlen, ist es absehbar (Meldung von gestern), daß der Kurs rapide fallen wird. Viele Marktteilnehmer (Dividendenjäger), die den Kurs von 10 auf 11 gehievt haben, werden erst jetzt nach und nach diese Info (Wegfall Sonderdividenende) bekommen, und ihre Aktien abstossen.

 

 

30.06.11 18:48

7 Postings, 3565 Tage Phuket 1Über 50% in einer Hand

Müßten die Mehrheitseigner nicht ein Übernahmeangebot an alle Aktionäre abgeben?

 

30.06.11 21:26

645 Postings, 4267 Tage havannaMüsste er aber

die Hälfte der Shares liegt in den Händen Dritter.  

01.07.11 07:14

7 Postings, 3565 Tage Phuket 1Pflichtangebot

Es kann doch nicht sein, dass man das Aktienrecht (zum Schutz der Aktionäre) so leicht aushebeln kann. Herr Platt bestimmt nun mit über 50% der Stimmrechte zu 100% die Firma. Ich bin zwar der Meinung, dass D-Nick völlig unterbewertet ist und Herr Platt die Firma dahin führt wo sie hingehört, nämlich auf ca. 20 Euro pro Aktie, aber dass er machen kann was er will, ohne den Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreiten zu müssen, verstehe ich nicht.

 

01.07.11 08:41

645 Postings, 4267 Tage havannaProblem

an der ganzen Geschichte ist, das eine Deutsche Firma als englische Gesellschaft geführt wird und das auch noch in einem nicht allzu stark geregelten Marktsegment.
Da kann sowas passieren.  

22.01.12 19:21
1

2 Postings, 3128 Tage Abfindungsspezialis.Freie Aktionäre sollten aufpassen

Nachdem das Bundeskartellamt die Mehrheitsübernahme genehmigt hat, steht möglicherweise der Erwerb der restlichen Aktien auf dem Plan.

http://www.derwesten.de/staedte/schwerte/...uebernahme-id6257190.html

Genügend Geld ist allein im Unternehmen vorhanden, das nach dem Verkauf der SAXONIA und des Join-Venture in Indien genug Geld hat, um den freien Aktionären 13 ? je Aktie zu bieten.

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...in-kauf#neuster_beitrag  

07.03.12 17:17

317 Postings, 4954 Tage 5555cLangsam werden Fakten geschaffen....

viele fangen ja erst auf Basis von Fakten an zu kaufen. Oft zu spät.

Im Fall Dnick würde ich sagen: da ist noch ne Menge Potenzial drin...  

07.03.12 21:33

100 Postings, 4841 Tage Legato75% sind weg...

Meldung
-----------
Friend of BOC - WKN: 852652 - My first nascent Tenbagger

08.03.12 12:50

317 Postings, 4954 Tage 5555cEs bleiben 25%

Wer die Dnick übernehmen will, muss ein Angebot machen. Wir liegen bei
unter 10 Euro. Die Dividende wurde nicht ausgeschüttet.

Ein fairer aktueller Kurs läge bei 15 - 20 Euro.  

08.03.12 17:56

317 Postings, 4954 Tage 5555cEins ist sicher

die Aktie ist deutlich mehr Wert als heute....  

21.03.12 18:21

317 Postings, 4954 Tage 5555cKaum zu glauben

Weiterhin massiv unterbewertet....  

Und bald vom Markt. Die Übernahme naht...  

29.03.12 14:56

317 Postings, 4954 Tage 5555cFairer Wert 16 Euro

07.05.12 16:44

424 Postings, 4929 Tage bodohans123Hi 5555c,

wann soll eine Übernahme kommen und wo nimmst Du Deinen fairen Wert her?
Seit Wochen dümpeln wir um die 9 Euronen, nichts passiert!  

09.07.12 21:44
1

51 Postings, 4681 Tage DerAnalystDNICK HV

Hallo zusammen,

nun plant der räuberische Großaktionär auf der kommenden HV ein Delisting mit anschließender Umwandlung der Gesellschaftsform in eine Limited (englische GmbH). Dies muss unbedingt verhindert werden! Uns steht der faire Wert von mindestens 15 € pro DNICK-Aktie zu.

Weitere Infos:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...d-fuer-Aktionaere-1910294

http://www.dnickholding.de/investor/investor_hauptversammlung.html

Auf der kommenden HV am 26.07.2012 müssen die aussenstehenden Aktionäre stärke zeigen und deshalb auf jeden Fall ihre Stimmrechte in die Wagschale werfen.  Wer nicht selber teilnehmen kann, kann die Stimmrechte an einen Bevollmächtigten übertragen der bereits mehr als 5% des Grundkapitals vertritt. Hierzu könnt ihr euch per Boardmail an mich wenden.

Achtung! Die Eintrittskartenbestellung muss sofort erfolgen, da die Abwicklung aufgrund der PLC-Konstruktion deutlich komplizierter ist.  

Der_Analyst

 

13.07.12 15:09
1

51 Postings, 4681 Tage DerAnalystHV Anträge/Gegenanträge

Die Anträge/Gegenanträge zur HV sind veröffentlicht:
http://www.dnickholding.de/investor/investor_hauptversammlung.html

DerAnalyst

 

18.07.12 23:10

51 Postings, 4664 Tage Sturmlordsollte zutreffen, oder?

BGH, Urteil vom 25. November 2002, Az. II ZR 133/01  

...

Das reguläre Delisting beeinträchtigt wegen der damit verbundenen erheblichen Beeinträchtigung der Verkehrsfähigkeit der Aktien das Aktieneigentum. Es bedarf eines Beschlusses der Hauptversammlung sowie eines Pflichtangebotes der Aktiengesellschaft oder des Großaktionärs über den Kauf der Aktien der Minderheitsaktionäre.Der Beschluß bedarf keiner sachlichen Rechtfertigung. Der Vorstand braucht dazu keinen Bericht zu erstatten.

...

Ein adäquater Schutz der Minderheit beim regulären Delisting ist nur dann
gewährleistet, wenn Inhalt des Pflichtangebotes die Erstattung des vollen
Wertes des Aktieneigentums
ist und die Minderheitsaktionäre diesen Umstand
in einem gerichtlichen Verfahren überprüfen lassen können.
Die Überprüfung hat entsprechend den Regeln des Spruchverfahrens im
Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit zu erfolgen.

...

 

19.07.12 11:16

51 Postings, 4681 Tage DerAnalystBGH, Urteil vom 25. November 2002, Az. II ZR 133/0

Hallo Sturmlord,

es handelt sich bei der DNICK um eine Aktiengesellschaft nach englischem Recht (PLC). Deshalb denke ich, dass das BGH Urteil nicht relevant ist.

Heute ist die letzte Möglichkeit HV-Eintrittskarten zu bestellen. Es kann auch der DSW (Thomas Hechtfischer) bevollmächtigt werden.

DerAnalyst  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben