Fordern u. Fördern auch bei Migranten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.10.23 11:59
eröffnet am: 08.10.23 08:35 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 08.10.23 11:59 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 2608
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

08.10.23 08:35
2

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtFordern u. Fördern auch bei Migranten

Wir haben eine Noch-Innenministerin Faeser, die in Hessen herumtingelt, während die
Gemeinden vergebliche Hilferufe wegen der Flüchtlingskrise ausrufen, was Faeser
von der SPD anscheinend überhaupt nicht zu interessieren scheint. Tatsächlich
heizen SPD und Grüne die Flüchtlingskrise noch weiter an, indem sie die sowieso
schon üppigen Sozialleistungen für anerkannte Flüchtlinge noch weiter aufblähen,
sodass sich für viele das Arbeiten überhaupt nicht mehr lohnt, insbesondere bei
Familien mit Kindern. Zwar wird das auch von Einheimischen ausgenutzt, doch
bei Einheimischen ist das Jobcenter näher dran, weil sie aufgrund von Deutsch-
Sprachkenntnissen leichter vermittelt werden können.
 

08.10.23 08:50

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtDen Flüchtlingen ist kein Vorwurf zu machen

Sie nutzen die Möglichkeiten aus, die ihnen die Politik bietet. Das würde auch verstärkt die
deutsche Bevölkerung tun, wenn sie die Möglichkeit dazu hätte. Politiker der Grünen
und Teilen der SPD, insbesondere dem Linksaußen-Teil, fordern von der deutschen
Bevölkerung mehr Solidarität mit den Flüchtlingen. Tatsächlich leistet die arbeitende
Bevölkerung in Deutschland durch drastische Steuern und Abgaben Solidarität. Fehlende
Solidarität ist insbesondere bei Politikern der Grünen und Teilen der SPD festzustellen,
und zwar gegenüber dieser arbeitenden Bevölkerung
, indem sie das Gut der Arbeit
entwerten: Arbeit wird in Deutschland zu schlecht bezahlt und zu hoch besteuert, während
die Sozialleistungen für nichts viel zu hoch ausfallen.

 

08.10.23 09:12

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtBesonders krass

fällt dieses Missverhältnis zur einheimischen Bevölkerung bei Robert Habeck (Grüne) aus.
In Zeiten sowieso schon massiv steigender Energiekosten wollte Habeck die einheimische
Bevölkerung noch zusätzlich durch die Gasumlage zugunsten der Energieindustrie
belasten. Dieser Murks wurde gerade noch rechtzeitig gestoppt. Anerkannte Asylbewerber
wären meines Wissens nicht von dieser Maßnahme betroffen gewesen, da bei ihnen als
Bürgergeldbezieher die Heizkosten übernommen worden wären. Man könnte zu der
Ansicht kommen, dass der Grüne Habeck etwas gegen die einheimische Bevölkerung
hat, denn auch beim Heizungsgesetz fordert er massive Umrüstungsmaßnahmen, die
100 000 € übersteigen können. Bei Zuwiderhandlungen sind Strafen bis zu 50 000 €
vorgesehen.

 

08.10.23 09:36
1

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtVon Habeck

ist der Ausspruch bekannt:  Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis
heute nicht. Anscheinend bezieht sich dies auch auf die deutsche Bevölkerung. Stolz wie
Oskar verkündet Habeck, dass seine Söhne eher Dänisch als Deutsch sind. Deshalb möglicher-
weise kein Wunder, dass er keine Skrupel hat, Deutsche mit solchen Maximalbelastungen
zu konfrontieren. Allerdings: Das Geld der deutschen Steuerzahler in Form von einem üppigen
Gehalt nimmt Habeck gerne an für Leistungen, die eher dem Murksbereich zuzuordnen sind.

https://correctiv.org/faktencheck/politik/2019/06/...iebe-geaeussert/
https://www.sueddeutsche.de/leben/...pa-com-20090101-210417-99-240437

Habeck: Meine Söhne sind eher Dänisch als Deutsch

 

08.10.23 09:52

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtMurks-Minister Habeck (Grüne)

mit Dünkel-Veranlagung.

Quellen:

https://www.focus.de/finanzen/news/...en-anderen-zu_id_137225053.html
Dreist! Habeck schiebt die Schuld an seiner Murks-Umlage anderen zu

https://www.welt.de/politik/deutschland/...r-Habeck-Murks-fuehrt.html
Der AfD-Höhenflug zeigt, wohin der Heizungs-Murks führt


 

08.10.23 10:25

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtKinderbuch-Autor Habeck verhöhnt dt. Bevölkerung

Die Welt ist nicht so einfach wie in Habecks mäßigen Kinderbüchern, insbesondere die Wirtschaftswelt,
in denen es noch andere Kategorien gibt wie moralisch gut und böse, Anordnungen und Strafe
usw. Tatsächlich ist Habeck wirtschaftlich gesehen einer der größten Energieverschwender
Deutschlands mit der endgültigen Abschaltung der letzten 3 AKWs, statt 6 AKW weiter laufen
zu lassen und damit die Strompreise drastisch zu senken.
Der Schaden für Deutschland
aufgrund einer Ideologiefixierung, die von der Mehrheit der Bevölkerung seinerzeit abgelehnt
worden ist, geht in die Milliarden. Wenn Habeck als einer der größten Energieverschwender
Deutschlands nun Hausbesitzern mit zigtausenden Strafe droht, wenn sie seinen Anordnungen
nicht folgen bei Maßnahmen, die in nicht wenigen Fällen nur Geldverschwendung darstellen
und insgesamt Einsparungspotential nur im Bruchteilformat von Habecks Energieverschwendung
haben, so verhöhnt Habeck damit die deutsche Bevölkerung.

 

08.10.23 10:42

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtDie Skrupellosigkeit Habecks

zeigt sich in seiner Bereitschaft, die Unwahrheit zu sagen oder anders ausgedrückt die deutsche
Gesamtbevölkerung zu belügen.
Im Zusammenhang mit der letzten AKW-Abschaltung behauptete
Habeck: „Wärme- und Versorgungsproblem, kein Stromproblem. Da hilft uns Atomkraft gar nichts“,
obwohl der Leiter der Netzagentur, ebenfalls ein Grüner, bereits Drosselungen der Stromzufuhr
wegen E-Mobilität plante. Dass Wärmepumpen ebenfalls elektrisch betrieben werden, also das
Wärmeproblem gleichzeitig ein Stromproblem ist, dürfte Habeck gewusst haben.

 

08.10.23 10:44
1

4091 Postings, 2456 Tage Bitboyhabeck vs weidel

09:36    <<<  Habeck: Meine Söhne sind eher Dänisch als Deutsch  >>>

ich sag mal:

weidel:  ist ehr schweizerin, als deutsche ?

oder im moment wohl:

weidel: ist ehr mallorquinerin, alles andere als deutsche ?  

08.10.23 11:13
1

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtFazit: Habeck (Grüne)

und Faeser (Linksaußen-SPD) sind Symbol-Gestalten für Politiker, die kaum Solidarität mit
der deutschen Gesamtbevölkerung aufweisen
, sondern sich eher aufgrund ihrer Ideologie-
verbohrtheit, die von der deutschen Bevölkerung nicht geteilt wird, als etwas Besseres
dünken. Solidarität zeigt Habeck nur mit einem Teil der Bevölkerung, nämlich mit der
Grünen-Basis. Was mit der Gesamtbevölkerung Deutschlands passiert, scheint ihm im Vergleich
dazu eher egal zu sein (ich will mal davon ausgehen, dass er deutschen Gesamtbevölkerung
nicht bewusst schaden will). Bei Faeser (SPD) ist die Solidarität noch enger ausgeprägt.
Im Grunde genommen ist sie solidarisch vor allem mit sich selbst, d. h. mit ihrer eigenen
Karriere, deshalb hoppt sie hin und her zwischen Berlin und Hessen. Im Grunde genommen
scheinen sie die Bevölkerungen Deutschlands und Hessens nicht brennend zu interessieren.
Faeser interessiert sich nur brennend für ihre eigene Karriere. Ein erbärmliches Schauspiel.

 

08.10.23 11:29

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtEs ist schon erstaunlich, dass

so eine erbärmliche Konstellation wie im Falle Faeser von der SPD überhaupt zugelassen worden
ist, dessen Ergebnisse doch weitgehend voraussehbar waren. Das zeigt aber auch, wie weit
sich die SPD inzwischen von der Realität entfernt hat. Wenn Faeser weiterhin im Amt bleibt
und das ist bei einem so schwachen Kanzler wie Scholz zu befürchten, dann wird sie sich
weiterhin als Klotz am Bein der SPD erweisen. Vom Schaden für Deutschland ganz abgesehen.

 

08.10.23 11:29
3

5239 Postings, 2285 Tage TonyWonderful.Neuwahlen müssen her

Noch zwei Jahre Ampel überlebt Deutschland nicht !  

08.10.23 11:51
1

51986 Postings, 5877 Tage Rubensrembrandt## 11 und 12

Das befürchte ich auch: So lange Grüne und SPD in der Regierung sind, wird die Massenzu-
wanderung nach Deutschland weitergehen. Von Grünen und SPD sind nur Nebelkerzen
zu erwarten. Es könnte sogar sein, dass wir den Höhepunkt der Massenzuwanderung
nach Deutschland noch lange nicht erreicht haben.  

08.10.23 11:59

51986 Postings, 5877 Tage RubensrembrandtDen einzigen Hebel gegen

diese verhängnisvolle Ampel-Koalition sehe ich darin, die FDP aus allen Landesparlamenten
herauszuschmeißen, da sie die Koalition ermöglicht hat. Das könnte die FDP
zum Verlassen der Ampel zwingen, wenn sie immer weniger gewählt wird.

 

   Antwort einfügen - nach oben