Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2674
neuester Beitrag: 29.01.23 15:47
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 66846
neuester Beitrag: 29.01.23 15:47 von: gustaff Leser gesamt: 32977515
davon Heute: 113105
bewertet mit 123 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2672 | 2673 | 2674 | 2674  Weiter  

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1893 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 €.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart – 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 – 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221€, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 – 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 € Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 € hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 € sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2672 | 2673 | 2674 | 2674  Weiter  
66820 Postings ausgeblendet.

29.01.23 12:55
1

25 Postings, 17 Tage KapitalschutzSdK

SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. im Internet Suchmaschine eingeben und los legen. Online Mitgliedschaft 75,00 Euro, ist nicht mal ein Taschengeld. Sagt der Name schon "Schutzgemeinschft". Wir Aktionäre(Klein Aktionäre, Groß Aktionäre, Inverstoren usw.) sind eine Gemeinschaft. Wir müssen am 16.03.2023 HV die Mehrheit darstellen. Die SdK teilt genau das, was ich verlange, steht auf der Homepage der SdK genau erklärt/erläutert. Jetzt ist es an der Zeit zur Handeln. Nach der HV ist es zu Spät.
 

29.01.23 12:56

51 Postings, 150 Tage horst10@Lazoman warum ist es egal was Matress wert ist?

Stell Dir vor an den Gerüchten ist was dran das Tempur Matress für 4 Milliarden kaufen will.
Und die Nachricht wird vor dem 02.02. bekannt gegeben.  Von diesen 4 Milliaden DOllar  gehören Steinhoff 51 Prozent.  Ich denke man wird uns dann ein paar cent für die Zustimmung des 80/20 deal geben.  

29.01.23 12:59

2981 Postings, 1810 Tage LazomanInvestor Global

Du hast es auf den Punkt gebracht.
Es sind immer noch welche unterwegs auch in Facebook die glauben hier noch dass alles anders kommen wird.

Ich hoffe dass man zumindest das Management einklagen kann wegen Hintergehen der Aktionäre man hätte die Aktie einfach nicht handeln dürfen wieso hat das Management das gewollt ?
wieso die teuren Berater?
Obwohl es hätte nicht besser laufen können mit den Töchtern  !!  

29.01.23 13:04

2981 Postings, 1810 Tage Lazomanhorst10

Das kannst du hoffen oder glauben aber die Vergangenheit hat gezeigt was das Management für die Aktionäre getan hat.
Da wird nichts kommen ganz sicher meiner Meinung nach..
In paar Monaten ist steinhoff Geschichte in dem Depo.  

29.01.23 13:06

211 Postings, 606 Tage Andreas 108Perfekt analysiert

INVESTOR GLOBAL

Hat genau die Fakten beschrieben

Er hat die Realität beschrieben

Die Realität die keiner hören lesen möchte

👍👍👍  

29.01.23 13:12

17158 Postings, 3759 Tage H7314002.2.

Wer das Datum nennt ist nicht in der Lage die Bilanz ansatzweise zu verstehen  

29.01.23 13:18

25 Postings, 17 Tage Kapitalschutz02.02.2023

An 02.02.2023 gibt es die Einladung zur HV
und die Longversion des Vorschlags.  

29.01.23 13:32
1

3629 Postings, 3020 Tage SanjoSo viele Miesepeter

Dann wird ja alles gut. Danke nochmal an alle Basher für die Selbstlosigkeit Eurer Worte.
Long und Plopp  

29.01.23 13:36
1

25 Postings, 17 Tage KapitalschutzWir sollen aufgeben.

29.01.23 13:40

25 Postings, 17 Tage KapitalschutzEinfügung

Diese Seite fügt nicht das ein, was ich geschrieben habe ? Passiert das bei euch auch ?  

29.01.23 13:40

2981 Postings, 1810 Tage LazomanDamit es jeder versteht

Wenn man nicht zustimmt dem Angebot bei der HV bekommen die Gläubiger alle Anteile an dem neuen Konstrukt.
Das Management hat für die Aktionäre 20% wirtschaftlichen Anteil aushandeln können.
Was die 20% stand heute für einen Wert haben wie man die verkaufen kann wie die Zinsen weiterlaufen sowie die vorherigen Zinsen etc. davon mal abgesehen.

Wenn man nicht zustimmt dann bekommen die Gläubiger alle Anteile an dem neuen Konstrukt weil es dann in Sanierungsverfahren geht nach NL recht und da bekommen die Gläubiger 100% weil sie zuerst bedient werden.

Das heisst letztlich dass es keine Nötigung oder Erpressung ist sondern einfach stand der Dinge.

Hier muss einfach die SdK schnell handeln alles andere macht keinen Sinn.  

29.01.23 13:42

25 Postings, 17 Tage KapitalschutzEinfügung

Noch ein Versuch. Sollte diesmal auch nicht klappen, loge ich mich aus.  

29.01.23 13:45

25 Postings, 17 Tage KapitalschutzEinfügung

29.01.23 14:08
6

8 Postings, 3 Tage Lulu1975Sanierung

Von mir aus gehen wir ins Sanierungsverfahren und ich verliere die restlichen 0,0275 Cent!

Aber die Gläubiger verlieren mehr! Die steuerlichen Abschreibungen in Milliardenhöhe und die Zinsen bis 2026-28

Die können sich dann die Köpfe einschlagen, wer, was, wann, vielleicht! Die sind sich doch alle Spinnefeind und ziehen weder an einem Strang, noch haben die Interesse die Tochter im März zu verwerten.

Die wollen alles in eine neue Gesellschaft einfließen lassen inkl. Steuervorteil und bis 2026 oder 2028 liegen lassen.

Wenn das Angebot am 02.02.2023 s…….  ist, lehne ich ab und ziehe den Totalverlust vor!  

29.01.23 14:23

20 Postings, 208 Tage Igel193Longversion

von der Longversion ist meiner Meinung nicht viel zu erwarten.  Also überlegt euch ob ihr kämpfen wollt und am 02.02. noch Stücke beim schütteln nachlegt oder ggf. bei kleinem Anstieg aussteigt. Im dran denken ohne eigene Prozente sind wir beim Vorschlag 20 von 0000000000000000 von anderer Seite müssen wir nicht mit Unterstützung rechnen  

29.01.23 14:26
2

130 Postings, 44 Tage Red WoodSdK- Analyse der Longversion

Warten wir doch erst einmal ab, was die Longversion enthält und was der SdK dazu sagt bzw. rät.
Seitens des SdK wird sicherlich dann auch darüber gesprochen werden, ob und wie man dann weiter vorgehen kann und sollte und ob es Möglichkeiten zur Nachbesserung gibt.

Allerdings werden natürlich die Möglichkeiten größer oderkleiner ausfallen mit der Anzahl an Stimmen und Aktionären die den SdK unterstützen bzw. zur Verfügung stehen. Wir sollten uns also jetzt nicht auf den letzten paar Tagen vor der Longversion mit sinnlosen Diskussionen aufreiben...

 

29.01.23 14:44
3

266 Postings, 68 Tage nachdenken100lieber sein Geld verlieren?

Klar, bei einer gehaltenen Aktie sind 3 Cent leicht zu verschmerzen. Aber sowas pro Tag 20x zu wiederholen zeigt dass da jemand mit seinem Leben nichts erreichen konnte. Vielleicht will da auch jemand dass andere scheitern.

Ich werde solche Ratschläge nicht annehmen. Ich schaue mir die Chancen und Risiken an, bewerte sie und handle entsprechend.

Ich rate dazu dass sich jeder selbst sich Gedanken macht und sich mit den veröffentlichten Informationen beschäftigt.

 

29.01.23 14:51
4

1119 Postings, 1794 Tage JimmyGeminiWas sollen wir mit Eventualwertansprüchen?

Die drehen es so, dass nichts erreicht wird und es nichts wert ist.
Nach 3, 4 und im 5. Jahr werden sie wieder nicht verlängern wollen, ohne noch mehr haben zu wollen und da wir keine Stimmrechte haben, sind sie einstimmig dafür.

Ich habe weit mehr zu verlieren als eine Aktie und zu hohen Einstandskkursen. Aber warum soll ich unterschreiben, dass ich mich freiwillig mit Risikooptionen abspeisen lassen wollte?
 

29.01.23 15:01
1

2031 Postings, 1531 Tage tuesHmm

Das Management scheint die Gläubiger für die eigentlichen Besitzer zu halten obwohl wir nicht
Zahlungsunfähig sind. Mazaars ist der Ansicht, dass Formulierungen missverstanden werden
können ?
Na, vielleicht klick ich doch auch auf den SDK link. - machen die Morgen ein Video.?  

29.01.23 15:34

211 Postings, 606 Tage Andreas 108Warnung

Also diejenigen die mit Kredite gezockt haben sind wirklich arme Schweine 🐷

Schulden am Hals dürfen den Kredit abzahlen haben aber nichts 😳
Wenn’s ganz dumm 🤪 läuft Privatinsolvenz ruiniert wegen der Gier schnell reich zu werden

Lasst euch das eine Warnung ⚠️ sein
Wer schnell Reich 🤑 werden will hat schnell nichts mehr 🤡

 

29.01.23 15:42
1

8 Postings, 3 Tage Lulu1975Andreas 108

Was bist du eigentlich für ein kleiner und armseliger Geselle Andreas? Ich schäme mich für eine Worte und hoffe, dass es keinen hier so hart trifft.

Ich kann dir empfehlen, lass dich mal auf Narzissmus untersuchen und behandeln. Diese Kränkung muss schlimm für dich sein  

29.01.23 15:42
1

680 Postings, 1650 Tage kd2goUnbedingt und nicht vergessen

https://sdk.org/leistungen/klageverfahren/...nternational-holding-nv/

Shares melden
Newsletter anmelden
Mitgliedschaft beantragen (ab 20 EUR)  

29.01.23 15:42

130 Postings, 1413 Tage gustaffMazaars

Audit report 2021:
"Observation
In conclusion, our procedures did not identify any fraudulent misstatements as a result of management override in the financial statement closing and consolidation process. Our risk assessments and audit procedures are further described below."
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei unseren Prüfungshandlungen keine betrügerischen Falschdarstellungen infolge von Überschreibungen des Managements im Abschluss- und Konsolidierungsprozess festgestellt wurden. Unsere Risikobewertungen und Prüfungshandlungen werden im Folgenden näher beschrieben.

Audit report 2022:
"OBSERVATIONS
The aforementioned audit procedures have been performed in the context of the audit of the financial statements. Consequently they are not planned and performed as a specific investigation regarding fraud and non-compliance with laws and regulations. Our audit procedures have not led to any findings."
Die vorgenannten Prüfungshandlungen wurden im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses durchgeführt. Folglich sind sie nicht als spezifische Untersuchung im Hinblick auf Betrug und Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften geplant und durchgeführt worden. Unsere Prüfungshandlungen haben zu keinen Feststellungen geführt.

Weiß jemand, ob die Einschränkung des Berichts auf die Prüfung der reinen Zahlen eine neue gesetzliche Vorschrift ist oder  inzwischen eine allgemeine Absicherung der W-Prüfer -  oder will Mazaars mit der 2022 hinzugenommenen Einschränkung möglichen zukünftigen Schaden von sich abhalten?

(Die Frage hilft uns jetzt auch nicht direkt weiter, der Punkt ist mir aber aufgefallen)  

29.01.23 15:47

130 Postings, 1413 Tage gustaffMazaars II

Übrigens: sollte es heißen, schaut in den Jahresbericht, dort seht ihr, wie schlecht es steht - kann ein Verweis auf den Mazaars Bericht und deren Einschätzung zu den CPUs helfen:

"Applying materiality, we believe that management’s basis of determining the financial liability and the corresponding disclosures in note 5 and 12 to the 2022 Separate Financial Statements is appropriate. By nature, the assumptions applied in measuring the fair value of the underlying businesses are subject to developments and changes in later periods. This could potentially lead to changes in the fair value of the underlying businesses going forward and therefore the measurement."

Unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Wesentlichkeit sind wir der Ansicht, dass die vom Management angewandte Grundlage für die Bestimmung der finanziellen Verbindlichkeit und die entsprechenden Angaben in den Anm. 5 u. 12 der 2022 Separate Financial Statements angemessen sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Annahmen, die bei der Bewertung des beizulegenden Zeitwerts der zugrundeliegenden Geschäfte verwendet werden, Entwicklungen und Änderungen in späteren Perioden unterliegen. Dies könnte potenziell zu Änderungen des beizulegenden Zeitwerts der zugrunde liegenden Geschäfte in der Zukunft und damit der Bewertung führen.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2672 | 2673 | 2674 | 2674  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben