CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 1 von 240
neuester Beitrag: 01.07.20 17:17
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 5988
neuester Beitrag: 01.07.20 17:17 von: xssarrr Leser gesamt: 1035858
davon Heute: 1044
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240  Weiter  

26.10.15 15:15
17

1204 Postings, 2788 Tage ZuckerbergCORESTATE Capital Holding S.A

CORESTATE Capital Holding S.A.: Corestate legt Preisspanne auf 23,50 Euro bis 28,50 Euro je Aktie fest, so schreibt http://www.finanznachrichten.de

Angebotsphase beginnt voraussichtlich am 23. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am 3. November 2015 - Aktie wird voraussichtlich am 4. November 2015 erstmalig im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

und wie sieht es aus  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240  Weiter  
5962 Postings ausgeblendet.

11.06.20 19:49

1522 Postings, 5932 Tage CadillacLeerverkäufer mit Verlust?

Das glaube ich eher nicht, wo diese Aktie innerhalb 2 Tagen 20% abgegeben hat. Ich bin äußerst unzufrieden mit dieser Aktie, volatil, keine Dividende in 2020 .... .  

12.06.20 08:13

240 Postings, 285 Tage cosmocSchade

Für 18 und 17 hätte ich auch nochmal gekauft, dies mal aber in Tranchen.  

13.06.20 10:55
1

1038 Postings, 2282 Tage OGfoxWenn man unzufrieden ist

Dann sollte man verkaufen. Vorher sollte man überprüfen ob der eigene Investment Grund noch besteht und ob der Investmentgrund evtl. ein Fehler war.

Wer hier nur gekauft hat weil auf der Aktie eine sehr hohe Dividende stand hat aus meiner Sicht auch zurecht etwas Lehrgeld bezahlt.

Nicht falsch verstehen auch ich stehe mit der Aktie ordentlich unter Wasser allerdings habe ich damit Bauchschmerzen weil all meine Gründe weshalb ich eingestiegen bin noch intakt sind.

Ich kann nur nochmal davor waren vor q3 einzusteigen. Die Zahlen und Auswirkungen könnten wirklich übel sein. Aufgrund von veralteten zahlen mag 15 Vllt unglaublich billig sein. AbEr was wenn Corestate dazu gezwungen ist eine größere Kapitalerhöhung durchzuführen. Dann ist 15 je nach verwässerung gar nicht mehr billig.

Es sind auch gerade andere Aktien unglaublich billig die es ohne Kapitalerhöhung oder teure Kredite schaffen können. Z.B. Fraport
—————————————————
Mein ganzen Depot im Überblick

 

13.06.20 22:34
1

240 Postings, 285 Tage cosmocKE

Was sollte denn der Grund für eine KE sein, wenn keine Verluste eingefahren werden? Nur weil weniger Gewinn erwirtschaftet wird? Dann hätte der CEO bewusst etwas vorgemacht und seine eigene Karriere wäre am Ende, denn wer würde ihm dann noch in so einer Position glauben?  

14.06.20 20:56
3

774 Postings, 4523 Tage oranje2008@ogfox:

Also der erste Part ist ja richtig. Der zweite Part mit den Q3-Ergebnissen und der Kapitalerhöhung ziemlich fehl am Platze! Warum sollte es ausgerechnet bei Corestate eine KE geben?

Man hatte zuletzt 685 Mio. EUR EK bei 1.4 Mrd. EUR Bilanzsumme und gerade mal 507 Mio. EUR Net Debt. Was natürlich im Rest des Jahres passieren könnte, das wären Impairments. Dabei hat der Markt allerdings durch sein schnelles Erholungspotenzial und i.V.m. der Möglichkeit des Judgements durch den WP Unternehmen die Möglichkeit gegeben, Impairments - solange die Investments solide sind - im Rahmen zu halten. Bei dem EK-Anteil sehe ich die Riesigen hier aber eingeschränkt, eine KE nicht mal im Ansatz.  

15.06.20 09:38
1

967 Postings, 967 Tage Teebeutel_30% in einer Woche...

15.06.20 10:34

1038 Postings, 2282 Tage OGfox@oranje

der zweite teil ist genau so unsinnig wie der erste. es ist nur deutlich unangenehmer sich mit diesem Gedanken auseinander zu setzen.

Fakt aktuell ist, dass sich die Lage bei Corestate innerhalb kürzester Zeit so verändert hat, dass aus viel Dividende gar keine wurde. Ich habe auch schon öfter geschrieben, dass man dem CEO für das streichenden der Dividende keinen Vorwurf machen kann. Wegbrechen von Aufträgen und vllt die nicht Abnahme von Produkten haben hier die kurzfristigen Einnahmen stark gesenkt, weshalb man die Liquidität im Unternehmen halten muss.

Schritt zwei die zukünftigen Ausschüttungen sollen deutlich niedriger sein als in der Vergangenheit. Nur noch 30 % vom Gewinn. ebenfalls soll der Schuldenabbau in den Vordergrund rutschen. So einen Schritt geht man eig dann wenn die Banken die Bilanz nicht so rosig einschätzen.

Darum weiter meine Grundaussage, ich halte meine Corestate Aktien weiter, weil in der Vergangenheit ein guter Job gemacht wurde. Allerdings ist ein Einstieg vor q3 (außer es kommt vorher eine AdHoc) auf Grundlage von stark veralteten Zahlen. Ich sehe eine Kapitalerhöhung jetzt nicht bei über 50 % Wahrscheinlichkeit aber auch nicht bei unter 10 %.

Zur Zeit steht immer noch ein großer Teil der Wirtschaft, wir sehen neue Ansteckungsherde auf der Welt (Peking) Liquidität ist gut und schön aber kann auch schnell abschmelzen. Des Weiteren macht man eine KE nicht nur wenn das EK weg ist, sondern auch schon vorher um vielleicht ein Projekt noch heben zu können.

Darum wer aktuell kauft weil er ein KGV von 4 sieht und deshalb kauft, dem wünsche ich toi toi toi.


Persönlich wünsche ich mir,  dass man in den q 3 Zahlen sieht das die Geschäfte wieder sehr gut laufen, der Kurs sich wieder dauerhaft über 25 € erholt. Aber eine KE oder Wandelanleihe für komplett abwegig zu halten heißt bloß sich mit unangenehmen Themen nicht auseinander setzen zu wollen.  

15.06.20 13:43

3 Postings, 23 Tage chiefofexecutive@OGFox

Die Einschätzung würde ich auch so teilen. Eine solide Bilanz ist für meine Investments immer das A&O. Was in den letzten zwei Monaten an der Börse abging ist ja auch kaum zu erklären.
Ich setze auch darauf dass der Kurs mittelfristig wieder auf über 25 € rutscht. Cool bleiben, Anteile halten und von den Medien nicht verrückt machen lassen.
 

16.06.20 23:54

774 Postings, 4523 Tage oranje2008@ogfox

Nein, ich halte eine KE bei Corestate für abwegig aufgrund der Bilanzstruktur. Wenn Corestate eine KE braucht, dann werden wir einen enormen Preisverfall am Real Estate Markt sehen. Im Übrigen werden Einflüsse vermutlich erst in Q3/Q4 voll reinhauen. Nur aufs Q3 zu warten wäre sogar etwas früh. Die Kapitaldecke sollte aber für Corestate mehr als reichen.  

17.06.20 02:09

157 Postings, 38 Tage ScorpiannaLöschung


Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 17.06.20 08:30
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

17.06.20 15:35

186 Postings, 343 Tage ToffIch setze auf Nachholeffekte in Q4

Schließe mich da der Meinung an, dass eine KE kaum zu erwarten ist.

Ansonsten kann man mit einigen Nachholeffekten noch im laufenden Jahr rechnen, mit denen die Geschäftsentwicklung wieder ein paar vorsichtige Schritte in Richtung Normalität gehen sollte. Es zeichnen sich wenige Anlagealternativen ab und die größten Risiken sind erst einmal durch die Corona Programme eingedämmt worden.  Insofern ist aus meiner Sicht das Geschäftsmodell für die kommenden 5+ Jahre weiterhin attraktiv und positive Überraschungen sind jederzeit möglich. Das gleiche gilt auch für die Bewertung. Die Dividendenzahlung im Unternehmen zu halten war geboten und falls diese Liquidität doch nicht verbraucht werden muss, kann immer noch über eine Sonderdividende im kommenden Jahr nachgedacht werden.

Mehr Sorgen machen mir z.B. langfristige Veränderungen in Richtung Homeoffice bzw. sinkende Nachfrage nach Büroflächen, Veränderungen der Innenstadtlagen, Nachfrageverschiebungen im Microliving Bereich, digitale Studienangebote, die keiner Wohnung in Hochschulnähe bedürfen, etc.. Aber das lässt sich über die Zeit mit strateegischen Verschiebungen in den Anlageschwerpunkten sicherlich managen.  

21.06.20 18:18

967 Postings, 967 Tage Teebeutel_Wirecard hat mich richtig gefickt

Warum sind die Leerverkäufer hier so aktiv? Ist die Bilanz auch frisiert oder spekulieren die nur auf schlechtere Geschäfte und daher einen zu hohen Kurs?  

21.06.20 18:43

24 Postings, 838 Tage Toto2101leerverkäufer

Wieviel % sind denn gerade leer erkauft, sieht man eine Tendenz? wären wir bei 40 Euro würde ich es verstehen...... aber nicht bei 20 ..... es sei denn die wissen mehr.... wie die anderen bei wirecard....  

22.06.20 17:23

2619 Postings, 3017 Tage PitschIch denke man spekuliert

auf schlechtere Wirtschaftdaten/Aussichten und damit keine besseren Geschäftszahlen für die kommenden Quartale für Corestate. Das könnte mitunter ein Grund sein, wieso hier so auf CC eingehämmert wird. Naja, ich muss sagen, dass ich der ganzen Sache auch nicht so richtig traue. Die Werte sind ja in den letzten Wochen teils sehr gut gelaufen - gleichzeitig braut sich am Himmel eine sehr düstere Wolke ? zusammen.

Ich bin da kein Experte, aber vorsichtig, was den Ausblick für das weltweite Wirtschaftswachstum angeht. Da Probleme, hier ein Wehwehchen.... Die Zentralbanken drucken Geld als ob es kein Morgen mehr gäbe. Das kommt mir etwas "spanisch" vor. Immo Werte leiden da nicht gerade selten in solchen Zeiten - wie natürlich auch andere Unternehmen. Dann lieber in Gold oder andere Assetklassen, während solchen unsicheren Zeiten.  

22.06.20 18:00

43 Postings, 384 Tage xssarrrPitsch

Eventuell gibt es zum Halbjahr bei Corestate schlechte Zahlen, dann wird der Kurs sicherlich wieder leiden. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass sich das Geschäft spätestens 2021 normalisiert und von daher ist die Aktie jetzt relativ günstig zu haben. Im Gegensatz zu TUI und Lufthansa kann ich bei Corestate keine existenzielle Bedrohung erkennen (auch wenn dies andere hier im Forum anders sehen).  

22.06.20 20:33

24 Postings, 838 Tage Toto2101ausblick cc

also ich habe mir mal die leerverkaufer angeschaut, total ca. 5-6% von allen Aktien ......., ich denke ueberdurchschnittlich hoch !!!
auf der anderen Seite sehe ich das geschaeftsmodell und such die Aussichten sehr positiv........ich denke ..... da gibt es etwas was ich übersehe ....
wenn cc dieses jahr ca. 50 m gewinn macht, und die guidance für 2021 wieder level 2019 hat .... also 110 .... dann ist das keine aktie für shortseller  

23.06.20 08:09

43 Postings, 384 Tage xssarrrLeerverkäufer

Als Kleinanleger kann man nicht beurteilen wie die Leerverkäufer zu Ihrer Leerverkaufsentscheidung kommen, zumal von Fond zu Fond auch unterschiedliche Strategien verfolgt werden.

Von März 2019 bis März 2020 lag der Kurs der Corestate zwischen 25 und 45 ? und in dieser Zeit waren in der Spitze fast 12% der Aktien Leerverkauft. Wir als Kleinanleger würden vermuten, dass die Leerverkaufsquote bei über 40 ? am höchsten war, dem war aber nicht so!  

23.06.20 08:17
2

123 Postings, 3442 Tage JohnnyBDie Shorties

arbeiten häufig mit empirischen Algorithmen. Das heisst es muss keinen fundamentalen Grund dafür geben, dass sie einsteigen, sondern rein auf Statistik bezogen auf den Kursverlauf basieren. Außerdem ist die LV Quote relativ gering im Vergleich zum Frühjahr (~10%).

Ich sehe es eher positiv, dass hier noch substanziell etwas leerverkauft ist, denn dies hat sich bislang nicht signifikant negativ auf den Kurs ausgewirkt (der Kurs ist von 15 auf 19-21 gestiegen während die eingestiegen sind). Andersherum müssen die ihre Positionen irgendwann auch wieder decken und die letzten Wochen haben gezeigt, dass der Markt hier ziemlich leergefegt ist und die Aktie nach oben schnellt sobald jemand hier >100.000 Stücke kaufen will (leerverkauft sind etwa ne Million).  

23.06.20 22:52

2619 Postings, 3017 Tage PitschHabe

ein merkwürdiges Gefühl - nicht was CC an sich angeht, sondern was Covid-19 betrifft und deren unmittelbare Auswirkungen auf die Wirtschaft. Ich denke, dass da noch etwas anderes auf uns zukommen wird. Ich denke, dass CC gesund dasteht, aber ich traue der Wirtschaftsentwicklung im allgemeinen noch nicht ganz. Ich bin von daher eher in Edelmetalle investiert, als in anderen Anlageklassen. Dennoch betrachte ich CC als interessantes Investment. Aber ich habe das Gefühl, dass es für einen Wiedereinstieg für mich, einfach der falsche Zeitpunkt ist. Ja richtig, ich war auch mal mit einer guten Position hier dabei. Aber durch die Unsicherheit am Markt habe ich mich dazu entschieden erstmal von der Seitenlinie zuzusehen, was auf CC zusteuert. Die aktuellen Leerverkäufe auf niederem Niveau lassen mich auch etwas nachdenklich werden. Da ist doch etwas anderes im Busch, was ich (wir) nicht auf dem Radar haben. Da die Dividende ausgesetzt wurde, besteht für mich auch kein Grund dabei zu sein.

Ich werde auf alle Fälle wieder einsteigen - jedoch gibt es zurzeit bessere Opportunitäten.  

26.06.20 15:21
1

1 Posting, 6 Tage HoldischönCoretate Anleihen stark unter Nennwert

Komisch, das die Anleihen von Corestate 20 - 30 % unter dem Nennwert verkehren.
Nehmen die Anleihen tatsächlich ein  hohes Insolvenzrisiko vorweg ?

Ich kann mir kein genaues Bild machen der finanziellen Situation, da ein Finanzbericht nur auf englisch existiert.

Wie hoch war z.B. der freie normalisierte Mittelzufluss aus Geschäftstätigkeit 2019 ?

 

30.06.20 10:49
1

1789 Postings, 4693 Tage rotsDie Aktie ist so etwas von schwach....

Warum nur? Muddy Water hält die 0,5% Short auch noch.  

30.06.20 15:58
Ja ist wirklich bitter, das wird ein paar Monate dauern bis sich das alles erholt. Aber woanders siehts auch nicht wirklich besser aus.
 

01.07.20 16:44
1

14 Postings, 260 Tage Mocki87Corestate

Schon komisch, vor 1 Jahr dachte ich noch, dass ich mit Corestate und wirecard zwei solide Wachstumsstarke Unternehmen im Depot habe. Was ist nur daraus geworden? Wirecard insolvent und bei corestate gab es auf Grund Corona große Kursabschläge. Ob ich hier jemals wieder meinen EK und Kurse > 25 ?, ist auch mehr  als fraglich. Es tut sich wenig und die News sind auch rar.    

01.07.20 17:17
1

43 Postings, 384 Tage xssarrr@Kurs

Die Kurse erholen sich dann, wenn es auch wieder gute Nachrichten gibt. Die letzte Nachricht war ja, wir streichen die Dividende und wissen nicht welches Ergebnis wir 2020 erwarten können.

Ich habe die Aktie im April und Mai für durchschnittlich 19,08 ? gekauft und jetzt brauchen wir einfach Geduld!

In 2019 konnte ich die Aktie dank der Leerverkäufer für unter 30 ? kaufen und habe sie im Februar 2020 für 41 ? verkauft. Auch in 2019 wurde oft spekuliert was wissen die Leerverkäufer, was wir Kleinaktionäre nicht wissen. Des Weiteren wurde spekuliert, die Erträge aus Mezzanine fallen in der Zukunft nicht mehr an etc.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben