Für die Polit-Nix-Blicker: Die Rechts-/Links-Lüge

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.01.04 17:03
eröffnet am: 03.01.04 14:39 von: DarkKnight_. Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 03.01.04 17:03 von: 54reab Leser gesamt: 959
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

03.01.04 14:39
1

138 Postings, 6103 Tage DarkKnight_IIFür die Polit-Nix-Blicker: Die Rechts-/Links-Lüge

Folgenden Beitrag habe ich im Netz gefunden - genau das richtige für die poltischen Nix-Blicker bei Ariva, die hier ohne Hirn und Verstand immer wieder die gleichen gesitlosen Sprüche klopfen!

Der Therapie-Vorschlag des Authors ist ... vergessen wirs. Aber die Diagnose ist Spitze!! Und ich kann sie weitgehend unterschreiben.
Lang, aber gut! Also bitte einmal durchlesen
statt zum x-ten mal das gleiche Geblubber abzulassen
Die Rechts/Links-Lüge!
Stellen wir uns vor, dass es in einem Staat drei politische Hauptströmungen gibt, die jeweils eine eigene Anhängerschar besitzen - und dass eine von ihnen die uneingeschränkte, politische Macht besitzt. Aber wie hält sich nun diese eine politische Kraft an der Macht, wenn sie sich gegen die anderen beiden durchsetzen muss?
Natürlich wird sie die anderen beiden Kräfte gegeneinander aufhetzen, ihnen einreden, dass sie sich hassen und bekämpfen müssen, ihnen die Worte im Mund verdrehen und endlosen Hass schüren! Und diese beiden Gruppen sind wirklich so verbohrt, dass sie auch noch darauf eingehen, obwohl sie in ihren Meinungen nicht weit auseinander liegen!
Ich löse auf: Die beiden unterdrückten und aufgehetzten Strömungen sind die Linke und die Rechte!

Die Herrschenden sind die CDU/SPD/FDP/Grünen, hinter denen die eigentlich regierende Hochfinanz steht. Und diese Imperialisten zerstören uns und unser Land, säen Zwietracht und Uneinigkeit unter das Volk und schaffen es tatsächlich, uns alle gegeneinander aufzuhetzen, zu spalten, zu unterwandern zum Wohle der Reichen! [...]
Doch eigentlich sind sie eine verschwindend geringe Minderheit, die gegen den geballten Volkswillen eigentlich keine Chance hätten, wenn sie nicht einen Keil treiben würden zwischen jung und alt, zwischen Arbeiter und Arbeitslose, zwischen Mann und Frau, zwischen Links und Rechts. Das Machiavelli-Prinzip von "Teile und herrsche" wird von niemandem so perfekt umgesetzt, wie von den Machthabern dieser Welt.

Die Demokraten (welche Lüge liegt allein schon in diesem Wort) halten sich nur mit Betrug an der Macht. Sie erwecken den Anschein, freie Wahlen zuzulassen und damit den Willen des Volkes zu repräsentieren - aber sie beeinflussen unsere Entscheidungen in den Medien, in dem sie jede freie Meinungsäußerung bekämpfen; sie diffamieren Alternativen, sie verbieten die Opposition oder nehmen ihnen die Öffentlichkeit.
Die großen vier Parteien, die uns seit Jahr und Tag unterdrücken, stimmen in allen wichtigen Punkten perfekt überein, und erwecken nur deshalb den Eindruck einer Rivalität, um uns eine Meinungsvielfalt vorzulügen!
Wahre Opposition gibt es nicht hierzulande, es darf sie nicht geben. Der große Machtblock an unserer Spitze handelt niemals im Interesse des Volkes, sondern immer nur im Interesse der Wirtschaft, sie fragen uns nicht einmal (sonst wäre es nie zu Kriegen und zum Euro gekommen), die Möglichkeit einer Volksabstimmung ist in Deutschland ja nicht einmal vorgesehen!
Was ist denn nun mit der wahren Opposition, die für den Arbeiter eintritt, für das Soziale, für das Volk - was ist denn Rechts und Links?

Rechte Gruppierungen werden durch eingeschleuste Männer in die gerade benötigte Richtung gelenkt, Parteien aus dem nationalen Sektor von der Regierung gesteuert. Gleiches gilt auch für die Linke - aber für keinen Punkt wird soviel Aufmerksamkeit verwandt, wie für den Keil zwischen uns. Das wird verleumdet (Verunglimpfung lästiger Gegner), Hass gesät (Propaganda über Gräueltaten beider Seiten), Lügen gestreut und dann lehnt sich die Verräterregierung zurück und genießt, wie ihre Saat aufgeht, wie sich ihre Gegner erbittert bekämpfen und sich gegenseitig aufreiben. Wie Links und Rechts Demonstrationen und Gegendemonstrationen organisieren, sich gegenseitig verprügeln und der Staat sich dann auch noch als schlichtende Kraft einmischt, um die bösen Randalierer zu trennen und zu schützen, die sie doch selbst aufeinandergehetzt haben.

Doch das ist noch lange nicht alles an "Keilen" der Machthaber.

* Sie reden vom "Generationskonflikt" und wollen, dass sich die Jungen und die Alten hassen.
* Sie bezahlen Frauen schlechter als Männer und benachteiligen sie, stärken aber gleichzeitig die Emanzipation und treiben damit einen Keil zwischen die Geschlechter.
* Sie leben den Familienvätern eine Spießergesellschaft vor und hetzen die Jugend gleichzeitig zur Rebellion dagegen und treiben damit einen Keil zwischen Eltern und Kinder.
* Sie idealisieren unser Konsumverhalten und das "Markenbewusstsein", erwecken dadurch Geltungssucht und Neid und treiben einen Keil zwischen Freunden und Nachbarn, zwischen arm und reich.
* Sie zahlen Bürgern in der ehemaligen DDR weniger Lohn und schimpfen die Westdeutschen arrogant - ungedreht machen sie den Westdeutschen weiß, die Einheit und somit die Ostdeutschen seien schuldig am Dilemma und treiben damit einen Keil mitten ins deutsche Herz.

Sie kontrollieren die Medien und gestalten Programme, in denen Diskussionsrunden und Meinungsmache und einfach alles Negative des Alltags zentrales Thema sind und schüren damit Rivalität zwischen allen.

Sie reden von skrupellosen Arbeitgebern und von faulen Angestellten, sie berichten von Rivalitäten zwischen Anhängern verschiedener Fußball-Mannschaften und schüren diese mit provokanten Interviews, sie senden Tausende Talk-Shows mit allen möglichen und unmöglichen Themen und hetzen die Diskussionspartner dabei aufeinander, sie zeigen Gewalt auf linken Demos und Gewalt durch rechte Übergriffe ohne auf die Gründe einzugehen und beeinflussen damit deine Meinung wie sie wollen und sie spalten Parteien, spalten Gruppierungen, spalten Familien, spalten das gesamte Volk in handliche, beherrschbare Grüppchen, die sich alle gegenseitig hassen und die sich wunderbar regieren lassen!

"Rechts" ist ein Modebegriff geworden, es anderes Wort für "Feind". Egal, ob man antisemitische oder revisionistische Äußerungen verbreitet, ob man eine Hakenkreuzfahne über dem Bett hat, ob man NPD-Mitglied ist, ob man stolz auf sein Land ist, ob man einfach nur etwas patriotisches sagt, ob man Sharon kritisiert, ob man gegen Zuwanderung ist, ob man in irgendeiner Form jemanden kritisiert, der nicht aus Deutschland kommt - man ist immer sofort "Rechts"! Welch ein universales Zauberwort, um unbequeme Meinungen zu verbieten!
Und so ganz nebenbei werden damit alle über einen Kamm geschert, d.h., wenn in den Medien ein Zuwanderungsgegner und ein Hitler-Anhänger beide mit dem selbem Begriff "Rechts" tituliert werden, wird der Bevölkerung suggeriert, das alle, die gegen Zuwanderung sind, auch gleichzeitig Hitler-Anhänger sind! Und so genügt es schon bei der geringsten Äußerung "Rechts" zu schreien, um jede Diskussion ohne weitere Argumente zu gewinnen.

Auf der anderen Seite funktioniert die Diffamierung aber auch super, nur das ein gegenteiliges Prinzip angewandt wird. Während ja die "Rechten" möglichst gleichgemacht werden, um sie alle gemeinsam dem Hass des Volkes preiszugeben, sind die "Linken" zu zahlreich, zu stark für diese Taktik. Es würde eine nicht einzuschätzende Gefahr für die Regierung geben, wenn sie alle Linken in die Ecke treiben und ihnen damit das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken würden! Und so funktioniert wieder Divide Et Impera, wie immer bei schwer kontrollierbaren Volksmassen. Und wie gefährlich erst wäre das gesamte Volk, wenn es einig wäre. [...]

Es ist eine Narretei, der Regierung zu glauben, dass die extreme Linke des neuen Jahrtausends eine ernsthafte Gefährdung für unseren derzeitigen Staat darstellt. Sie sind keine Bedrohung für Deutschland, sondern nur für die Machthaber! Und es ist eine ebenso große Narretei zu glauben, dass durch die Handvoll radikaler Nationalisten die Gefahr einer Machtübernahme wie 1933 ausginge! Denn auch sie bedrohen nicht unser Land, sondern nur die Herrschenden!

Es ist auch ein Trugschluss zu glauben, dass die Rechte zwangsläufig die Wiedererrichtung des 3. Reichs oder die Führung eines Angriffskrieges verkörpert! Und genauso ist es ein Trugschluss, dass die Linke zwangsläufig die Mauer mit Selbstschussanlagen oder einen stalinistischen Überwachungsstaat haben und das Land ins Chaos stürzen will. Beides ist kompletter Blödsinn!

Wir leben im Deutschland des Jahres 2003, wir stehen vor der Errichtung einer globalisierten Einheitswelt unter eiserner Faust der USA, die einen Krieg nach dem anderen entfachen. Wir stehen vor einer nie da gewesenen, hoch technisierten Gesellschaft von Unterdrückung, Ausbeutung und Überwachung, in der Menschen nichts mehr zählen! Und da bedarf es keinem Nachhaschen hinter künstlich eingeimpften Feindbildern.
Es gibt keine Tscheka mehr und auch keine SA, es gibt keine Gulags und keine Konzentrationslager mehr, wir sollten aufhören mit den Schuldzuweisungen, den wir haben keine Schuld, wir sollten aufhören mit den gegenseitigen Anfeindungen, denn wir haben nur einen einzigen Feind.
Wir schauen nicht mehr nach links und wir schauen nicht mehr nach rechts - wir schauen nur noch nach oben! Wir müssen uns nicht fürchten vor einem linken Überwachungsstaat - den Überwachungsstaat haben wir doch längst schon von den Demokraten!
Wir müssen uns auch nicht fürchten vor einem Faschismus von rechts - den Faschismus tragen die Amerikaner doch schon längst in alle Welt.

Es wird Zeit zu der Erkenntnis, welche die imperialistischen Machthaber fürchten wie der Teufel das Weihwasser, die sie bekämpfen wie nichts andere: die Erkenntnis, dass es kein Links und kein Rechts gibt, sondern nur ein Oben und ein Unten! [...]

Der Weg zur Macht ist für sie (die Kommunisten Anm. d. V.) schwieriger denn je, weil das gescheiterte Modell der Sowjetunion weltweite Auswirkungen auf die Kommunisten hatte. Sie haben dadurch keine Unterstützung, kein Vorbild, keine Ideale mehr und heute existiert nur noch ein Bruchteil einstiger Stärke und sinniert über neuen Ideen. Trotzdem sollte man den Kommunismus an dieser Stelle verteidigen und nicht aufgeben, denn er ist aus der Not der Unterdrückten geboren und er scheiterte definitiv nicht an seinen theoretischen Grundlagen, sondern an seiner mangelhaften Umsetzung. Die Verwirklichung solch hoher Aufgaben erfordert einen solchen selbstlosen Idealismus, eine solch menschliche Reife, wie ich sie in 10 000 Jahren nicht sehe. Der Wunschtraum des modernen Utopia ist faszinierend, aber derzeit unrealistisch.

...[ snipped: Noch einmal den Kommuninismus probieren weil ...  Wer es sich dennoch antun will hier ist die ] Quelle



 

03.01.04 15:10

4428 Postings, 6468 Tage Major TomVive la Revolution!

[...] Und diese Imperialisten zerstören uns und unser Land, säen Zwietracht und Uneinigkeit unter das Volk und schaffen es tatsächlich, uns alle gegeneinander aufzuhetzen, zu spalten, zu unterwandern zum Wohle der Reichen! [...]

?

Vive la
Revolution!

?



Aus derselben Quelle: "Wendezeit!" - "Über die Chance einer neuen, deutschen Revolution!":

?


[...] Die Bewegung gegen das System muss einheitlich sein und muss klare Vorstellungen, Strukturen und Pläne haben! Es darf nicht sein, dass ein uneinheitlicher, zersplitterter Widerstand erfolgt, dann sollten wir lieber weiter warten auf die Chance. Doch bald sind wir des Wartens überdrüssig. Und dann wird dieser neue Unrechtsstaat zerbrechen genau wie der alte Unrechtsstaat und Platz machen für eine neue Ordnung. Und das wird nicht die Neue Weltordnung unserer heutigen Machthaber sein! [...]

?



PS Das ist ganz schön "dicker Tobak"!  

03.01.04 15:25

2683 Postings, 6205 Tage Müder JoeHey, DarkKnight II: was bildest Du Dir ein?

Es kann nur einen geben ... und das bin ich (nebst dem Highlander).

Im übrigen bin ich dafür, daß Politik abgeschafft wird und ersetzt durch eine effiziente Gesellschaftsform, die sich über Millionen von Jahren bewährt hat: das Faustrecht.  

03.01.04 15:35

138 Postings, 6103 Tage DarkKnight_II@MajorTom: Vielen Dank für die prakt. Vorführung

des oben beschriebenen Prinzips: "Wie entzeihe ich mich einer inhaltlichen Auseinandersetzung indem ich ... "

BTW Ich halte den Kommunismus genau so für eine Illusion wie "die Imperialisten" etc. Hätte ich den Artikel verfaßt, so stünde da etwas von "politischer Kaste", "Privilegierten des Systems", uä.
Aber weshalb sollte ich mir für verbohrte Betonköpfe wie Dich so viel Arbeit machen???

DK

 

03.01.04 15:41

138 Postings, 6103 Tage DarkKnight_II@Müder Joe: ?? Dunkel ist der Sinn Deiner Worte.

Ich kann Deinen Ausführungen nicht folgen, kannst Du Deine Botschaft ein wenig verständlicher ausführen?

Vielen Dank vorab

DK

PS Für das Modell "Faustrecht" ist die Welt nunmehr zu dicht bevölkert. Unterlegene können kaum mehr dem Überlegenen aus dem Wege gehen ohne in das Revier des nächsten zu geraten.  

03.01.04 15:42

4428 Postings, 6468 Tage Major TomHi, NextLevel ;-) oder wer auch immer:

Welche inhaltliche Auseinandersetzung erwartest du auf diesen Artikel? Außer "Vive la Revolution!" bleibt ja nicht mehr viel übrig.

MT

PS ... vergiss es.    

03.01.04 15:44

2683 Postings, 6205 Tage Müder Joe@DK II: versuch's mal mit Flüssigon

gibts beim chinesischen Apotheker um die Ecke, gerade mal 10.000 km von hier weg.

Innerlich, äußerlich und telepathisch angewendet, verhilft es zu Erkenntnissen, die weit über das normale Denken hinaus gehen.

Z. B. verhilft es zu Einsichten wie: egal wann Du lebst, oder wo Du lebst, oder wie Du lebst: es wird immer von oben nach unten geschissen.  

03.01.04 16:19

138 Postings, 6103 Tage DarkKnight_IIIst wohl der neueste running gag bei Ariva

(un-)passende Doppel-Id andichten?

Betonkopf: Schön das du Dich verziehst. Zieh Dir eine Großpackung Sekundenkleber rein - danach sind deine Ansichten bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag fix und unerschütterlich. Keine Antwort von Dir bitte!

Müder Joe: Hmmmm ??? hmmmm ( ich muß nicht alles verstehen :)

DK  

03.01.04 16:26

4428 Postings, 6468 Tage Major TomIst schon gut, NL, du lebst eben nach dem

Motto: "Niemals geht man so ganz...". Deine Aggressivität entlarvt dich bereits nach wenigen Postings. Deine kindische Anmache ist äußerst belustigend, mach ruhig weiter in dem alten Trott.

MT

PS *lol*  

03.01.04 16:35

13475 Postings, 7744 Tage SchwarzerLordMehr Wahrheit geht nicht.

Oben eingestellter Artikel ist das Beste, was ich seit langem in so komprimierter Form gelesen habe.  

03.01.04 16:37

7336 Postings, 6464 Tage 54reabMT, du irrst! das ist Brad Pit.

ist nach kurzer diskussion erkennbar.


 Salute 54reab - baer45: <a href=">www.baer45.de.vu">

 

03.01.04 16:50

4428 Postings, 6468 Tage Major Tom@54reab, das würde mich allerdings sehr

verwundern, da ich doch immer "nett zu Brad" war. Oder hat dies etwa mit dem Thema "virtuelle gespaltene Persönlichkeit" zu tun?

Hat er meine netten Postings schon wieder vergessen oder ist evtl. Hyde aus den "Mühlen von Jekylls Gehirn" ausgebrochen und manifestiert sich in virtuellem Fleisch und Blut? Fragen über Fragen.

MT

PS Ich tippe weiterhin auf NL (aber vielleicht war NL auch schon immer Brad und ...). ;-)  

03.01.04 17:03

7336 Postings, 6464 Tage 54reabletzteren verdacht

hegte ich auch schon ...

;o)  

   Antwort einfügen - nach oben