SMI 12?026 0.4%  SPI 15?577 0.5%  Dow 34?751 -0.2%  DAX 15?652 0.2%  Euro 1.0917 0.4%  EStoxx50 4?170 0.6%  Gold 1?753 -2.3%  Bitcoin 44?129 -0.3%  Dollar 0.9267 0.7%  Öl 75.6 0.2% 

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1483 von 1487
neuester Beitrag: 16.09.21 16:23
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 37169
neuester Beitrag: 16.09.21 16:23 von: nordlicht71 Leser gesamt: 5311770
davon Heute: 79
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1481 | 1482 |
| 1484 | 1485 | ... | 1487  Weiter  

30.07.21 14:53

28192 Postings, 4308 Tage WeltenbummlerBlödsinn Arni.

Wer sich auch noch mit Profilen wie Anolds schmücken will, der hat sowieso einen an der Klatsche.

Übrigens der Stresstest war schon durch und er fiel positiv aus.  

30.07.21 14:59

28192 Postings, 4308 Tage WeltenbummlerDer DBK laufen die Kunden weg und sie muss

Gebühren erstatten.

In Zukunft wird sie keine Schweinereien wie Verwahrentgelte abkassieren können und dadurch brechen die Einnahmen weg.

Übrigens durch die Cum-Ex und Cum-Cum Geschäfte kommen ungefähr 1,5-1,8 Milliarden ? an Rückstellungen auf die DBK zu. Ausserdem wird sie evtl. auch noch Strafen zahlen müssen.

Das Investment wird in Zukunft nicht mehr beitragen, weil die Konkurenz deren Kunden abwirbt.

Usw. usw.

Hauptsache Seving erhöht die Boni für diese jungen Anal-Lysten, damit die nicht auch noch weg laufen.  

30.07.21 15:00

28192 Postings, 4308 Tage WeltenbummlerHier kommt so oder so bald eine Kapitalerhöhung

um die fälligen Anleihen zu bedienen.  

30.07.21 17:56

33 Postings, 655 Tage realist49Welti

Jetzt hab ich es , sie sind der Achleitner und wollen das ihre Bank
Sie endlich aus der Verantwortung entlässt.
 

30.07.21 19:40
1

591 Postings, 2378 Tage G.A.EBA-Bankenstresstest

die Deutsche Bank schneidet bei der Kapitalausstattung am schlechtesten ab von allen europäischen Banken und dieser Verbrechervorstand möchte beginnend ab 2022 an Aktionäre 5 Milliarden zurück geben.

Aktionäre wurden bei Verkündigung der neuen Strategie übelst angelogen.

Die Deutsche Bank ist weiterhin eine Hochrisikobank

Mir reicht es jetzt auch mit diesem Sauladen  

30.07.21 19:51

1743 Postings, 3929 Tage RobertController... und zum Schluss...

... so auf die Schnelle einen weiteren Dämpfer vom Markt fürs Wochenende... nicht für alle Banken... sozusagen als eine Art Sonderbehandlung!

Also, mir ist das ein Rätsel... außer natürlich dem @Welti, der uns mit beleidigenden sinnbefreiten Postings weiterhin zumüllen wird.
Bin noch bei "Finanzennet" und da gibt es leider die "Ignore"-Funktion nicht!  

30.07.21 20:21

1743 Postings, 3929 Tage RobertControllerMeines Wissens wurde...

... sogar ein negativer Stresstest für möglich gehalten.
Es heißt, die DeuBa ist auf einem guten Weg, was die letzten Zahlen auch beweisen... und nicht, dass sie es schon geschafft hat.
Dann hätten wir auch andere Kurse!

Das mit den 5 Milliarden sehe ich aber auch so...
Bis zur nächsten HV halte ich auf jeden Fall!  

30.07.21 20:50
1

2285 Postings, 5135 Tage rotsGut

Demnach würde die harte Kernkapitalquote des größten deutschen Geldhauses im Fall eines Wirtschaftseinbruchs gepaart mit diversen weiteren Stressfaktoren von gut 13,6 Prozent Ende 2020 auf gut 7,4 Prozent Ende 2023 sinken. Kernkapital ist ein Puffer für Krisenzeiten.

"Selbst in einem noch verschärften ungünstigen Szenario beweist die Deutsche Bank ihre Widerstandsfähigkeit in einer möglichen Wirtschaftskrise", kommentierte der Finanzvorstand der Deutschen Bank, James von Moltke. "Das Ergebnis ist auch deshalb ermutigend, weil die im ersten Halbjahr 2021 deutlich gestiegenen Gewinne in diesem Stresstest noch nicht berücksichtigt wurden."  

31.07.21 08:01
2

72 Postings, 4632 Tage sahneschnitteratlos..

..nun bin ich wirklich rat-und sprachlos - nach der doch sehr guten (unternehmerischen) Entwicklung der letzten 12 Monate stagniert die Aktie und es gibt einfach keine nachhaltige Kursentwicklung bei der Aktie.  
Wo stand das Unternehmen vor 2-3 Jahren und wie waren damals die Kurse?!
Jetzt stehen an der Börse wieder bald schwierige Zeiten an und die Aktie wird wieder unter 10 Euro fallen. Was braucht es denn, dass sie Aktie irgendwann nachhaltig steigen wird? Das mit den Fusionen ist auch so ein Szenario, was schon fast 10 Jahre gespielt wird - solange die Bankenunion nicht politisch vollendet wurde, tut sich da nichts. Wie oft wurde "diese Karte" schon gespielt?  

31.07.21 13:42
1

591 Postings, 2378 Tage G.A.EBA-Bankenstresstest

da betont dieser Lügenbaron Moltke das die guten Ergebnisse im ersten Halbjahr 2021 noch nicht berücksichtigt wurden, vergisst aber zu erwähnen das die Harte Kernkapitalquote trotz dieser angeblich guten Ergebnisse im ersten Halbjahr 2021 auf 13,2% gesunken ist.

Zusätzlich wurde Anfang Mai 2021 das harte Kernkapital mit einer AT1-Anleihe um 1,25 Mrd. Euro gestärkt und trotzdem ist die harte Kernkapitalquote von 13,6% Ende Dezember 2020 auf 13,2% Ende Juli 2021 gesunken.

Der EBA-Stresstest wurde durchgeführt mit einer Kernkapitalquote von 13,6% und man landete bei 7,6%, nur knapp über der Mindestanforderung im ungünstigsten Szenario in Höhe von 5,9%.

Die Deutsche Bank hat beim diesjährigen Stresstest schlechter abgeschnitten als 2018 wo die harte Kernkapitalquote bei 8,1% lag und auch 2016 war mit 7,8% besser.

Was für ein Sauladen

 

31.07.21 15:50
1

81 Postings, 1626 Tage HopfenstopferStresstest

Also ganz so düster sehe ich das Ergebnis jetzt nicht, im Gegenteil.

Seit 2018 bis dato wurden strengere Auflagen bzgl. der RWA-Bewertung erlassen. Zudem ist der Stresstest nicht vergleichbar, weil die Modellrechnung im aktuellen Stresstest düstere Rahmenbedingungen vorsieht.

Und was bringt es mir als Bank, nur für den Stresstest unnötig viel totes Kapital herumliegen zu haben. Das kostet doch nur Geld. Frei nach dem Motto: Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss. Es wurden doch selbst im schlimmsten Fall die Mindestanforderungen erfüllt?!  

31.07.21 15:55

3209 Postings, 4242 Tage ZeitungsleserErfüllung der Mindestanforderung

"Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss."

Ich habe in zwei Wochen mein Jahresgespräch bei meinem Vorstand. Ich werde berichten, ob das Argumen gut ankommt.  

31.07.21 16:07

81 Postings, 1626 Tage HopfenstopferZeitungsleser

Der Vergleich hinkt aber gewaltig. Oder gehst du mit 4000? im Portemonnaie feiern, obwohl du genau weißt, dass du nicht mehr als 200? brauchst?  

31.07.21 16:09

81 Postings, 1626 Tage HopfenstopferErgänzung

Die 4000? in der Tasche natürlich auf Pump, wofür ich 4 Prozent Zinsen zahle.  

31.07.21 16:10
Es gibt überhaupt keinen Grund zum Feiern. Die Frage stellt sich mir daher nicht.  

31.07.21 17:13

591 Postings, 2378 Tage G.A.EBA-Bankenstresstest

die Deutsche Bank hat unter allen Deutschen Banken am schlechtesten abgeschnitten

und der Durchschnitt bei den europäischen Banken liegt bei 10,2% und nicht bei 7,6% wie bei diesem Sauladen

für die Bank und seine überbezahlten Gierhälse mag das nicht düster sein, aber für die Aktionäre der Bank ist es das schon

 

31.07.21 19:15

1743 Postings, 3929 Tage RobertControllerOk ... @GA ... Sauladen...

... wir haben es verstanden.
Verkaufe halt!

Ich teile voll den Satz mit dem Pferdesprung und der Begründung.
Außerdem muss die DeuBa auch für den Stresstest in den USA Vorsorge treffen....  

31.07.21 20:18

1743 Postings, 3929 Tage RobertControllerNur zur Klarstellung...

... ich finde die Situation der DeuBa keineswegs gut ... Selbstbedienungsmentalität, Prozesse und eine gewisse Arroganz sind nicht weg.
Das Gerede über die 5 Mrd. für die Aktionäre ist völlig daneben... und unnötig.

Bisher sprechen aber die Ergebnisse für sich.... und entsprechen sogar ambitionierten Zielen.
Bisher hat Sewing geliefert, was man von seinen Vorgängern nicht behaupten kann.

Das 2. Halbjahr wird mit Sicherheit nicht ganz so gut laufen, wie das 1. .... denke an die 5% Ergebnis für 2021.
Das wird so sein, alleine weil Sewing für das 1. Quartal 2022 ein Superergebnis hinlegen will und wird.... Kursziel für mich 13!

Soweit meine Gedanken und warum ich bis zur HV halten werde... mindestens!

Der Markt ist zur Zeit sehr unsicher, was die Sache auch nicht leichter macht.

 

01.08.21 13:15

825 Postings, 3832 Tage fenfir123Gebühren zustimmen

Die DB hat jetzt die Kunden angeschrieben,
für die Rechtssicherheit sollen sie per Post der Erhöhung zustimmen.

Zur Rechtssicherheit für die Bank.
Da die Kunden jetzt aktiv zustimmen müssen,
was passiert, wenn viele einfach nichts machen?
Will die Bank dann allen die Kontos kündigen?
Das geht nur bis zu einer gewissen Anzahl,
danach geht das System kaputt.
Dann können sie die Masse der Filialen dicht machen.
Oder Weniger verdienen.
Das könnte also noch Interessant werden.
2 Gebührensätze, für die die Zustimmen höher?
Erhöhung absagen?
 

01.08.21 22:09

716 Postings, 2122 Tage emerawDeutsche Bank

Da sind einige hier sehr ungeduldig. Verstehe ich ich. Bin ich auch, obwohl ich seit ca. 12 Jahren auf Gewinn warte. Habe paarmal nachgekauft um einen EK von 13 E zu erhalten.
Aber ich steig doch jetzt nicht aus, wo wieder Gewinne erwirtschaftet werden.
Es gibt halt einen potenten Leerverkäufer, der aktiv ist, solange die Schweinereien der Bank nicht erledigt sind; z.B Cum/ex-Geschäfte. Da geht es halt wieder um Milliarden.  

01.08.21 22:11

716 Postings, 2122 Tage emerawDeutsche Bank

Was ich noch vergessen habe:  eine Dividende von 0,40 oder 0,50 E wird es im nächsten Mai m.E. sicher geben. Davon bin ich überzeugt.  

02.08.21 08:50
2

915 Postings, 1317 Tage ewigeroptimist@fenfir123

Wenn jemand der Vereinbarung nicht zustimmt, wird gekündigt werden.
Wie zum Beispiel auch bei den Sparda Banken. Oder auch Online Banken wie die ING DiBa.
Gibt es eigentlich überhaupt noch Banken ohne Kontoführungsgebühren?
Die muss man langsam mit der Lupe suchen.

Wegen 5 ? im Monat wird wohl niemand seine Bank kündigen.
Und wenn doch, dann war es wohl in der Regel lediglich ein Konto mit Gehaltseingang bei dem die Bank sowieso nichts verdient hat.

Ich sehe wegen den paar ? Kontoführungsgebühren kein Problem.
Probleme sehe ich eher, dass Serviceleistungen immer mehr ausgedünnt werden.
Aber das ist ein anderes Thema.

 

02.08.21 08:59
1

591 Postings, 2378 Tage G.A.EBA-Bankenstresstest

spätestens wenn beim Kernkapital die Marke von 8% unterschritten wird, sehen Europas Bankenaufseher die Ausschüttung von Dividenden höchst kritisch. Und die DB reißt im beschriebenen adversen Szenario genau diese 8%-Marke

Zur Erinnerung: Erst kürzlich bei Vorlage der Q2/Zahlen hatte die Deutsche Bank zum wiederholten mal angekündigt, vom kommenden Jahr an insgesamt 5 Mrd. Euro an die Aktionäre auskehren zu wollen. Da wundert nicht, dass in den Doppeltürmen am Wochenende auffällig betont wurde, dass das Stresstest-Ergebnis an diesen Plänen nichts ändere.

Also entweder die hauen bis Jahresende noch 50 Mrd. RWA raus oder verkaufen die DWS, aber Stand jetzt sind die 5 Mrd. ein Witz  

03.08.21 10:46

434 Postings, 1340 Tage Luthere2Dt.Bank

Hier sind wieder einige "Leerverkäufer" am werken.
Konnte man gestern deutlich sehen!  

03.08.21 12:59

1558 Postings, 1740 Tage DölauerLeerverkäufer

glaube ich nicht, viel mehr Angst bei Neukäufen. Es lohnt sich auch bei anderen Titel gegenwärtig mehr, siehe Technologiewerte.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1481 | 1482 |
| 1484 | 1485 | ... | 1487  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben