TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 938
neuester Beitrag: 28.02.24 09:23
eröffnet am: 04.04.19 12:31 von: MySystem Anzahl Beiträge: 23433
neuester Beitrag: 28.02.24 09:23 von: bertel Leser gesamt: 5691755
davon Heute: 2795
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
936 | 937 | 938 | 938  Weiter  

23.11.06 19:09
48

11819 Postings, 7350 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
936 | 937 | 938 | 938  Weiter  
23407 Postings ausgeblendet.

23.02.24 18:57
2

424 Postings, 414 Tage großer_prinz@goldenstar kaufen halten und

liegen lassen, es gibt kein einsiger grund zu verkaufen..
Überall werden Record an Buchungen gemeldet, 2024 wird ein record jahr werden.
Nicht umsonst wollen die Großen wie BlackRock ect.. unsere Aktien haben..
Schönes WE  

23.02.24 19:12

99 Postings, 5324 Tage goldenstarDanke, großer_Prinz,

ebenfalls schönes WE.  

24.02.24 15:53
1

956 Postings, 901 Tage alpenland2Siehe Video

"die stop los Lüge" von Heldental...auf YouTube
Das war's wohl gestern, die Grossen wollen rein und manipulieren vorher
Weiter UP ist meine Richtung  

25.02.24 16:07
5

5842 Postings, 3891 Tage dlg.bertel

bertel, zu Deiner Frage, was denn die Gründe sein könnten, nachfolgend meine 50c dazu. Zusammengefasst: das Geschäftsmodell bzw. die Branche kommt im Moment einfach nicht gut an der Börse an. Von „Käuferstreik“ will ich nicht reden, aber die inst. Anleger da draußen fassen die Aktie scheinbar ungern an. Ein inst. Anleger (bzw. jeder Anleger) hat die Möglichkeit in Tausende von Aktien da draußen zu investieren, also warum sollte er sich gerade die Aktie von einem immer noch „asset heavy“ Touristik-Konglomerat ins Depot legen, zumal die letzten zehn Jahre mE gezeigt haben, dass diese Branche mehr Risiken für die Anleger aufwirft als andere Industrien/Aktien. Dazu zähle ich zB:

Pandemie(n)
Waldbrände
Sonstige Extrem-Wettereignisse
Vulkanausbrüche
Terroranschläge
Probleme mit Flugzeugen (737 Max bzw. jetzt erneute Boeing Verzögerungen)
Kriege (Russland) und politische Unruhen (Huthis zwingen den Abbruch von Kreuzfahrten)
Streiks (Fluglinien, Bodenpersonal)
CO2 Bepreisung/Flugscham (wobei letzteres kaum noch vorhanden scheint)
Regulatorische Änderungen (Anzahlungen)

Mir ist klar, dass die meisten Longies bei der Bewertung auf die Royal Carribeans, Norwegians oder sogar Bookings dieser Welt schauen (wollen), aber mE müsste man andere Wettbewerber berücksichtigen, insbesondere Jet2, die vom Geschäftsmodell am besten vergleichbar sind. Eine Jet2 hat ein KGV von 8, TUI eines von ca. 7 und eine Lufthansa von 5, was mir zeigt, dass die Börse generell solchen Geschäftsmodellen in Dtl./UK (leider) keine höhere Bewertung momentan zubilligt.

Um das mal mit Beispielen zu unterfüttern: eine Apple wurde zwischen 2011-16 mit einem 10er KGV bewertet, die letzten fünf Jahre eher mal um die 25 (https://www.macrotrends.net/stocks/charts/AAPL/apple/pe-ratio). Bei der deutschen Auto-Industrie bin ich aufgewachsen mit 8er KGVs, eine Volkswagen bekomme ich mitterweile mit einem 3er KGV. Es versteht sich von selbst, dass ein Vergleich zwischen TUI, Apple, VW völlig hirnrissig wäre – ich will nur verdeutlichen, dass sich Branchenbewertungen und Investoreneinschätzungen im Zeitablauf ändern (können).

Letzter Gedanke dazu: in den Jahren vor der Pandemie hatte TUI grob ein Durchschnitts-KGV von 11x, aktuell stehen wir bei den ca. 7x. Ob dieser 4x Abschlag beim KGV ggü früheren Jahren gerechtfertigt ist, weiß ich nicht. Dass aber ein Abschlag vertretbar/sinnvoll ist, ist für mich nachvollziehbar, wenn ich 2024 mit 2015-19 vergleiche.

2015-19 // 2024
4 Mrd. EK // 1,5 Mrd. EK
Kein Issue // 14% Aktionär auf der EU Sanktionsliste
Kfr Zinsniveau bei 0% // kfr Zinsniveau bei 4%
Keine KfW Linie // KfW Linie
Ordentliche Dividendenrendite // keine Dividende

Dazu kannst Du Teile der obigen Risikofaktoren nehmen, die erst in den letzten Jahren so richtig transparent geworden sind, die Ölpreisentwicklung, die CO2 Bepreisung, FFF, Fachkräftemangel, etc.

Ich selber habe im letzten Jahr auch mit einer Bewertungs-Ausweitung gerechnet, als ich davon ausging, dass nach dem größten Teil der Bilanzreparatur das KGV wieder langsam in alte Höhen gehen sollte. Bin dann leider eines Besserung belehrt worden, lag hier teilweise deutlich im Minus und habe bei Kursen über 7 Euro mit einer Mini-Rendite mittlerweile mehr als die Hälfte wieder veräußert. Woanders gibt/gab es mehr zu verdienen und zu glauben, dass ich es besser als der Markt weiß, habe ich aufgegeben. Dann lieber Teile des Geldes woanders investieren, wo die Chancen besser stehen – womit ich zum Ausgangspunkt zurückkomme, dass es da draußen tausende von Anlagemöglichkeiten gibt.  

25.02.24 18:07
1

424 Postings, 414 Tage großer_prinz@dlg hast du nicht noch mehr Katastrophen

auf lager? :-D
Eine Pandemie kommt in der regel alle 50 Jahre vor.
Was Waldbrände anbetreffen diese können nur 1 x abbrennen es dauert ein paar jahre bist die wieder soweit sind allerdings verbringen Tui turisten in der regel nicht ihr urlaub in Wald.. :-D
Sonstige Extrem-Wettereignisse können überall passieren kein Grund deswegen nicht in Urlaub zu fahren..
Vulkanausbrüche kommen Selten vor werden heutzutage früh erkannt und gelten bestimmt nicht als urlaubsgebiete.. :-D
Terroranschläge und Huthis zwingen den Abbruch von Kreuzfahrten?
Ganz bestimmt nicht auf lange sicht. Man kann das gebiet umgehen und die fahrt dauer halt was länger und von den Reedereien werden andere Ziele angesteuert.
Aber es gibt genug andere Ziele als das Rote Meeer..
Kriege (Russland) ich kenne niemand der freiwillig Urlaub in der Ecken machen würde mit oder ohne Krieg.. :-D
Also hör auf hier schöne Märchen zu erfinden. Sagt leiebr du bist Raus und möchtest wieder Günstig reinkommen wäre Glaubwürdiger als diese Psychodrama.. :-D
Und paast auf wenn du über die Straße gehst du könntest stolpern oder von Bus, Auto oder von ein Fahrad verletz werden..:-D  

25.02.24 18:22

424 Postings, 414 Tage großer_prinz2024 fängt gut an Spanische Flughäfen mit Rekord

Spanische Flughäfen schließen den Januar mit historischen Rekorden für Passagiere und Fracht

Airline92.com, 12. Februar 2024

Passagiere auf spanischen Flughäfen im Januar 2024

Der Flughafen Madrid-Barajas verzeichnete im ersten Monat des Jahres mit 4.793.581 die höchste Passagierzahl , was einem Wachstum von 8,1 % im Vergleich zum Januar letzten Jahres entspricht .

https://www-airline92-com.translate.goog/..._hl=de&_x_tr_pto=wapp


 

25.02.24 18:26

424 Postings, 414 Tage großer_prinzLondon rechnet für 2024 mit Rekordjahr

Flughafen London-Heathrow erstmals seit Pandemie mit kleinem Plus

Die Passagierzahlen seien um gut ein Viertel auf 79,2 Millionen gestiegen, teilte der Flughafen weiter mit. Vor allem der Dezember sei so geschäftig wie nie gewesen. Für 2024 rechnet Heathrow mit einem Sprung auf 81,4 Millionen Reisende – mehr als im Rekordjahr 2019 mit 80,9 Millionen.

https://www.airliners.de/...hrow-erstmals-pandemie-kleinem-plus/73071

 

25.02.24 18:30
2

424 Postings, 414 Tage großer_prinzTui potenzial von fast 70 % zu dem Zeitpunkt

Auf dem Wochen-Chart wiederum haben wir bei Tui eine invertierte Kopf-Schulter-Schulter, die kurz vor der Aktivierung steht, mit einem Neubewertungspotenzial von fast 70 % zu dem Zeitpunkt, an dem die Preise 7,41 € pro Aktie übersteigen. Kurz gesagt, das kurzfristige Double-Bottom-Ziel wird dieses wichtige mittel-/langfristige Ziel von 12,48 € pro Aktie aktivieren. Dieses langfristige Ziel würde zunichte gemacht, wenn die Preise die 5,97-Euro-Marke je Aktie überschreiten.

https://...r_sl=es&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp

 

25.02.24 22:28
2

5842 Postings, 3891 Tage dlg.@ Großer

großer Prinz, mir war schon beim Schreiben klar, dass mein Posting dahingend absichtlich fehlinterpretiert wird – insbesondere von einem, der das Forum pro Woche mit gefühlten 30 Hurra-Postings flutet.

Ich halte selber noch Aktien von TUI, also sind die von mir aufgezählten Risikopunkte kein Grund nicht in TUI zu investieren, zumindest für mich. Und natürlich ist bei den von mir aufgezählten Punkten nicht zu erwarten, dass diese Risiken sofort schlagend werden und dass dann auch die jeweiligen Auswirkungen signifikant sind (die Waldbrände waren ja auch „nur“ 25 Mio Euro).

Ich habe nur versucht, zu erläutern, warum Investoren unterschiedliche/sich ändernde Sichtweisen auf bestimmte Sektoren haben können und welche Risiken damit einhergehen. Um es mal plakativ mit einem Beispiel zu schreiben: jede Nachricht über eine Israel/Hisbollah/Iran Eskalation verbunden mit einer dementsprechenden Ölpreis-Reaktion wird einer Netflix oder einer Dt. Telekom oder einer NVDA Aktie relativ egal sein (außer natürlich der Abhängigkeit vom Gesamtmarkt). Aber am Tag des Hamas-Terroraktes im Oktober ist der Öl-Preis bei +5% gelandet, die TUI Aktie bei -6% (am Rande: Telekom +1%). M.E. werden solche Risiken eingepreist bzw. machen eine Aktie/einen Sektor unattraktiver. Einige valide Punkte sind hier gut zusammengefasst: https://themarket.ch/analyse/...chstens-eine-spekulation-wert-ld.8012

Wenn Du eine bessere Interpretation hast, lass es das Forum gerne wissen, aber bitte nicht wieder so eine „die LVs sind seit Jahren schuld“-Plattitüde, das haben wir alle oft genug gelesen (wenn auch nicht von Dir).

Zu Deinen Hurra-Postings: die Touristik-Umsätze sind wahrscheinlich auf einem all-time-high und werden jedes Jahr mind. um das GDP Wachstum weitern steigen. D.h. wir werden jedes Quartal und jedes Jahr von einem Rekord zum nächsten eilen. D.h. Du wirst noch ganz viel Potenzial für Hunderte von Meldungen über neue Rekorde finden und Du kannst Nachrichten von TUI, von jedem Wettbewerber, von jedem Land und wahrscheinlich fast jedem regionalen Flughafen in Spanien, Italien und der Türkei hier in der Zukunft posten/verlinken. Tipp: man sollte berücksichtigen, was bereits bekannt und eingepreist ist.

Wer glaubt, dass man mit Postings in einem Privatanlegerforum die Kurse bewegen kann (von Unternehmen mit mehreren Milliarden MarketCap), sollte sowieso an seinen Prämissen arbeiten. Das ist Tipp N. 2. Gern geschehen.  

26.02.24 07:48
1

424 Postings, 414 Tage großer_prinz@dlgNatürlich freue ich mich Hurra-Postings

Stellen su dürfen, denn diese News Spiegeln und bestätigen die extrem gute Ausganlage von TUI.
Was noch wichtiger ist wenn die ersten Monate des Jahres, die angekundigte Recorde schon sich in reale Zahlen sich wiederspiegeln..
Mein Euphorie besteht nicht aus heißer Luft oder aus meine eigene Meinung, diese wird fundamental mit aktuellen Zahlen aus denn news der erten Monate für 2024 bestätigt.
Die Zahlen und News werden nicht von mir Erfunden, diese enstehen von alleine weil die Situation dass herr gibt..
Übrigens Aena ist größte flughafenbetreiber der welt und nicht ein regionalen Flughafen..
Und was der Ölpreis anbetriff letztes jahr war zeitlich wesentlich höher und fals es dich interessiert
Leztes jahr sind riesigen mengen an Rohöl neu endeckt worden. aber das ist eine andere Geschichte.
und wenn Spanien Griechenland die Flughafenbetreiber die ganze Touristikbranche selbs für Deuchland recordzahlen für 2024 ankundigen und diese mit Buchungszahlen bestäötig werden,
ist ein grund sich zu erfreuen in Tui zu sein.
Ich werde keine bessere Interpretation machen das brauche ich nicht.
Ichwerde stehs die Aktuelle zahlen für sich sprechen lassen und erfinde nicht was wäre wenn Situationen,
Sonder Stelle mit News die situation da wie sie wirklich Real gegeben wird.
Also freue dich wenn du wirklich in TUI investiert bis, was ich ehrlich gesagt nicht Glaube.



 

26.02.24 08:29
1

483 Postings, 1101 Tage Tradi64@prinz+dlg

Guten morgen, ihr habt ja beide irgendwie recht. Ich denke, in der Mitte liegt die Wahrheit.  

26.02.24 09:22

146 Postings, 2626 Tage Jupp007Kurssteigerungen

Bei gleichbleibenden KGV über die Jahre und gleichzeitig steigenden Gewinnen ergibt sich zwangsläufig ein steigender Kurs. Das ist Mathematik und keine Meinung. Darauf können wir uns bestimmt alle einigen.

Solange die Gewinne steigen, brauchen wir uns keine Sorgen machen.  

26.02.24 09:36
1

1715 Postings, 876 Tage TheCatLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.02.24 14:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

26.02.24 09:46
1

573 Postings, 1390 Tage Starduster#23421 ist falsch

TheCat:
deine Meldung ist von April 2021.



Was tatsächlich aktuell passiert:

TUI AG beginnt Platzierung einer Nachhaltigkeitsanleihe mit angestrebtem Volumen von 300 Millionen Euro

https://www.tuigroup.com/de-de/investoren/news/...ir-news/20240226_01

 

26.02.24 09:48
1

21 Postings, 1791 Tage Charly10@23421

Was soll das? Der Artikel ist von April 2021.  

26.02.24 11:35

363 Postings, 1106 Tage stunti.geldTUI beginnt Platzierung Nachhaltigkeitsanleihe

aus:   TUI Investor Relations vom 26.02.2024

TUI AG beginnt Platzierung einer Nachhaltigkeitsanleihe mit angestrebtem Volumen von 300 Millionen Euro
Emission der Anleihe in nachhaltigem Format basierend auf dem neuen Sustainability-Linked Finance Framework der TUI AG
Angestrebte Anleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren
Hannover, 26. Februar 2024. Die TUI AG hat heute den Start der Platzierung einer Nachhaltigkeitsanleihe mit einem angestrebten Gesamtvolumen von €300 Millionen und einer Laufzeit von fünf Jahren bekannt gegeben. Die Verzinsung der Anleihe ist an die Erreichung eines bestimmten Nachhaltigkeitsziels gekoppelt. Die CO2-Emissionen der Airlines der TUI Group pro Revenue Passenger Kilometer[1] sollen bis zum Ablauf des Geschäftsjahres 2026 (30. September 2026) um mindestens 11% gesenkt werden (im Vergleich zum am 30. September 2019 beendeten Geschäftsjahr).

Mit dem Emissionserlös sollen bestehende Verbindlichkeiten zurückgezahlt, die KfW Kreditlinie reduziert und mit der Anleihe verbundene Aufwendungen abgedeckt werden.

Die Anleihe wird unter dem Sustainability-Linked Finance Framework der TUI AG begeben, das auf der Website des Unternehmens verfügbar ist.

Die Platzierung der Anleihe beginnt heute, und der Preis wird voraussichtlich in den kommenden Tagen festgelegt werden. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Emission der Anleihe abgeschlossen wird.

[1] Revenue Passenger Kilometers (RPK) oder Revenue Passenger Miles (RPM) ist eine Kennzahl der Luftfahrtindustrie, die die Anzahl der von zahlenden Passagieren zurückgelegten Kilometer angibt  

26.02.24 11:54

1715 Postings, 876 Tage TheCatUps, ja sorry falschen Link erwischt.

War zwar auch von Tui aber veraltet.

Hier der richtige Link, die Nachricht war aktuell vom Ticker!
https://www.tuigroup.com/de-de/investoren/news/...ir-news/20240226_01  

26.02.24 12:03
1

712 Postings, 180 Tage cvr infoDieser Satz gefällt mir besonders gut

"Mit dem Emissionserlös sollen bestehende Verbindlichkeiten zurückgezahlt, die KfW
Kreditlinie reduziert und mit der Anleihe verbundene Aufwendungen abgedeckt werden. "

Wenn die Anleihe platziert werden kann, ist TUI auf jeden Fall ein Gewinner. Entweder werden die Emissionen und damit die Kosten für Flugkilometer reduziert, oder es ist ein Gratisdarlehen.

Cash in die Kasse spülen ohne Verwässerung des Kurses kann uns nur recht sein ;-)  

26.02.24 13:39

424 Postings, 414 Tage großer_prinzTUI besorgt sich "sauberes" Geld

Die TUI AG hat heute den Start der Platzierung einer Nachhaltigkeitsanleihe mit einem angestrebten Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren bekannt gegeben. Privatanleger bleiben dabei außen vor, nur institutionelle Investoren werden angesprochen.

Die Verzinsung der Anleihe ist an die Erreichung eines bestimmten Nachhaltigkeitsziels gekoppelt. Die CO2-Emissionen der Airlines der TUI Group pro Revenue Passenger Kilometer (RPK) sollen bis zum Ablauf des Geschäftsjahres 2026 (per 30. September 2026) um mindestens elf Prozent gesenkt werden. Das gilt im Vergleich zu den Emissionen zum am 30. September 2019 beendeten Geschäftsjahr.

Die Platzierung der Anleihe beginnt heute, und der Preis wird voraussichtlich in den kommenden Tagen festgelegt werden. Dann werde auch die Höhe der Verzinsung feststehen, heißt es aus Hannover. Mit dem Emissionserlös sollen bestehende Verbindlichkeiten zurückgezahlt, teilte TUI mit. So sollen die KfW-Kreditlinie reduziert und mit der Anleihe verbundene Aufwendungen abgedeckt werden.
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0351340.html?feed=ariva  

27.02.24 07:08
1

668 Postings, 2668 Tage bertelUnd so reagiert der Kurs darauf

Die TUI-Aktie reagierte auf die Meldung zur Anleihen-Emission im Xetra-Handel am Montag mit einem kleinen Schreck-Absacker bis auf 6,46 Euro. Zuletzt erholte sich der Kurs wieder auf 6,62 Euro. Damit bleibt der TUI-Kurs knapp unterhalb seines GD50. Die entsprechende Linie verläuft aktuell bei 6,66 Euro. Mal wieder "ein kleiner Schreck-Absacker". Den sind die meisten hier wohl gewohnt. Aneinander gereiht werden diese kleinen Schreck-Absacker die geschätzten Kursziele noch lange nicht erreichen.  

27.02.24 13:57
2

712 Postings, 180 Tage cvr infoJetzt sind alle GD von unten durchbrochen

der GD 38, GD 50, GD 100 und GD 200. Das sollte mal so langsam die Algomaschinen auf den Plan rufen.

Immerhin sind die "unter 6 Euro"-Schreier erstmal weg ;-)  

27.02.24 16:39

956 Postings, 901 Tage alpenland2die Goldmänner haben

etwas Aktien verkauft, dafür etwas Instrumente zugelegt , Total leicht kleiner¨/ Voting Rights
New                0.16 %        ¨¨¨¨¨¨¨¨   5.41 % ¨¨   5.57 %          ¨¨¨¨¨¨¨¨¨¨¨¨    507431033  
Previous             0.35 %      ¨¨¨¨¨¨     5.29 %   ¨¨¨¨ 5.64 %      

27.02.24 23:50

554 Postings, 5769 Tage thor4766Usa

NCL und Carnival fett im Plus

Das macht Mut  

28.02.24 07:49
2

424 Postings, 414 Tage großer_prinzDas Kursziel steht weiter bei 16,00 Euro

Was die Briten so alles mitnehmen in Urlaub ist schon seltsam.. :-D

Nach einer Untersuchung von TUI nehmen 49 Prozent aller britischen Touristen Teebeutel mit in ihr Gepäck, wenn sie verreisen. 10 Prozent der Urlauber haben ihren eigenen Kessel dabei, 6 Prozent reisen mit der eigenen Teetasse. In fast jedem sechsten Gepäckstück findet sich Ketchup, auch Brot und Käse sowie braune Sauce gehören für viele Briten in den Urlaubskoffer. Nicht vergessen werden darf der Regenschirm, den 20 Prozent der britischen Urlauber dabei haben. Dieser kann auch als Sonnenschirm in südlichen Ländern genutzt werden.

Um diesen britischen Gewohnheiten gerecht zu werden, erhöht TUI die Freigepäckmenge für Flüge von der Insel. Künftig dürften Touristen auf diesen Flügen 20 Kilogramm dabei haben, bisher war man auf 15 Kilogramm limitiert. Somit können Reisende 2.500 Teebeutel zusätzlich mitnehmen.

so bestätigen die Analysten von AlsterResearch die Kaufempfehlung für die Aktien von TUI (WKN: TUAG50, ISIN: DE000TUAG505, Chart, News). Das Kursziel steht weiter bei 16,00 Euro.

An den Gewinnerwartungen ändern die großzügigeren Regeln in Großbritannien nichts. Die Analysten erwarten 2024 einen Gewinn je TUI-Aktie von 1,00 Euro. 2025 soll dieser auf 1,14 Euro zulegen.

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=175375

 

28.02.24 09:23

668 Postings, 2668 Tage bertelKursziele...

Tui wäre nicht das erste Unternehmen das die erhofften Kursziele nicht annähernd erreicht. Ich hoffe für uns allen das wenigstens das Kursziel von 7 erreicht wird...aber wie ich das so sehe, gerade wieder im Minus. Wie soll das gehen nach dem Motto 2 Schritte vor 3 zurück?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
936 | 937 | 938 | 938  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben