Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 1 von 565
neuester Beitrag: 14.07.20 09:13
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 14108
neuester Beitrag: 14.07.20 09:13 von: sillycon Leser gesamt: 2467085
davon Heute: 52
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
563 | 564 | 565 | 565  Weiter  

01.11.07 08:17
36

4 Postings, 4924 Tage christi16Gedanken zur Klöckner-Aktie

...eines ist doch mal klar:
Klöckner will rund 400.000.000 EUR Gewinn machen!!!

...gemessen an der Börsenkapitalisierung (46.000.000 Stück) mal 36,50 Euro also rund 1,7 Milliarden....

...wenn jemand den laden übernimmt, hat er das in 5 Jahren wieder raus!!!!!

Das ist doch Spitze und GÜNSTIG!!!!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
563 | 564 | 565 | 565  Weiter  
14082 Postings ausgeblendet.

01.07.20 09:47

4511 Postings, 3113 Tage FD2012hast recht bei KlöCo

DerMünchner: sehe ich auch so. Habe allerdings einen Teil aus dem Kurzfristbereich
aufgelöst.

Steige aber nach Schwankungen - ggfs auch kurzfristig- wieder ein.
Kommender Dividendenwert; da braucht man viele !  

02.07.20 11:38

906 Postings, 2797 Tage cloudatlaswas für ein Rotz

MT, TKA, SZG fast alles 5% im Plus. Klöckner tritt wie immer auf der Stelle. Kann doch nicht so schwer sein, die 5? zu überwinden. Zum Glück gibt es wirecard. Mit der kann man aktuell easy Geld verdienen.  

02.07.20 12:09
1

4511 Postings, 3113 Tage FD2012Notierungslücke bei 5,80/5,90 Euro

jedenfalls lt. BÖRSE ONLINE Nr. 27/2020 vom 02.07.20, weil ein "Angriff auf die 200-Tage-Linie" im Raum steht.

Aktuelle Kurse momentan um  4,90 Euro. Das schafft Freiraum für weitere Überlegungen, abgesehen von "aktive
Rolle in der Branchenkonsolidierung", die Klöckner & Co. einnehmen möchte, ganz abseits von ThyssenKrupp.

Das Ganze mit WC in Einklang zu bringen, wie hier ein User, das finde ich unmöglich und nicht sachgerecht.

FD2012.  

02.07.20 22:55

233 Postings, 164 Tage dermünchner@cloudatlas

Nun Wirecard mit Klöckner & Co zu vergleichen ist schon sehr gewagt..... ich selber bin bei Steinhoff noch investiert wenn auch mit einem Durchschnittskurs von ca. 0,057. Aber ich käme nie auf die Idee die beiden Aktien und Firmen miteinander zu vergleichen. Wirecard und Steinhoff waren und sind beides unseriöse Zockerbuden, da ist jede Investition ein Ritt auf der Rasierklinge. Hier bin ich rein, weil ich nicht Zocke sondern dieses als Investition mittelfristig sehe, mit reellen Chancen und normalen geschäftspolitischen Umständen, eine ordentliche Steigerung des Aktienkurses erlangen zu können. Und dieses durchaus auch realistisch ohne schlaflose Nächte...  

03.07.20 09:25

906 Postings, 2797 Tage cloudatlaswer vergleicht denn Klöckner mit wirecard

ich bestimmt nicht. Ich bin an der Börse um Geld zu verdienen. Als Daytrader schließe ich i.d.R. meine Positionen spätestens bis 20 Uhr. Bei Klöckner habe ich da eine Ausnahme gemacht, weil sie fundamental besser aufgestellt ist als viele andere Werte und ich den fairen Wert viel höher einschätze als vom Markt aktuell taxiert wird. (Loh lässt grüßen) Nur leider verdiene ich damit kein Geld. Ich weiß, Geduld ist gefragt nur muss die sich irgendwann auch auszahlen. Ich mache hier schon ein paar Jahre mit Klöckner rum und unterm Strich ist nicht viel bei rum gekommen. Da habe ich mit einer insolventen Wirecard mehr verdient in den letzten 3 Tagen als mit Klöckner in 2 Jahren.  Diese Aussage darf doch wohl mal getätigt werden. Darauf bezog sich mein Vergleich. Fundamental hat Klöckner nichts mit Pleitefirmen zu tun, da sollte ein Blick aufs Eigenkapital ausreichen, um das feststellen zu können. Ich erwarte hier jetzt die 5? vor dem Komma, ansonsten fliegt das Teil endgültig raus. Warum Zeit weiterhin verschwenden, wenn Klöckner nichts abwirft.  

03.07.20 17:28

3372 Postings, 4085 Tage kbvlerVergleiche

Klöco gar nicht mehr - habe heute meine letzte Posi Calls verkauft - unter meinem angestrebten Preis.

Aber wer weiss was die nächsten WOchen kommt - daher calls alles raus und die puts behalten und aufstocken.

Egal welche Aktie, wenn es wieder unter 20.000 Dow kommen sollte - geht alles runter und davon gehe ich fest aus in den nächsten 20 Monaten.  

03.07.20 17:52

4050 Postings, 3333 Tage Der Tscheche@kbvler: das Problem ist, dass Du mit der Einschät

zung zur Mehrheit gehören dürftest, was mir gar nicht gefällt, weil ich sie auch teile.  

04.07.20 10:40

3372 Postings, 4085 Tage kbvlerEInschätzung

nicht alle - gibt genug neue Marktteilnehmer - speziell in USA die von SPortwetten auf Finanzwetten umgestiegen sind -
wenn 10% neue US Kleinanleger neu am Markt sind a 1000 DOllar sind das auch 30 Milliarden.

Hauptfrage ist - FED - Powell der beste Wahlkampfhelfer von Trump - aber wie lange?

FED gibt schon ewig keine Zahlen mehr raus zur Geldmenge jetzt zu AKtiennankäufen nur "in ungeeahnter HÖhe".

Sicherlich sind die letzten 2 Monate weit über 1000 Milliarden in den Aktienmarkt von der Fed gepumpt worden - aber was bringt es langfristig?

Wettbewerbsverzerrung!

Auch wird es irgendwann geleakt oder ein whistleblower und wir haben einen Skandal a la watergate.

Weil beim Golf spielen mit Sicherheit einige Marktteilnehmer vorher wissen, wann die FED wo "reinpustet"

Ein erster Hinweis wird indirekt kommen - weil die FED ja nicht an die SEC meldet - wenn bei Boeing und diversen anderen, der Insti anteil
bei den 13 F Meldungen zurückgeht, aber der Kurs gestiegen ist - die Kleinanleger waren es wohl kaum bei so "Schwergewichten"  

04.07.20 10:44

3372 Postings, 4085 Tage kbvlerNachtrag

Nur kauft die FED keine LH Aktien oder Jungheinrich oder Klöco.

Hier - weil DOw hocheht, wird Europa mit hochgepusht, aber von Instis die ihre Cash Quoten reduzieren, um den "Zug" nicht zu verpassen.
Denke das in USA nicht nur Warren Buffet auf hohen Geldbeständen sitzt.

Denke die warten bis die FED aufhört reinzublasen - spätestens Anfang 2021 durch neuen FED Chef sollten die Reps im November nicht nur den Präsidenten, sondern auch die Mehrheit im Senat verlieren  

04.07.20 20:38

233 Postings, 164 Tage dermünchnermomentan

glaube ich das wir keine normalen Zustände mehr an der Börse haben. Klöckner hat eine gute Kapitalbasis und ist ein Unternehmen das durchaus Begierlichkeiten wecken kann. Wenn der Preis stimmt kann es zu Fusionen, Übernahmen oder Käufen kommen und auf diese Marktbereinigung spukuliere ich. Die Stahlbranche wird in den nächsten 2 Jahren schon einiges durcheinanderwirbeln.
Ich bin ja noch bei Steinhoff investiert aber mit einem sehr guten Einstiegskurs und bereits jetzt im Plus. Allein durch die letzten Exzesse wie bei Wirecard(war nicht dabei) , Steinhoff wird der nächste Exzess werden u.a. mehr als zweifelhafte Firmen, kann man nach normalen wirtschaftlichen Maßstäben die Börse eh nicht mehr bemessen.  

04.07.20 23:48

4050 Postings, 3333 Tage Der TschecheFed kauft auch Aktien? Das wäre mir neu.

Hast Du dafür eine Quelle? Ich dachte, dass würde sie gar nicht dürfen, aber die Info habe ich einfach von Markus Koch übernommen, der das in einem seiner Videos behauptet hat vor ca. 2 Monaten.  

05.07.20 10:51

174 Postings, 118 Tage SchreiberlingDarf sie derzeit (noch) nicht

Vorher müsste der Kongress zustimmen. Faktisch wäre das dann auch eine Verstaatlichung durch die Hintertür.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...zt-aktien-kaufen-8685926  

06.07.20 15:31
1

1793 Postings, 4706 Tage rotsDa ist der Moment von Rühls Abgang

Und keiner ist hier.......  

06.07.20 17:05
2

4511 Postings, 3113 Tage FD2012Plattformen durch AR Rühl sodann

rots: sensationell! Habe gleich wieder KlöCo-Aktien erworben. Guido Kerkhoff Vorstand von KlöCo
und der Aufsichtsrat Rühl in dem neuen Kompetenzbereich: Digitale Plattformen.

    Gut so!  Alles ab 1. September 2020 .    

06.07.20 21:26

233 Postings, 164 Tage dermünchnerIhr könnt

ja alle noch eh bisserl Steinhoff Akien kaufen, da hab ich auch noch bisserl was im Depot liegen :-) ....also wer mal statt immer nur gute Laune auch mal zur Abwechslung schlechte Laune möchte, da kann ich die Aktien bestens empfehlen.  

07.07.20 09:56
1

162 Postings, 975 Tage mamamiaamoreEs tut sich was!

Das ist eine richtungsweisende und kluge Entscheidung von Loh. Klöckner wird in einem Jahr nicht mehr das Unternehmen sein, das wir heute kennen. Die Digitalsparte wird ausgelagert und das traditionelle Stahlgeschäft wird gänzlich umstrukturiert. Ich gehe davon aus, dass XOM Materials in einem Jahr mehr Wert sein wird als Klöckner & Co SE. Kerkhoff ist ein Gewinn, und der richtige Mann zu diesem Zeitpunkt, denn dieser Mann kennt sich in der Branche aus und hat zudem die nötigen Kontakte in der Branche.

 

07.07.20 12:55

3372 Postings, 4085 Tage kbvlerWelch Unwissenheit über FED

Offiziell auf er FED Seite zu finden Ankaufsprogramm über 2500 Milliarden für Anleihen UND AKTIEN!

Zuletzt gab es auch Infos wie - AKtienaufkäufe in "ungeahntem Ausmass"

FED gibt seit 2007 keine Geldmenge DOllar mehr raus.

Keiner weis wieviel US Bonds die Fed selbst in den Büchern hat!

Aktien wurden schon lange von SNB und BOJ gekauft.

SNB...die Schweizer halt veröffentlichen und wenn schon die SNB bei Apple über 1% an AKtien hat.....ect.....


 

07.07.20 16:15

4511 Postings, 3113 Tage FD2012handeln angebracht

MAMAMIAAMORE: habe schon öfters von Dir gehört. Nützt aber nichts, wenn man nicht investiert ist.

Bevor jetzt die JOURNALE, wie stets zu spät, HANDELN, musst Du schon "auf dem Baum sein",
wenn Du von Deinen eigenen Aussagen überzeugt bist.

Bin mal gespannt, was man demnächst hier und da lesen kann. Habe aber die Erfahrung gemacht,
dass die Leute, die sich neuen Gegebenheiten stellen müssen, das nur ungern tun und die Kursentwicklung
erst mal abwarten. Dann ist es häufig bereits zu spät, wenn nachgetreten wird.

Oder hast Du da andere Erfahrungen gemacht?  Oder anders gefragt, hast Du schon wenigstens 50 k
der Papiere hinter Dir?  Könnte man meinen, wenn man Deinen Beitrag im Forum liest.

                                                                                                           Beste Grüße,  FD2012 .  

07.07.20 16:36

4511 Postings, 3113 Tage FD2012Dein Beitrag hat was,

MAMAMIAAMORE.  Freundl. Gruß,  FD2012.  

09.07.20 13:13

3372 Postings, 4085 Tage kbvlerFD2012

darf ich noch schreiben? Weil bin wie erwähnt draussen seit letzter Woche.

EU ist zu schwach um den Stahlhandel zu schützen.

Klöco lebt von

1.Übernahmefantasie
2.XOM
3.US Geschäft

1. Könnte passieren, aber eher ein US Hedgefond als Thyssen oder SZG
2. die grosse Unbekannte - warum unbekannt, weil Klöco in 10 Quartalsberichten es nicht schafft einmal Umsatzzahlen von XOM zu veröffentlichen - das ein ANleger selbst entscheiden kann - hat XOM einen Wert oder nicht.

3. Gingen auch die Erträge zurück




 

09.07.20 14:23

906 Postings, 2797 Tage cloudatlasder Kerkhoff fedelt jetzt die Übernahme ein

leider konnten die 5 nicht gehalten werden, aber ich bin weiterhin optimistisch das die Kurse nachhaltig steigen.  20% sollten doch drin sein. Keine Kaufempfehlung. Wenn das Teil fällt, bin ich hier auch wieder ganz schnell raus.  

10.07.20 15:25

162 Postings, 975 Tage mamamiaamoreKCO TK Fusion/Übernahme


Hier mal ein Auszug aus dem HB Interview mit Rühl und Kerkhoff:
'Herr Kerkhoff, schon als Sie Thyssen-Krupp-Chef waren, gab es immer wieder Spekulationen über einen möglichen Zusammenschluss beider Unternehmen. Werden wir einen neuen Anlauf sehen?
Kerkhoff: Soweit ich das weiß, gibt es aktuell keine Gespräche.
Rühl: Das kann ich bestätigen: Seit Herrn Kerkhoffs Ausscheiden gab es keine Gespräche. Seine Berufung hat ohnehin nichts damit zu tun, auch weil die Situation bei Thyssen-Krupp mittlerweile eine andere ist als noch vor einigen Monaten. Aus unserer Sicht besteht aktuell dafür auch gar kein Bedarf. Konsolidierung kann auch in kleineren Schritten erfolgen. Kleine oder mittlere Schritte sind hier manchmal auch viel eleganter, weil es viel schneller geht. Aber man kann für die Zukunft natürlich auch nichts ausschließen.'

Quelle:https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-PGbK7LKcwcPToH7cK04X-ap6  

11.07.20 11:41
1

4511 Postings, 3113 Tage FD2012in EURAMS 28/20 Bericht

MAMAMIAAMORE: von Jörg Lang, zu ThyssenKrupp und speziell zu KlöCo unter Rühl und neuerdings Kerkhoff.
Lesenwert: "viele Wege führen nach Rom". KlöCo könnte so oder so das Rennen machen!   ......FD2012.  

13.07.20 08:37

4676 Postings, 5081 Tage brokersteveSo als sie 17 Mrd fließen werden wir den

Zusammenschluss zwischen Klöckner und Thyssen in der Stahlhandelssparte erfolgen.
Wir werden sehen.  

14.07.20 09:13

492 Postings, 3164 Tage sillyconKCO verkaufe ich erst wenn

Claas Edmund verkauft...
und das wird wesentlich höher sein als der aktuelle kurs


silly cool

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
563 | 564 | 565 | 565  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben