Britische Großbanken mit neuen Milliarden-Abschrei

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 14.11.08 10:28
eröffnet am: 03.11.08 00:13 von: taos Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 14.11.08 10:28 von: Band.Of.Bro. Leser gesamt: 11161
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

03.11.08 00:13
4

9060 Postings, 8044 Tage taosBritische Großbanken mit neuen Milliarden-Abschrei

Britische Großbanken mit neuen Milliarden-Abschreibungen

London (dpa) - Die britischen Großbanken Halifax Bank of Scotland und Royal Bank of Scotland werden in den nächsten Tagen nach einem Zeitungsbericht neue Abschreibungen in Milliardenhöhe bekanntgeben. Außerdem werden beide Geldinstitute mitteilen, dass ihr Jahresergebnis unter den Erwartungen bleiben wird. Das berichtet der «Sunday Telegraph». Allein HBOS werde Einlagen von umgerechnet 6,3 Milliarden Euro abschreiben müssen. Die Höhe des Wertverlusts bei RBS bezifferte die Zeitung nicht.  

02.11.2008 20:51 MEZ
-----------
Taos

Sodann darf nicht Bundespräsident werdem.
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
1 Postings ausgeblendet.

03.11.08 20:33

9060 Postings, 8044 Tage taosJetzt sind sie bei 0,82€

-----------
Taos

Sodann darf nicht Bundespräsident werdem.

03.11.08 21:05

27 Postings, 5146 Tage icebird2511Langsam werd ich nervös......

04.11.08 09:28
RBS takes further £206m hit as it details fundraising

By Maggie Urry

Published: November 4 2008 07:46 | Last updated: November 4 2008 07:46

Royal Bank of Scotland on Tuesday detailed the terms of its £19.7bn capital raising, while revealing the extent of further credit market losses in its third quarter.

The bank took a further £206m writedown on its credit market assets in the quarter after a £5.9bn reduction in the first half. However, it also followed other banks by reclassifying assets previously designated as held-for-trading, which had the effect of boosting operating profits by £1.2bn. A £682m charge against reserves was taken against these assets.

RBS also warned that the worsening economic background has caused the proportion of underperfoming loans in its portfolio to rise from 1.47 per cent to 1.72 per cent over the quarter. As a result of that and likely further credit market writedowns in the fourth quarter, it said full year profits would be hit but it could not predict by how much.

Operating profit was 8 per cent down before the credit market writedowns reflecting increased impairments in the business.

To raise the capital, the group is making an 18-for-13 placing at 65.5p a share, the price it set last month, which will be underwritten by the UK Treasury, which is also buying £5bn of preference shares. The Treasury could end up with a near 60 per cent stake, but it said the government’s stated intention was “to respect the commercial decisions of RBS”.

RBS repeated its intention to repay the preference shares “as soon as it is prudent” in order to resume a “sustainable and progressive dividend policy”.

It said the extra capital would lift its core tier 1 capital ratio from 5.2 per cent at the end of September to a notional 7.9 per cent at the same date. However, it said by the year end that ratio would depend on the size of profits and writedowns in the final quarter.

The board, where Stephen Hester is to take over as chief executive later this month, said the decision to raise fresh capital so soon after its £12bn rights issue in June, which was made at 200p a share, was reached “with considerable regret as we recognised the impact it would have on shareholders.”

It said it needed to move from “capital rebuilding to capital strength” and would now institute a strategic review to refocus the bank and achieve “appropriate risk-adjusted returns” with a “reduced reliance on wholesale funding and lower exposure to capital-intensive businesses.

Copyright The Financial Times Limited 2008  

04.11.08 09:34
04.11.2008 09:28
BRIEF-RBS says aiming to be able to restart dividends in 2010

LONDON, Nov 4 (Reuters) - Royal Bank of Scotland Group (News/Aktienkurs) 's incoming Chief Executive Stephen Hester and Finance Director Guy Whittaker:

* Royal Bank of Scotland finance director says all divisions, group

were profitable in Q3

* Incoming CEO hester says expects group to emerge a winner, and a global

banking group

* Rbs incoming CEO hester says expects 'substantial rise' seen in Q3 credit

impairments to continue 'on that trajectory'

* Rbs incoming CEO hester says targeting repaying government preference shares

to be able to remove dividend block for FY 2010

* Rbs incoming CEO hester says has options to generate own income, bring in

outside investment to repay government preference shares

* Rbs Finance director says in talks with more than one party on full, partial

insurance arm sale

* Rbs Finance director says no deal agreed on insurance arm sale, expects

discussions to conclude before FY results

((London Equities Newsroom; +44 20 7542 7717))

(For more news, please click here)

COPYRIGHT

Copyright Thomson Reuters 2008. All rights reserved.  

04.11.08 10:36

594 Postings, 5317 Tage reaktorgeringe Abschreibungen !

"Die vor der Verstaatlichung stehende britische Großbank Royal Bank of Scotland (RBS) hat im dritten Quartal auch dank neuer Bilanzierung überraschend wenig Belastungen durch die Finanzkrise verzeichnet. Die Abschreibungen auf Ramschpapiere beliefen sich auf 206 Millionen Pfund, wie die Bank am Dienstag mitteilte. Im ersten Halbjahr hatten sie insgesamt bei 5,9 Milliarden Pfund gelegen und Analysten waren von weiteren Milliarden ausgegangen. Allerdings blieben der Bank durch die Umbuchung bestimmter Wertpapiere Belastungen in Höhe 1,2 Milliarden Pfund erspart. Diese neue Bilanzierungsmethode war erst kürzlich von der EU genehmigt worden.

Der operative Gewinn vor Abschreibungen sackte in den ersten neun Monaten des Jahres insgesamt um acht Prozent ab. In dieser Entwicklung spiegelt sich der Anstieg an faulen Krediten wider. Vor allem in Großbritannien verschlechterte sich die Kreditqualität drastisch - die Bank fuhr daher die Rücklagen für faule Kredite deutlich nach oben.

Die RBS kündigte für den 20. November eine außerordentliche Hauptversammlung an, die die Kapitalerhöhung absegnen soll. Insgesamt braucht das Institut 20 Milliarden Pfund an frischem Kapital. Die Regierung zeichnet Vorzugsaktien im Wert von über fünf Milliarden Pfund und sichert die geplante Ausgabe von Stammaktien über 15 Milliarden Pfund ab. Nach der Kapitalerhöhung könnte das Institut zu 58 Prozent in staatlicher Hand sein.

Die Bank betonte, sie wolle die Vorzugsaktien von der Regierung zurückkaufen, sobald "es klug ist, dies zu tun". Damit könnte die RBS die Zahlung einer Dividende wieder aufnehmen, die als Bedingung für den staatlichen Einstieg ausgesetzt wird. Der designierte neue RBS-Chef Stephen Hester sagte in einer Telefonkonferenz, Ziel sei es, für das Jahr 2010 wieder eine Dividende zu zahlen./FX/RX/sb/zb/wiz "  

04.11.08 11:03

1344 Postings, 5375 Tage aaktienWas heißt das

für den Kurs wenn eine Kapitalerhöhung durchgeführt wird gut oder schlecht.Hat jemand einen Plan  

05.11.08 16:00
1

3729 Postings, 6020 Tage Limitlesseine kapitalerhöhung

ist für die bank wahrscheinlich gut -
für den  investierten anleger  erstmal schlecht -   denke ich mal!

lg.  limi  

05.11.08 16:48
3

25551 Postings, 7873 Tage Depothalbierergeiler satz, der mir schon wieder genügt:

"Die vor der Verstaatlichung stehende britische Großbank Royal Bank of Scotland (RBS) hat im dritten Quartal auch dank neuer Bilanzierung überraschend wenig Belastungen durch die Finanzkrise verzeichnet.

der hier kommt auch gut:

"Diese neue Bilanzierungsmethode war erst kürzlich von der EU genehmigt worden. "

machen wir mal fix neue bilanzierungsregeln und schon hamwa nur noch halb so viel schulden/abschreibungen.

teeren und federn, wie hier immer jemand sagt...


 

08.11.08 08:31

9060 Postings, 8044 Tage taosEs gibt Bezugsrechte von der RBS.

Mehr ist mir nicht bekannt, ich habe nur plötzlich einen Haufen davon im Depot.
-----------
Taos

Sodann darf nicht Bundespräsident werdem.

09.11.08 14:42

1344 Postings, 5375 Tage aaktienwie geht es hier weiter

nach der kapitalmaßnahme  

11.11.08 09:18

8155 Postings, 5830 Tage TykoSollte man die Bezugsrechte ausüben?

Bei mir steht Frist bis 19.11.......

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

11.11.08 15:09

95 Postings, 5954 Tage armer teufelRBS Bezugsrechte

Tja da kann ich

2838 RBS Aktien zu GBP 0,655

 im Rahmen der  der Kapitalerhöhung bekommen......

Ich denk - wenn ich kauf - dann kauf ich doch besser direkt über die
Börse....

GBP 0,655 = 0,8011 € und denkt an die mögliche "Stempelsteuer"

 

11.11.08 19:13

9060 Postings, 8044 Tage taosNachdem ich schon genug Geld mit RBS verloren habe

werde ich nicht noch die völlig überteuerten Aktien über die Bezugsrechte kaufen.
-----------
Taos

Sodann darf nicht Bundespräsident werdem.

11.11.08 20:28

8155 Postings, 5830 Tage TykoThx...

werde es auch mangels Cash nicht tun....die müssen sich nun halt selbst ins Plus bringen, irgendwann.

Genug verbrannt...
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

12.11.08 09:52

594 Postings, 5317 Tage reaktordie Analyse is bescheiden gut bis naja sehr gut

".........verfügt über genügend Kapital, um die anstehenden schweren Zeiten zu überstehen"  

12.11.08 10:57

1344 Postings, 5375 Tage aaktienWo geht die Reise

mindestens 1Jahr liegen lassen,wollen ja ab 2010 wieder eine Dividende zahlen.Aber zu Zeit noch kein Boden zu sehen vielleicht bei 70 cent mal sehen.  

12.11.08 16:07
2

594 Postings, 5317 Tage reaktorSTABIL

RBS ist breits mein stabilster Wert im Depot
Das ist für mich ein gutes Zeichen!  

12.11.08 17:48

8155 Postings, 5830 Tage Tykowohl heute erst gekauft?

Wieso stabil?

Seit meinem Kauf nicht mehr auch nur annähernd den EK gesehen....

TZTZTZ.....
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

12.11.08 18:00

594 Postings, 5317 Tage reaktorzu Tyko

ja aber wenn mann diesen Wert mit meinen anderen Werten vergleicht dann is die RBS wirklich stabiel!

ich meine da zB meine Immo-Werte wie Immofinaz, Immoeast und so sie haben Schwankungen von 25% und mehr da stehen aber reale Werte dahinter  

13.11.08 00:07
1

9060 Postings, 8044 Tage taosStabil sind die bei mir auch.

Nur bin ich mit RBS 75% im Minus.
-----------
Taos

Sodann darf nicht Bundespräsident werdem.

13.11.08 11:07
1

594 Postings, 5317 Tage reaktorSparbuch

Wert mein laufentes Einkommen jetzt auch noch einen weile in ein Sparbuch anlegen und dann vielleicht kurz vor Jahreswechsel noch wo nachkaufen
so long  

13.11.08 13:16

594 Postings, 5317 Tage reaktornach jeder Krise das gleiche

machen wir uns nichts vor es wird Jahre dauern bis da wieder ein großer Investor sein Kleingeld investiert!
Und bis dahin geht uns allen die LUFT aus!  

13.11.08 16:36
3

118 Postings, 5202 Tage apollojoker...Geduld,

Geduld.... :-))

in drei Jahren freust du Dich über Dein Investment! :-)

Der Staat hat immer Geld... 

 

14.11.08 08:57

1344 Postings, 5375 Tage aaktienJetzt wird sich gesund geschrumpft

wollen 3000 Mitarbeiter entlassen,20 Millarden Geldspritze kann nur noch besser werden.
 

14.11.08 10:28

373 Postings, 5877 Tage Band.Of.Brothershier die news...

Freitag, 14. November 2008
Tausende Jobs fallen weg
RBS schwingt Rotstift

Die Royal Bank of Scotland (RBS) hat die Streichung von weltweit 3000 Stellen in den kommenden Wochen angekündigt. Betroffen seien vor allem Mitarbeiter, die mit internationalen Bankgeschäften sowie Börsengeschäften betraut sind, berichtete die BBC.

Im Kreditbereich der Bank soll es demnach keine Stellenkürzungen geben. Die RBS war im Zuge der internationalen Finanzkrise in Schwierigkeiten geraten und hatte als eine von drei britischen Finanzinstituten Gelder aus dem Banken-Rettungsplan des Landes erhalten.

Ein RBS-Sprecher wollte den BBC-Bericht zunächst nicht kommentieren. Die Bank ist in über 50 Ländern aktiv und beschäftigt rund 170.000 Menschen, davon 100.000 in Großbritannien.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben