Hat ein User Recht zu schreiben, oder entscheidet

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.04.18 12:53
eröffnet am: 25.02.18 18:41 von: tobirave Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 19.04.18 12:53 von: seltsam Leser gesamt: 2424
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

25.02.18 18:41
1

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveHat ein User Recht zu schreiben, oder entscheidet

ausschliesslich das forum bzw. hier eben ariva wer was schreiben darf und überhaupt?

Grundsätzlich ist ariva ja privates Unternehmen, dass diese forum hier betreibt. Nun, im Forum sagen verschiedene Mesnchen etaws, schön wenn es dann eine sinnige Diskussion gibt.
Ist es dann rechtlich so, dass ariva grundsätzlich alles löschen darf was sie meinen? ALso haben sie keinerlei Verpflichtung etwas zuzulassen, sondern die  können nach Lust und Laune Aussagen von Usern löschen, oder diese auch Sperren.?

Ist das so, oder was meint ihr?  

25.02.18 18:46
1

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveSelber habe ich ja auch schon von Meinungsfreiheit

geredet, Aber wenn ich so überlege, kann ich wohl kaum verlangen, dass ein UNternehmen wie ariva etwas, gespeichert auf deren Servern, veröffentlicht ,damit es andere Lesen können:

Ariva kann das machen, meine ich, aber mann muss es nicht. Glaube auch, höre da aber auch fgern Widerspruch, dass eben ariva, bzw. ein Forum ganz allein darüber einscheiden kann, was man löscht oder eben veröffentlicht.

Das Forum ist grundsätzlich nicht verpflichtet, auch sonst schutzwürdige Meinungsaussagen in ihrem eigenen FOrum zu veröffentlichen.

Oder meint jemand das wäre anders?  

25.02.18 18:58
5

14353 Postings, 5148 Tage Nurmalso#1 Ich denke, das ist prinzipiell so.

Allerdings mit Einschränkungen. Vermutlich müssen sie für eine gewisse Gleichbehandlung sorgen. Aber es lohnt nicht, darüber nachzudenken. Man kann hier auch einfach gehen, statt mit Klicks zum wirtschaftlichen Erfolg dieser Seite beizutragen. Im Zweifel braucht diese Webseite hier kein Mensch.

 

25.02.18 19:03
2

4066 Postings, 2006 Tage WALDY_RETURNGanz einfach:



                             http://www.ariva.de/forum/an-die-arivaner-213599


Ps.

Na einige Sachen sind Fakt.

Z.B.:

Wir -alle- sind Gäste hier.
Für ARIVA , Rechtsform Aktiengesellschaft, ist nur eine Sache wichtig.Das
sind die -ANZAHL- der User & die KLICKS !

Und genau darum wird auch 100%tig niemals wirklich ernsthaft was gegen die Multi ID's unternommen.  (stand 07.04.14 inzwischen hat ARIVA gut durchgegriffen DANKE )
Da darf sich dann auch ein --Mod-- gerne noch welche zulegen.

Dann : Die Anzahl der Postings. Hier gibt es User die stellen ( TUSCH BITTE )
alle 7,5 Sekunden !!!!! ein Posting ein.
Auf meine direkte Nachfrage bei ARIVA warum so ein Scheiss (sorry ) überhaupt Möglich ist wurde mir gesagt : " Das ist von ganz oben Abgesegnet"

...................    ERGO : Hier ist alles so, wie es  gewollt ist .

Ps.

Immer noch Endgeil :

" Ich kann das auch nicht nachvollziehen aber ich werde meinen Modkolegen nicht in den   Rücken fallen "

http://www.ariva.de/forum/...odkolegen%20waldy&page=14#jumppos353

Tja!......................Ist auch eine Aussage.
 

25.02.18 19:06
1

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveDanke nurmalso.......

Habe ja selber hier schon über Meinungsfreiheit und Meinungsunterdrückung geredet sowie Zensur, weil ariva Beiträge von usern ,auch von mir gelöscht hat. Die Begründungen sind oftmals lächerlich und haben mit den von ariva dargestellten Regeln nichts zu tun.

Aber ich würde jetzt gern mal wisssen , ob wirklich ein Forum frei sagen darf, der soll was schreiben und den anderen wollen wir nicht . Bzw ob man je nach Aussage auch einfach bestimmte Aussagen löschen kann, darf oder sollte?

Ist dieser Forumbetreiber dazu verpflichtet, wie du sagst Nurmalso, für eine gewisse Gleichbehandlung zu sorgen? Also wenn der Betreiber eben bestimmte Meinungen nicht will, die gegenteilie Meinung wohl, dann hat das mit Gerechtigkeit oder Gleichbehandlung nichts zu tun. Und ich könnnte mir vorstellen, dass der Forumbetreiber das auch nicht muss. Sondern er kann ganz einfach, nur weil er es will , das eine löschen, anderes stehen lassen oder wie er lustig ist.

Oder nicht?  

26.02.18 03:38
1

12921 Postings, 7507 Tage TimchenHier gilt Hausrecht

und für dich nur ein eingeschränktes Gastrecht.
Wenn du einfach im Sinne von Ariva postest, wirst du die Nachteile nicht
bemerken.
Also mach es doch einfach so, schreib was sie hören wollen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

26.02.18 11:50
2

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveAlso ariva können löschen was sie wollen und

das veröffentlichen was sie auch wollen!

Das sie grundsätzlich Regeln veröffentlichen, gegen die man nicht verstösst, aber trotzdem ein Beitrag gelöscht wird und der user interim gesperrt wird, ist nicht logisch, aber ariva darf sich rechtlich so verhalten. Das ist zwar eine boshafte Behandlung der eigenen user, sie werden in die Irre geführt und belogen, aber rechtlich darf ariva das.

Damit einherr geht aber dann auch, dass es nur eine bestimmte Meinung hier gibt. Also es wird niemals eine freie demokratische Diskussion mit den verschiedensten Meinungen und Ansichten geben, sondern immer nur das, was ariva will.

Ich finde so ein board schlecht und es auch falsch, dass man so handelt. Aber so kann und darf ariva handeln. Dagegen bleibt eben nur, dass man wegbleibt.

Aber eine Sache darf ariva nicht. Das war vor ein paar Jahren bei mir , Man löschte einen Beitrag von mir und als Grund schrieb man öffentlich für jeden lesbar "Diskriminung". Es war meiner Meinung nach keine Diskriminierung, also es war eine falsche Anschuldigung......Ich hatte mehrmals die Löschung gefordert erst als ich androhte nun eine Anwaltskanzlei zu beauftragen wurde diese falsch Anschuldigung gelöscht.  

26.02.18 11:54
2

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveKorrektur man schrieb Rasissmus

und nicht wie ich falsch sagte Diskriminierung.

Da ja Rasissmus ein Straftatbestand ist, ist damit evtl eine falsche Anschuldigung verbunden und das muss sich kein Mensch gefallen lassen. Das man keine rasisstsiche Äusserung getan hat, ist da nicht so wichtig, ich meine ich hätte eben nicht rasisstisch mich geäussert. Aber die Unterstellung von ariva ist unverschämt ,falsch und ehrverletztend.  

26.02.18 11:58
2

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveAriva betreibt Zensur und verbietet Meinungen

Das ist dann auch so, auch wen man das darf verhält sich ariva extrem undemokratisch, wie es , so meine ich, keine Firma, keine Person und auch keine Institution in der Bundesrepublik handeln sollte.

Dieser Vorwurf der Zensur und des Meinungsverbots kann ständig gemacht werden ,wenn es so gemacht wird. Das man es so darf, rechtlich, heisst ja nicht, dass man eben keine Zensur betreibt.  

26.02.18 12:02
3

44825 Postings, 2310 Tage Lucky79#9 und trotzdem seid ihr alle hier...

und verschafft Ariva die Klickraten.... ;)  

26.02.18 12:06
3

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveGenau das ist es ja, Lucky!

Wir unterstützen mit unseren Postings diese Forum was Zensur betreibt und auch bisweilen, ohne Regelverstoss Aussagen löscht und einen interim sperrt.
Das gehört mit dazu und viele lassen sich es so gefallen, Sie können auch nichts  anderes machen, als dann weg zu bleiben, oder gar nicht erst hier posten.


Es ist Zensur, es ist eine Meinungsunterdrückung und es ist undemokratisch, aber ariva handel nicht ungesetzlich wenn es so gemacht wird.

Ich weiss auch ich ,wie viele andere, haben hier gepostet als wenn es selbstverständlich wäre, dass man sein Meinung hier sagen können muss und ariva kein Recht hätte, Meinungen zu löschen die ihnen nicht gefallen. Das kann man auch so meinen, aber gesetzlich offiziell können sie veröffentlichen was sie wollen und löschen was sie nicht wollen und auch User sperren, bzwl gar nicht erst auf der Plattform zulassen.

 

26.02.18 12:10
3

3724 Postings, 3821 Tage Rubbelwas erwartest du

ariva ist in linksgrünen händen .................und da zählt nur das was die ""guten"" sagen ...........
nach dem motto das wasser fliesst den berg herauf .......LLOOLL
in dem sinne nicht so ernst nehmen und hin und wieder mal seinen spass mit den ach sooooo ""GUTEN"" usern hier im talkbereich haben........  

26.02.18 12:12

3724 Postings, 3821 Tage RubbelLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 26.02.18 12:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

26.02.18 12:13
1

3724 Postings, 3821 Tage Rubbeleinfach nur putzig

26.02.18 12:19
1

5360 Postings, 1190 Tage ShitovernokheadRubbel

Sag mal, kannst Du nicht mal "lol (LOL)" unfallfrei schreiben?  

26.02.18 12:20
1

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveIch erwarte , dass sich jeder in Deutschland und

erst recht ein öffentliches Board sich den demokratischen Aussagen stellt und nicht darüber Zensur übt. Ich halte das für eine Selbstverständlichkeit. Auch von einer Firma bei der man arbeiten würde, kann man doch erwarten, dass man eine Meinung haben, die nicht dem entspricht, was der Vorstand oder die meisten in der Firma meinen.

Auch so, erwarte ich, dass jeder Bürger aushalten kann, wenn er entgegensetze Meinungen hört und sich damit auseinandersetzen kann.
Solche Aussagen  einfach löschen und verbieten ist nicht nur undemokratisch Zensur sondern zeigt wohl auch, dass man anderen Meinungen nicht gewachsen ist.

ich meine da ist es egal ob man Grün-links ist oder CDU - rechts ......oder AFD-kommunistisch oder was sonst....  

26.02.18 12:22
2

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveMir ist es ein bisschen unheimlich, dass ich gar

nicht seit gestern gelöscht und gesperrt wurde. Obwohl doch zwischen meinen Beiträgen LÖschungen und Sperrungen erfolgten.

Und was ich da schreibe, ist doch ehr nicht im Sinne von ariva, oder?  

26.02.18 12:52
5

8022 Postings, 6401 Tage RigomaxDie rechtliche Frage ist kompliziert und teilweise

umstritten, vor allem, wenn die Frage des "digitalen Hausrechts" nicht rechtssicher in den AGB abgedeckt ist. Auch die Frage, ob ein Nutzer, der unerwünschte Beiträge postet, "einfach so" unter Berufung auf ein "digitales Hausrecht" ausgeschlossen werden kann, ist umstritten.
Die recht ausführliche Darstellung in
https://www.it-recht-kanzlei.de/Virtuelles-Hausrecht-Webportal.html
kommt hierzu am Schluss zu dem Ergebnis:

"Zwar gibt es vereinzelte Rechtsprechung, nach der es den Portalbetreibern vollkommen freigestellt ist, welchen Nutzern sie die Nutzung ihres Portals gestatten wollen; sie könnten daher auch einzelne Nutzungsverhältnisse ohne Angabe von Gründen kündigen. Doch ist fraglich, ob diese Rechtsprechung tatsächlich haltbar ist. Denn wer sein Portal grundsätzlich und potentiell für alle Internetnutzer öffnet (und von vorneherein nicht etwa nur für Familie und Freunde), muss wohl auf Diskriminierungen und Willkür verzichten und daher allen redlichen Nutzern die Nutzung gestatten."

Fazit: Rechtlich umstritten.Es wird wohl noch dauern, bis diese Thematik einigermaßen verbindlich entschieden wird.


 

19.04.18 11:57
1

8022 Postings, 6401 Tage RigomaxEinstweilige Verfügung gegen Facebook: FB darf

Beitrag eines Nutzers weder löschen noch sperren.

Der Anwalt habe argumentiert, "dass ein Vertrag zwischen Facebook und seinem Mandanten besteht, der dem Unternehmen das Recht gibt, die Daten des Users zu nutzen - und der dem Mandanten im Gegenzug einen Rechtsanspruch darauf einräumt, legale Inhalte zu posten".

https://www.heise.de/tp/features/...oeschen-noch-sperren-4022958.html

Da es sich nur um eine einstweilige Verfügung handelt, kann Facebook noch dagegen vorgehen.
Würde sich diese Rechtsauffassung durchsetzen, wäre das allerdings ein kräftiger Schlag gegen
die "Hausrecht-Argumentation", die von einigen Board-Betreibern vertreten wird.  

19.04.18 12:53

104921 Postings, 7636 Tage seltsamwenn ich hier deswegen meine Daten zur Weitergabe

freigeben müßte, wäre ich wie bei Facebook... nicht anwesend.  

   Antwort einfügen - nach oben