Bilfinger

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 03.02.23 16:00
eröffnet am: 19.03.21 13:09 von: __Dagobert Anzahl Beiträge: 298
neuester Beitrag: 03.02.23 16:00 von: schlauerdedn. Leser gesamt: 92832
davon Heute: 9
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  

19.03.21 13:09
4

3111 Postings, 1845 Tage __DagobertBilfinger

Nach Abschluss der Restrukturierung halte ich es für angemessen, mit einem neuen Thread zu beginnen und mit dem Interview unseres derzeitigen CEOs und CFOs:

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/...und-kernenergie-17240872.html

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
272 Postings ausgeblendet.

17.11.22 13:19

29618 Postings, 6464 Tage Terminator100yepp SL abgeholt, nun wieder zur 27

-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !

20.11.22 18:47

10 Postings, 289 Tage investstarFrage an die Runde

wird es 2023 wieder eine Sonderdividende geben ? Irgendwas hatte ich mal gelesen, dass noch Gelder aus Verkauf verteilt werden sollen.  

21.11.22 14:04

834 Postings, 3312 Tage WesHardinEs wird viel Unsinn geschrieben!!

22.11.22 08:18

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneu23.11 DZ Bank Equity Conference

DZ Bank Equity Conference  2022 findet morgen statt...
Kursziel DZ bisher 38 EUR
 

28.11.22 10:13

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuDZ Bank Equity Conference 2022 Präsentation ....

DZ Bank Equity Conference  2022 Präsentation ist nun auf der Seiter verfügbar:

https://www.bilfinger.com/fileadmin/...uarterly_Statement_Q3_2022.pdf  

29.11.22 09:22

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuErwartungen 2022

Erwartungen 2022
Marge ab 2024  soll mit dem Restrukturierungsprogramm über 5 %




 
Angehängte Grafik:
erwartungen_2022.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
erwartungen_2022.png

29.11.22 09:49

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuhalten...

Am 12.12.22 wird Thomas Schulz vorab das Restrukturierungsprogramm erläutern
Am 14.02.23 Capital Market Day, dann die Details
Durchaus Übernahmefantasie bei der vorliegenden Kapitalstruktur
Aber auch operativ sollte es eigentlich weiter aufwärts gehen
Cevian Capital AB 10 945 307 26,7%
ENA Investment Capital LLP 5 305 536 12,9%
Bilfinger SE 2 856 788 6,96%
M&G Investment Management Ltd. 2 239 745 5,46%
DWS Investment GmbH 1 329 182 3,24%
Dimensional Fund Advisors LP 870 079 2,12%
The Vanguard Group, Inc. 768 576 1,87%
Norges Bank Investment Management 657 501 1,60%
BlackRock Fund Advisors 236 998 0,58%
Mellon Investments Corp. 229 971 0,56%  

29.11.22 14:15

2618 Postings, 7810 Tage 011178EIch kaufe nach

Das sind Schnäppchen  

01.12.22 14:45

2618 Postings, 7810 Tage 011178EStinkt nach Übernahme?

Jo!?  

05.12.22 09:19

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuund nach guten Geschäften...

Wer seine Industrieproduktion klimafreundlich macht, soll Geld für Investitionen bekommen: Das geht aus einem Entwurf des Wirtschaftsministeriums hervor. Zu Jahresbeginn könnten die ersten Verträge geschlossen werden, kündigt Minister Habeck an. Die Bundesregierung will eine milliardenschwere Förderung für den Umstieg auf klimafreundlichere Produktionsprozesse in der Industrie an den Start bringen. "Die Industrie wird dabei unterstützt, auf erneuerbare Energien oder vor allem auf Wasserstoff umzustellen", sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). Die "Differenzkosten" gleiche der Staat aus. Das Förderinstrument soll etwa für die Stahl-, Chemie-, Zement- und Glasindustrie gelten.  

07.12.22 21:36

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuFocus Money

von heute mit 3-Seiten Interview mit Dr. Thomas Schulz
Weckruf des Bilfinger Chefs…  

08.12.22 21:10
1

10 Postings, 289 Tage investstaralso doch noch eine Sonderdivi 2023

habe hier einen Artikel gefunden aus dem hervorgeht, dass auch 2023 4,75€ Sonderdivi ausgezahlt werden sollen, also wenn das stimmt ....dann gut

https://hauptversammlungs-termine.de/dividende-bilfinger/  

09.12.22 17:30
2

834 Postings, 3312 Tage WesHardinManche Leute

glauben wirklich jeden Scheissdreck, den sie im Internet finden und verbreiten ihn zu allem Überfluss auch noch weiter.  

09.12.22 22:29

10 Postings, 289 Tage investstarund manche

Leute haben keine Ahnung und werfen Fluchwörter grundlos in die Runde  

13.12.22 15:55

12 Postings, 257 Tage Anlage XAbgeschlossener Aktienrückkauf...

Wann ? Wo? und Wie? macht sich eigentlich der Aktienrückkauf im Kurs bemerkbar?
Hätte hier mal eine seriöse Antwort. Danke!  

14.12.22 14:49

2618 Postings, 7810 Tage 011178EErholung

Durch Prognoseerhöhung?  

16.12.22 09:31

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuDeutsche Bank Update...

AlphaValue Loco Douza Add € 33,50 17. November 2022
Bank of America John Campbell Underperform € 22,00 09. November 2022
Bankhaus Metzler Stephan Bonhage Buy € 40,00 15. August 2022
Deutsche Bank Michael Kuhn Buy € 42,00 13. Dezember 2022
DZ Bank Thorsten Reigber Buy € 38,00 15. November 2022
      HSBC§Christoph Dolleschal Buy € 37,00 10. November 2022
Kepler Cheuvreux Craig Abbott Hold € 34,00 09. November 2022
      LBBW§Jens Münstermann Buy € 33,00 18. Mai 2022
Oddo BHF Virginie Rousseau Outperform € 38,00 09. November 2022
       UBS§Gregor Kuglitsch Neutral € 28,00 09. November 2022
Durchschnittliches Kursziel € 34,55

 

18.12.22 10:21

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuinterview vom vom 01.12.2022

https://www.siq-online.de/...hulz-vorstandsvorsitzender-bilfinger-se/
..."
Angesichts steigender Energiepreise muss doch eigentlich der Druck auf die Industrie steigen, ihre Anlagen zu optimieren, oder?
Dr. Thomas Schulz: In der Tat können wir uns derzeit über zahlreiche Aufträge freuen. Alle Geschäftsfelder, in denen wir unterwegs sind, von Chemie & Petrochemie, ein Bereich, der allein für rund 30 Prozent unseres Umsatzes steht, über Energie & Versorgung, Öl & Gas, Pharma & Biopharma bis zu Metallurgie und Zement sind im Wandel und investieren in ihre Anlagen. Sogar die Öl- & Gas-Industrie, die lange Jahre bei diesem Thema extrem zurückhaltend war, kommt zurück.

Hier gibt es ja vor dem Hintergrund der aktuellen Situation ein ganz besonderes Problem …
Schulz: Wenn Gas nicht mehr aus Russland, sondern aus anderen Regionen der Welt kommt, müssen die Anlagen angepasst, das heißt neu justiert werden. Da ist ein ganz spezielles Fachwissen gefragt, über das wir verfügen.

Wie können Sie denn der Industrie insgesamt helfen?
Schulz: Seit der Finanzkrise 2008 ist das makroökonomische Umfeld sehr viel volatiler geworden, was zu höheren Herausforderungen für das Management führt. Deshalb macht es Sinn, Aufgaben, die nicht zum Kernbereich eines Unternehmens gehören, auszugliedern – an Dienstleister wie uns, die wir uns mit der Optimierung von Prozessanlagen jeden Tag befassen. Unser Portfolio deckt die Wertschöpfungskette von Consulting, Engineering, Fertigung, Montage und Instandhaltung über die Erweiterung und Generalrevision von Anlagen bis hin zu Umwelttechnologien und digitalen Anwendungen ab.

Und welche Rolle spielen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit?
Schulz: Eigentlich sind wir mit all unseren Angeboten bei diesen Themen unterwegs. Denn die Verbesserung der Energieeffizienz steht bei uns immer ganz oben auf der Agenda – und das führt auch zu einer Reduzierung des CO2-Fußabdrucks. Doch wir wollen auch bei den ganz offiziell als nachhaltig definierten Themen der Energiewende kräftig zulegen und peilen hier bis 2024 eine Erhöhung des Umsatzes von derzeit 500 Millionen Euro auf eine Milliarde Euro an.

Können Sie uns für solche Projekte ein Beispiel geben?
Schulz: Derzeit unterstützen wir die Stadtwerke München beim größten Fernkälteprojekt Europas. Ab Ende 2023 soll Kälte vom Energiestandort Süd in München-Sendling durch die Isarvorstadt und Ludwigsvorstadt in die Innenstadt strömen. Die dort vorhandene Wärme aus Geothermie und Kraft-Wärme-Kopplung wird dann auch zur Fernkälteerzeugung mitgenutzt. Wir planen und installieren die zahlreichen Pumpen, Armaturen und Wärmetauscher und montieren und verschweißen die Rohrleitungen. Nach Abschluss dieser Arbeiten werden Hotels, Bürogebäude und Einzelhandelsimmobilien nachhaltig klimatisiert – mit bis zu 70 Prozent weniger Strom als bei konventionellen Klimaanlagen.

Was ist denn Ihr Ansatz bei der klassischen Wartung von Anlagen?
Schulz: Uns geht es immer darum, Teile der Anlagen wie Pumpen zu optimieren und aufzuarbeiten – anstatt zum Beispiel neue Maschinen einzubauen. Das ist nachhaltig, denn man spart die Rohstoffe und die Energie für die Produktion von neuen Pumpen, und der Umbau geht auch zügiger voran. Wir freuen uns vor diesem Hintergrund auch sehr darüber, dass wir mit immer mehr Firmen Mehrjahresverträge abschließen konnten, denn je länger wir eine Anlage kennen, umso effizienter und nachhaltiger können wir die Prozesse dort gestalten.

Für die Weiterentwicklung Ihrer Strategie haben Sie eine interne Arbeitsgruppe, das Team 12, eingesetzt …
Schulz: Selbst wenn wir über ein erfolgreiches Geschäftsmodell verfügen, darf man nicht stehenbleiben, muss weiter vorankommen und sich besser am Markt platzieren. Bei uns geht es auch darum, die Ertragssituation zu verbessern und eine Gewinnmarge (EBITA) von mindestens fünf Prozent zu erreichen, um vor allem in unseren wichtigsten Mehrwert, die Expertise unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu investieren.

Wie möchten Sie Bilfinger denn in den nächsten Jahren aufstellen?
Schulz: Wir bauen in erster Linie auf ein organisches, nachhaltiges Wachstum, bei dem wir in den Bereichen, in denen wir aktiv sind, durchaus noch weiter in die Tiefe gehen können – bevor wir die Branchen, in denen wir unterwegs sind, weiter ausdehnen. Breiter aufstellen wollen wir uns jedoch auf alle Fälle geografisch, nachdem derzeit unser Umsatz zu rund 80 Prozent aus Europa kommt. Interessant sind hier vor allem der Mittlere Osten und die USA, boomende Märkte, in denen wir bereits jetzt Flagge zeigen, wo aber durchaus noch mehr Umsatz- und Gewinnpotenzial zu heben ist.

Und wie sehen Sie die Rolle von Bilfinger vielleicht auch im politischen und volkswirtschaftlichen Kontext?
Schulz: Ich bedauere eigentlich, dass wir in Deutschland zu sehr über die Probleme und nicht die Lösungen diskutieren. Dabei sind wir Deutschen doch gerade hier immer sehr stark gewesen. Firmen wie Bilfinger können wie viele andere Unternehmen ihr technologisches Know-how bei den großen Themen unserer Zeit wie Nachhaltigkeit einbringen und dazu beitragen, diesen Herausforderungen zu begegnen.
..."  

09.01.23 14:05

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuBlackRock ... kaufen, kaufen, kaufen

BlackRock Investment Management (UK) Limited
Bilfinger SE
DE0005909006
2,88 %
2023-01-06
BlackRock Investment Management (UK) Limited
Bilfinger SE
DE0005909006
2,97 %
2022-10-26  

13.01.23 08:38

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuBlackRock reduziert Leerverkaufspositionen...

lackRock Investment Management (UK) Limited
Bilfinger SE
DE0005909006
2,79 %
2023-01-11
BlackRock Investment Management (UK) Limited
Bilfinger SE
DE0005909006
2,88 %
2023-01-06
BlackRock Investment Management (UK) Limited
Bilfinger SE
DE0005909006
2,97 %
2022-10-26  

20.01.23 10:51

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuBlackRock reduziert Leerverkaufspositionen...

BlackRock Investment Management (UK) Limited
Bilfinger SE
Historie
DE0005909006
2,69 %
2023-01-18  

24.01.23 11:35

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuzwei "neue" Road Show Präsentationen

sind auf der Bilfinger Seite zu finden
05.01.2023 Frankreich Lyon ODDO BHF
12.01.2023 London Bank of America
https://www.bilfinger.com/fileadmin/...lfinger_Q3___Year-End_2022.pdf
 

26.01.23 12:00
2

5356 Postings, 8409 Tage fwsWasserstoff-Player Bilfinger

"... Bilfinger bietet Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Wasserstoff an: von der Herstellung über die Lagerung und Lieferung bis hin zur Nutzung. Außerdem umfassen die Leistungen die Beratung und das Engineering, den anschließenden Anlagenbau, EPC (Engineering, Procurement und Construction) sowie sämtliche Instandhaltungs- und Serviceleistungen. Im Frühjahr 2022 hat Bilfinger beispielsweise eine effiziente, großtechnische Lösung zur Wasserstoffaufbereitung als eine nachhaltige Alternative zu Erdgas im Rahmen eines Innovationsprojekts in Norddeutschland durchgeführt. In den Niederlanden ist Bilfinger derzeit mit dem Basic Engineering einer Kompressoren-Anlage von Gasnetzbetreiber Gasunie beauftragt, um Wasserstoff in unterirdischen Kavernen im Rahmen des sogenannten HyStock-Projekts zu speichern. ..."

https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...uene-mobilitaet/

„HyGrid2“: Erdgasleitungen werden zu Wasserstoffleitungen
https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...rstoffleitungen/

 

26.01.23 12:23
1

5356 Postings, 8409 Tage fwsEffizienz und Nachhaltigkeit bei Bilfinger

Auf der Seite von Bilfinger gibt es dazu in den letzten Monaten etliche News. Möglicherweise ist man in dieser Aktie langfristig besser und nachhaltiger aufgehoben als bei anderen gehypten kleineren Playern in diesen Ökotechnik-Bereichen:
https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/

"Bilfinger zum 14. Mal in Folge strategischer Partner Nummer 1 der deutschen Industrie
Lösungsanbieter für Effizienz und Nachhaltigkeit: Top-Positionierung dank integriertem Serviceportfolio und breiter Branchenexpertise"
https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...haft-weiter-aus/

Bilfinger unterstützt Gasunie bei innovativem Wasserstoffspeicher-Projekt in den Niederlanden
https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...en-niederlanden/

Bilfinger entwickelt effiziente Lösung zur industriellen Speicherung von Wasserstoff
https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...keit-von-erdgas/

"... Die von REEtec entwickelte Technologie gilt als bahnbrechend, da sie die CO₂-Emissionen im Vergleich zu anderen führenden Anbietern um 90 % senken kann, weil nahezu alle Einsatzstoffe im Prozess zurückgewonnen und wiederverwendet werden und der Stromverbrauch vollständig auf hydroelektrischen Quellen basiert. ..."
https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...lage-von-reetec/

https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...s-von-bilfinger/
https://www.bilfinger.com/news/pressemitteilungen/...tstoffs-reefuel/

 

03.02.23 16:00

110 Postings, 3432 Tage schlauerdedneuBegehrte Ingenieure

Auszug aus der aktuellen Euro am Sonntag

Beim Bau von LNG-Anlagen und der Umrüstung auf erneuerbare Energien verfügt Bilfinger über viel Kompetenz.
Aktie zieht an.
Kursziel 42 Euro

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben