Wann zündet Advanced Medien nun die Nachbrenner?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 26.04.08 12:07
eröffnet am: 03.01.06 18:38 von: jumit Anzahl Beiträge: 81
neuester Beitrag: 26.04.08 12:07 von: jumit Leser gesamt: 15445
davon Heute: 3
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

03.01.06 18:38
3

842 Postings, 6684 Tage jumitWann zündet Advanced Medien nun die Nachbrenner?


NUN, es ist wohl ersichtlich, das jemand die Aktie unten hällt, aber der muss doch bald nix mehr haben. Das Potenzial nach oben ist doch da. Neue Verträge, neue Firma gekauft.
Wann geht das in die Aktien ein?
Warten hier die Kursdrücker auf die News einer Kapitalerhöhung, damit ADV Medien nicht so viel zahlen muss...??

nun warten wirs ab.


Moderation
Zeitpunkt: 26.05.06 13:06
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Regelverstoß

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
55 Postings ausgeblendet.

08.01.07 09:53

842 Postings, 6684 Tage jumitKursziel 3,64 Euro, laut performaxx Research

 

NewsAnalystCorner: Advanced Medien sorgt für gute Stimmung
performaxx Research
Rupert Stöger
05. Januar 2007 Für die Aktionäre der Advanced Medien AG hieß es Anfang Dezember: "Bitte schließen Sie die Anschnallgurte und stellen Sei das Rauchen ein, wir starten jetzt durch!" Nachdem der Spezialist für Bordunterhaltung in Flugzeugen Ende November seine Prognosen angehoben hat, kannte der Kurs kein Halten mehr. Rupert Stöger von Performaxx Research sieht trotz der zuletzt guten Performance noch immer deutliches Kurspotenzial für die Aktie.



ADVANCED MEDIEN AG  
WKN 126218
Branche Entertainment/Dienstleistungen
Land Deutschland
Bisherige Empfehlung Kaufen
Aktuelle Empfehlung Kaufen
Kurs bei Besprechung 2,11 Euro
Datum 05.01.2007
Kursziel 3,64 Euro
Zeithorizont  




Börsenkennzahlen
Unternehmen ADVANCED MEDIEN AG  
52 Wochen Hoch 2,40 Euro
52 Wochen Tief 1,50 Euro
Marktkapitalisierung 33,78 Mio. Euro
Erwähnte Unternehmen
Name WKN Kauf Verk. News
ADVANCED MEDIEN AG  126218    
AC: Herr Stöger, wie beurteilen Sie die Entwicklung bei der Advanced Medien AG?

Stöger: Der Spezialist für Bordunterhaltung in Flugzeugen profitiert derzeit von der konsequenten Ausrichtung auf das Kerngeschäft Inflight Entertainment und besticht durch kräftiges Wachstum. Wie die aktuelle Geschäftsentwicklung eindrucksvoll zeigt, hat sich Advanced Medien eine ausgezeichnete Position auf einem attraktiven Markt erarbeitet.

AC: Was macht den Markt so attraktiv?

Stöger: Der Markt profitiert derzeit von der dynamischen Entwicklung der Weltwirtschaft und somit auch des Personenluftverkehrs, weist aber auch grundlegende Trends auf, die für ein über mehrere Jahre anhaltendes, stabiles Wachstum sorgen sollten. Als Ausdruck dieser neuen Dynamik hat der Vorstand Ende November die Prognosen deutlich erhöht.

AC: Wie sehen die neuen Planvorgaben aus?

Stöger: Als Umsatz- bzw. Gewinnziel für das laufende Jahr werden nun 59 Mio. Euro bzw. 2,4 Mio. Euro angegeben und in 2007 sollen die Erlöse sogar auf über 70 Mio. Euro steigen.

AC: Wo liegt der Grund für diesen Aufschwung?

Stöger: Eine wichtige Ursache hinter dieser erfreulichen Entwicklung ist die anhaltend erfolgreiche Gewinnung von Neukunden. So hat sich zuletzt im Rahmen der diesjährigen Messe der World Airline Entertainment Association - kurz WAEA- die amerikanische Fluglinie United Airlines für einen Wechsel zu der Advanced-Medien-Tochter Inflight Productions Ltd. entschlossen.

AC: Gab es weitere Impulsgeber?

Stöger: Ja. Darüber hinaus konnte die Zusammenarbeit mit der Schweizer Chartergesellschaft Edelweiß ausgeweitet und die Verträge mit KLM und Air New Zealand verlängert werden. Für die Schweizer wird Advanced Medien Inhalte für den neuen Portable Media Player des japanischen Elektronikkonzerns Panasonic liefern, der diese als eine weitere Standardanwendung im Inflight Entertainment etablieren will.

AC: Wird sich dieser positive Trend fortsetzen?

Stöger: Davon ist auszugehen. Wir setzen auf eine weiter zunehmende Verbreitung von Inflight Entertainment bei immer mehr Airlines als auch technische Entwicklungen, die ein immer breiteres und vor allem immer stärker individualisiertes Unterhaltungsangebot ermöglichen.

AC: Von welcher Größenordnung reden wir?

Stöger: In Summe rechnen Marktbebachter mit einer Zunahme der weltweiten Ausgaben für Bordunterhaltung auf 2,5 Mrd. USD in 2010 - nach geschätzten 1,8 Mrd. USD im laufenden Jahr.

AC: Haben Sie Ihre Planungen ebenfalls angepasst?

Stöger: Angesichts der unternehmensseitigen Ankündigungen sowie der jüngsten Vertriebserfolge war unsere diesjährige Umsatzschätzung zu konservativ. Wie haben sie deswegen deutlich von 55 auf 60 Mio. Euro erhöht.

AC: Und Ergebnis seitig?

Stöger: Unter Beibehaltung der bereits zuvor erwarteten Nettorendite von 4% ergibt sich daraus ein Jahresüberschuss von 2,4 Mio. Euro. Damit liegen wir hinsichtlich des Gewinns exakt auf dem Niveau der unternehmenseigenen Prognose.

AC: Was kann man von der Gesellschaft in den kommenden Jahren erwarten?

Stöger: Wegen der nun deutlich höheren Erlösbasis in diesem Jahr reduzieren wir die Wachstumserwartung für 2007 geringfügig auf 21%. In Summe der beiden Effekte resultiert hieraus eine auf 72,6 Mio. Euro erhöhte Umsatzerwartung. Die Expansionsgeschwindigkeit für die Jahre ab 2008 lassen wir demgegenüber ebenso unverändert wie die Annahme bezüglich der Margenentwicklung.

AC: Wie steht es um die Bewertung der Aktie?

Stöger: Die Aktie hat zwar in den letzten Wochen etwas Boden gut machen können, wir sehen dennoch deutliches Kurspotenzial und empfehlen die Aktie daher mit einem Kursziel von 3,64 Euro zum Kauf.

Das Gespräch führte Michael Schröder



Wichtiger Hinweis:

Bei den auf dieser Webseite enthaltenen Informationen handelt es sich um die unveränderte Weitergabe einer Analyse, eines Marktberichts bzw. einer sonstigen Marktinformation von Dritten.

Für den Inhalt ist daher ausschließlich der angegebene verantwortlich. Cortal Consors übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen keine Gewähr.

Diese Informationen dienen nur Ihrer Information und der Unterstützung Ihrer selbstständigen Anlageentscheidung. Sie stellen keine konkreten Empfehlungen seitens Cortal Consors zum Kaufen, Halten oder Verkaufen eines Wertpapiers oder sonstigen Finanzprodukts dar und begründen kein vertragliches Beratungs- oder Auskunftsverhältnis. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden. Sofern einzelne Finanzprodukte Gegenstand der Finanzanalyse, des Marktberichts oder der Marktinformation sind, beachten Sie bitte, dass je nach Ihren persönlichen Anlagewünschen und der individuellen Risikobereitschaft für Ihr Depot alternative Anlageformen sinnvoll oder erforderlich sein können.

Die Cortal Consors S.A., Zweigniederlassung Deutschland, untersteht folgenden Aufsichtsbehörden: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Banque de France, Conseil des Marchés Financiers, Autorité des Marchés Financiers.

 

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

08.01.07 11:01

842 Postings, 6684 Tage jumitADVANCED MEDIEN AG, Knoten geplatzt! bricht aus!

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

10.01.07 14:47

132 Postings, 5823 Tage Quietschente78Advanced Medien AG startet Aktienrückkaufprogramm

Advanced Medien AG / Transaktion eigene Aktien

10.01.2007

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

Advanced Medien AG startet Aktienrückkaufprogramm

München, 10. Januar 2007 - Der Vorstand der Advanced Medien AG (ISIN DE0001262186, WKN 126218, Sitz: Schellingstr. 35, 80799 München) hat heute beschlossen, von der auf der außerordentlichen Hauptversammlung vom 11. November 2005 beschlossenen Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 I Ziffer 8 AktG Gebrauch zu machen. Vom 11. Januar 2007 bis längstens zum 10. Mai 2007 sollen seitens der Gesellschaft bis zu 10 % des Grundkapitals zum Zeitpunkt der Ermächtigung, d.h. bis zu Stück 927.975 eigene Aktien, erworben werden.

Mit der Durchführung des Aktienrückkaufprogrammes wurde die DZ Bank AG mit Sitz in Frankfurt beauftragt, die ihre Entscheidungen über den Zeitpunkt des Aktienerwerbs unabhängig und unbeeinflusst von der Advanced Medien AG trifft. Die im Rahmen des Hauptversammlungsbeschlusses zurückgekauften Aktien sind zur Einziehung bestimmt.

Der Erwerb soll über die Börse erfolgen. Der gezahlte Gegenwert je Aktie darf den am Handelstag durch die Eröffnungsauktion ermittelten Börsenkurs der Aktie im Xetra-Handel um nicht mehr als 10% über- oder unterschreiten.

Gemäß Handelsbedingungen des Artikel 5 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommision vom 22.12.2003 können pro Tag nicht mehr als 25% des durchschnittlichen Tagesumsatzes im Monat vor Bekanntmachung des Beginns des Rückkaufprogrammes erworben werden.

Die wöchentlichen Zusammenfassungen zum Rückkaufprogramm stehen auf der website der Gesellschaft (www.advanced-medien.de) im Bereich IR-Service/Kapitalmaßnahmen/Aktienrückkaufprogramm zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Advanced Medien AG

Der Vorstand

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Advanced Medien AG Susanne Rehm Schellingstr. 35 80799 München Tel.: 089 613805-0 Fax: 089 613805-55 info@advanced-medien.de

DGAP 10.01.2007  

27.03.07 09:23

842 Postings, 6684 Tage jumitSchaffen wie diese Woche die 2,00€ Marke, die

Zeich dafür stehen sehr Gut.

Ich denke das nun nach dem Rückkaufprogramm und den bevorstehenden Zahlen ein Sprung stattfinden wird. Ob er gleich bis 3,10€ geht weis ich nicht, aber wenn die 2,00€ fallen, werden wir sie halten können.

Diesen Jahr schaffen wir die 3,00€ keine Frage.

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

27.03.07 13:45

842 Postings, 6684 Tage jumitCharttech. sieht es gut aus, fallen erstmal die 2€

Chart

 

 

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS

 

27.03.07 13:53

842 Postings, 6684 Tage jumitCharttechn, sieht es gut aus, fallen die 2€

http://finance.yahoo.com/q/...mp;q=l&p=m200,m50,m20&a=&c=

 

Chart

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS

 

28.03.07 20:45

107109 Postings, 8296 Tage KatjuschaChart o. T.

 
Angehängte Grafik:
adv3j.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
adv3j.png

28.03.07 22:06
1

107109 Postings, 8296 Tage KatjuschaSehr gute umfangreiche Unternehmnesstudie

29.03.07 15:30

842 Postings, 6684 Tage jumitDZ BANK sieht den realen Kurs bei 3,61€ - 4,79€

Zitat:
"... Bei 1,90€ ist die Aktie deutlich unterbewertet, wir raten zum kauf ..."

http://www.advanced-medien.de/analysen/analyse-dz-bank-280307.pdf

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

29.03.07 15:56

107109 Postings, 8296 Tage KatjuschaWas soll den der "reale Kurs" sein?

Und wo hast du diese Kurse genau her?

So wie ich das sehe hat die DZ Bank nach DCF-Modell ein Kursziel von 3,5 € ermittelt. Auf Basis des Branchenvergleich liegt das durchschnittliche BranchenKGV bei 17,7 und man nimmt darauf 15% Abschlag aufgrund der Größe des Unternehmens und der Risiken in der Luftfahrt vor. Daher würde sich bei einem von der DZ Bank erwarteten EPS07 von 22 Cents ein Kursziel von 3,4 € ergeben.

Allerdings glaube ich, das die DZ Bank da eher vorsichtig prognostiziert, weil man Risiken in der Luftfahrt überbetont, und auch noch mit 16,2 Mio Aktien rechnet, was ja jetzt schon nicht mehr stimmt. In so fern geh ich weiter von 25 Cents pro Aktie Überschuss im Jahr 2007 aus. Daher liegt das Kursziel für meine Geschmack mindestens bei 3,5 €.

Aber warten wir mal ab, ob die Zahlen zum 2.Halbjahr 2006 diese Zukunftsaussichten auch bestätigen!  

29.03.07 16:27

842 Postings, 6684 Tage jumit@Katjuscha, erkläre doch mal Deinen Chart oben, bt

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

29.03.07 18:03
1

107109 Postings, 8296 Tage KatjuschaNa der erklärt sich ja fast von selbst

Man befindet sich in einem übergeordneten langfristigen Aufwärtstrend (dicke blaue Linie) bei 1,7 €, aber in einem aussagekräftigen mittelfristigen Abwärtskanal (rot) mit der oberen Begrenung bei 2,1 €. Dazu hat man einen ersten Ansatz eines kurzfristigen Aufwärtstrends, der bei 1,8 verläuft.

Kurzfristig bedeutet das rein cahttechnisch das eine Bewegung zwischen 1,8 und 2,1 € zu erwarten ist. Sollten die 2,1 € überwunden werden, sind relativ schnell Kurse von 2,5-2,6 € realistisch. Allerdings ist das reine Spekulation. Charttechnik heißt nicht Kurse vorauszusehen, sondern Signale zu beobachten.

Von daher ist der Chart so wie er ist. Warten wir ab, was uns die nächsten Fundamentaldaten bringen und dann sehen wir weiter wie die Charttechnik dann aussieht.  

30.03.07 17:57

842 Postings, 6684 Tage jumitDie Aktie ist wie ein Vulkan! bald bricht sie aus

und sehen wir ein whres Kursfeuerwerk.
BörseOnline berichtet über sie, da sie bei denen im Depot liegt. Die wissen was gut ist.
Die Analyse der DZ BANK sagt alles und ich denke mal, das die "Hausbank" von Advanced Medien weis von was sie spricht. Die haben die Aktienrückkauf Aktion durchgeführt!

Ich denke mal das vor dem 18.04. hier noch richtig die Post abgehen wird. Ich weis nur nicht warum die keine News bringen und alles so ruhig halten.

Ich denke immer noch, wir werden eine Kerze bis 5€-6€ sehen bis sie sich bei 4€ stabilisiert. Hauptsache es gibt keine Überreaktion nach unten, wegen der SL-Rutsche

warten wirs ab!

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

11.04.07 12:25

2 Postings, 5843 Tage benrodesHat das was von UMS?

Nicht nur, dass man hier auch wieder auf Katjuscha stößt ;-)

Nein. Vielmehr finde ich den Vergleich hinsichtlich der zu erwartenden Geschäftsentwicklung und des Kursverlaufs angebracht. Gefallene Engel, die in der allgemeinen Gunst erst wieder steigen, wenn sie über einen längeren Zeitraum die Gewinne auch vorweisen, die sie prognostizieren. So wurde UMS auch sehr lange noch mit einem fast schon irrational niedrigen KGV bewertet, bevor dann die Rakete endlich gezündet wurde.
Ähnlich scheint mir hier die Lage zu sein. Wenn man das Wachstumspotenzial sieht, dann die aktuelle Gewinnerwartung schon für das laufende Jahr betrachtet und dagegen die Kursentwicklung hält, muss man sich einfach ein paar Aktien ins Depot legen.
Vermutlich werden es nur wieder zu wenige sein.......  

13.04.07 22:23

842 Postings, 6684 Tage jumitNUN, der Vulkan ist ausgebrochen Katjuscha

Nun kann ich wohl aufhören mit den Gutreden und alle sehen was es für geile Zahlen sind !
Viel Spaß beim einsteigen am Montag geht der Kurs über die 3€, Die Kerze wird sich bis Mittwoch aufbauen und weit über die 5€ gehen, dann wird der Kurs sich bei ca. 4€ fangen!


Ach ja, BINTEC ist die nächste Rakete, Katjuscha  !

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

16.04.07 11:39
1

842 Postings, 6684 Tage jumitDZ-BANK sieht Kursziel von EUR 3,50, siehe Text

Aktionärsbrief
Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,
im Zusammenhang mit der heute veröffentlichten Adhoc-Meldung zu unseren Zahlen für
das Geschäftsjahr 2006 möchten wir Sie mit diesem Aktionärsbrief auch noch über weitere
Ereignisse in den letzten Wochen informieren.
Geschäftszahlen 2006
Während wir in unserem Aktionärsbrief vom November 2006 noch vorsichtig von einem
Planumsatz in Höhe von EUR 59 Mio. und einem Nachsteuerergebnis in Höhe von EUR 2,4
Mio. für das Geschäftsjahr 2006 ausgegangen sind, können wir nun einen Rekordumsatz in
Höhe von EUR 64 Mio. und ein Rekord-Ergebnis in Höhe von EUR 3,7 nach Steuern
veröffentlichen. Damit wurde auch das EPS (Earnings per share oder Ergebnis je Aktie)
des Vorjahres übertroffen und beträgt EUR 0,24 gegenüber EUR 0,17 im Vorjahr - und das
bei einer wesentlich höheren Aktienstückzahl nach der Barkapitalerhöhung im Januar
2006.
Das erzielte Ergebnis hängt hauptsächlich mit dem Erwerb der neuen Tochtergesellschaft
Inflight Productions Ltd. zusammen. Der Erwerb wurde durch eine Barkapitalerhöhung
finanziert, bei der 6.959.812 Stück neue Aktien ausgegeben wurden. Trotz dieser
wesentlichen Erhöhung der Aktienstückzahl ist es uns gelungen, das Ergebnis nicht nur
absolut sondern auch bezogen auf die einzelne Aktie zu erhöhen. Das war unser Ziel, und
wir sind stolz darauf, es erreicht zu haben.
Da die Geschäftszahlen der neuen Tochtergesellschaft Inflight Productions Ltd. auf Grund
des Erwerbsstichtags nur mit neun anstatt 12 Monaten in den Konzernzahlen konsolidiert
werden konnten, liegt es auf der Hand, dass die Proforma-Zahlen bei einer Konsolidierung
mit Umsatz und Ergebnis von zwölf Monaten noch besser gewesen wären.
Kennzahlen für 2006 im Vorjahresvergleich
In TEUR 01.01.-31.12.06 01.01.-31.12.05
Umsatzerlöse 64.155 25.854
EBITDA
Ergebnis vor Zinsaufwand, Steuern und
Abschreibungen
8.516 2.897
EBIT
Ergebnis vor Zinsaufwand und Steuern
5.026 2.299
Finanzergebnis 269 -68
EBT 4.278 2.144
Konzernergebnis der Periode (nach
Minderheitenanteilen)
3.706 1.532
Ergebnis je Aktie in EUR
unverwässert / verwässert
0,24 0,17
Anzahl der Mitarbeiter (Durchschnitt) 195 42
Der vollständige Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2006 steht ab Ende April auf
unserer website unter www.advanced-medien.de zum Download zur Verfügung.
Aktienrückkaufprogramm
Mit unserem Aktionärsbrief vom Januar 2007 informierten wir Sie über die Durchführung
des am 11.11.2005 beschlossenen Aktienrückkaufprogrammes. Zwischenzeitlich wurde der
Rückkauf abgeschlossen. Die genauen Angaben können Sie auf unserer Homepage
abrufen. Insgesamt wurden in der Zeit vom 11.01.2007 bis zum 13.03.2007 St. 927 975
Aktien zum Gesamtkaufpreis von EUR 1,86 Mio. mit einem Durchschnittskurs von EUR
2,01 zurückgekauft. Das Rückkaufprogramm fiel zeitlich in eine Schwächephase des
Marktes. Dies hatte den Vorteil, dass der Aktienkursverfall wenigstens teilweise
aufgefangen werden konnte. Die zurückgekauften Aktien sind zur Einziehung bestimmt und
werden die Gesamtstückzahl der ausstehenden Aktien auf St. 15.311.587 verringern.
DZ-Bank Research
Mit unserm Aktionärsbrief vom Februar 2007 avisierten wir Ihnen die Aufnahme in die
Coverage der DZ-Bank. Zwischenzeitlich ist das Initial-Coverage der DZ-Bank veröffentlicht
worden und auf unserer Homepage abrufbar. Auf die Einstufung „kaufen“ mit einem
Kursziel von EUR 3,50 sind wir einerseits stolz, andererseits betrachten wir dieses Kursziel
als herausfordernde Verpflichtung gegenüber unseren Aktionären. Ganz unabhängig von
der Empfehlung und dem Kursziel war es uns darüber hinaus wichtig, unseren Aktionären
und dem Kapitalmarkt ein fundiertes und namhaftes Research anzubieten.
Erfolgreicher gerichtlicher Freigabebeschluss
Den erwarteten Anfechtungsklagen von den zwei bereits bekannten Kleinaktionären gegen
die Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung vom 28.08.2006 begegneten wir, wie
schon im Vorjahr, mit einem Freigabeantrag nach dem UMAG hinsichtlich des
angefochtenen Beschlusses zum Ergebnisabführungsvertrag zwischen der Advanced
Medien AG und der Tochtergesellschaft Atlas Air Film + Licensing GmbH. Unserem Antrag
wurde noch im alten Jahr am 21.12.2006 gerichtlich stattgegeben und der EAV im
Dezember im Handelsregister eingetragen. Auch die von den Klägern eingelegten
Rechtsmittel wurden abgewiesen. Somit ist der einzige finanziell bedeutsame HVBeschluss
der HV von 2006 zu unseren Gunsten zweifelsfrei rechtssicher.
Bilanzpressekonferenz
Am 18. April findet in München die Bilanzpressekonferenz der Advanced Medien AG statt.
Wir werden dort Damen und Herren der Presse den Jahresabschluss 2006 präsentieren. Im
Anschluss daran werden wir die Aktionärinnen und Aktionäre über den Verlauf der
Konferenz mit einem weiteren Aktionärsbrief informieren.
Unternehmenskalender
18. April 2007 Bilanzpressekonferenz,
München
25. April 2007 Small-Cap-Konferenz, „Seven Sins – Seven Chances“
München
2./3. Mai 2007 Entry- und General Standard Konferenz, Frankfurt
16. Mai 2006 Kapitalmarktkonferenz, German Business Concepts,
München
21. – 24. Mai 2007 WAEA Konferenz
(World Airline Entertainment Association), Zürich
2. Juli 2007 Hauptversammlung
September 2007 WAEA Jahreskonferenz Toronto
13. April 2007
Advanced Medien AG
Der Vorstand

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

16.04.07 12:20

287 Postings, 6218 Tage drcoxKZ 3 Euro

Hat sich heute ja ganz gut entwickelt. Sollte in dieser Woche noch über die 2,5 Euro gehen.  

16.04.07 15:02

842 Postings, 6684 Tage jumit2,50 schaffen wir vielleicht schon heute!

Wenn die Leute erstmal vom arbeiten kommen ;-)
Wenn n-tv darüber berichtet und wenn Die gewissen Briefe sie ins Depot nehmen und kaufkurse bis 4,20€ ansetzen ;-)

Mein Ziel ist immer noch 5€


"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

16.04.07 15:07

107109 Postings, 8296 Tage KatjuschaDu lernst es wohl nie?

"Wenn n-tv darüber berichtet ..."

"2,5 noch heute ..."


Und da fragst du dich, wieso ich deine Postings kritisiere. Oh Mann ...  

17.04.07 11:22

287 Postings, 6218 Tage drcoxbin raus...

Denke, dass bei 2,5 Euro ein Widerstand kommen wird.  

20.04.07 16:44

842 Postings, 6684 Tage jumit@Katjuscha, wo stand die Aktie nun ? über 2,50, !

"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

20.04.07 16:45

842 Postings, 6684 Tage jumitBörse Online Artikel! Kursziel 3,50 realistisch!

Advanced Medien: Tiefstapler vom Dienst
[15:30, 18.04.07]

Von Gereon Kruse



Noch vor wenigen Tagen hätte niemand damit gerechnet: Einen Umsatz von mehr als 64 Millionen Euro hat das auf Bordunterhaltung in Flugzeugen spezialisierte Unternehmen für 2006 heute präsentiert.













ADVANCED MEDIEN AG
Mächtig über den Erwartungen lagen auch die 3,7 Millionen Euro, die unterm Strich als Gewinn hängen blieben. Bemerkenswert: Noch vor wenigen Jahren stand Advanced Medien kurz vor dem Kollaps. Oder wie Vorstandsvorsitzender Dauer es ausdrückt: „Die Vergangenheit war schwieriger als die Zukunft.“

Für das laufende Jahr rechnet der Firmenlenker bei Erlösen zwischen 76 und 78 Millionen Euro mit einem Jahresüberschuss in einer Bandbreite von 3,7 bis 4,3 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie soll sich zwischen 0,25 und 0,28 Euro einpendeln. Mit diesem Ausblick stapelt Dauer offensichtlich ziemlich tief, denn im Bereich Inflight Entertainment will er die Marktführerschaft ausbauen und weitere Kosten einsparen.

Zudem wurde die Inflight Productions Group im vergangenen Geschäftsjahr nur für neun Monate einberechnet. Auch drohen keine Sonderabschreibungen auf den Filmbestand wie 2006. „Vielleicht ist die Prognose übertrieben vorsichtig und wir passen sie im Laufe des Jahres nochmals an“, räumt Manager Dauer denn auch ein.

Ein nicht zu vernachlässigender Effekt auf das Ergebnis je Aktie stammt allein aus der Verringerung der im Umlauf befindlichen Aktien. So sollen die aus dem kürzlich ausgelaufenen Aktienrückkaufprogramm bezogenen Anteile – immerhin knapp 0,93 Millionen Stück – in Kürze eingedampft werden, so sich dass der Konzerngewinn künftig auf weniger Papiere aufteilt.




Zudem will sich Advanced Medien auf der Hauptversammlung am 2. Juli ein neues Rückkaufprogramm genehmigen lassen. Dieses Projekt soll aber in erster Linie in Abhängigkeit vom Aktienkurs umgesetzt werden. Und hier hat Dauer ziemlich konkrete Vorstellungen: „Alles, was unter 2,50 Euro ist, ist extrem billig “, sagte er während der Präsentation der 2006er-Bilanz im Münchner Haus der Wirtschaft.

Mit der positiven Einschätzung zur eigenen Aktie steht Dauer offenbar nicht allein. So sagte uns Frank Fischer, Chief Investment Officer der auf heimische Nebenwerte fokussierten Investmentgesellschaft Shareholder Value Beteiligungen, dass auch seine Gesellschaft kürzlich bei Advanced Medien eingestiegen sei.

Offensichtlich hat ihm die günstige Bewertung des Small Caps imponiert. Auf Basis der neuen BÖRSE ONLINE-Gewinnschätzung für 2008 beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis gerade einmal 6,9. Hinzu kommt, dass der Titel nur gut ein Viertel über dem aktuellen Buchwert von 1,83 Euro notiert.

Für Phantasie sorgt außerdem der Cashbestand von 14,8 Millionen Euro. Am Rande der heutigen Pressekonferenz ließ Dauer nämlich durchblicken, dass er sich durchaus noch ein oder zwei Akquisitionen in diesem Jahr vorstellen kann. Dabei verwies er auf ein älteres Statement, wonach er für Advanced Medien einen Umsatz in der Größenordnung von insgesamt 100 Millionen Euro anstrebt.

Wir bleiben also bei unserer Kaufempfehlung und halten das von der DZ Bank ausgegebene Kursziel von 3,50 Euro für erreichbar. Vom präsentierten Zahlenwerk ist auch DZ-Bank-Analyst Harald Heider angetan. In seinen Update kommt er nämlich zu dem Schluss: „Wir raten zum verstärkten Kauf der Aktie.“




Einschätzung: KAUFEN
Kurs am 18. April: 2,29 Euro
Stoppkurs: 1,80 Euro


"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!" JS


 

20.04.07 18:24

1731 Postings, 8189 Tage Eaglemenich bin noch dabei

und unter 4€ geht mir kein Stück aus der Hand  

20.04.07 18:37

107109 Postings, 8296 Tage KatjuschaIch sag ja jumit, du begreifst es nicht.

26.04.08 12:07

842 Postings, 6684 Tage jumitEs ist soweit, AIA wird den Nachbrenner zünden! o.

-----------
"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen, jede Woche 2 Sechser mit Superzahl!"

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben