Aves One AG

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 21.06.22 10:57
eröffnet am: 26.11.16 12:13 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 69
neuester Beitrag: 21.06.22 10:57 von: Bud.Fox Leser gesamt: 32797
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

26.11.16 12:13
2

33260 Postings, 6541 Tage BackhandSmashAves One AG

Jetzt gemeinsam unter ISIN DE 000 A16 811 4 (WKN A16 811) im  Regulierten Markt der Börsen Hamburg und Hannover


Die Notiz aller Aktien der Aves One AG unter der ISIN DE 000 A16 811 4 (WKN A16 811) erfolgt voraussichtlich am 28. November 2016 im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie dem Regulierten Markt der Börsen Hamburg und Hannover.

Aves One ist ein Bestandshalter von Logistik-Equipment. Innerhalb von drei Jahren ist es der Gesellschaft gelungen, ein Portfolio an Eisenbahn-Güterwagen und Containern im Wert von über EUR 400 Mio. aufzubauen.

Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen sehr erfolgreich und frühzeitig durchgeführt !  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
43 Postings ausgeblendet.

20.04.20 13:37

33 Postings, 1052 Tage blacksbrownAlso ich bleibe auf jeden Fall

investiert. Die News sind ne Bombe! Und sobald Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist, gehört Aves defenitiv zu den Profiteuren.  

20.04.20 18:44

6809 Postings, 6933 Tage alpenlandes wurde alles runter gehauen, nun

erst zeigt sich, wer gut aufgestellt ist.

Aber die nun durch die Strassen gejagten Säue werden verschwinden, die Importe wieder ansteigen (Nachholbedarf) und wir sind hier voll dabei  cool

 

21.04.20 13:28

39735 Postings, 8241 Tage Robingestern

die tollen Zahlen und guter Ausblick und geade Stoploss rausgeholt  mit knapp 10.000 Stück  .  Wie immer  

08.06.20 09:46

6350 Postings, 1993 Tage CoshaGBC rät zum Kauf

Kursziel 13,60 € nach guten ersten Quartal.

https://t.co/rmL539SDUT?amp=1  

07.07.20 11:10

21 Postings, 1065 Tage MrZweisteinPuhh

werden doch einige Pakete jetzt geworfen.  

16.07.20 23:00

13 Postings, 1222 Tage RenardKurs von 8 Euro

Da der Kurs heute die 8€ Marke erreicht hat, habe ich mich jetzt eingedeckt. So ein Kursverfall ist beim besten Willen nicht gerechtfertigt. Da nächste Woche die Hauptversammlung ist rechne ich gegen Ende der Woche mit einem starken Ausschlag nach oben.

Meiner Meinung nach ist das aktuell der perfekte Kurs zum Einsteigen.  

18.08.20 14:36

183 Postings, 975 Tage _Hajohmmmm...

...die Industrie schwächelt wegen Corona und Aves will auf Teufel komm raus weiter wachsen, wachsen, wachsen. Mit Blick auf die Verschuldung kann dann ganz schnell der Ofen aus sein, wenn die Banken doch mal den Hahn zudrehen. Was passiert bei der dünnen Kapitaldecke, wenn nur 10% der langfristigen Verträge wegbrechen?

Die Chartentwicklung wundert mich deshalb nicht. Auch toll, dass der Herr Cheffe vor kurzem Aktien im Wert knapp einer Million in den fallenden Markt geworfen hat.

Hajo  

17.01.21 12:44
1

21 Postings, 951 Tage flying_foxinteressant

Leider wird sehr wenig über Aves One diskutiert. Im aktuellen Nebenwerte Journal ist ein interessanter Artikel. Was ich nicht wusste ist, dass seit diesem Jahr Güterwagen ohne Flüsterbremsen zum Teil nur noch mit 40 km/h in Wohngebieten fahren dürfen. Aves hat schon fast alle umgerüstet.

Das Durchschnittsalter der Wagen ist bei 16 Jahre. Bei der Bahn ist das Durchschnittsalter 30 Jahre.

Ebenfalls wusste ich nicht, dass der Schienenverkehr mit 800 Mio  € gefördert wird. Neu war mir auch, dass die Trassenpreise für Güterzüge gesenkt wurden.

Die hohe Verschuldung mit der niedrigen Eigenkapitalquote stört mich wenig, da Gewinne wieder investiert werden und man sich der niedrigen Eigenkapitalquote bewusst ist.  



 

19.01.21 13:02

417 Postings, 5948 Tage philschaFrage - permanenter Kauf kl. Pakete...

Mir ist aufgefallen, dass hier die letzten Tage fortwährend 130er Pakete gekauft werden, bei stark gestiegenem Volumen im "historischen" Vergleich. Zwischendurch finden Verkäufe, statt die auf mich wirken als sollten sie die Kurssteigerung im Zaum halten. Ein laufendes ARP ist mir nicht bekannt.

Auf was könnte dieser Verlauf hindeuten, aus Sicht von erfahrenen Tradern?
Danke  

28.01.21 23:42
1

21 Postings, 951 Tage flying_foxphilscha

Eine Übernahme oder Delisting? Möglich. Vielleicht ein  US-Pensionsfonds der mit billigem Geld das Geschäft pushen könnte. Eine sichere Anlage scheint Aves zu sein, sonst wären nicht zwei Versorgungswerke groß investiert.

Glaube eher, dass Aves unter dem Radar vieler fliegt. Irgendwann, werden auch andere das Potential sehen.  

30.01.21 19:49

186 Postings, 5017 Tage CAPM-Analyst@flying

Vielleicht solltest Du Dich mal näher mit dem größten Anteilseigner und dessen Struktur und Netzwerk beschäftigen und was diese Leute und Firmen seit ca. 2005/2006 so treiben, bevor Du hier eine sichere Anlage vermutest (#55). Gleiches gilt für den Alleinunterhalter alpenland, laut Profil ein EX-Controller.

-----------
"Das ist das schöne an der Börse. Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren..." (Hermann Josef Abs, Bankier)
Keine Kauf-/Verkaufsempfehlung!

01.02.21 11:15

417 Postings, 5948 Tage philschaWir werden sehen was kommt...

danke für die Rückmeldungen bzw. Einschätzungen.  

04.03.21 12:37

316 Postings, 2174 Tage LakritzmeisterDie Eigenkapitalquote

und die hohe Verschuldung ist wirklich nicht sonderlich attraktiv, dennoch bin ich mal(wieder) wieder mit an Bord, aber mit der neuen Finanzierungssicherheit hat der Titel wohl auch noch einige Argmunente die etwas Luft nach oben versprechen.

Rechnet ihr mit dem starken Euro im Nacken mit einer weiteren Belastung bei der Veräußerung der Container? Ist die Preisentwicklung mittlerweile auch auf den Gebrauchtmarkt übergeschwabt?  

23.04.21 07:08

1 Posting, 646 Tage JessicatmhoaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.04.21 14:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 03:52

10 Postings, 644 Tage KarinkgddaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.05.21 07:57

316 Postings, 2174 Tage LakritzmeisterDer Turnaround

bei der Bewertung lässt wohl weiter auf sich warten (zumindest gehts für mich zurück auf Los...die Abschreibung tut aber auch weh), wobei ich immer noch davon überzeugt, dass wir ihn dieses Jahr noch erleben ^^

Hier noch etwas zum stöbern:

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...reudige-1030263106

https://boersengefluester.de/aves-one-voll-auf-schiene/

https://www.avesone.com/de/...estoren_publikationen_praesentation.php
 

26.06.21 08:27
1

101 Postings, 612 Tage BiozidDie Schließung des Hafens in Yantian (China)

bzw. die Probleme im Container-Frachtverkehr könnten der Aktie auch etwas Rückenwind verleihen...zumindest dürfte die "neue Seidenstraße" nochmal an Bedeutung gewinnen.  

07.07.21 08:36
2

869 Postings, 3630 Tage HutaMGAves

Guten Morgen !

Nachdem Aves ja nun die Container komplett abgestoßen hat, ist das Unternehmen ein lupenreiner "Bahnwert". Ich hab mich deshalb mal mit ein paar Stücken an den Wert ran gewagt.
MMn ist es ziemlich sicher, dass im Rahmen des Versuchs den Klimawandel zu begrenzen die Bahn als Transportmittel von Gütern aller Art weiter an Bedeutung gewinnen wird. Mithin scheint mit der Markt als solcher durchaus intakt zu sein und Wachstum zu versprechen. Aves dürfte als Waggonbesitzer von diesem Trend grundsätzlich profitieren.

Was bei einem "Infrastrukturanbieter" immer etwas problematisch ist (das ist bei den Wohnimmobilienaktien nicht anders als z.B. bei EON die die Stromnetze besitzen oder auch bei Vantagetowers die die Infrastruktur für das Handynetz halten) ist die recht hohe Verschuldung.
Die Infrastruktur muss ja zunächst einmal angeschafft werden und es dauert halt immer seine Zeit bis sich das angeschaffte Wirtschaftsgut amortisiert hat - anders gesagt: Erst einmal muss man erhebliche Investitionen tätigen und erst im Anschluss verdient man etwas mit der Investition und erst einmal fließt Geld ab und erst sukzessive kommt das wieder. Das ist vor allem dann ein Problem, wenn man wächst also wie bei Aves den Waggonbestand immer weiter ausbauen möchte. Das kostet zunächst einmal richtig Geld und treibt die Schulden in die Höhe. Ich rechne aber damit, dass man irgendwann auch mal einen Punkt erreicht hat, an dem man "nur noch" die ausfallenden Waggons ersetzen muss. Dann dreht sich im Prinzip der Geldfluss und es kommt mehr Geld in die Kassen als man für neue Waggons ausgeben muss. Das heißt, dass mMn die Verschuldung dann irgendwann mal anfangen dürfte sukzessive zu sinken.

Die Abschreibungen dürften allerdings hoch bleiben, weil ich nicht glaube, dass man die Waggons noch messbar über die Abschreibungsdauer im Einsatz halten kann - und es wäre auch kein gutes Zeichen, wenn Aves mit einer überdurchschnittlich alten Flotte unterwegs wäre.

Insofern rechne ich auf Sicht mit sukzessive steigenden Margen (am Anfang wachsen die Erträge mMn vor allem über den Umsatz - mehr Waggons = mehr Umsatz = mehr Gewinn) und dann irgendwann auch mit überproportional wachsenden Gewinnen, weil dann eben die Verschuldung über den Cashflow abgebaut werden kann (weil man nicht mehr den kompletten Cashflow (und noch mehr) dazu verwenden muss, die Waggonflotte auszubauen. Insofern stellt Aves für mich ein Langfristinvest dar.

Ich hoffe, ich habe da keinen Knick in der Optik und wünsche allen hier einen schönen Tag.  

22.07.21 09:39
2

869 Postings, 3630 Tage HutaMGVTG Sqeeze Out

Guten Tag !

Gestern wurde der Preis für den Squeeze Out bei der VTG bestimmt:

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...chaft-fest/?newsID=1465872

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich - aber mit dem Übernahmeangebot von gut 88 Euro je Aktie wird die VTG alles in allem mit etwa 3 Mrd Euro bewertet - auf den Umsatz bezogen macht das ein Multipel von 2,46 , auf das EBITDA bezogen eins von 6.

Aves One hat in 2020 im Bereich Rail einen Umsatz von 84 Mio und ein Ebitda von 62 Mio Euro erzielt - würde man die gleichen Bewertungsmultipel wie für die VTG anlegen, würde sich auf Umsatzbasis eine Bewertung von 210 Mio Euro ergeben und auf Ebitda Basis von 372 Mio Euro. Die tatsächliche Bewertung liegt bei 117 Mio Euro.

Das kann natürlich nur eine Spielerei sein, da die beiden Geschäftsmodelle ähnlich aber nicht gleich sind - aber immerhin zeigt es eine bestimmte Richtung. Aves One ist dabei ja lediglich ein Bestandshalter - die eigentliche Vermietung etc. wird von nicht zum Unternehmen gehörenden Assetmanagern betrieben. Aus diesem Grund würde ich den Vergleich mit VTG (die mWn ja selber vermietet und damit sozusagen automatisch höhere Umsätze erzielt) auch eher auf EBITDA Basis vornehmen.

Man muss dabei aber auf der anderen Seite auch berücksichtigen, dass Aves One derzeit eine eher "unschöne" Bilanz mit hoher Nettoverschuldung plus niedrigem EK hat - auch deshalb würde sich ein Vergleich rein auf der Basis der GuV verbieten - so hat die VTG ein wirtschaftliches EK von immerhin 22 Euro je Aktie (Zahlen von der comdirect) und Aves hat ein negatives wirtschaftliches EK.

Wie gesagt, das alles ist eher eine kleine Spielerei. Wenn es die Aves One schaffen würde, mehr vom Cashflow in die Bilanz laufen zu lassen und die hohen Verbindlichkeiten zu reduzieren- und das wird mMn dann passieren, wenn man die Zahl der Waggons nicht mehr jedes Jahr deutlich erhöht, man also von der derzeitigen Wachstumsphase in eine Phase der Konsolidierung übergeht, dann dürfte sich auch der Aktienkurs in Bewegung setzen, denn dann käme ja zu der günstigen Bewertung des EBITDA auch eine "schönere" Bilanz mit wachsendem EK Anteil hinzu.

Die Kursbewegung heute zeigt aber mMn schon auf, dass die Bewertung der Aves One im Vergleich zum Abfindungsangebot für die ausstehenden VTG Aktien nicht zu hoch ist.

 

09.08.21 10:55

417 Postings, 5948 Tage philschaWie verhalte ich mich jetzt...?

Verkaufen oder halten und jeweils warum?
Nach unten ist das Ding ja nun bei 12,80 abgesichert, richtig? Was ist ggf nach oben noch möglich?
Danke schon jetzt für eure Antworten  

09.08.21 16:41

62 Postings, 1588 Tage PachrAngebot

Ich empfinde es als nicht ausreichend. Das Geschäftsmodell hat eigl. gute Aussichten und sollte beständig wachsen. Auch wenn ich die Aktie als vorher fair bewertet empfinde, hat sie sehr gute Wachstumsperspektiven. Für solch eine mickrige Prämie die Übernahme vollziehen zu können, halte ich für absurd, sowas klappt nur in Deutschland.
Bin selbst aber nicht investiert, da in letzten 2 Jahren C/R nicht lukrativ genug  

16.08.21 16:35

417 Postings, 5948 Tage philschaEher noch halten oder verkaufen...

das ist die Frage. Im Grunde genommen bin ich mit dem Ergebnis des Invests zu diesem Preis absolut zufrieden. Aber, es wäre ja schade durch einen jetzigen Verkauf ggf. Kohle liegen zu lassen, falls wahrscheinlich mit einem höheren Angebot zu rechnen wäre.
Würdet ihr also eher verkaufen in solch einem Fall oder jetzt ggf. noch nicht.
Es geht nicht um eine Empfehlung sondern um eine Einschätzung aufgrund von Erfahrungen.
Danke  

14.10.21 22:03

489 Postings, 506 Tage alpenland2Freude herrscht, Käufer aktiv

Nachricht: Ad hoc: Aves One AG: Erhalt einer Mitteilung über die Absicht zum Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen Rhine Rail Investment AG und Aves One AG (9813435) - 13.10.21 - News
 

18.10.21 18:58
1

489 Postings, 506 Tage alpenland2Übernahme angebot s. News

ich seh nicht recht warum ich diese guten Aktien verkaufen sollte zu 12.80 ??
Kurs heute 14.30 €  

21.06.22 10:57

1077 Postings, 3797 Tage Bud.FoxWie

Geht es hier weiter?
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben