Grenzüberschreitungsverbot für Asylanten aufgehobe

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.03.20 08:44
eröffnet am: 23.03.20 09:04 von: Gurkenheini Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 31.03.20 08:44 von: Gurkenheini Leser gesamt: 1052
davon Heute: 4
bewertet mit 6 Sternen

23.03.20 09:04
6

1607 Postings, 2504 Tage GurkenheiniGrenzüberschreitungsverbot für Asylanten aufgehobe

Wir werden in Deutschland sozusagen in unserer Bewegungsfreiheit wegen Corona eingeschränkt,was natürlich vollig in Ordnung ist,dafür aber dürfen weiter Asylanten trotz Grenzenschließung nach Deutschland kommen und eventuell den Corona Virus ins Land holen.Daran kann man sehen wie ernst unsere Bundesregierung die Gesundheit unserer Bürger nimmt.
Was haltet Ihr von der ganzen Sache?
Ich finde es ist ein Skandal und eine riesen Schweinerei!  

23.03.20 09:08
3

1978 Postings, 288 Tage Onkel LuiDiese Regierung ist zum Kotzen

Frau Merkel ist in Quarantäne

Mehr sag ich nicht  

24.03.20 00:02
2

1607 Postings, 2504 Tage GurkenheiniKontakt zu fremden Personen verboten

Frau Merkel hatte ausdrücklich den Kontakt zu fremden Personen verboten,außer auf der Arbeit,und nicht mehr wie zwei Personen in einem raum mindesten 1,5m Abstand.
Einfach lächerlich das ganze.Handwerker sin ganz brav am Arbeiten,gehen täglich zu mehreren Kunden in der Wohnung wo sich Familien mit mehreren Personen aufhalten und schleppen den Corona Virus von Haus zu Haus.Ich fühle mich irgendwie verarscht.nur weil jemand selbstständig ist hat er die Lizenz zum Viren verteilen oder wie.  

24.03.20 08:18
1

67 Postings, 190 Tage Tum Biktu#3: es geht nicht darum

dass sich niemand mehr ansteckt, sondern dass sich weniger anstecken.
 

24.03.20 08:30

649 Postings, 195 Tage SturmfederIch jedenfalls empfinde es als ganz angenehm,

dass der größten Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg (A.M) nur mit Abstand halten und regelmäßigem, intensiven Händewaschen begegnet wird. Ansonsten hat man den Bundesgeldbeutel ganz weit aufgerissen und da dürfte sich auch keiner beschweren.  

24.03.20 09:00
1

649 Postings, 195 Tage SturmfederToll auch, dass man es nach 14 Tagen im Supermarkt

meiner Wahl endlich geschafft hat die Kassierer*innen mit improvisierten Einrichtungen zu schützen. Das stimmt zuversichtlich.  

24.03.20 09:19

4001 Postings, 6594 Tage DingIch war schon zuversichtlich, als man die Rathäuse

r geschlossen hat. Da wusste ich: Wir schaffen das.
 

24.03.20 09:30
1

1607 Postings, 2504 Tage Gurkenheini@Tim Biktu

Nur ich finde es schade das der Staat entscheidet,wer sich anstecken darf und wer nicht,auch wenn sich weniger Leute anstecken ,könnte es gerade für die tödlich enden.Für mich ist es irgendwie eine Klassifizierung,Du mußt arbeiten du darfst Dich anstecken,die anderen können zu hause bleiben.  

24.03.20 09:31
1

649 Postings, 195 Tage SturmfederImmerhin bestätigt das schnelle Verriegeln

und Verrammeln der Staatseinrichtungen, dass man sich in den dortigen Fachkreisen durchaus bewusst war, dass die unmittelbaren Schnittstellen die Multiplikatoren darstellen. Aber eine Treppe wird nun mal von oben nach unten gekehrt.  

24.03.20 13:24

649 Postings, 195 Tage SturmfederHauptsache es gibt Spargel. Der Preis ist

24.03.20 13:29

176822 Postings, 6937 Tage GrinchIst #1 eigentlich deutsch?

-----------
Grinch wird Ihnen präsentiert vom grünen E-Bike-Kartell!

30.03.20 06:21
2

1607 Postings, 2504 Tage GurkenheiniEs gibt

genug Hartz 4 Empfänger die man auf den Sargelfeld schicken kann,da brauchen wir keine Polen dafür,armes Deuschland,eigene Leute sitzen faul zu Hause und Leute aus dem Ausland sollen kommen um Spargel zu stechen.  

30.03.20 06:27

649 Postings, 195 Tage SturmfederEgal wie

Auch in der Krise darf ein kleines Stück Luxus und Wohlgeschmack nicht fehlen. An Ersatzprodukte z.B. aus Russland ist zur Zeit einfach schwer ran zukommen.  

30.03.20 07:30

622 Postings, 502 Tage Graf RotzDer in der Corona-Krise

immer noch sehr viel Zuspruch findende Robert Habeck (Grüne) hat auf einen anderen Ansatz aufmerksam gemacht: Gerade weil wir noch einigermaßen akzeptable Verhältnisse in den Krankenhäusern und in unserem Gesundheitssystem aufweisen und anbieten können, müssen wir erst recht umso mehr Schutzsuchende aufnehmen, um unseren humanitären Verpflichtungen zu genügen.  

31.03.20 08:44
2

1607 Postings, 2504 Tage GurkenheiniTraurig

Das es vielen Menschen noch nicht bewußt,was Corona noch alles anrichten wird.Die Läden werden noch sehr lange geschlossen bleiben,und da wird der Staat solange gelddrucken um die Firmen über Wasser zu halten,bis das ganze Geld wertlos wird,und dann haben wir eine tägliche inflation wie in Venezuela,morgens Kostet ein Brötchen 50 Cent und nachmitags 2,50 Eur.Ich kaufe keine Aktien mehr,die werden jetzt künstlich hochgehalten,bis dijenigen auch pleite sind,danach folgt ein totaler Crash bis zur wertlosigkeit aller Aktien.ich vermute die ganze Eu geht pleite,so das der Euro aufgelöst wird.Ich würde an eurer stele so wie ich alles zu Geld machen und Wertsachen kaufen die Krisen sicher sind.haltbare lebensmittel Edelmetalle usw.Die Hyperinflation wird kommen ob wir es wollen oder nicht.  

   Antwort einfügen - nach oben