Griechenland ist nur eine Umverteilungsmaschine

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.10.12 22:08
eröffnet am: 09.10.12 21:59 von: Immobilienha. Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 09.10.12 22:08 von: dasmerktihrn. Leser gesamt: 1659
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

09.10.12 21:59
2

12850 Postings, 6829 Tage ImmobilienhaiGriechenland ist nur eine Umverteilungsmaschine

die Griechen haben mittlerweile einen ausgeglichenen Primärhaushalt, sprich mit den Steuereinnahmen können sie alle staatlichen Ausgaben decken...

Was sie nicht können, sind die Zinsen für die Schulden zahlen, die führen zum Haushaltsdefizit. Und tilgen können Sie die Schulden nicht.

Da nach dem Haircut fast alle privaten Gläubiger ausgestiegen sind, schulden die Griechen fast auschließlich der EZB, dem IWF und dem EFSF welche nicht am Haircut teilgenommen haben Geld.

Perversion des Systems, genau diese Institutionen leihen den Griechen Geld (zu neuen Zinsen) damit sie die alten Zinsen zahlen können.

Wenn EZB, IWF und EFSF den Griechen die Zinszahlungen erlassen und die Rückzahlung unter der Bedingung stunden, das keine neuen Schulden gemacht werden, dann wär Griechenland durch...
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

09.10.12 22:08

8 Postings, 2904 Tage dasmerktihrnieversteh sowieso nicht warum

die ihre politiker nicht mal endlich auf den syngtagma platz jagen und die guilotine machen lassen.  

   Antwort einfügen - nach oben