Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2738
neuester Beitrag: 04.02.23 01:49
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 68448
neuester Beitrag: 04.02.23 01:49 von: Eddieshare Leser gesamt: 34105806
davon Heute: 25644
bewertet mit 123 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2736 | 2737 | 2738 | 2738  Weiter  

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1899 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 €.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart – 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 – 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221€, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 – 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 € Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 € hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 € sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2736 | 2737 | 2738 | 2738  Weiter  
68422 Postings ausgeblendet.

03.02.23 21:24
31

1747 Postings, 4379 Tage MSirRolfiWas ist zu tun!

LDP ist Vorstand!
Was kann er tun? Keine Bank möchte Steinhoff einen Kredit geben, weil die erforderlichen Prüfungen teuer sind aber auch unnütz. Weil die HFs bei jedem günstigeren Kredit ein Vorrecht haben dies zu gleichen Konditionen zu übernehmen! Weiterhin, warum soll man einen Schuldenschnitt mittragen? Niemand kann die Gläubiger zwingen! Weiterhin kann auch niemand Druck ausüben, wenn man die Aktionäre gängeln will. Der Vorstand ist geknebelt, durch irgendwelche Verträge!
Nun hat LDP einen Plan! Man übernimmt die maximalen Forderungen der HFs und haut diese dem Aktionär um die Ohren, mit dem Hinweis es sei ein Vorschlag und man solle nicht auf Grund der EQS handeln plus man solle Rechtsberatung aufsuchen!
Dies haben wir Foristas nun getan und die SDK mit unserer Vertretung bei der HV beauftragt! Letzte HV war so schlecht besucht und hätten eine Chance gegen die HFs gehabt! Dieses Mal sind wir organsiert und haben uns gebündelt! Es reicht aber immer noch nicht! Die HFs haben sicher vorgesorgt! Alles ist auf die HV fixiert, wo wir unsere letzte Schlacht schlagen und leider mit einer Niederlage beendet hätten! Wir wollten ein WHOA erreichen, dies wäre per Abstimmung Dank HFs in die Hose gegangen!
Jetzt kommt der Clou! Die HV wird abgesagt bzw verschoben auf unbestimmte Zeit! Wir können nicht überstimmt werden bzw gezwungen werden uns selbst zu enteignen! Der 30.06. kommt trotzdem immer näher. Der Zahlungsausfall ist vorprogrammiert! Ein WHOA durch die Hintertüre kommt sozusagen! Der Wahre Wert würde per Verwalter ans Tageslicht geführt werden! Die HFs sind der Verlierer schlecht hin. Schuldenschnitt wird verordnet, die Zinsen gesenkt eventuell sogar nachträglich! Wer ist nun der Besitzer Steinhoffs! Wir! Die Verlustvorträge wären leider weg!

Meine Prognose: HFs rechnen durch und stimmen einem kleinen Schuldenschnitt zu und einer kleinen Zinsreduzierung! Wir haben etwas davon und leider auch die HFs! Und dies alles vor dem 30.06.!


PS: LDP hat bisher immer geliefert, dieses mal konnte er leider nicht mit offenen Karten spielen, sonst hätte es nicht funktioniert!
Nur meine Meinung!

SIR  

03.02.23 21:29

1144 Postings, 1800 Tage JimmyGeminiDein Wort in Gottes Ohren, Sir

Ich hoffe du hast Recht. Ansonsten ziehen wir sie zu Boden und schauen ob wir da einen Sieg erringen können,.  

03.02.23 21:34
1

182 Postings, 170 Tage RayoDebt-free

Gestern hatte ja die Journalistin fälschlicherweise behauptet, das die Aktionäre einen 20% Anteil an einer schuldenfreien Firma erhalten sollen. Die Meldung war zwar falsch, aber hat hier möglicherweise einen neuen Weg aufgezeigt.

Es wäre doch eine gute Option um Gläubiger und Aktionäre gleichermaßen zu befriedigen. Alle Assets wandern in die neue schuldenfreie Firma. Die Gläubiger erhalten 80% von dieser neuen Firma und wir Aktionäre 20%. Setzt natürlich voraus das die Gläubiger für die 80% im Gegenzug auf die Schulden verzichten. Die Firma wird mit einem IPO wieder an die Börse gebracht. Marktkapitalisierung zwischen 10 bis 15 Milliarden Euro, da ja komplett Schuldenfrei. Bei dem IPO können Gläubiger die sofort Cash sehen wollen ihre Anteile am Markt verkaufen. Die entgangenen PIK-Zinsen werden durch die Wertsteigerungen der Assets kompensiert. Auch IPOs von MF bzw. Greenlit und später vielleicht noch Avenida tragen zu weiteren Wertsteigerungen bei. Ich denke bei dieser Option würden die meisten Aktionäre den Vorschlag annehmen auf der HV.  

03.02.23 21:34

1089 Postings, 7221 Tage guniMSirRolfi: Im Idealfall läuft es so ab!

Dazu bräuchte es nicht mal ein Verwalter.

Die Idee ist sehr gut!
-----------
when nothing goes right... go left!

03.02.23 21:40

251 Postings, 47 Tage SteinbeuleMSirRolfi Haken ist die 60 Tagesfrist

nach Ende Gj 22 ;-) also Ende März  

03.02.23 21:41

697 Postings, 69 Tage Ms100Prozentsteinhoff kann nur sicher gewinnen, wenn man

>50% der stimmrechte bei der hv auf sich vereinen kann. es koennte also durchaus sein, das man gestern diese >50% noch NICHT sicher hatte.

die grosse unbekannte - man weiss nicht, wie die abstimmen - ist der pic suedafrika mit fast 10% der stimmrechte und eine unbekannte, gegebenenfalls weiter wachsende, stimmenanzahl durch die sdk.

kommen diese beiden auf ca. 1 milliarde stimmrechte, dann wirds spannend, aber so richtig spannend!

stimmt pic fuer steinhoff, dann gehen die lichter fuer die aktionaere aus und es bleiben evtl. ein paar brotkruemel zum verteilen uebrig.  

03.02.23 21:43
1

251 Postings, 47 Tage Steinbeulesorry autovoll 60 Tage Frist aber ein Bußgeld

tut ja auch nicht weh..gelle LdP ;-)  

03.02.23 21:50
1

721 Postings, 443 Tage Antony1111MSirRolfi:

Bei einem WHOA, warum sollen die Verlustvorträge wegfallen, ist ja nur eine Sanierung , und keine Insolvenz!  

03.02.23 21:50
4

3660 Postings, 3026 Tage SanjoDie Idee ist Link und geil

Einfach die Zeit verstreichen lassen und die HV ausfallen lassen und den 30.6.2023 kommen lassen.
Das wäre es mir wert , geiler Zug! All in!!!
Long und Plopp  

03.02.23 21:58
1

1089 Postings, 7221 Tage guniMs100Prozent: Zur Abstimmung darf es garnicht

kommen, zumindest nicht zum vorliegenden Vorschlag!
Wie soll ich mich zwischen Pest und Cholera entscheiden, so ein Blödsinn!

Die müssen alles nochmal überdenken und mit den Gläubigern ein verträglichen Weg für alle finden.
Gedankenanstösse gibt es ja genug.

Alles andere macht keinen Sinn!
-----------
when nothing goes right... go left!

03.02.23 21:59
1

77 Postings, 939 Tage MerkusiusDer Hühnerstall fabuliert bis die Balken

Was hier heute wieder geschrieben wurde, ist ja der Wahnsinn. Was alles in den Steinhoff Fall rein interpretiert wird, ist der Hammer....

Ich bleibe dabei das der Steinhoff Vorstand einen Plan hat für Step 3.

Die haben die letzten 5 Jahre alle Assests in die Champions League geführt, alle Probleme gelöst und die verdienen ordentlich Geld , letztes jahr 1.5 Mrd Gewinn.

Die Spannung bleibt sehr hoch,  die aktuelle Marktbewertung bis 120 Mio. Ist zu niedrig, bin gesonnt wo wir nach Step 3 stehen.



 

03.02.23 22:00
3

3660 Postings, 3026 Tage SanjoMsirrolfi

Da würde er aber die Hedgefonds ganz schön f… wenn sie wissen was ich meine. Das wäre mal ein Ding und dann def reif für die Verfilmungen.
Ich sehe uns dann schon im Abspann in Frankfurt am Ende einer langen Nacht aus einer schicken  Bar ziehen und auf den CEO anstoßen.
Long und Plopp  

03.02.23 22:20
14

30 Postings, 1367 Tage W_WSTMSirRolfi, das ist wohl das Plausibelste,

was ich seit langem in diesem Forum gelesen habe! Dieses Vorrecht der Gläubiger macht jede Bemühung zunichte, es stranguliert uns. Jede Anfrage um einen neuen Kredit ist bereits im Keim erstickt, weil es sich für kein Institut lohnt, überhaupt in die – teure - Prüfung etwaiger Konditionen einzutreten, denn, wenn’s für andere passt, passts auch für die Gläubiger. Daraus entsteht die Automatik, dass Sth überhaupt keine Chance hat, günstigere Konditionen zu verhandeln. Es unterbleibt von vornherein wegen Aussichtslosigkeit, und weil das so ist, bleiben die Zinssätze so hoch. LdP könnte, selbst wenn er Gutes für uns tun wollte, nichts tun – außer dem, was MSirRolfi blitzsauber analysiert hat, nämlich dem Spiel über Bande: Zahlungsausfall, WHOA, Schuldenschnitt und Zinsreduzierung. Und wir sind wieder im Rennen. MSirRolfi, ich denke, das ist der Weg. Sehr gut analysiert!
 

03.02.23 23:04
"4 In conclusion
4.1 All in all, the WHOA appears to be a powerful
instrument pursuant to which a restructuring can
be implemented within a relatively short timeframe
and at relatively low cost, especially when compared
to the currently available foreign restructuring
procedures. The high degree of flexibility, efficiency
and up-front deal certainty this framework legislation
offers could therefore well lead to the WHOA playing
an important role not only in national but also in
international restructuring practice."

https://www.loyensloeff.com/globalassets/...e-of-arrangement-whoa.pdf  

03.02.23 23:20
1

10 Postings, 34 Tage MeisterTradeMsirRolfi Gedankenfehler?

Ich denke hier ist ein Gedankenfehler: Ja, andere Banken können zB 7% Zinsen anbieten bei vollständiger Schulentilgung. Dann haben die bisherigen Gläubiger EINMAL das Vorrecht zu sagen: OK wir machen es auch zu 7% und den weiteren Bedingungen der alternativen Banken.
Sagen die Gläubiger nein, dann ist das Vorrecht weg und Steinhoff kann mit den neuen Banken den Deal machen. Fertig.

Alles andere ist klar Sittenwidrig respektive Nötigung, hält vor keinem seriösen Gericht.

 

03.02.23 23:55

423 Postings, 7037 Tage Prof. Dr. Weissnix@ MeisterTrade

Das denke ich auch. Das dürfte dann vergleichbar mit einem gesetzlichen Vorkaufsrecht sein, wie z. B. in diesem Beispiel.
Möchte ein Mieter sein Vorkaufsrecht ausüben, so kann er die Wohnung zu den Konditionen erwerben, zu denen ein Dritter die Wohnung verbindlich erwerben möchte. Voraussetzung dafür ist ein bereits unterschriebener, rechtswirksamer Kaufvertrag zwischen dem Eigentümer der Immobilie und einem Dritten (siehe § 463 BGB).

Vertraglich kann man das zwar individuell regeln. Im Prinzip sollte das aber ähnlich sein.
Kaufen oder nicht kaufen!
-----------
Gruß
Prof.Dr.Weissnix

Rechne immer mit dem Schlimmsten...
und Du kannst nur positiv überrascht werden :-)

04.02.23 00:01

423 Postings, 7037 Tage Prof. Dr. WeissnixAllerdings denke ich....

dass MSirRolfi mit diesem Beispiel aufzeigen wollte, dass neue Kreditgeber unter diesen Voraussetzungen aufgrund der Kosten gar kein Angebot machen und es daher keiner Übernahme der bisherigen Gläubiger bedarf. Das endet dann in dem beschriebenen und aus meiner Sicht plausiblen Szenario.
-----------
Gruß
Prof.Dr.Weissnix

Rechne immer mit dem Schlimmsten...
und Du kannst nur positiv überrascht werden :-)

04.02.23 00:17

570 Postings, 919 Tage Steinmätzchen@MSirRolfi

" Der 30.06. kommt trotzdem immer näher. Der Zahlungsausfall ist vorprogrammiert! Ein WHOA durch die Hintertüre kommt sozusagen! "

Da war doch was mit diesem Share Pledge Dingens, dem Selbstbedienungsladen für die Gläubiger bei Zahlungsausfall ? Und unklar (?) irgendwie, ob die daraus resultierend den Laden in einer NewCo einfach weiter betreiben können, oder verwerten müssen, bei entsprechenden Verlusten.

Ich versteh nicht, wodurch wir Aktionäre ein WHOA auslösen, aber SH selber das nicht kann, ohne diesen Proposal, wenn man einfach kurz vor dem LSD die Zahlungsunfähigkeit bekundet und in ein WHOA ginge  ? Bitte um Erklärung !  

04.02.23 00:17

20 Postings, 9 Tage Lulu1975Kredite

04.02.23 00:25

20 Postings, 9 Tage Lulu1975Alles gelöscht

Mein kompletter Beitrag wurde gelöscht!

Kurzfassung:
Die wollen glattstellen, weil das Risiko in der Ukraine demnächst erstmal richtig eskalieren kann.

Steinhoff rettet bestimmt nicht seine Aktionäre und verärgert seine Gläubiger!

…. Aktionäre, die hier schnell bei 10Cent schmeißen und dann nie wieder kommen.

Daher wird der Kurs auch nicht mehr steigen! Zu viele wollen raus!  

04.02.23 00:28

20 Postings, 9 Tage Lulu1975Aktienkurs

Vielleicht sind die Gläubiger gnädig und lassen den Kurs steigen! Dann gehen wir freiwillig bei Kursen zwischen 5-10 Cent.

Wir haben doch alle kein Bock mehr!

 

04.02.23 00:31

20408 Postings, 3766 Tage silverfreaky#68436

Selten so was unlogisches gelesen.Der Louis selbst war es ja der diese Konditionen angenommen hat.
Er hätte ja damals die Insolvenz machen können, wenn ihm die Konditionen nicht gepasst hätten.  

04.02.23 00:50

2052 Postings, 1537 Tage tues@Steinmätzchen

Bei den Events die eine Pfandverwertung und damit einen 90 Tage Firesale auslösen steht eben ..
.. Steini darf kein WHOA herbeiführen/beantragen.. mit auf der Liste.
Nen Auslaufen lassen der Frist durch verschusseln .. hat nur LDP dran gedacht .. Schlitzohr  

04.02.23 01:04
1

145 Postings, 50 Tage Red WoodDie behördlichen Bestätigungen...

können mehrere Hintergründe haben:

1. Es liegt seitens Tempur-Sealy wirklich ein spruchreifes Übernahmeangebot für MF vor und man möchte dieses Geschäft abschließen bevor man die Details zum Vorschlag 80/20 rausgibt. Entweder, weil man durch den Verkauf neue Möglichkeiten sieht andere Wege zu gehen die dann den Vorschlag obsolet machen bzw. in Teilen ändern könnte oder weil eine Veröffentlichung des Vorschlages vor dem Verkauf, nachträglich zu Schwierigkeiten führen könnte z.B. das Verlangen der Aktionäre von 20% der Einnahmen durch den Verkauf von MF sofern im Vorschlag wirklich eine schuldenfreie Beteiligung der 20% vorgesehen sind.

2. Es wurden seitens der Gläubiger oder der größeren Investoren mit oder ohne SdK Bedenken gegen eine rechtssichere Durchführung des Vorschlages geäußert und nun muss dass Management dies erst behördlich prüfen lassen um sicher zu stellen, dass man hier keinen Rechtsbruch begeht oder Lücken offen lässt die als Angriffspunkt dienen könnten.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Management am 15.12. eine EQS mit einem Vorschlag rausgibt, den sie nicht vorher eventuell auch mit teilen der Gläubiger (64%) ausgearbeitet und auf Machbarkeit und rechtliche Konsequenzen geprüft hätten. Aus diesem Grund denke ich, das es eine Neuentwicklung sein muss, die nun dazu führt, dass man jetzt noch eine Bestätigung seitens einer Behörde einholen muss.

Es wird spannend bleiben und es würde mich nicht wundern, wenn sich hier noch ein weiterer Weg ergeben sollte.  

04.02.23 01:49

81 Postings, 439 Tage EddieshareMSirRolfi

Danke für die Ausführung. So ähnlich, denke ich spätestens seit de 15.12.22 auch.

Lg
Eddie
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2736 | 2737 | 2738 | 2738  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben