SMI 11?941 -0.6%  SPI 15?310 -0.6%  Dow 33?290 -1.6%  DAX 15?448 -1.8%  Euro 1.0944 0.2%  EStoxx50 4?083 -1.8%  Gold 1?764 -0.5%  Bitcoin 32?860 -5.9%  Dollar 0.9221 0.5%  Öl 73.3 0.4% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12246
neuester Beitrag: 20.06.21 22:51
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 306146
neuester Beitrag: 20.06.21 22:51 von: warumist Leser gesamt: 25980304
davon Heute: 3088
bewertet mit 362 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12244 | 12245 | 12246 | 12246  Weiter  

02.12.08 19:00
362

5866 Postings, 4968 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12244 | 12245 | 12246 | 12246  Weiter  
306120 Postings ausgeblendet.

20.06.21 12:00
2

16400 Postings, 6047 Tage pfeifenlümmelBitte löschen

Die FED füttert weiter den Anleihemarkt, Monat für Monat werden für 120 Milliarden Dollar die eigenen Schulden wieder aufgekauft.
Die Rohstoffe haben sich enorm verteuert und werden mit einer Verzögerungszeit nun voll durchschlagen, bisher scon mit 5%,  meiner Meinung nach am Jahresende über 7%.
Die FED will einfach nicht den Zinssatz anheben, anscheinend wollen sie die Hyp-Inflation.
Habe noch im Ohr, dass von 2% Inflationsrate als Zielgrenze für Zinssatzbestimmungen die Rede war, nun haben wir aber schon 5% mit steigender Tendenz.
Die FED verliert das Vertrauen, wenn sie ihre eigenen Zielsetzungen über den Haufen wirft.
 

20.06.21 12:28
4

1888 Postings, 2888 Tage barmbekerbriet@ pfeifenlümmel

Wenn die FED die Zinsen erhöhen und die Anderen mitziehen gehen wir alle über die Wupper. Und das spräche wieder für Gold und Silber. Und das mit mit der 5%igen Inflation ist die offizielle, die wirkliche liegt sehr viel höher. Und sie wird weiter steigen, denn manchmal wird man die Geister nicht wieder los die man rief.
Der aktuelle Absacker bei Gold und Silber könnte von den großen Playern verursacht worden sein um noch mal billig einkaufen zu können. Googelt mal nach BASEL III, da steht am 28.06 eine Entscheidung an.

Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

20.06.21 13:02
2

16400 Postings, 6047 Tage pfeifenlümmelzu #123

Persönlich bin ich sehr skeptisch, ob die FED bei ihrer Billigzinspolitik auch im kommenden Jahr bleiben kann.
Über die Wupper gehen die Aktienfonds ( Aktienbesitzer natürlich auch) und die in "sichere" Anleihen geflüchteten "Investoren" ebenfalls.
Es hat in der Vergangenheit immer wieder Zinssatzerhöhungen gegeben mit der Folge von Aktiencrashs.
Die empfindlichen Nasen wittern schon die Gefahr und verlassen bereits den Aktienmarkt, der erste Verlust ist der leichteste.
Im EUR/USD sieht man bereits Kursverluste, der Dollar wird langsam wieder stärker.
Ein stärkerer Dollar ist aber keine Unterstützung des Goldes.
Noch stemmt sich die FED allerdings gegen Zinssatzerhöhungen, alles hat seine Zeit.  

20.06.21 13:10
2

16400 Postings, 6047 Tage pfeifenlümmelGermany Ifo Business Climate Index


Calendar GMT Reference Actual Previous Consensus TEForecast
2021-02-22 09:00 AM Feb 92.4 90.3 90.5 91
2021-03-26 09:00 AM Mar 96.6 92.7 93.2 94
2021-04-26 08:00 AM Apr 96.8 96.6 97.8 97.5
2021-05-25 08:00 AM May 99.2 96.6 98.2 98.5
2021-06-24 08:00 AM Jun 99.2 100.1 100.1
2021-07-26 08:00 AM Jul
2021-08-25 08:00 AM Aug
2021-09-24 08:00 AM Sep
https://tradingeconomics.com/germany/business-confidence  

20.06.21 13:13

16400 Postings, 6047 Tage pfeifenlümmelGermany GfK Consumer Climate

Calendar GMT Reference Actual Previous Consensus TEForecast
2021-02-25 07:00 AM Mar -12.9 -15.5 -14.3 -12
2021-03-25 07:00 AM Apr -6.2 -12.7 -11.9 -10.2
2021-04-28 06:00 AM May -8.8 -6.1 -3.5 -3.8
2021-05-27 06:00 AM Jun -7 -8.6 -5.2 -3
2021-06-25 06:00 AM Jul -7 -4.3 -3
2021-07-20 06:00 AM Aug
2021-08-20 06:00 AM Sep
2021-09-20 06:00 AM Oct
https://tradingeconomics.com/germany/consumer-confidence  

20.06.21 15:14
5

3027 Postings, 683 Tage KK2019Lt. Framing spielt das Erschaffen

von riesigen Mengen Fiat-Geldes ohne gleichzeitiges Ansteigen von Produktionsmenge und Dienstleistungsmenge keine Rolle bei der Inflation:

https://m.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/...rkt_id_13396091.html

Corona ist die Ursache, nicht die Corona Maßnahmen, nicht das Gelddrucken. Ab 2023 wird alles gut  Dieses Framing auch mit 2023 ist vollkommen absurd.

Es wird alles getan um die Inflation runter zu reden, in der Hoffnung, dass die Fiatgeldbesitzer ruhig bleiben. Bald werden aber immer mehr merken, dass man Horten muss.

Die Goldmenge kann man nicht willkürlich ausdehnen. Das Fiatgeldspiel wollen die Politfunktionäre so lang es geht spielen.

Ich überlege sogar für den Goldkauf Schulden in Fiatgeld aufzunehmen. Meinungen dazu?  

20.06.21 16:12
5

542 Postings, 1549 Tage GamrigKK2019

Goldkauf durch Verschuldung,habe ich auch 2x gemacht,als ich eine Sammlung voll machen wollte und hatte aber im Ernstfall immer das Geld,um alles zu bezahlen?Fakt ist für mich,solange nicht aktiv von staatlicher Seite etwas gegen Bitcoin und CO gemacht wird und Basel 3 noch nicht voll zur Geltung kommt,würde ich Dir raten, nur soviel auf Kredit zu erwerben,wie Du Marktreaktionen in negative und unerwartete Richtung verkraften kannst und auch bezahlen kannst,wenn auch der Arbeitsplatz wackelt. Wenn du halbe Unzen holst,ist es etwas teurer,aber Du musst nicht gleich Brocken verkaufen, wenn Alarm ist?Silber tue ich mir nicht an,auch wenn viele danach schreien,doch Aufgeld und Mehrwertsteuer sind in der Addition zu fett .Ich habe nichts negatives beim Goldkauf über Gold.de erlebt und wenn Gold mal Schwäche zeigt,warum nicht.Eine Streuung mehr.Aber Du darfst es nur im Rahmen eines gesunden Schlafes machen! Gold auf Kredit?  

20.06.21 16:19
4

542 Postings, 1549 Tage GamrigFrage an Interessierte

Habe vor 4Tagen etwa gelesen bei n ?TV , dass mann Wertpapiere bei 10 Jahren Haltedauer steuerfrei hat? Ist wohl in Planung?? Alles gut und schön,aber wenn Verbrecher wie bei Steinhoff,Wirecard usw. die Organe der Kontrolle versagen,dann sind 10 Jahre zwar eventuell machbar,aber man muss trotzdem sein Stopp setzen, um nicht auf die Fr?.e zu fliegen.Bei Fonds würde ich es ok finden,ab 10 Jahre steuerfrei,denn wie sollen Menschen vorsorgen,wenn nur abgefettet wird? Jetzt ist es nur Gold,was steuerfrei wäre und man behält es,gerade  auch, weil es über Basel3 aufgewertet wurde!  

20.06.21 17:00
1

9251 Postings, 3813 Tage farfarawayFür alles Gold der Welt nicht

solche Zustände wie in Schweden:

Drogenhandel, Bandenkonflikte, Mord
Schwedens Bandenkriminalität eskaliert ? Regierung setzt auf Prävention
Epochtimes 18. Juni 2021
--------------------------------------------------
Schießereien auf offener Straße am helllichten Tag, kaltblütige Morde. Rivalisierende Banden, die um ihre Reviere beim Drogenhandel kämpfen, Straßensperren, Bombenanschläge auf Häuser und Autos. Szenen, die man sonst nur aus Kriegsgebieten kennt, spielen sich im einst so beschaulichen Land der Mitsommer-Nächte ab: Schweden. Bullerbü verkommt immer mehr zur Bandenhölle. Die rot-grüne Regierung steht zusehends unter Druck.

Obwohl Meldungen über Schießereien auf den Straßen für die Schweden mittlerweile nichts Neues mehr sind, sind es die Zahlen, die ein aktueller Bericht des Nationalen Rats zur Kriminalitätsprävention (Brå) dazu liefert schon:

Das einst so friedliche Wohlfahrtsland zählt inzwischen die meisten Schusswaffenmorde in Europa. In dem 132 Seiten langen Bericht wurden 22 europäische Länder im Zeitraum der Jahre 2000 bis 2019 miteinander verglichen. Der Anstieg der Schusswaffenkriminalität in Schweden hat im Vergleich zu den anderen Ländern deutlich zugelegt. Ab dem Jahr 2014 stieg die Mordrate in Schweden merklich an und pendelte sich in den letzten Jahren auf einem höheren Level ein als noch vor fünf Jahren.  

20.06.21 18:30
1

563 Postings, 386 Tage waswiewoGold

kauft man am besten bei Privatpersonen gegen Barzahlung. So ist der Goldkauf wirklich anonym.
 

20.06.21 18:34
1

563 Postings, 386 Tage waswiewopfeifenlümmel

was willst du mit dem Geld machen welches du aus dem Aktienverkauf generierst ?
Auch auf dem Konto wird es wertlos. So viel Gold bekommst du auch nicht auf die schnelle gekauft und schon gar nicht anonym.  

20.06.21 18:43
1

4408 Postings, 452 Tage 0815trader33Gold und Great Reset?-Weltwirtschaftsforums

Das ist die offizielle Webseite der ?Great Reset?-Initiative des Weltwirtschaftsforums
20.06.2021 15:00
Das Weltwirtschaftsforum verfügt über eine Webseite zur ?Great Reset?-Initiative. In diesem Artikel erhalten Sie weiterführende Informationen zur Initiative, die unkommentiert verlinkt werden.
DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN
 

20.06.21 19:15
4

16400 Postings, 6047 Tage pfeifenlümmelzu #132

Wenn die FED den Zinssatz erhöht, trifft es besonders die Versicherungen.
Deren Rücklagen sind in Aktien und Anleihen angelegt.
Beides geht den Bach runter.
Die FED hat sich selbst überlistet durch ihre Nullzinspolitik, jetzt weiß sie nicht mehr, wie sie aus dem "Feuer" Inflation auf der einen Seite und extreme Kapitalverluste bei Banken und Versicherungen herauskommen will.
 

20.06.21 19:54
3

3027 Postings, 683 Tage KK2019pfeiffenlümmel

es gibt keinen Ausweg für die Zentralbanken. das ist die Konsequenz aus dem vielen Papiergeld, es verschwindet nicht wieder. Geld muss knapp sein, und nicht unendlich verfügbar. Niemand wird Geschäfte in fiatgeld machen, wenn es immer weniger wert sein wird.

Gold ist knapp und ich finde sehr günstig im Fiatgeld im Moment zu bekommen.  

20.06.21 20:34
2

542 Postings, 1549 Tage GamrigGold und Fiatgeld

Alles ist so komplex in der Welt, aber Fakt bleibt,wenn Papiergeld an einem Punkt angekommen ist, wo sich gegenständliche Arbeit nicht mit Papiergeld ausgleichen lässt,dann wird es schlagartig ein umdenken geben ,in eine Tauschgesellschaft oder in Gold und Silber ,was erstens den Wert  seiner eigenen Waren mit anderen brauchbaren Gütern  verlangt oder in bleibende Werte wie Gold,Silber,Edelsteine?.also wie Reichtum in Märchen erläutert wird.Warenwerte nehmen andere Wertvorstellungen ein,Hunger ? Esswaren,Krankheit? Medikamente usw. Wenn man jetzt für Fiatgeld Edelmetalle noch erhält,sollte man schon etwas davon besitzen.Der Bauer will dann  für seine Schinken keine Bitcoins!  

20.06.21 21:07

16400 Postings, 6047 Tage pfeifenlümmelNicht in den Knast gehen #136

"Der Bauer will dann  für seine Schinken keine Bitcoins!  "
--------------------
Der Bauer geht auch nicht gern in den Knast, wenn er Gold annehmen würde.
Denkt mal an das Verbot des Goldhandels und sogar Goldbesitzes in den USA. Alles schon mal Realität!
Gold gehört den Notenbanken und nicht den Privaten, ausgenommen man kaut darauf rum.

 

20.06.21 21:09
2

4 Postings, 11 Tage fbo|229352288Offizielle Daten

aus Großbritannien: in 6 Monaten mehr Menschen an der Impfung gestorben als in 15 Monaten an Covid : 

https://www.schildverlag.de/2021/06/13/...als-in-15-monaten-an-covid/

Bald wird jeder einen Impftoten kennen . Bei den Coronatoten ist nämlich die Vorhersage des österr. BK Kurz ("bald wird ein jeder einen Coronatoten kennen") nicht eingetreten .

 

 

20.06.21 21:17
1

16400 Postings, 6047 Tage pfeifenlümmelDenn Privaten keine

Schlupflöcher mehr lassen, wenn die Hyp-Inflation kommen wird, das wird das Ziel der FED sein.
Die FED ist keine staatliche Notenbank, sie gehört den größten Banken in den USA.
Sie wird sich selbst durch Zinssatzerhöhungen nicht  in die Pfanne hauen.
Übrigens:
Die Rohstoffpreise steigen rasant, aber die Anleihen fallen nicht mehr, sie steigen in den letzten Tagen sogar, was  eine Zinssatzverbilligung bedeutet.
Möglicherweise ziehen auch die Aktienkurse wieder an, wenn die FED keine Anstalten macht, den Zinssatz zu erhöhen.
Ob der Druck auf die FED aber doch so stark werden wird, wenn die Verbraucherpreise weiter so galoppieren?  

20.06.21 21:28
2

26765 Postings, 3853 Tage charly503das Problem eigentlich der Melder ist

die User welche sich Sorgen um ihre Mitmenschen machen, aber nicht den ganzen Tag fremde Seiten aufmachen können, so sie denn langsam wissen, wo was zu lesen ist welches noch dazu brauchbar, sozusagen Wegweiser errichten, genau das will man verhindern. Ihr sollt verdammt noch mal mainstream gucken und Fußball oder aber die Goldaufkäufe beobachten.  

20.06.21 21:35

1911 Postings, 505 Tage ScheinwerfererGuter Zauber

Böser Zauber. Gold das Geld des König liegt eh nur schwer rum und sieht im Säckl auch noch so aus wie zb zur letzteren Krise. Gold kannste deshalb auch ruhig einmal sitzen lassen. Der Bauer braucht deshalb  keine Drohungen denn er beschützt nur sein Getier sei es auch mit einer Mistgabel. 10Jahre bösen Zauber würde ich Mir nicht unbedingt antuen wollen. Da weis man danach nix mehr.  

20.06.21 22:14
1

19 Postings, 29 Tage KlabberschlangeAbrakadabra simsalabim

Hokuspokus, Fidibus und jetzt ist schluss mit dem Zauberer und dem König !  

20.06.21 22:14

22086 Postings, 2758 Tage GalearisAlternativmedienkonferenz

auf mittelerde.tv  

20.06.21 22:28
2

3525 Postings, 1695 Tage Qasar#137 genau deshalb

gehören diese Notenbanken auf den Müll der Geschichte. Weil sie auch PRIVAT sind.

All diese schönen internationalen und nationalen und Überorganisationen sind PRIVAT

und deren Eigentümer steuern unser Leben durch TÄUSCHUNGEN, die wir glauben müssen.

 

20.06.21 22:32

1911 Postings, 505 Tage ScheinwerfererKlabberschlange im Haar

Gewisse Dinge lassen sich somit sehr einfach erklären.  

20.06.21 22:51

7207 Postings, 2887 Tage warumistWäre sehr schön,

einfach das Gehirn einschalten lassen.

So einfach ist die Übung.

https://t.me/AllesAusserMainstream/6226  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12244 | 12245 | 12246 | 12246  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben