TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 1 von 295
neuester Beitrag: 14.07.24 11:10
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 7351
neuester Beitrag: 14.07.24 11:10 von: Joe2000 Leser gesamt: 2266872
davon Heute: 1723
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  

11.12.20 08:43
26

3644 Postings, 6068 Tage JustachanceTECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Hier ein interessanter neuer Player aus Norwegen , der wie im Namen enthalten zukunftsorientiert  bis 2030 und darüber hinaus im Wasserstoffsektor  ein gehöriges Wort auf den Weltmeeren und Flüssen mitreden möchte mit seinen  aussichtsreichen Technologien

https://teco2030.no/

Freue mich auf spannende Diskussionen

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
7325 Postings ausgeblendet.

24.06.24 22:45

3 Postings, 91 Tage castor1234@Baura

@Baura, der Post von Remai erwähnt ein 150kW System. Das ist nicht das FCM400, sondern das System, das AVL für den Hytruck entwickelt hat. Das wird deutlich, wenn man sich frühere Materialien zum Hytruck von AVL anschaut, wo sie sagen, dass der Hytruck zwei 150kW Systeme verwendet. Dieses 150kW Brennstoffzellenmodul wird von AVL seit mehreren Jahren entwickelt und wurde auf mehreren Messen vorgestellt.

Das 150kW Modul könnte das Modul sein, das von der Zusammenarbeit mit RedBull profitiert, die vor einigen Monaten angekündigt wurde! Ursprünglich sollte das Hytruck-Modul TECO-Stacks haben, aber jetzt bekommt es vielleicht bessere Stacks von einem stabileren Partner.

Ich stimme dir zu, dass Tore Enger alles öffentlich gemacht hätte, was die Lage von TECO ein bisschen verbessert hätte.  

24.06.24 23:38

1543 Postings, 1262 Tage remaiTECO - Fabrik in Narvik

Aus Bericht für erstes Halbjahr 2023, Seite 10 TECO2030_H1_2023.pdf:

"Im Mai 2023 haben wir unsere Brennstoffzellenfabrik offiziell eröffnet und mit der manuellen Produktion unserer eigenen 100-kW-Brennstoffzellenstapel begonnen. Das Team macht sich derzeit mit der manuellen Brennstoffzellenproduktion im kleinen Maßstab vertraut, während die Anlage für die Installation der thyssenkrupp-Anlagen Ende 2024 vorbereitet wird. Bis zur Installation der thyssenkrupp-Anlage wird die manuelle Stack-Produktion und bald auch die manuelle Montage von FCM 400-Modulen aufgestockt, um die notwendige Kompetenz und Erfahrung im eigenen Haus aufzubauen und vor allem um laufende Projekte zu bedienen."


Aus Bericht für Q3/2023, Seite 9 PowerPoint Presentation (teco2030.no):

"Das engagierte Team von TECO 2030 in Narvik hat sich im dritten Quartal mit der Produktion von Brennstoffzellenstapeln beschäftigt und gleichzeitig die Grundlagen für die lokale Montage der FCM400-Serie geschaffen, die in der ersten Hälfte des Jahres 2024 beginnen wird. Die Vorbereitungen für die großtechnische Industrialisierung und die Montage des Brennstoffzellensystems laufen kontinuierlich. Ein Großteil des Teams arbeitet eng mit den Ingenieuren in Lysaker und Graz zusammen, um die Vertrautheit, die Kompetenz und das Know-how für die Herstellung von Modulen zu sichern und das lokale Wissen in Narvik für eine weitere und verbesserte Produktion aufzubauen. Das Team hat außerdem gemeinsam mit thyssenkrupp die Grundlagen für die Entwicklung und Planung der Produktionsanlagen geschaffen, um für die nächste Phase gerüstet zu sein. Parallel zu diesen Bemühungen wird proaktiv daran gearbeitet, das Fabrikgebäude so vorzubereiten, dass eine nahtlose Integration mit der Ankunft der erwarteten Anlagen von thyssenkrupp Automation Engineering gewährleistet ist."


In TECOs Zahlen (z.B. für Q3/2023) sind auch Leasingverbindlichkeiten ausgewiesen.

Aus Geschäftsbericht 2022, Seite 52 TECO2030_AnnualReport2022_230427_Optimized.pdf:

"Die Gruppe hat im Jahr 2021 einen Leasingvertrag für eine Produktionsstätte in Narvik, Norwegen, unterzeichnet."


Es kann grundsätzlich sein, dass auch künftige Anschaffungen von Maschinenanlagen (z.B. jene von thyssenkrupp) für die Fabrik in Narvik in dem Leasingvertrag mit umfasst sind.


Wenn die Fabrik geleast ist, ist das Thema „Kostenfaktor Fabrik“ aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten als wenn die Fabrik im Firmeneigentum ist/wäre.

Ich gehe davon aus, dass im Geschäftsbericht 2023 aktuellere Informationen zu den vorangeführten Themenbereichen enthalten sein werden.

 

25.06.24 09:08

2637 Postings, 5187 Tage Archon@Immerwachsamsein

Ich habe als Softwarearchitekt schon einige größere Produktionslinien mit hochgezogen. Es ist jedes Mal eine manuelle, man kann es auch "semi-automatische" bezeichnen, Produktion vorausgegangen. Die eigentliche automatisierte Linie wird dann nach und nach installiert. Auch wird dann nicht gleich die Endstufe aufgebaut, sondern so erweitert, wie die Abrufe steigen. Die ungefähren Kosten wurden auch mal genannt, habe jetzt aber ehrlich gesagt keine Lust das raus zu suchen und nenne die Summe ohne den Beleg nicht.

Die Produktionslinie ist auf Q3 2025 geplant, also aktuell völlig uninteressant. Das erste Geld wird mit den manuellen Montageanlagen gemacht und diese existieren. Und nein das Innovationscenter Bild zeigt nicht die gesamte Ausrüstung.

Die Aussage "Eine manuelle Fertigung, lässt nur geringe Stückzahlen in schwankender Qualität zu" ist absolut nicht korrekt. Auch eine manuelle Produktion durchläuft einen QS Prozess. Zudem werden solche manuellen Anlagen ebenfalls so konzipiert, dass es zu möglichst  keinen Qualitätseinbußen durch den Mensch kommt. Ohne entsprechend viele Abrufe wird auch "noch" keine voll automatisierte Linie benötigt.

https://teco2030.no/wp-content/uploads/2024/05/...tation-May-2024.pdf  

25.06.24 11:45

120 Postings, 1116 Tage me-azeTECO 2030 Minutes of Extraordinary General Meeting

25.6.2024 11:36:23 CEST | TECO 2030 ASA | Additional regulated information required to be disclosed under the laws of a member state
TECO 2030 ASA (OSE: TECO, OTC: TECFF, ISIN: NO0010887516) held an Extraordinary General Meeting on June 25th 2024.
All resolutions were adopted in accordance with Board's proposal.
The minutes of the Extraordinary General Meeting are attached, as well as the voting protocol.
Disclosure regulation
This information is subject to the disclosure requirements pursuant to section 5-12 of the Norwegian Securities Trading Act.  

25.06.24 13:02

1543 Postings, 1262 Tage remaiTeco - heute abgehaltene ao. Hauptversammlung

Das Protokoll der heute abgehaltenen ao. Hauptversammlung (Link hier: Company press releases - Euronext exchange Live quotes) weist in den Punkten

4. Authorisation to the Board of Directors to issue shares (Ermächtigung des Board of Directors zur Ausgabe von Aktien) und 

7. Share capital increase (Erhöhung des Grundkapitals (Aktienkapitals))

Abweichungen zu der Bekanntmachung vom 11.6.2024 (Link hier: Company press releases - Euronext exchange Live quotes) auf (d.h. die getroffenen Vereinbarungen bzw. die erteilten Genehmigungen waren andere) und im Protokoll der heute abgehaltenen ao. Hauptversammlung steht folgendes:

„Es gab keine weiteren Punkte auf der Tagesordnung und die Hauptversammlung wurde vertagt.“


 

25.06.24 13:12

87 Postings, 313 Tage Bernd_Öwas heißt das

in einfachem Deutsch Remai? ich steig da aus. DANKE  

25.06.24 13:26

17 Postings, 852 Tage 8lsbs9Dieser Satz

stand bei den letzten Hauptversammlung auch immer. Ich denke, das bedeutet nur, dass die Versammlung/Meeting beendet wurden ist.
Siehe auch:
https://teco2030.no/wp-content/uploads/2022/05/
https://teco2030.no/wp-content/uploads/2024/06/


 

25.06.24 14:04

2637 Postings, 5187 Tage Archon#7296

Ich habe das hier ja schon beschrieben um was es eigtl. geht:
https://www.ariva.de/forum/...uer-schiffe-572767?page=291#jumppos7296

Dem wurde heute zugestimmt.

Ich hab mich in dem Post noch vertan. 40 Mio Aktien sind von den Wandelanleihen + 20 Mio von ADVAIT würde dann insgesamt auf etwas über 300 Mio Aktien kommen.

Durch das Verschieben der eigentlichen Hauptversammlung war die ao HV nötig, da es noch im Juni beschlossen werden musste, wenn ich mich nicht täusche.

Die eigtliche HV findet am 31.07. statt

https://live.euronext.com/en/product/equities/...ressRelease-12455457  

25.06.24 21:02

629 Postings, 1052 Tage ImmerwachsamseinVielen Dank, Archon, für die Info #7327

Ich war von Anfang an in TECO investiert, aber die (ungefähren) Kosten der thyssenkrupp-Anlage wurden in diesem Forum nie erwähnt. Ursprünglich war geplant, die Fabrik zu kaufen. In einem Investorentelefonat mit UBS am 18. Januar 2023 sagte Tore Enger: „Die Anlage wird von der norwegischen Regierung unterhalten, und wir haben einen Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 15 plus 10 Jahren. Außerdem haben wir eine Kaufoption für das Gebäude, die wir im Juli dieses Jahres erstmals wahrnehmen können – was wir auch tun werden, und wir haben eine Finanzierung, um das Gebäude zu kaufen.“ https://www.youtube.com/watch?v=ZaAxdq5e8xY 18.01.23-16:33
 

27.06.24 07:27

303 Postings, 4631 Tage boersenhanMoin,

Mein letzter Stand ist, dass im Sommer 2024 (also jetzt) die Produktion der bereits bestellten BZ (durch die Projekte) bei AVL mit Mitarbeiter von Teco produziert werden. Ich fand die Aussage von Teco auch nachvollziehbar, solange keine großen Aufträge da sind, wird auch keine automatisierte Produktion benötigt.  

27.06.24 14:14

1543 Postings, 1262 Tage remaiTeco - @boersenhan 7.27

Bei AVL?  Nicht bei Teco in Narvik?

 

27.06.24 16:48
1

303 Postings, 4631 Tage boersenhanAuf der

Messe wurde mir gesagt, dass die bei AVL gebaut werden.  

27.06.24 20:00

17 Postings, 852 Tage 8lsbs9Siehe auch offizielle Pressemitteilung von 2023

https://teco2030.no/news/...rst-customer-deployment-h1-2024-18025100/

Es sollte aber auch zeitnah die Produktion (Q3 laut letzter Präsi) in Narvik für die Module beginnen. Die Stacks werden ja schon manuell in Narvik gefertigt. Bei den Kosten für die Fertigung muss man wahrscheinlich noch bedenken, welche Komponenten Teco wirklich selber fertigt. So wie ich es verstanden haben (korrigiert mich bitte), dass die meisten Komponenten (bspw. Bipolarplatten) zugekauft werden und dann "nur" noch zusammen gebaut werden. Dadurch müssten die Kosten für die Produktionsanlage hoffentlich signifikant sinken.

Übrigens sehen wir vielleicht bei der Firma Nedstack, wie die Produktion aussehen kann. Diese haben ebenfalls Partnerschaften mit AVL (seit 2017) zur Brennstoffzellenentwicklung und eine Partnerschaft mit Thyssenkrupp für eine halbautomatische Fertigung. Es scheint allerdings, dass hier die Leistung der einzelnen Stacks geringer ist.

Ich bin gespannt, ob wir Einblicke in den Type Approval Prozess bekommen, wie beispielsweise bei Ballard:
https://blog.ballard.com/marine/...nv-type-approval-what-means-marine

Zum Thema Advait Technology. Vor 3 Wochen wurde noch die Partnerschaft mit Teco auf deren LinkedIn Profil als Highlight dargestellt. Ich hoffe also, dass das wirklich fix ist.
 

28.06.24 10:58

629 Postings, 1052 Tage ImmerwachsamseinDiese Informationen sind besonders relevant

jedenfalls für mich, wenn Börsenhan sagt: "Auf der Messe wurde mir gesagt, dass sie bei AVL gebaut werden." Oder wenn man die Überlegungen im Beitrag von 8lsbs9 berücksichtigt.
Bislang war für mich immer logisch, dass AVL der Partner auf Augenhöhe an der Herstellung der Brennstoffzelle beteiligt sein wird. Ich erinnere mich an die Aussage von User Baura, der einmal sagte: 'Löhne und Gehälter für 50 Mitarbeiter sind monatlich zu zahlen' und 'Eine fertige Produktionslinie ist ohne Aufträge nur eine Kostenlast.' Damals dachte ich, dass möglicherweise ein voll ausgebildetes Team nach der Schulung für die Produktionslinie von thyssenkrupp benötigt wird. Mittlerweile wissen wir, dass die Realisierung der Anlage in Narvik weit entfernt ist. Daher bleibt für mich die wichtige Teco-Zukunftsfrage nach dem Fortschritt und dem aktuellen Stand der Anlage von thyssenkrupp Automation Engineering weiterhin offen.  

28.06.24 14:32

954 Postings, 2914 Tage Joe2000Immerwachsamsein

TECO 2030 hat vielleicht ein Produkt im Gegensatz zu SH da gibt es nur eine Idee , ich habe hier 1200€ eingesetzt und bin der Meinung das TECO noch SH es schaffen werden zu überleben.  

28.06.24 22:04

42 Postings, 1084 Tage SmitzerWarum..

...schmeißt denn immer noch jemand Aktien für 13 Cent? Ich kann es nicht verstehen.
Alle, die die Hoffnung in Teco verloren haben sind doch hoffentlich schon deutlich früher raus?! Und alle anderen sollten drin bleiben, das heißt es dürfte eigentlich nur noch ein Ask nach oben geben??  

01.07.24 17:16

120 Postings, 1116 Tage me-azeAktueller Stand Aktien

TECO 2030 Share Capital Increase Registered
1.7.2024 17:09:39 CEST | TECO 2030 ASA | Total number of voting rights and capital
(Lysaker, Norway, July 1st 2024): Reference is made to the announcement by TECO 2030 ASA (OSE: TECO, OTC: TECFF, ISIN: NO0010887516) on June 19th 2024 regarding the conversion of convertible bonds.

The share capital increase pertaining to the issuance of the new shares has now been registered with the Norwegian Register of Business Enterprises. The Company's new registered share capital is NOK 2,038,917.89 divided into 203,891,789 shares, each with a nominal value of NOK 0.01.

Disclosure regulation
This information is subject to the disclosure requirements pursuant to section 5-12 of the Norwegian Securities Trading Act.

Contacts
Pål Christian Johnsen
CFO  

03.07.24 17:05

954 Postings, 2914 Tage Joe2000Da

hätte man sich das Geld und den Aufwand für die Hannover Messe sparen können . Das Strickmuster ist immer gleich 1 rauf 2 runter aber ein Versuch war es wert , deswegen haben eine Menge bei 13 Cent verkauft , nmM .  

05.07.24 15:20

87 Postings, 313 Tage Bernd_ÖKauft jemand.....

von euch eigentlich aktuell nach.?
Das 400er Modul ist fertig entwickelt,  in Norwegen sind sie bei einigen Projekten weiterhin dabei?  

08.07.24 09:12

42 Postings, 1084 Tage SmitzerNachkaufen

Würde ich gerne, bin aber mittlerweile mit so einem großen Betrag drin, dass ich es nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren kann hier nochmals nachzukaufen, da die latente Angst vor einer Pleite (und somit Totalverlust) bei mir mit schwingt...
Daher heißt es für mich hoffen, dass zumindest mein EK Preis irgendwann wieder erreicht wird..  

08.07.24 18:44

87 Postings, 313 Tage Bernd_ÖIch bin auch....

5 stellig im minus.... überlege jedoch meine ek nochmal massiv zu denken.  

09.07.24 12:39

954 Postings, 2914 Tage Joe2000Ich

denke da kannst du die Verluste nur noch erhöhen mehr geht hier nicht !  

14.07.24 09:40

37 Postings, 620 Tage tec__nerdNachkauf

Ich habe über 100k Aktien im Depot... Ja, die waren vor ca. 1.5Jahren deutlich mehr wert... Hätte nie gedacht, dass ich hier mal so stark im Minus liege... Ich bin am liebäugeln mit einem Nachkauf um den EK zu drücken.  

14.07.24 11:10

954 Postings, 2914 Tage Joe2000tec_nerd

Kann man tun aber ob es Sinn macht ist eine andere Sache , Aktien pendeln oft wie lange hin und her so das man denkt Mist ich verkaufe und dann kommt der Ausbruch , aber hier ist die Sachlage eine andere ! Die haben eine Produkt aber keine Produktion und keine Kunden . Wenn sich in der Hinsicht nichts ändert geht es nach dem 0,142-0,1495 weiter nach unten ist mM.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben