Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 9 von 68
neuester Beitrag: 29.02.24 14:54
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 1682
neuester Beitrag: 29.02.24 14:54 von: XL10 Leser gesamt: 538300
davon Heute: 766
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 68  Weiter  

23.10.14 12:20

326 Postings, 3532 Tage insightfulnewswegen der vollendung

meinst du nicht das der Widerstand um die 4,50 recht stark scheint, eine Erholung darüber hinaus erstmal schwer wird?  

23.10.14 12:29

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheRichtig - das riesige Fortsetzungsgap

bildet jetzt einen extremen Widerstand (auch wenn man bei Kurslücken insbesondere in Deutschland mit jeder Menge "Lückenschließfanantikern" rechnen kann, die hier in die Gegenrichtung treiben).

Aber um so erfreulicher, wie die Aktie jetzt schon (vor auch nur einem Buli-Spiel) da hinspringt.  

23.10.14 13:51
4

13709 Postings, 4718 Tage crunch timeSchritt eins könnte getan sein..

Mit der Rückkehr über die SMA200 könnte man jetzt schonmal einen ersten Schritt getan haben. Der seit Mitte September fallende kurzfristige Abw.trend wurde auch jüngst überwunden und der MACD hat nach oben geschnitten. Jetzt muß man aber auch Schritt zwei gehen und die Lows von Ende Juni und Anfang August nachhaltig nach oben rausnehmen. Denke dafür könnte ein CL-Sieg alleine vielleicht nicht reichen. Zumal im Moment noch unkar ist, ob der DAX die Region 8900/9000 nach oben rausnehmen kann und damit ein fester Gesamtmarkt weiter stützt. Aktuell ist man da auch zwischen Baum und Borke. Man ist zwar mit dem BVB-Kurs aktuell etwas über diesen beiden Lows, aber im Falle einer erneuten Niederlage in der BL am WE könnte es auch wieder darunterfallen. Aktuell ist man an der Gap-Unterkante (4,287) vom 6. Oktober angekommen. Dringt ein Kurs wieder in ein Gap ein, d.h. geht man über die Gap-Unterkante, dann gibt es statistisch gesehen eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit, daß man das Gap auch ganz schließen wird. Aktuell ist man aber wieder etwas von dieser Gapunterkante zurückgekommen anstatt in das Gap einzudringen. Daher mal abwarten, ob man das vor dem BL-Spiel am WE so belassen wird, um sich dann erst nach einen möglichen Sieg mit diesem Thema Gap-Close zu befassen und sich vorher lieber noch etwas weiter mit den beiden Lows von Ende Juni u. Anfang August beschäftigt.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png

23.10.14 14:08

4725 Postings, 4657 Tage Der Tscheche#203 eine Einschränkung und ein "echt?"

1) "Man ist zwar mit dem BVB-Kurs aktuell etwas über diesen beiden Lows" UND überschreiten der SMA 200 gilt allerdings nur für den bezugsrechtebereinigten Chart.

2) Die Regel, dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass ein angekratztes Gap auch ganz geschlossen wird, höre ich das erste Mal. Aber das kann natürlich auch einfach eine "Bildungslücke" sein.  

23.10.14 15:56
1

280 Postings, 3443 Tage rockafellaGapclose und darüber?

Ich gehe von einem Sieg gegen Hannover aus. Die sind sehr schwach auswärts. Und mit Gündogan, Reus und Micki dürfte da nichts anbrennen. Das Gap wird also sehr wahrscheinlich Montag geschlossen werden. Über 4,4-4,5 wird´s allerdings schwer, weil da die Nackenlinie der oberen Umkehrformation liegt (egal ob man das Gebilde nun SKS nennt oder nicht). Da wird dann auch der Gesamtmarkt wieder eine Rolle spielen. Indikatoren sind jedenfalls bis auf weiteres long. Sehr gute Beiträge von dir crunch time.  

23.10.14 21:26
1

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheDieser Weg wird kein leichter sein...

...hab' nochmal nachgeschaut und wir sind tatsächlich auch beim "realen", nicht bezugsrechtebereinigten Chart seit heute über der 200er (sieht man nur bei dem 3-Jahres-Chart unten nicht vernünftig).

Da offenbar alle in größeren Medien veröffentlichten Charts darauf basieren (Aktionär, Godmode), schlage ich vor bzw. werde selbst im Regelfall ab jetzt wieder bevorzugt darauf zurückgreifen.

Wenn ich nun den mehrjährigen Aufwärtstrend mit reinnehme, wird deutlich, dass nicht nur der von rockafella als "Nackenlinie" bezeichneter Widerstand im Weg steht zusammen mit dem Riesengap, sondern
- auch der wie ich meine extrem starke horizontale Widerstand bei 4,50,
- und zudem der von mir mangels guten Charttools nicht perfekt eingezeichnete mehrjährige Aufwärtstrend, der jetzt auch bei 4,50 den horizontalen Widerstand kreuzen dürfte.

Vor diesem Hintergrund würde ich auch das Kursziel aus der Umkehrinsel doch auf 4,50 reduzieren. Spätestens dort sollte man dann wohl doch zumindest eine Konsolidierung erwarten.

Aber wer weiß. Ich konnte mir umgekehrt auf dem Weg nach unten nach dem symmetrischen Dreieck mit Kursziel von 4,10 kurz nach Beginn dieses Threads auch nicht vorstellen, dass wir dorthin durchrauschen wegen der selben, damals als extrem starke Unterstützungen wirkenden Linien. Also warum nicht jetzt umgekehrt nach oben durchstarten. Von mir aus gerne.  
Angehängte Grafik:
dieser_weg_wird_kein_leichter_sein.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
dieser_weg_wird_kein_leichter_sein.png

24.10.14 10:24

326 Postings, 3532 Tage insightfulnewsnaja

Tscheche, es ist wohl leider vom Gegenteil auszugehen, nach unten durch reichen scheint beim BVB immer irgendwie einfacher. Ob wir überhaupt erstmal die 4,30+ schaffen, bezweifle ich für heute.  

24.10.14 10:57

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheAuf Tageshoch schließen wäre cool heute,

und wenn das nur 4,29 sein sollten. Dann wäre die Möglichkeit optimal vorbereitet, durch ein erneutes, noch etwas größeres Up-Gap am Montag quasi eine zweite Inselumkehr hinzukriegen.
Im Wochenchart wäre es die erste und mit einem dann womöglich auch noch deutlich anziehendem Volumen ein extrem bullisches Signal...
Gut, wir werden es abwarten müssen, aber träumen wird man ja noch dürfen... :-)

Hier der Wochechart stand vor 20 Minuten:


 
Angehängte Grafik:
wochenchart_vor_inselumkehr.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
wochenchart_vor_inselumkehr.png

24.10.14 11:38

326 Postings, 3532 Tage insightfulnewswie schätzt ihr das

rückfallpotential bei einer eventuellen niederlage ein?  

24.10.14 11:47
2

109855 Postings, 8752 Tage Katjuschadann ginge es sicherlich

wieder auf 4,15-4,20 zurück.

allerdings steht das Spiel auf St.Pauli bevor, wo eigentlich nichts anbrennen dürfte, und man dann dem Ziel Finale in Berlin ein weiteres Stückchen näher gekommen wäre.

bei allen sportlichen Aspekten sollte man auch nicht vergessen, dass im November mehrere Finanztermine anstehen.

14.11. Q3 Zahlen, die voraussichtlich ein rekordquartal bei Umsatz und bereinigtem operativen Ergebnis bringen

24.11. Hauptversammlung
26.11. Dividendenzahlung  

24.10.14 13:18
2

13709 Postings, 4718 Tage crunch timenach "alter" Darstellung" hat man noch

nicht wieder die Widerstandszone aus den beiden Tiefs von Ende Juni u.Anfang August überwunden. Da fehlt also noch das Signal jetzt wieder in die ehemalige Seitwärtszone 4,30-5,20 zurückzusein. In der angepaßten Darstellung gibt es das Signal schon seit gestern, da dort die Lows entsprechend tiefer liegen. Tja, wäre schon interessant zu wissen wieviele Leute welche Art der Darstellung im Auge haben. Gibt ja für beide Darstellungsarten genug Plattformen, wo sich dann deren Nutzer unterschiedlich verhalten könnten wg. der unterschiedlichen Signalhöhen. Aber hey, das beste Mittel das "Problem" zu lösen, wäre einfach weiter Siege einzufahren. Denn das offene Gap bis ca. 4,40 ist bei beiden Darstellungsarten identisch :) Von daher könnte man mit einem Sieg im Rücken aus der BL am Montag dann diesen Close vollziehen. Wünsch-Dir-Was-Modus ein: => Und wenn dann der Knoten vielleicht platzt in der BL und eine kleine Serie danach folgen sollte, dann wäre es doch nett, wenn die Altaktien am Tag der HV bei ca. 4,76 stünden und die neuen Aktien bei 4,66.  Nach der HV gibt es ja dann wieder nur eine Art von Aktien. Und bei 10 Cent Div wäre man exDiv dann genau auf dem jüngsten KE Level, was wiederum die Großinvestoren milde stimmen würde...<=  so, Wünsch-Dir-Was-Modus wieder aus ;) Hätte, wenn und aber. Tja, erstmal den ersten Schritt vor dem zweiten Schritt machen. Sollte man am WE in der BL wieder keinen Punkt holen, dann ist die Frage nicht mehr Gap-Close, sondern hält die SMA200 weiter.  
Angehängte Grafik:
unbenafdnnt.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
unbenafdnnt.png

24.10.14 15:03
1

4725 Postings, 4657 Tage Der Tscheche4investors

sollen hier ruhig auch zu finden sein. Soll ja auch eine Sammelgrube sein mit durchaus teilweise unterschiedlichen Meinungen.

BVB Aktie: Na bitte, geht doch, aber... | 4investors
Mit einem deutlichen Kursgewinn hat sich die BVB Aktie in den vergangenen Handelstagen aus der Krise gearbeitet – so wie vielleicht die Mannschaft v...
 

24.10.14 18:17
1

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheUnd Charleston auch auf Wochenbasis:

24.10.14 18:26
1

340 Postings, 4079 Tage CharlestonIch gewöhne mir vlt. mal an,

dass künftig hier einzustellen. :) Das wird jetzt mein einziger Doppel-Post bleiben:

Mit dem heutigen Schlusskurs haben wir ein Bullish-Engulfing-Pattern auf -->Wochenbasis<-- gebildet.
Diese Formation besteht in diesem Fall aus den letzten drei Wochenkerzen. Psychologisch ist dieses Muster wie folgt zu verstehen:
Als Ausdruck größter Schwäche wird der Handel in einem bestehenden Abwärtstrend mit einer Kurslücke nach unten eröffnet, der negative Trend scheint sich also zu beschleunigen. Doch dann geschieht Bedeutendes: Nicht nur die Kurslücke wird geschlossen, nein, auch der gesamte Kursverlust der Vorwoche (in diesem Fall 2 Wochen!) wird wettgemacht und –also sollte das nicht Ausdruck von Stärke genug sein – es wird sogar ein neues Wochenhoch generiert.
Im Chart ist schön zu sehen, wie die aktuelle grüne Wochenkerze die beiden Vortagswochen vollständig umschließt. Das Tief dieser Formation sollte nun für beträchtliche Zeit eine eiserne Unterstützung darstellen. Wohlgemerkt bedeutet dies nicht, dass der Kurs nicht noch einmal in die Nähe der Tiefs vordringen kann, aber dass neue Tiefs gebildet werden, wird recht unwahrscheinlich.
Es schien in den Kursen vom Beginn der Woche eine Spielzeit ohne Champions League-Teilnahme eingepreist zu sein, was wiederum nahe legt, dass auch bei einem weiterhin schlechten Saisonverlauf kaum noch Abwärtspotenzial vorhanden sein dürfte.

 
Angehängte Grafik:
bvb49.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
bvb49.jpg

24.10.14 18:42
1

4725 Postings, 4657 Tage Der Tscheche@Charleston

Kommentar dazu: ich sehe die Kerzenformation schon auch positiv, wenn auch nicht ganz so stark, aber zumindest nach der klassischen Lehre von Nison ist das kein bullish engulfing pattern, weil die Kerze vorher weder rot ist noch ein doji (Nison, Seite 66).

Leider war zudem ja auch das Handelsvolumen im grünen Bereich deutlich kleiner als im Roten.
Daher würde ICH alle in allem sagen: die Inselumkehr, die wir auf Tagesbasis geschaffen haben, sorgt für mich für DEN Optimismus, den Du auf das bullish engulfing gründest, zumal man hier offenbar auch Kursziele ableiten kann, beim engulfing pattern hingegen nicht (Nison S. 70).

Die Tageskerze heute lässt mal wieder für Montag schön Platz für die passende Reaktion nach Sieg gegen Hannover und nach Unentschieden/Niederlage.

Im Falle des Sieges könnten wir die von mir oben beschriebene Verdopplung der Inselumkehr auf Tagesbasis schaffen, wenn nicht gewonnen wird, dürfte auf Tagesbasis ein Evening Star folgen mit vermutlich weiteren Verlusten am Folgetag.

 

24.10.14 19:18
3

340 Postings, 4079 Tage CharlestonKerzenformationen

sind in der Tag nicht geeignet, Kursziele zu bestimmen, darum ging es mir auch nicht. Ich wollte auf die unterstützende Wirkung hinweisen.

Was dein lehrbuchmäßiges Pattern betrifft. Eine ideale Ausbildung ist relativ selten. Das Verhalten der Marktteilnehmer, das durch bspw. dieses Muster abgebildet wird, ist mir entscheidend und das entspricht hier der Intention des o.g. Pattern, auch wenn in diesem Fall ein kleiner grüner Körper vorangeht.

Und wenn du schon nach Kurszielen fragst. Die liegen weit oberhalb der rot-gestrichelten Linie ;)  

25.10.14 18:04

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheWas droht?

Ich hatte am Freitag schon geschrieben: "Die Tageskerze heute lässt mal wieder für Montag schön Platz für die passende Reaktion nach Sieg gegen Hannover und nach Unentschieden/Niederlage. Im Falle des Sieges könnten wir die von mir oben beschriebene Verdopplung der Inselumkehr auf Tagesbasis schaffen, wenn nicht gewonnen wird, dürfte auf Tagesbasis ein Evening Star folgen mit vermutlich weiteren Verlusten am Folgetag." Nun kann man sich die Niederlagen-Variante näher anschauen und dabei feststellen

- dass sich die Erholung seit dem Köln-Spiel nachwievor als ein bärischer Konsolidierungskeil mit einem dazu passenden niedrigen Volumen beschreiben lässt
- dass dieser Konsolidierungskeil mit hoher Wahrscheinlichkeit am Montag vollendet (nach unten verlassen) werden wird
- woraus sich dann ein Kursziel von etwa 4,10 ableiten lassen wird (orangene Linien)
- bei dessen Erreichen meine "ganze charttechnische Hoffnung", die Umkehrinsel zerstört werden würde (rote Linie markiert die zwei dazugehörigen Kurslücken, die rechte dürfte, wenn es so kommt, geschlossen werden).

Diesen Rückgang bis ca. 4,10 erwarte ich im Moment mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit, weil die Keilvollendung vor dem Hintergrund der Niederlage gegen Hannover so gut wie sicher erscheint. Weitere Voraussagen erscheinen mir verfrüht.

 
Angehängte Grafik:
bvb_vor_hannover.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
bvb_vor_hannover.png

25.10.14 18:43

109855 Postings, 8752 Tage Katjuschawahrscheinlich wird man Montag im bereich

4,16-4,19 beginnen. Dann vielleicht noch auf 4,1 runter. Man kann ja von Glück sagen, dass das St.Pauli-Spiel wieder ein bißchen was grade rücken kann. Aber es scheint etwas länger zu dauern als gedacht was Kurse über 4,4 € angeht.

Tabelle ist ja immernoch sehr eng zwischen Platz 5-6 und Platz 13 nur drei Punkte nach dem Spieltag. Aber für den BVB muss es jetzt erstmal heißen, bis Weihnachten wieder in die Region 5-6 zu kommen.  

25.10.14 19:36

790 Postings, 3853 Tage J.J.D.der bounce wurde sauber abgearbeitet

und endete am Freitag in einem Shooting Star-eine Steilvorlage für alle Shorties- die Möglichkeit auf weiter steigende Kurse ist erstmal fast nicht vorhanden. Die Jungs sind völlig blockiert und brauchen schwere Gegner - die haben sie demnächst auch bei den Bundesligaspielen- da können sie mal wach werden und die Saison drehen - wenn nicht geht's schnell in den Abstiegskampf.  

26.10.14 00:11
1

280 Postings, 3443 Tage rockafella@katjuscha

"es scheint etwas länger zu dauern als gedacht was Kurse über 4,4 € angeht."

Vielleicht sehen wir solche Kurse auch gar nicht mehr? Wäre doch auch eine Möglichkeit, oder?

Das Gap hat jedenfalls seine Widerstandskraft bewiesen. Die obere Umkehrformation hat bis auf weiteres Bestand. Der Aufwärtstrend ist - je nach Skalierung etc. - auch gebrochen. Sehe bis auf weiteres keinen Grund einzusteigen.  

26.10.14 10:12
2

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheDas große charttechnische Bild ist sicherlich...

...in der Tat bärisch und spätestens nach Vollendung des bärischen Keils als kleiner Konsolidierungsformation steht auch der meiner Meinung nach noch sehr zarte Boden bei etwas unter 3,90 klar in Frage. Die große Wahrscheinlichkeit, das er hält, von der Charleston gesprochen hat, sehe ich jedenfalls nicht.

Dazu passt es, dass es von der Situation in der Bundesliga her eigentlich erst durch die letzte Niederlage extrem schwierig geworden ist, in Richtung "ein paar leicht erklärliche Ausrutscher, CL ist noch locker drin" zu argumentieren.

Ich hatte schon beim ersten, volumenstarken Niedergang hin zu 3,89 geschrieben, dass mir das für ein Sell-Off nicht volumenstark genug ist und ich würde mich nicht wundern, wenn wir noch einen Sell-Off auf niedrigerem Niveau vor uns haben.

Wir werden sehen.  

26.10.14 10:28

790 Postings, 3853 Tage J.J.D.der nächste Zielkorridor

liegt in meinem Chart im Bereich 3,40-3,60 - bei 4,10 oder bei 3,89 wird die Aktie noch nicht mal ne Pause einlegen- alle die in den letzten Tagen um 4 euro eigestiegen sind hopsen nächste  Woche raus- eine super Shortgelegenheit.  

26.10.14 13:13

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheWollte gerade schreiben, dass das Sentiment...

...immehin gegen wesentlich tiefere neue Tiefs spricht, denn eigentlich hatte ich erwartet, dass mein neutral gemeintes, aber halt leider bärisches Bild vorhin von den üblichen Schönrednern "vergraben wird", jetzt steht aber sogar J.J.D.s Post seit 2,5 Stunden unwidersprochen da.
Das spricht schon für einen gefühlsmäßigen Tiefpunkt.

@J.J.D.: ich sehe, wie irgendwo deutlich weiter oben mal eingezeichnet (danach leider unter einigen nicht charttechnisch orientierten Posts vergraben) schon noch eine breite Unterstützungszone und erwarte eigentlich schon, dass wir allerspätestens bei 3,70 halt machen, wenn wir denn diese Untiefen überhaupt ausloten sollten.  

26.10.14 13:29
1

2481 Postings, 3629 Tage cally1984Charttechnik in der jetzigen Situation

ist denke ich mal nicht der richtige Indikator. Solange der sportliche Erfolg nicht einigermaßen wiederhergestellt ist, brauchen wir uns mit CT glaube ich nicht auseinanderzusetzen. Ich erinnere mal an den Absturz von € 5,20 auf ca. € 3,90. Da sind sämtliche Unterstützungen (KE I - 4,37, KE II 4,66, 200-Tage-Linie € 4,18, gedankliche Unterstützung bei € 4,00) ohne großen Aufwand gerissen. Klar im Nachhinein sind immer alle schlauer und sagen, dass war doch klar (... da musste noch ein Gap von vor 15 Monaten geschlossen werden und und und).
Jetzt hatten wir charttechnisch super Steilvorlagen was einen Kurssprung nach oben angeht. Und was ist passiert? Man verliert das Spiel gegen 96 und alles ist hinfällig.
Solange sich die Mannschaft nicht gefangen hat, kann man nur hoffen, dass irgendwann die Zocker raus sind und die langfristig investierten keine Panik bekommen. Aufgrund der Unterbewertung und den sonstigen wirtschaftlichen umständen ist der Kurs aktuell ja trotz der sportlichen Krise sehr günstig. Vielleicht pendelt sich der Kurs jetzt zwischen 4,00 und 4,20 ein und verharrt solange dort bis es in der Liga andere Erkenntnisse gibt. Die nichtqualifizierung zur CL sollte ja aktuell bereits im Preis einkalkuliert sein.

Das wird bestimmt eine schöne Hauptversammlung für alle Beteiligten.  

26.10.14 13:42

4721 Postings, 3533 Tage Astragalaxia1mmhh

kurzfristig sollte bei einer angenommenen nich-quali und el der kurs zw. 3,80-4 euro herum pendeln und die enttaeuschung der anleger widerspiegeln...mittelfristig bis langfristig wird sich aber der fundamentale wert der aktie durchsetzten und wieder steigen....potenzial seh ich dann bis 5 euro land...ohne cl und el....  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 68  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben