SMI 11'129 -0.2%  SPI 14'449 -0.1%  Dow 33'310 1.6%  DAX 13'726 0.2%  Euro 0.9711 0.0%  EStoxx50 3'755 0.2%  Gold 1'794 0.1%  Bitcoin 23'278 3.2%  Dollar 0.9384 -0.4%  Öl 98.9 1.9% 

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09

Seite 1 von 74
neuester Beitrag: 11.08.22 23:56
eröffnet am: 10.01.22 12:24 von: WireGold Anzahl Beiträge: 1834
neuester Beitrag: 11.08.22 23:56 von: Anonym123 Leser gesamt: 202688
davon Heute: 490
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74  Weiter  

10.01.22 12:24
2

2529 Postings, 830 Tage WireGoldSpieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09

Hier soll ausführlich und gerne mit Emotionen über die aktuelle Situation diskutiert werden.

Es sind ALLE herzlich eingeladen , niemand wird gelöscht oder ähnliches.

Der Kaderwert steht Stand 10.01.2022 bei 579,90  Mio

Man befindet sich auf dem 2. Tabellenplatz , die CL Vorrunde wurde trotz Losglück nicht überstanden.

Im Pokal heist der nächste Gegner St. Pauli

Nun viel Spass und Leidenschaft beim Diskutieren  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74  Weiter  
1808 Postings ausgeblendet.

11.08.22 13:27

11412 Postings, 4211 Tage halbgottt@cally1984

Du hattest ja dieses Tipspiel im Forum gemacht, kommt da eigentlich noch eine Auswertung von Dir?

Das Forum schreibt zu 90% negativ, dementsprechend wurde die Konsensschätzung der Foristen sehr klar übertroffen.

Du selbst schreibst eigentlich auch nur negativ, aber warum? Jetzt schreibst Du, Spieler müssen zu 100% verkauft werden, dies hätte Insidesh gesagt? Kann ich zwar nicht wirklich nachvollziehen, daß er das gesagt hätte, aber ganz eigentlich ist doch völlig egal, was er gesagt hat,??? Damit wir hier überhaupt eine vernünftige Diskussion haben, müsstest Du doch Deinen eigenen Standpunkt darstellen, oder nicht??

Hier ist mein Standpunkt:

Kein einziger Spieler muss verkauft werden. BVB hatte nach Angaben von Watzke lediglich 15 Mio netto investiert und damit deutlich weniger als andere Bundesligisten (also nicht nur weniger als Bayern!). Wegen der Verletzung von Haller hat man noch Modest geholt, das ist aber ein sehr überschaubares, geringes finanzielles Risiko.

https://www.tagesschau.de/sport/sportschau/sportschau-story-58499.html

Wenn Borussia Dortmund noch weitere Spieler verpflichten wollte, müsste man auch weitere Spieler verkaufen. Aber nur dann. Folglich müsstest Du abwägen, ob die erneute Qualifikation zur CL auch ohne weitere Spieler gelingen könnte.



 

11.08.22 13:40

681 Postings, 3063 Tage cally1984Das Tippspiel läuft bis zum

Saisonende. Danach kommt selbstverständlich auch eine Auswertung.

Ich schreibe überhaupt nicht nur(!) negativ.

Ich habe auch nicht behauptet, dass der BVB zu 100 % verkaufen muss. Und meinen eigenen Standpunkt bzgl. Spielerabgängen hatte ich seinerzeit in einer Diskussion mit dargestellt.

Das Problem ist eigentlich nur, wie man hier etwas schreibt. Insidesh schreibt mit voller Überzeugung, dass man Akanji, Hazard und Can (evtl. noch Schulz) auf jeden Fall in diesem Sommer noch für 60 Mio. verkaufen würde.
Daraufhin habe ich meine Vermutung geäußert; und zwar, dass man froh sein kann, wenn man evtl. Hazard + Akanji für 40 Mio. verscherbelt bekommt.

Im Grunde nichts Schlimmes. Aber, wenn man sich dann hier hinstellt, und große Transfers vorhersagt und das noch 7 mal wiederholt, dann sollte man sich zumindest  an dem auch messen lassen.

Das gleiche gilt für übrigens auch für Deine Kursexplosionen aufgrund der LV-Eindeckungen. Aber bitte erspare mir jetzt nochmal Deine Darstellung. Die deutlichen Kurssteigerungen sind halt einfach ausgebleiben (Punkt!).

Irren ist menschlich. Und sich Fehler eingestehen zu können zeigt Charakter.


Nicht mehr und nicht weniger.  

11.08.22 13:41

11412 Postings, 4211 Tage halbgottt@Aktienprofi1: posting Cally 3,678 3,834 https:/

Kursziel 7 Euro bis Jahresende?

Folgendes hast Du und Cally vorhergesagt:

Cally1984
am Ende der Sommerpause 3,678
am Jahresende 3,834
https://www.ariva.de/forum/...nt-in-bvb-441453?page=1098#jumppos27471


Aktienprofi1
am Ende der Sommerpause 3,81
am Jahresend3,71
https://www.ariva.de/forum/...nt-in-bvb-441453?page=1099#jumppos27485

meine Prognose
https://www.ariva.de/forum/...nt-in-bvb-441453?page=1099#jumppos27500  

11.08.22 13:49

1011 Postings, 4779 Tage AKTIENPROFI1990Die 7 € sind nicht mein Ziel

die hat hier der Papagei ausgerufen.
Die Frage sei berechtigt, er ist noch mehrere Prozent davon entfernt, wie kommt er zu der Prognose von 7 € ?
Jetzt schreib doch wenigstens du was dazu, damit er es nachplappern kann wie immer.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

11.08.22 13:53

11412 Postings, 4211 Tage halbgottt@cally1984: Kursexplosionen?

Sorry, cally1984 das ist eine unsachliche Unterstellung. Nirgends hatte ich jemals eine Kursexplosion aufgrund der Leerverkaufseindeckungen unterstellt und das habe ich mehrmals schon längst überdeutlich klargestellt. Das kannste auch irgendwann mal einfach so annehmen und fertig.

Der Aktienkurs würde sich 20-25% erholen können, schrieb ich. Konkret ging er vom Tief am 7.3. 34% hoch und dann wieder runter, weil wieder leerverkauft wurde. Nichts daran ist sonderlich aufregend gewesen.

Wenn Du meinst, Du würdest nicht nur negativ schreiben, dann hast Du eine sehr spezielle Wahrnehmung. Ich wüsste nicht, wann Du jemals was positives geschrieben hattest?

Du beziehst Dich ja anscheinend auf Insidesh, dessen zu positive postings hatte ich selbst auch gelegentlich kritisiert. Ändert aber nix daran, daß seine weitaus meisten Annahmen völlig normal sind, nach meiner Meinung. Wenn Du Dich aber ausschließlich auf Insidesh beziehst, nur weil der mal was in Deinen Augen zu positives schrieb, dann finde ich es extrem verwunderlich, warum Du nie den 90% negativen postings widersprochen hattest?

Es wurde geschrieben, daß BVB 200 Mio Schulden hätte, daß die Nettomillionen für Haaland bereits im abgelaufenem Geschäftsjahr verbucht worden wären, daß BVB aufgrund der vielen Spielerkäufe weitere 40 Mio Schulden angehäuft hätte, daß man im CL Achtelfinale mehr verdienen könnte als in der kompletten Gruppenphase undundund.

Es wurde geradezu abenteuerliches behauptet und Du hattest nie widersprochen. Ich wiederhole hier seit Monaten nichts, ich widerspreche nur. Du hingegen widersprichst den überwiegend negativen postings  fast nie, Aktienprofi1 extrem selten.

Tipspiel?

Die Sommerpause ist vorbei und natürlich kann man bewerten, wie das gelaufen ist. Sollte man sogar. Wenn 90% des Forums negativ schreibt, dann ist es nicht besonders verwunderlich, daß der Aktienkurs schreibt, denn super offensichtlich sind nur sehr wenige fett investiert, sonst würden sie nicht so schreiben.



 

11.08.22 13:56

11412 Postings, 4211 Tage halbgottt@Aktienprofi1

meine, Deine und die Prognose von cally1984 steht in posting #1812. Damit ist alles gesagt. Punkt.  

11.08.22 14:07
1

681 Postings, 3063 Tage cally1984Halbgottt, ich gebe es auf.

ich suche jetzt nicht nochmal deine Aussagen raus (zu LV-Eindeckungen). Lassen wir es einfach so stehen; Deine Prognose ist auf den Punkt auch so eingetroffen. Sorry, dass ich das alles falsch verstanden habe, oder anders in Erinnerung habe. Da habe ich mich wohl getäuscht :-)...

Natürlich ist Deine Einschätzung zur Schuldensituation und auch zu allem Anderen rund um Corona, Inflation, Ukraine und BVB zieltreffend formuliert. Alles absolut richtig dargestellt! Vielen Dank dafür.

Falls ich sonst noch etwas vergessen habe, hier meine Antwort:

Du hast recht Halbgottt, ich bitte um Verzeihung.

In diesem Sinne wünsche ich einen angenehmen Nachmittag!

 

11.08.22 14:44

866 Postings, 451 Tage insidesh@cally

Endlich mal ne Einsicht!

Der Kurs über die Sommerpause trotz Haufen negativer Nachrichten gestiegen und einen klaren Boden gebildet!

Seit Wochen ist der Kurs so langsam im Aufwind, sollte man in den nächsten Wochen die bisherige sportliche Entwicklung bestätigen können, dann nimmt der Kurs richtig fahrt auf! Also noch mehr als es sowieso der Fall sein wird.  

11.08.22 15:01

11412 Postings, 4211 Tage halbgottt@cally1984

Nein, das hast Du komplett missverstanden. Es geht eben nicht ums Rechthaben. Nie. Du kannst jeden einzelnen  Standpunkt unterschiedlich beurteilen, ob nun negativ oder positiv, Du kannst alles kritisch sehen, oder skeptischer beurteilen. Das ist überhaupt nicht der Punkt.

Es ist aber extrem merkwürdig, wenn hier in den Foren Standpunkte vertreten wurden, die extrem eklatant vom faktischem abweichen und Du, sowie 90% des Forums kaum ein einziges Mal widersprochen hatten.

Wenn ich ständig irgendwas als angeblich positiv darstelle, dann geht es monatelang überhaupt nicht darum, daß alles positiv sein müsste, sondern erstens geht es um ein Widersprechen der ständig vorgehaltenen negativen Punkte, wo sonst niemand widerspricht. Und zweitens ergeben sich viele positive Aspekte zwangsläufig aus dem negativem an sich.

Es ist eben nicht nur positiv, wenn die Eindeckungen der Leerverkäufer zu steigenden Aktienkursen führen müssten, sondern im Gesamtzusammenhang ist doch sonnenklar, daß die Leerverkäufe an sich zu sinkenden Aktienkursen geführt hatten und das ist nun mal klar negativ.

Als der Leerverkäufer Voleon seine ohnehin schon üppige Position hatte (üppig in Bezug zum saisonalem Verlauf, denn daß sich der Aktienkurs im Sommer wieder erholen würde müssen, ist seit Jahrzehnten immer das gleiche Phänomen), dann aber mitten im Krieg, wo die Aktienkurse eh schon alle am Boden waren, nochmal draufgehauen hatten und damit sogar zweimal meldepflichtig wurde, war das in dem Moment natürlich extrem negativ.

Nur hatte ich daraus eben nicht geschlussfolgert, nun wäre alles für immer negativ, denn der Umkehreffekt bei den einzudeckenden Aktien war immer gegeben, die Aktie sinkt halt nicht auf Null.

Wenn Du das alles im Einzelnem nicht so siehst, dann hätten wir eine völlig normale Diskussion, Du aber hast nicht irgendwelche Einzelheiten anders gesehen, sondern hattest quasi allen positiven Aspekten bei der Sache widersprochen und genau das macht eben keinen Sinn. Aber nun denn, ist ja nicht so wichtig.

Aber super blöde wird es in dem Moment, wo Du und quasi fast alle anderen, aberwitzigen negativen Thesen nicht widersprechen wolltet.

Wir hatten hier eine wahnwitzig niedrige Börsenkapitalisierung von 0,35 Mrd für ein schuldenfreies Unternehmen, was bei Forbes mit 1,7 Mrd bewertet wird und 90% der Foristen sind nicht in der Lage diesen letztlich sehr einfachen Investmentcase zu erkennen, obwohl die meisten dieser Foristen schon jahrelang dabei sind und die Jahr für Jahr immer sehr ähnliche saisonale Kursentwicklung in- und auswendig können müssten.
 

11.08.22 16:08

901 Postings, 173 Tage Anonym123PSV Eindhoven an Leihe mit Malen

interessiert.

https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/...-schalke-04.html

wäre vielleicht eine elegante Lösung den Marktwert von Malen zu retten.
Beim BVB packt er es sowieso nicht und man bekommt ihn von der payroll. Dazu gibt's im nächsten Sommer vielleicht doch noch die Möglichkeit da 20 Millionen zu erzielen und halbwegs mit blauen Auge aus dem Fehltransfer raus zu kommen.

Sollte man meiner Meinung nach machen. Anschließend noch einen echten Flügelspieler verpflichten.  

11.08.22 16:15
3

106228 Postings, 8186 Tage Katjuschanenn mir mal bitte einen Flügelspieler, der

auf alle Fälle beseer ist, gleichzeitig wenig kostet und dazu auch noch niedriges Gehalt bekommt!

Wer würde deinen extrem hohen Ansprüchen denn genügen?


Ich weiß auch garnicht wieso ausgerechnet eine Leihe nach Holland den Marktwert retten soll.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.08.22 17:50

11412 Postings, 4211 Tage halbgotttDonyell Malen

Donyell Malen war der große Gewinner der Vorbereitung. Spielte bei den Testspielen absolut überragend, aber hier im Forum schrieb Anonym123 BVB hätte da verloren und schlecht gespielt???? Meine Güte. Und was Anonym123 jetzt schreibt, ist völlig absurd. Ständig wurde unterstellt. Malen könne auf den Flügeln nicht spielen. Natürlich kann er das. Punkt.

Malen ist ein Spieler, den man verhältnismäßig günstig kaufen konnte und der eine ziemlich niedrige Gage bekommt. Also ein Drittel der üblichen Bayern Gagen und weniger als die Hälfte des BVB Topgehalts.

Im ersten Pflichtspiel im Pokal gegen den Aufstiegsfavoriten 1860 München war Donyell Malen wenig überraschend das Non Plus Ultra. Der große Konkurrent Leverkusen kassierte im Pokal vier Stück, eben weil die Dirttliga Vereine schon Im Wettbewerbsmodus waren und deshalb die Pokalaufgaben auch knifflig sein könnten. Natürlich ist es bedeutend, wenn der Gegner ab der ersten Sekunde regelrecht an die Wand gespielt wurde.

Folgendes schreibt spox:

Donyell Malen: Nahm Christopher Lannert die komplette Lust am Fußballspielen, sodass ihn 60-Trainer Köllner nach 20 Minuten auswechseln musste. Bis dahin hatte Malen schon ein Tor gemacht, danach noch an zwei Toren beteiligt. Überragendes Spiel. Note: 1.

https://www.spox.com/de/sport/fussball/dfbpokal/...e-spieler-bvb.html  

11.08.22 18:02

1231 Postings, 459 Tage unbiassedMalen ist aktuell der einzige

Spieler in der Offensive der mich bei BVB Spielen einschalten lässt. Bei dem ist eine Entwicklung erkennbar. Wenn Reyna wieder Fit ist kommt ein weiterer grandioser Spieler dazu.

Schade, den hätte ich gerne mal beim BVB gesehen:
https://www.kicker.de/...t-in-marseille-4000000045173/transfermeldung  

11.08.22 18:07

901 Postings, 173 Tage Anonym123Malen sclechteste Spieler gegen LEV

https://www.kicker.de/...en-leverkusen-2022-bundesliga-4781433/schema

@Halbgott
das Malen gegen 1860 gut gespielt hat, stimmt. Liegt wohl daran, das es genau seine Kragenweite ist mit der 3.Liga.
In der Bundesliga macht er so weiter wie er aufgehört hat. Gegen Leverkusen war er der schlechteste. Der Typ ist ein mittelmäßiger Bundesligasspieler und muss weg. Millionengrab und nicht fähig auf dem Niveau des BVB abzuliefern!
Das du deinen Auftritt gegen einen Drittligisten abfeierst ist bezeichnend.  

11.08.22 18:28

11412 Postings, 4211 Tage halbgotttabfeiern?

völlig absurd, hier zu unterstellen, es würde irgendwas abgefeiert? Wo denn bitte?? Mit keinem einzigem Wörtchen wurde irgendetwas abgefeiert. Malen wurde als der Gewinner der Vorbereitung bezeichnet, das waren Spiele gegen spanische Erstligisten und im übrigen habe ich hier nur stumpf die Fakten genannt und sonst nix. Punkt.

@Anonym123, Du hattest eine sichere Niederlage gegen Leverkusen benannt??? Das ist der faktische Irrtum, nur darum gehts. Ich habe den tatsächlichen rein faktischen Sieg gegen Leverkuseb nirgends abgefeiert, auch andere haben das nicht. Die Stimmung in den Threads ist irrsinnig schlecht, niemand feiert etwas ab, stattdessen muss man sich ständig gegen völlig haltlose Unterstellungen wehren. Meine Güte.

Leverkusen hat in den ersten beiden Pflichtspielen zwei Niederlagen bei 5 Gegentoren hinnehmen müssen. Dein Irrtum war grandios und zwar rein faktisch. Daß ein Spieler wie Malen nicht jedes Spiel bester Mann sein kann, wurde nirgends auch nur ansatzweise behauptet, ist eh völlig selbstverständlich. Es ist völlig bescheuert, solche banalen Fanboythesen überhaupt erörtern zu müssen, das ist völlig intellektfrei.

Wenn sich Borussia Dortmund erneut für die Champions League qualifizieren sollte, steigt mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit der Aktienkurs, das ist das, was 12 Jahre lang Jahr für Jahr passiert ist. Corona hat die Sache etwas komplexer gemacht, aber wenn es um die sportl Performance in Bezug auf den Aktienkurs geht, dann war im Nachhinein völlig zweitrangig ob BVB Meister oder Pokalsieger geworden ist, der Aktienkurs ist sehr deutlich bis zur HV gestiegen, wenn sich abzeichnete, daß die erneute CL Qualifikation geschafft werden könnte. Sehr simpel.

Jetzt hier ankommen und völligen Blödsinn unterstellen was Malen betrifft, ist grober Unfug. Malen verdient eher wenig und wenn sich seine Leistungen verstetigen sollten, wäre das sogar ein Glücksgriff. Falls nicht, spielt das alles am langen Ende eine völlig untergeordnete Rolle. Letzte Saison verlor man zu Hause gegen Bochum 3:4. Haaland schoss drei Tore. Jetzt ist Haaland nicht mehr da und wenn Malen nicht so toll performen sollte, gewinnt man halt 1:0 weil sich die Abwehr enorm verbessert haben muss.

 

11.08.22 18:32

866 Postings, 451 Tage insideshOffensive BVB

Da schreibt wirklich jemand, Malen sei der einzige Offensiv-Spieler, der einem zum Einschalten bringt....

Adeyemi bis zu seiner Verletzung ordentlich Druck gemacht, gepresst, 1gg1 gegangen usw...

Reus war wie immer einer der besten beim BVB! Nicht nur, dass er ständig das 1:0 macht, sondern er arbeitet soviel in der Defensive wie kaum ein anderer offensive Spieler in der Liga!

Bynoe-Gittens und Reyna kommen auch zurück! BVB Offensive ist einfach immer das Einschalten wert!  

11.08.22 18:48

1011 Postings, 4779 Tage AKTIENPROFI1990Maalen und Adeyemi

sind ganz klar schwächer als Dembele und Sancho zu ihrer Zeit.
Der Unterschied besteht darin, dass der BVB Dembele und Sancho spotbillig bekam und dann sehr teuer weiter zu verkaufen.
Bei Maalen ist das ausgeschlossen, er ist mit seiner Entwicklung fertig, da kommt keine Leistungsexplosion mehr.
Adeyemi ist 20, jedoch halte ich sein Talent für überbewertet.
Im Spiel gegen den ersten Härtetest ist er nicht einmal an seinem Gegenspieler vorbei gekommen, ganz schön schwach für einen, der als Tempo Dribbler verschrien ist.
Halten wir fest, Maalen und Adeyemi haben nicht die Klasse die man sich erhofft hat, für Adeyemi mag das noch zu früh kommen, aber man wird es in den CL - Spielen sehen, der sieht kein Land auf Top Niveau.

Jetzt kommt der Wannabe wieder mit einem Argument, auf das ich eingehen muss.
Maalen würde nur 1/3 verdienen im Vergleich zu einem Bayern Spieler.
Und wie viel mehr verdient er, im Vergleich zu einem Leipzig Spieler aus dem Mittelfeld ?
Warum der Vergleich mit Bayern, ist man auf gleichem Niveau ?
Ist Maalen etwa besser, als ein Coman ,Gnabry, Musiala ?
Wie viel Minus hat Bayern im letzten Jahr gemacht und wie viel der BVB ?
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

11.08.22 19:00

866 Postings, 451 Tage insideshKlasse von Malen Adeyemi

Malen hat ein hslbes Jahr gebraucht sich einzugewöhnen und dann gut performt, seit Start der Saisonvorbereitung nochmals einen Schritt nach vorne gemacht! Wird diese Saison meiner Meinung nach durchstarten!

Adeyemi hat gerade mal 1,5 Spiele für den BVB gemacht! Dabei 1 Tor und eine Torvorlage und der ,,Aktienprofi" sagt, dass er nicht die erhoffte Klasse hat.....? Also 2 Scorerpunkte in nicht mal 1,5 Pflichtspielen sind sehr überzeugend!

Manchmal glaube ich,  dass der ,,Aktienprofi", Jaf, Anonym123 und EG ein und dieselbe Person sind mit Mehrfachaccounts.....

 

11.08.22 19:04

866 Postings, 451 Tage insideshAdeyemi gg Freiburg

Leider nicht im Kader, hat nicht ganz gereicht:

Borussia Dortmund muss im Auswärtsspiel am Freitag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) in Freiburg auf Neuzugang Karim Adeyemi verzichten.

Lesen Sie hier die vollständige Meldung: https://www.kicker.de/912830/artikel/...eiburg-auf-adeyemi-verzichten

Modeste, Reus, Malen, Moukoko wahrscheinlich in der Offensive zum Anpfiff.  

11.08.22 19:24

11412 Postings, 4211 Tage halbgotttAktienprofi1

Malen verdient im Vergleich zu anderen eher wenig, jetzt kommst Du ernsthaft mit RB Leipzig? Timo Werner verdient dort 10 Mio? Mag sein, daß Timo Werner viel besser ist, er verdient aber auch viel mehr. Und Bayern ist sowieso viel besser, deswegen verdienen sie das glatt Dreifache, obwohl Bayern nicht dreimal so hohe Einnahmen hat wie BVB.

Was willst Du denn mit dem Unterschied zu Sancho und Dembele?? Glaubst Du ernsthaft, BVB müsse bei jedem Spieler ein Verzehnfachungspotential generieren, was soll das???

Mal abgesehen davon, daß BVB mit Bellingham einen Spieler mit supertoller Wertsteigerung längst im Kader hat.  

11.08.22 19:54

1011 Postings, 4779 Tage AKTIENPROFI1990So nicht

wir bleiben jetzt aber bei deiner Aussage.
Jetzt pickst du wieder den Höchstverdiener von Leipzig raus, um deine Aussage, dass Maalen eher wenig verdienen würde zu rechtfertigen.
Du darfst aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Wie viel verdient der Höchstverdiener beim BVB ?
Richtig, 12 Mio. mit Reus im Vergleich zu 10 Mio. Werner.
Die zwei lassen wir mal weg, um die ging es nicht.
Du vergleichst Maalens Gehalt mit Bayern Spielern, um wie gesagt es so aussehen zu lassen, dass er wenig verdienen würde.
Nein, das tut er nicht !
Du musst die Spieler auch mit den Spielern vergleichen, wo man von der Leistung her mithalten kann und das kann er keinesfalls mit den 3 genannten Bayern Spielern.
Daher der Vergleich mit einem gleichstarken Gegner wie Leipzig und deren Mittelfeldspielern, dann aber bitte.

Der Unterschied zu Sancho und Dembele mit Maalen wurde bewusst gewählt, um zu zeigen, dass Maalen ein überbezahlter Spieler ist, der nicht das Niveau von seinen Vorgängern hatte.
Das einzige wo er die beiden übertrifft, ist beim Gehalt.

Bayern hat nicht dreimal so hohe Einnahmen sagst du.
Müssen Sie das denn haben ?
Was interessieren die Einnahmen, du müsstest eigentlich wissen, das man auch die Ausgaben dazu berücksichtigen muss.
Und wenn der FCB seinen Spielern 3 mal so hohe Gehälter zahlt, aber am Jahresende ein PLUS macht und der BVB ein MINUS, dann frage dich mal, wer hier schlecht wirtschaftet.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

11.08.22 20:27
1

11412 Postings, 4211 Tage halbgotttwas soll ich mich fragen?

Aktienprofi1, wie bitte was soll ich mich fragen? Ob BVB schlecht wirtschaftet? Ist ja irre.

BVB hat jahrelang durchgehend schwarze Zahlen geschrieben, dabei sehr erheblich in die Infrastruktur investiert und sogar Dividenden gezahlt, europaweit ein völlig einmaliger Vorgang. Und jetzt soll ich mich fragen, wieso BVB schlecht wirtschaftet? Hallo??

Es ging bei den Minus Jahren nur um Corona. Punkt. und nochmal, extra für Dich. Punkt.

Im Geschäftsjahr 2022/23 erwartet BVB schwarze Zahlen bei Rekordumsätzen und Schuldenfreiheit. Das Ergebnis würde sich also ggü 20/21 um 80 Mio verbessern. Ist ja irre.

Das ist übrigens nicht frei erfunden, dafür gibt es eine aktuelle Quelle, hier bitte:
https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/...denstand-w1762836-p-2000550945/

Ich habe auch mal eine Frage an Dich: Du hattest beim Tipspiel angegeben, daß der Aktienkurs am Jahresende bei 3,71 stehen würde, also einer Börsenkapitalisierung dreistellig unter dem Kaderwert, Stadionwert 250 Mio und Wert der Marke 525 Mio kommt umsonst noch obendrauf. Steht Deine Prognose 3,71 am Jahresende noch?

Und zum Gehalt von Malen;

Der verdient halb so viel wie Reus. Ich wiederhole, halb so viel. Mit Verlaub und bei allem Respekt, das ist eben alles andere als viel. Auch das gehalt von Modeste, Adeyemi, Özcan, Schlotterbeck ist vwerhältnismäßig gering.

Die Personalkostenquote lag 2020/21 bei knapp 65% es ging nur um Corona. Jetzt wird sich die Personalkostenquote vollkommen unvermeidlich stark verbessern, es ist wirklich einfach.  

11.08.22 21:28

904 Postings, 2551 Tage tulminHalbgott

wo hast du das her 80 Mio ggü 2020/21? Da der Klub ja einen höheren Fehlbetrag hatte und im letzten Geschäftsjahr auch, kommt dann ja wohl doch nicht so viel zustande wie es klingt.  

11.08.22 21:44
1

11412 Postings, 4211 Tage halbgottt@tulmin

Geschäftsjahr 2020/21 wurden 75 Mio Minus prognostiziert, es wurde ein Schnaps besser. Falls man in 22/23 tatsächlich schwarze Zahlen schreiben sollte, hätte man in 22/23 ggü 20/21 ein um ca 80 Mio besseres Ergebnis.

Höchstkurs in 20/21 lag bei 6,90  

11.08.22 23:56

901 Postings, 173 Tage Anonym123Das es nur Corona ist, ist Quatsch!

Das sieht man an den Umsätzen aus nicht kalkulierbaren Ansatz.

Letze Saison ist bestes Beispiel dafür.
Zuschauerschnitt etwa 40.000 und Brutto-Transfererlöse von sagenhaften 103 Millionen Euro.
trotzdem kommt man am Ende auf ein Minus von bis zu 30 Millionen in der GuV.

https://aktie.bvb.de/Publikationen/...anzbericht-3.-Quartal-2021-2022

Ohne dauerhafte sehr hohe Transfereinnahmen ist der Verein nicht in der Lage ergebnisneutral zu arbeiten.
Und dieser Businesscase fällt gerade in sich zusammen. Man bekommt die Spieler gar nicht mehr weg, geschweige denn für vernünftige Summen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben