Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012

Seite 1 von 340
neuester Beitrag: 02.12.22 14:58
eröffnet am: 07.11.11 07:45 von: Fred_Feuers. Anzahl Beiträge: 8495
neuester Beitrag: 02.12.22 14:58 von: spead1 Leser gesamt: 1732840
davon Heute: 194
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
338 | 339 | 340 | 340  Weiter  

07.11.11 07:45
24

902 Postings, 4331 Tage Fred_Feuerstein30Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012

Dies ist die Fortführung des Threads: Übernahmepoker bei Majestic?, da der Investor CMR (China Mining Resources) nun Großaktionär (50 Mio Aktien zu 0,205$ = 0,146€ = ca. 8% aller Aktien) bei Majestic  ist, aber wohl doch nicht über die erforderlichen Mittel verfügen konnte, Majestic Gold komplett zu übernehmen. Die Mehrheit hier war vllt. erst etwas enttäuscht, langfristig (6 Monate) betrachtet kann dies aber ein Glücksfall sein, da Majestic extrem unterbewertet ist. Eine Kursvervielfachung ist nach Meinung Vieler (auch seriöser Analysten: Wardrop, Vicarage, Mining&Exploration stocks) nur eine Frage der Zeit. Majestic plant die volle Produktion von 7400tpd bis März 2012 zu erreichen.Video der Mühleneröffnung vom August 2011:http://www.youtube.com/watch?v=cxxX8TRjMok Lt. Minenplan sollen  Goldgehalte von 3,7g/to im Schnitt verarbeitet werden, was alleine bei 9 Monaten Vollproduktion zu 237000 Unzen Goldproduktion 2012 führen würden. Über die ersten 8 Jahre sind mind. 150000 Unzen/Jahr geplant, mit der Errichtung der 4. Mühle soll diese Jahresproduktion dann gehalten, bzw. ausgeweitet werden.

 

Die 90tägige Due Diligence Phase (Stillhaltephase) ist nun vorüber, ebenso die Edelmetallmesse München. Lt. Informationen aus Kanada und der Messe plant Majestic November/Dezember mit News, Zeitungsartikeln, einer rundum erneuerten Homepage (die neue sehr informative Global Hunter Homepage wird als Vorlage verwendet http://www.globalhunter.ca/ (Erkenntlich ist dies am neuen .ca statt .net Kürzel), die mangelhafte Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern. Dieses Jahr wollen sie die Gold-Produktion bei 3000tpd durch höhergradige Goldgehalte auf ca. 30000 Unzen steigern. Bei derzeitigem Goldpreis von 1700$ und diesjährigen Produktionskosten von ca. 800$ würde der Jahresgewinn auf ca. 27 Mio$ steigen. Bei Vollauslastung nächstes Jahr sollen die Produktionskosten auf sehr niedrige 321$/Unze sinken. Einen kurzen Überblick gibt es bei http://newsletter.oms-media.com/MiningExploration/...011-10-03-me.pdf der Majestic neu in das Musterdepot aufgenommen hat. Der Börsenbrief ist unabhängig, und wird nicht von Majestic bezahlt. Diese Woche wird die Novemberausgabe erscheinen.

 

Im Einzelnen geplant:

 

Jay Taylor, Gold & Technology Stocks - "Face the Analyst" http://www.miningstocks.com/ Jay Taylor, host of Face the Analyst interviews Rod Husband, CEO of Majestic Gold Corp. Video Release conducted by Investment Pitch . Distribution for both of these videos includes the world-wide Thomson Reuters Video Platform and news release coverage in 5 languages.

 

Al Korelins Economic Report http://www.kereport.com/ Future Video segment on Majestic Gold Corp. Camera crew presently on site.

 

Goldletter International by Marino G. Pietrese http://www.goldletterint.com/ Mr. Pietrese will be releasing another research report within the year. Please refer to our Company Research Report available on his site

 

A.) Majestic Gold Company Report: http://www.goldletterint.com/documents/pdf/...ICGOLD_GLSP_May2011.pdf

 

B.) Special Report on China & Mining: http://www.goldletterint.com/documents/pdf/...eport_May2011Update.pdf

 

Broadcast Media: Business Day Television with host Terry Bradshaw http://www.businessdaytv.com/  Business Day Television with host Terry Bradshaw is conducting a segment on the mining industry with Majestic Gold Corp. as one of its feature company. The segment will be distributed across Canada & the US with national & local airings. A news release will be distributed with the show times.

 

Print Media :The Asia Miner Please also refer to their previous article about us ( may/ june 2011 Edition within the "China" section) http://www.asiaminer.com/magazine/images/stories/...May-June-2011.pdf

 

The Northern Miner Alisha Hiyate, Editor of Mining Markets & Diamonds in Canada is presently on site and will be covering an article on us.

 

Resource World - July Edition The Economic Observer - Interview with Rod Husband

 

The South China Morning Post ( Hong Kong Newspaper)

 

Research & Previous News Releases

 

Vicarage Research Report

 

http://www.majesticgold.net/pdf/media/Majestic-Gold-14032011.pdf

 

Corporate Update

 

http://www.majesticgold.net/pdf/news/current/nr20110311.pdf

 

Preliminary Assessment

 

http://www.majesticgold.net/pdf/news/current/nr20110121.pdf

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
338 | 339 | 340 | 340  Weiter  
8469 Postings ausgeblendet.

17.11.22 10:05
1

76 Postings, 3659 Tage Richard4516AGM 2022 Beteiligung

mein Broker "flatex" hat mir mitgeteilt, dass er keine AGM von internationalen companys unterstützt. Ich habe darauf hin geschrieben, dass ich das Grundrecht auf Ausübung meines Stimmrechts nicht für einen "Service", bei dem Flatex bestimmen kann, ob ich dieses wahr nehmen kann oder nicht. Flatex hat daraufhin geantwortet, dass sie versuchen eine Stimmabgabe zu ermöglichen, dies aber 150€ zzgl. fremder Spesen kosten wird und sie nicht garantieren, ob die Stimmabgabe möglich sein wird.

Ich hoffe die meisten haben ebreits Ihren broker per support angefragt, wie ihr Prozess sein wird. Wie immer hilft es nicht die schuld bei anderen zu suchen, sondern man muss verantwortung übernehmen. Auch die Abstimmung zum IPO wird noch kommen und ebenfalls sehr wichtig sein.

Ich kann verstehen wenn ihr die hohen Kosten mit ungewissen ausgang nicht tragen wollt. Aber bitte fragt bei eurem Broker an, bitte macht druck und wenn möglich, stimmt beim kommenden AGM ab.

grüße
richard

 

17.11.22 10:11
3

76 Postings, 3659 Tage Richard4516Kontakt zum Management

Im stockhouse forum wurdne die KOntakdaten vom CFO, James Mackie veröffentlicht.
Ein User "Nozzpack" hat bereits mit ihm sprechen können und meinte "alles ist gut". Details wollte er nciht nennen, ermutigt aber jeden den selben kontakt zu suchen.

James Mackie ( james@majesticgold.com)
T: 604-.560.9060 (Telephone)
F:604-560-9062 (Fax)
C:778-875-2638 (cell)

Ich habe eine ausführliche email geschrieben und hoffe ich erhalte eine antwort
grüße
richard  

17.11.22 23:06
1

776 Postings, 6545 Tage spead1es wird immer Interessanter

wieder ein Beitrag aus dem stockhous Forum
hier auch wieder der Link
Wenn Majestic seiner Informationspflicht nicht nachkommt  
dann sollten wir alle dies  übernehmen.
schöne Grüße
Spead1
https://stockhouse.com/companies/...?symbol=v.mjs&postid=35104870

Betrag, der über die HK-Notierung aufgebracht werden soll
Die fünf Ziele der HKEX sind also...

1... die Erweiterung des Tagebaus und der U/G-Stromminen zu finanzieren durch...
.... die Erweiterung der aktuellen Tagebaugröße horizontal um 50 % und die Tiefe um eins eine noch größere Menge, die neues wirtschaftliches Erz mit durchschnittlichen Gehalten von 1,16 g pro Tonne

freilegt .... die Abbaukapazität von 2 Mio. Tonnen pro Jahr auf 3,3 Millionen Tonnen pro Jahr erweitert. Dies wird bei Verdopplung der Hauptgehalte die Jahresproduktion von 40.000 erhöhen Unzen derzeit auf über 85.000 Unzen, sobald sie vollständig erweitert

sind ... Infrastrukturausbau einschließlich größerer Entlastungsreservoirs, Leistungssteigerungen, Bohrprogramme zur Umwandlung von Ressourcen in 2P

... Betriebskapitalrückstellungen

... Tilgung aktueller Bankschulden

Dies ist die erste Priorität der HKEX.

Meine Schätzung liegt bei etwas über 55 Millionen US-Dollar

. Ein sekundäres Ziel ist jedoch, über ein Joint Venture eine fortgeschrittene Goldlagerstätte innerhalb des gleichen Betriebsbereichs wie unsere derzeitigen beiden Minen mit mindestens 750.000 Unzen wirtschaftlichem Erz zu erwerben, das Persistence liefern kann eine Arbeitsbeteiligung von 51 %, die mindestens 15.000 Unzen Gold mit niedrigen Barkosten pro Jahr generieren wird ... Es scheint, dass die Lagerstätte bereits aus etwa 5 solcher qualifizierten Lagerstätten ausgewählt wurde.
Das Budget dafür wird mit 300 Millionen Yuan angegeben, was etwa 45 Millionen US-Dollar entspricht.

Die gesamten Expansionskosten, um mehr als 100.000 Unzen Gold zu erreichen, werden also etwa 100 Millionen US-Dollar betragen.

Wie wird das finanziert?
55 Millionen US-Dollar über den HK-IPO plus 25 Millionen US-Dollar aus der Barposition von MJS plus weitere 25 Millionen US-Dollar an Bankschulden.

Ich habe gelesen, dass die IPO-Mittel der HKEX ausschließlich für die Erweiterung unserer derzeitigen zwei Minen verwendet werden, mit dem sekundären Ziel, eine weitere fortgeschrittene Goldlagerstätte zu erwerben, die über interne Barmittel und Bankschulden finanziert wird.

Sie benötigen einen IPO-Preis von etwa 0,70 US-Dollar, um 55 Millionen US-Dollar aufzubringen, mit 80 Millionen Aktien nach der Konsolidierung von etwa 1 Aktie für 3,5 alte Aktien.

Also von 0,07 $ x 3,5 = 0,25 CAD nach der Konsolidierung auf etwa 0,70 $ x 1,30 = 0,90 CAD.

Wenn alles gut geht, werden wir einen 3- bis 4-fachen Anstieg unseres Aktienkurses sehen, um den IPO-Preis zu erreichen, sobald die Notierung an der HKEX genehmigt ist, mit anschließenden Gewinnen, die durch erheblich erhöhte Produktionsfinanzkennzahlen generiert werden ... was 3- 4 mal zusätzlich zum Listungsgewinn.

Dies sind die besten reduktionistischen Schätzungen, die ich aus dem 750-seitigen HKEX-Listendokument entnehmen kann.
Alle Kommentare zu ihrer Zustimmung wären willkommen.



 

18.11.22 12:32

143 Postings, 4147 Tage Mister Gold60Interessant spead1

Danke für deine Infos. Bin selber mit 80.000 SHS dabei, Einstand um die 0.042 Eu herum, und das seit etwa 10 Jahren. Habe in dieser langen Zeit kaum ein trägeres Papier erlebt, dabei ist die Bude ja unterdessen mit früher nicht mehr zu vergleichen. Es ist schwer zu verstehen dass sich all die Fortschritte bis jetzt kaum in höheren Aktienkursen niedergeschlagen haben.
Was nicht ist kann noch kommen. Meine Posi ist klein, ich hätte aber nichts dagegen, für die lange Haltezeit gelegentlich mal entschädigt zu werden. Ich verfolge die Aktivitäten nur noch sporadisch, bin aber doch gespannt wie es weitergeht. Und hoffe natürlich, dass der Turbo endlich zündet. Ich dürfte nicht der Einzige sein….
Danke auch auf den Hinweis auf Stockhouse, wusste ich nicht.  

18.11.22 14:00
1

1782 Postings, 5904 Tage dearHauptversammlung/ Honkong-Listing

latino11: hauptversammlung 11.10.13 19:19#6142  
@vollgeteufelt ... was thematisierst du denn hier immer die hauptversammlung? da wird nichts rauskommen, die wird in 5 minuten bei einem kaffee abgehandelt.

zitat aus beitrag #4420 von dagobert

Vor 9 Jahren (in Worten neun!!! ) hatten wir hier im Forum schon die Diskussion mit Stimmensammeln zur HV und und und. Die Palastrevolution mit Ablösung von Rod Husband und Co. ging dann ohne unser Zutun vonstatten.

Auch schon damals lamentierten wir über ein zwingend notwendiges Honkong-Listing, um die Karre voranzubringen.

Mehr als 10 Jahre Schmerzen für etliche von uns. kommt jetzt (doch noch) das große Geld?

 

18.11.22 20:04

776 Postings, 6545 Tage spead1Majestic ist Kostolanis satz hoch 3

dear:
Mehr als 10 Jahre Schmerzen für etliche von uns. kommt jetzt (doch noch) das große Geld?

Wir warten immer noch oder die Hoffnung stirbt zu letzt
Spass beiseite keiner von uns hat eine Glaskugel. Aber wenn mann 1 und 1 zusammenzählen kann
dann ist Majestic Gold eine der unterbebewertesten Goldminen überhaut.

schöne Grüße
spead1

 

19.11.22 13:08

776 Postings, 6545 Tage spead1user nozzpack schreibt im stockhous Forum

Wenn das nur annähernd stimmt . was soll mann dazu sagen.Unglaublich!
schöne Grüße
spead1

Die erweiterte Songi-Mine wird die niedrigsten Cash-Kosten der Welt sein
Aus der Dokumentation geht hervor, dass die erweiterte Songi-Mine, wie bereits berichtet, mit 100.000 Unzen pro Jahr und einem doppelten Spitzengehalt (0,60 bis 1,16 g pro Tonne) ihre jüngsten Gesamtabbaukosten auf etwa 85 RM pro g halbieren wird = 12 US-Dollar pro Gramm oder etwa 375 US-Dollar pro Unze.

Ich habe diese Schätzung auf ihre Gültigkeit im Jahr 2022 getestet und die gesamten Cash-Kosten von 648 US-Dollar pro Unze im 2. Quartal 22 geteilt, um 325 US-Dollar pro Unze zu erhalten. Das heißt, 375 US-Dollar pro Unze sind eine sehr solide

Schätzung die Minen mit den niedrigsten Cash-Kosten der Welt im Jahr 2021 und heute im Jahr 2022.

Ignorieren Sie die Haufenlaugung im Jahr 2021, und Fosterville ist der Produzent mit den niedrigsten Cash-Kosten im Jahr 2021. Gehen Sie

weiter bis 2022, und der Produzent mit den niedrigsten Cash-Kosten liegt bei 415 US-Dollar pro Unze.

So wird Songi, der auf 100.000 Unzen bei aktuellen Gehalten von 1,16 g pro Tonne erweitert wurde, der Produzent mit den niedrigsten GESAMT-Cash-Kosten der Welt sein (viele Produzenten betrügen, indem sie nur die Abbaukosten angeben, anstatt die gesamten Abbaukosten plus Verarbeitungskosten und Erhaltungskapital).  

19.11.22 17:31
2

143 Postings, 4147 Tage Mister Gold60Was im Stockhaus Forum steht

….tönt schon fast zu gut. User nozzpack hat interessante Zahlen zusammen getragen, siehe obiger Beitrag von spead1. Ich bin noch skeptisch, denke aber, dass wenn das IPO und HKG Listing tatsächlich durchgehen sollte, Majestic Gold im Markt neu bewertet wird. Die Zeiten der möglicherweise seit Jahren billigsten Goldmine der Welt dürften dann vorbei sein.  Aus Sicht Management Strategie für die Zukunft wäre dies ein eigentlicher Paradigmen Wechsel.  Shareholder  Value generieren wäre genau das was man jahrelang nicht gemacht hat, die Aktionäre haben stets in die Röhre geguckt. Soll es jetzt plötzlich besser werden? In ein paar Wochen wissen wir mehr, man darf gespannt sein. Gut Ding will Weile haben…..  

21.11.22 14:00

776 Postings, 6545 Tage spead1Ja Hallo

Ja Hallo scheint jetzt doch was
auszumachen wenn die Menschen informiert werden. Umsätze enorm in Frankfurt.
Schöne Grüße
Spead1  

21.11.22 15:58

118 Postings, 3697 Tage Hackershaus+ 70 % in Frankfurt.

Werden wir doch noch für unsere Geduld belohnt ?

Gibt es News ?

Ich hab nichts gefunden.

 

21.11.22 22:20
5

32 Postings, 3405 Tage Analyst21Info von James Mackie

Habe eben eine Antwort auf meine Mail an den CFO James Mackie bekommen. In meiner Anfrage hatte ich auf die fehlende Unternehmenskommunikation verwiesen und u. a. eine Q&A Veranstaltung jeweils nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen vorgeschlagen. Hier seine Antwort:



Thank you for your email. I’ve provided my responses to your questions below.  

I appreciate the suggestion for a Q&A and will discuss with the board about the possbility of initiating some like that periodically. Also yes, the Company will be reviewing its marketing and communication strategy in the coming months.

However, the Company is quite restricted in what it can say during the HKEX application process  and has disclosed as much as it is allowed at this time so a Q&A in that regards would not be beneficial at this time.


Best regards,



James Mackie, CPA,

CGA
Chief Financial Officer

 

22.11.22 09:46
4

76 Postings, 3659 Tage Richard4516vor 5 tagen geschrieben / keine antwort

Good Day Mr. Mackie,

I really hope this mail reaches you well and you take the moment to read and answer. It was suggested to call you, but since I'm outside of Canada and not a native english speaker, i am taking my chance by writing a brief email.  I am invested in the company since 3 years and i am an active member of the 2 relevant forums:
https://stockhouse.com/companies/quote?symbol=v.mjs (international)
https://www.ariva.de/forum/...t-mit-mehr-als-100000-unzen-2012-453021 (german)
I want to be direct with stating that most of your shareholders are really frustrated by the decisions and actions the management has taken. A lot of them are invested for 10 years or longer and have made the success of the company possible in the first place.

I want to divide my questions into the 3 past years and direct them to the future.

the last 3 years:

- why was the share buyback programme 2020-2021 never implemented and why was there no communication from the management?
- why was the buyback programme 2021-2022 only executed with 10% of the possible volume
- why was the AGM 2022 pushed to the last possible time in the year and then, no mention of the IPO of Persistence?
- why was it not communicated that the MJS failed with the first application and needed to file a second application?

the future:

This is all about how the Management is planning to finally benefit the shareholders of MJS. MJS has accumulated a sizable cash position and a very decent cash flow.

- how will MJS benefit the shareholders in the cash flow and cash position and when?
- why does MJS need the IPO of Persistence with MJS share dilution, if the cash position and cash flow would be enough, to pay for the mine expansion?
- Management has not bought a single share in 2022. Why should shareholders allow the stock option plan at the AMG 2022 to benefit the Management, when they did nothing to the actual shareholders who actually paid for their shares.

My Opinion:

The only solution to benefit the shareholders with the IPO is that MJS shareholders get a regular dividend and the money raised by the IPO is paying for the mine expansion. It is not easy for international unregistered shareholders to take part in the AGM, but I can assure you that participation will explode if the IPO is in question without any benefit for MJS shareholders.


I hope you can understand my frustration and will handle it professionally. We as shareholders, especially in Germany feel neglected and the disappointments accumulated to a point, which is no longer bearable.

Thank you very much for your time
an answer would be greatly appreciated
Thank you and best  

23.11.22 12:08
1

1782 Postings, 5904 Tage dearInfo James Mackie

...the Company is quite restricted in what it can say during the HKEX application process  and has disclosed as much as it is allowed at this time ...

Na toll; heißt für mich, solange das Listing in der Schwebe ist, kommt von denen (wie gehabt) wenig bis gar nichts. Jetzt können sie ihr Verhalten für uns alle ach so nachvollziehbar wenigstens begründen.  

29.11.22 19:29

776 Postings, 6545 Tage spead1User nozzpack schreibt

hier auch der link für die Tabelle
Ich kann dem Innhalt eigentlich  nichts hinzufügen, Danke nozzpack für Deine Arbeit
schöne Grüße
spead1

https://stockhouse.com/companies/...?symbol=v.mjs&postid=35136612

Ausführliche Infor. über HKEX, SRK-Bericht und implizite Bewertung
Die HKEX-Anwendung finden Sie unter diesem Link……….

https://www1.hkexnews.hk/app/sehk/2022/104767/2022093002025.htm

Unter obigem Link ist der SRK-Bericht vom Juni 2022 in App 111 zu finden.
Die hier bereitgestellten Informationen stammen größtenteils aus dem SRK-Bericht.

Bedeutende Punkte (alle Währungen in C$)

1…Es sind keine anfänglichen Investitionen erforderlich, um die Jahresproduktion auf 1,3 mtpa gegenüber 2,0 mtpa im Jahr 2022 zu steigern
2..Dies wird durch Mining-Verträge angenommen/erreicht, wobei unterausgelastete Stromkapazität und mehr Schichten verwendet werden
3. Die Erhaltung des Kapitals zur Erweiterung des aktuellen Tagebaus um 3 neue Bergbaubänke wird sehr bescheiden sein (siehe Tabelle unten).
4. Diese drei neuen Mining-Bänke werden in den nächsten Jahren gebaut, um die Produktion schrittweise zu steigern
5. Die durchschnittlichen Cash-Kosten betragen 520 CAR pro Unze = 380 USD
6..POG wird als konstant bei 1700 USD / oz = 2150 $C CAD angenommen
7. Die UG-Mine ist in der nachstehenden Tabelle nicht enthalten, wird aber etwa 25 Mio. $ zu den Bruttoeinnahmen beitragen
8.. Daraus folgt, dass die Erweiterung der aktuellen zwei Minen leicht durch aktuelle MJS-Ressourcen und eingehende starke Cashflows finanziert werden kann
9..Der Börsengang der HKEX wird daher Mittel für anorganisches Wachstum beschaffen (Akquisitionen)
10. Der Grund dafür ist, dass Persistence als einer von vier Goldproduzenten ausgewählt wurde, um die über 20 + Goldminen in seiner derzeitigen Provinz Shandong zu konsolidieren
11. Eine fortgeschrittene Due Diligence wurde für die erste Akquisition durchgeführt, deren Kosten auf etwa 48 Mio. USD geschätzt werden
12. Die Mindestressourcen wurden auf 750.000 Unzen festgelegt, was einer anhaltenden und signifikanten Neuproduktion entspricht
13. Dem derzeitigen Bergbauunternehmen, das 25 % von Persistence besitzt, wurde ein Vorkaufsrecht eingeräumt, falls MJS beschließt, seine 70 %-Beteiligung zu verkaufen
14. Unter allen Umständen wird die Minenproduktion in Shandong von dem derzeitigen chinesischen Betreiber betrieben und an der HKEX notiert
15. Unter allen Umständen wird MJS abgespalten und weiterhin an der TSX notiert, unter kanadischem + Management aktueller und zu erwerbender fortgeschrittener Projekte
16.. Unter allen Umständen, außer wenn MJS beschließt, sein 70 %-Besitzrecht an Persistence zu verkaufen, wird MJS weiterhin von Persistence-Cashflows und -Erträgen profitieren
17..Die folgende Tabelle enthält keinen Beitrag für geplante Übernahmen

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für chinesische Metall- und Bergbauaktien beträgt mehr als das 40-fache (  https://pages.stern.nyu.edu/~adamodar/pc/datasets/peChina.xls  )
Free Cashflows entsprechen dem Nettogewinn (dh fließen direkt in die Cash-Position).

Sollte sich MJS entscheiden, seine 70 %-Beteiligung an Persistence zu verkaufen, würde es ungeachtet des Ergebnisses des HKEX-Prozesses etwa 70 Millionen CAD pro Jahr an Nettogewinnen erwirtschaften.

In Anbetracht des erhöhten Kurs-Gewinn-Verhältnisses chinesischer Metall- und Bergbauaktien wird Persistence über 100.000 Unzen produzieren (Auslösepunkt für Akquisitionen für große Gold-Majors),
dass es keine Schulden hat , dass es eine der niedrigsten Bargeldkosten der Welt hat ,
und erhebliches Wachstumspotenzial für mindestens weitere 10 Jahre nach der aktuellen Expansion würde ich denken, dass ein Angebot in  Höhe von 500 Millionen  CAD nahe am fairen Wert wäre


https://stockhouse.com/companies/...?symbol=v.mjs&postid=35136612
bitte in der Tabelle nachschauen von nozzpack
Jahr
Grad (g/t)
Produktion
Kapital erhalten
Betriebskosten (M CAD)
Bargeldkosten /Oz (CAD)
POG ( CAD )
Cashflow ( M CAD )



 

30.11.22 09:05

776 Postings, 6545 Tage spead1Die Zahlen sind da

Dieser Satz ist sehr wichtig.
Die Gesamtkosten im Vergleich zu den Westlichen Goldminen Produzenten  sind beachtlich ( meist über 1000 USD)
schöne Grüße
spead1

Die Gesamtbarkosten und All-in- Sustaining-Costs („AISC“) betrugen 580 $ pro Unze und 726 $ pro Unze, verglichen mit 693 $ pro Unze und 872 $ pro Unze im gleichen Zeitraum im Geschäftsjahr 2021; Einzelheiten zur AISC-Berechnung finden Sie auf den Seiten 15-17 des MDA für diese Non-IFRS-Finanzkennzahl.





Vancouver, British Columbia – TheNewswire – 29. November 2022 – Majestic Gold Corp. („Majestic“ oder das „Unternehmen“) (TSX.V: MJS) gibt seine Finanz- und Betriebsergebnisse für die neun Monate zum 30. September 2022 bekannt Die folgenden Finanzergebnisse sind in US-Dollar angegeben, sofern nicht anders angegeben.

Diese Pressemitteilung sollte in Verbindung mit dem ungeprüften verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss des Unternehmens für die neun Monate zum 30. September 2022 und der damit verbundenen Managementdiskussion und -analyse („MD&A“) gelesen werden, die auf SEDAR www.sedar.com und auf der Website des Unternehmens verfügbar sind Website www.majesticgold.com .

LEISTUNGS-HIGHLIGHTS

Drei Monate endeten am 30. September 2022

Der Nettogewinn betrug 5,1 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 179 % gegenüber 1,8 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021;

Die Goldproduktion stieg um 139 % auf 9.853 Unzen gegenüber 4.125 Unzen, die im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021 produziert wurden;

Die Goldeinnahmen beliefen sich auf 15,8 Millionen $, ein Anstieg von 63 % gegenüber 9,7 Millionen $ im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021;

Der Bruttogewinn aus dem Bergbaubetrieb stieg um 53 % auf 8,9 Millionen $, gegenüber 5,8 Millionen $ im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021

Das bereinigte EBITDA betrug 9,4 Millionen US-Dollar, verglichen mit 3,5 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2021. Details zur EBITDA-Berechnung finden Sie auf den Seiten 15-17 des MDA für diese Non-IFRS-Finanzkennzahl;

Die Gesamtbarkosten und All-in- Sustaining-Costs („AISC“) betrugen 580 $ pro Unze und 726 $ pro Unze, verglichen mit 693 $ pro Unze und 872 $ pro Unze im gleichen Zeitraum im Geschäftsjahr 2021; Einzelheiten zur AISC-Berechnung finden Sie auf den Seiten 15-17 des MDA für diese Non-IFRS-Finanzkennzahl.

Neun Monate endeten am 30. September 2022

Der Nettogewinn betrug 16,4 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 109 % gegenüber 7,9 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021 ;

Die Goldproduktion stieg um 160 % auf 29.717 Unzen, von 11.412 Unzen, die im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021 produziert wurden;

Die Goldeinnahmen beliefen sich auf 49,2 Millionen $, eine Steigerung von 102 % gegenüber 24,4 Millionen $ im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021;

Der Bruttogewinn aus dem Bergbaubetrieb stieg um 112 % auf 26,9 Millionen $, gegenüber 12,7 Millionen $ im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2021

Das bereinigte EBITDA betrug 28,3 Millionen US-Dollar, verglichen mit 10,7 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2021. Details zur EBITDA-Berechnung finden Sie auf den Seiten 15-17 des MDA für diese Non-IFRS-Finanzkennzahl;

Die gesamten Cash-Kosten und All-in Sustaining Costs („AISC“) betrugen 629 $ pro Unze und 775 $ pro Unze, verglichen mit 717 $ pro Unze und 928 $ pro Unze im gleichen Zeitraum im GJ 2021; Einzelheiten zur AISC-Berechnung finden Sie auf den Seiten 15-17 des MDA für diese Non-IFRS-Finanzkennzahl; und

Am 25. August 2022 stellte das Unternehmen ein weiteres Update zu seiner Pressemitteilung vom 30. März 2022 bereit, dass sich das Unternehmen noch im Antragsverfahren befinde und derzeit auf Anfragen der HKEX und der Securities and Futures Commission antworte. Am 30. März 2022 gab das Unternehmen bekannt, dass seine zu 94 % im Besitz befindliche Tochtergesellschaft Persistence Resources Group Ltd. („PRG“) (ehemals bekannt als SINOGOLD Resources Holdings Group Co., Ltd.) ihren Antrag auf Notierung von Aktien der Kapital von PRG (die „Aktien“) am Main Board der Stock Exchange of Hong Kong Limited (die „HKEX“) gleichzeitig mit dem geplanten Börsengang neu ausgegebener Aktien von PRG, was 25 % seiner insgesamt ausgegebenen und ausstehenden Aktien entspricht nach erfolgreicher Notierung der Aktien.  

30.11.22 10:21

776 Postings, 6545 Tage spead1ein Blick auf die Hompage

Auch  die Unternehmenspräsentation ist neu
hier der link.

https://majesticgold.com/site/assets/files/4092/...-mjs-corp-pres.pdf

schöne Grüße
spead1  

30.11.22 10:22
2

776 Postings, 6545 Tage spead1so das ist der Richtige

30.11.22 13:36

118 Postings, 3697 Tage HackershausDie Zahlen....

Die Zahlen (9 Monate)  sind wirklich gut:

Produziertes Gold                fast verdreifacht      
Verkauftes Gold                   mehr als verdoppelt
Produktionskosten            weiter reduziert
EBITDA                                    fast verdreifacht
Nettoeinnahmen               mehr als verdoppelt

und ......... über 51 Mio. Cash !!!!!!!!

Was wollen wir mehr ?
Das Ganze muss sich doch irgendwann auf den Kurz auswirken.

Schöne Grüße vom Hacker.
 

30.11.22 22:41
2

1782 Postings, 5904 Tage dearAuszug aus MD&A vom 29.11.

https://www.sedar.com/CheckCode.do
Seite3: 2022 OUTLOOK
• The Company’s continues working through the HKEX listing application due diligence process with the
expectation of successfully completing the proposed initial public offering of the Shares of PRG;
• The Company looks to continue increasing its production through the ongoing expansion of the SJG
Open-Pit Mine:
• The Company is planning a phase 2 exploration work program on the Australian tenements held under a
LOI;
• The Company’s future growth strategy is to pursue potential property acquisitions, as well as exploring
other development and growth opportunities.

Und sie arbeiten sich weiter und weiter durch den Zulassungsprozess und wenn sie nicht....
Vielleicht "feiern " wir am 30. März 23 den ersten Geburtstag ihrer Einreichung des Listing-Antrags. Ausschließen kann man das langsam nicht mehr.  

01.12.22 17:02
1

776 Postings, 6545 Tage spead1User nozzpack schreibt im stockhous forum

Danke für Deine Arbeit nozzpack
schöne Grüße
spead1

Geschätzter IPO-Preis
Wir haben jetzt genügend Informationen, um zu konstruieren, wie der Aktienkurs für den Börsengang von HK aussehen könnte.
Diese Informationen stammen aus der HKEX-Dokumentation sowie anderen Informationen, die hier von mir gepostet wurden.

Alle Zahlen in USD, umgerechnet zu 1 bis 7 RMBI.

Wir haben..

Aktuelle Aktien o/s ..... 1.048.000.000

Persistenzaktien nach Konsolidierung = 80 Mio.

Konsolidierungsverhältnis . .1 für 13,7

Persistenz = 75 % ......750
Mio. MJS 94 % ......................700

Mio. MJS wird nach dem Börsengang 50,1 % besitzen
dh... maximale Aktien nach IPO Erhöhung = ( 700 Mio. / 0,501 = 1,4 Milliarden )

Aktien nach Konsolidierung = 100

Mio. MJS-Aktien = 50

Mio. Zusätzliche Persistenzaktien Verwässerung ( 1105 Mio. - 750 Mio. ) = 350 Mio

Zu beschaffende Mittel

... 300 Mio. RMI ...................... 48 Mio. USD für die Rückzahlung des ersten Akquisitionsdarlehens
......... ..... 12 Mio.
USD Betriebskapital............... 30 Mio. USD (meine Schätzung)

Gesamte IPO-Mittel................. $90 Mio.

Geschätzter IPO-Aktienpreis = $90 Mio. / 350 Mio. = $0,257 US = $0,33 CAD ( $4,50 CAD) nach der Konsolidierung)

Persistenz Marktkapitalisierung nach Konsolidierung = $360 Mio. CAD

Gesamtmarktkapitalisierung nach Börsengang und Konsolidierung =    $450 Mio. CAD

Majestic besitzt 50,1 % = 275 Mio. CAD

Majestic-Aktienkurs nach Börsengang und Konsolidierung = 275 $ / 50 Mio. =  5,50 $ (0,40 $ /Aktie)

ZUSAMMENFASSUNG

Wir werden einen geschätzten Anstieg um das Vierfache habenim Aktienkurs von MJS von heute 0,10 $, wenn der HKEX-Börsengang gemäß den oben bereitgestellten dokumentierten Informationen genehmigt und gestartet wird.

Diese Kennzahlen zeigen, dass der wahrscheinlichste IPO-Preis im Bereich von 0,25 US-Dollar bis 0,30 US-Dollar liegen wird.

Ich stelle fest, dass die Marktkapitalisierung nach dem Börsengang 450 Mio. CAD beträgt, was recht gut dem aktuellen Marktwert entspricht, der auf freien Cashflows von 40.000 Unzen von 30 Mio. CAD mal 15 basiert.

Das heißt, der IPO-Preis ist der aktuelle faire Wert , wobei ein Vielfaches des Aufwärtspotenzials über dem 2-3-fachen Anstieg der Produktion liegt und die Barkosten etwa die Hälfte des aktuellen Werts betragen.

Ganz logischer und gut verkäuflicher Börsengang



 

01.12.22 18:05
1

776 Postings, 6545 Tage spead1in Erinnerung an fred_feuerstein30

Überschrift "Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012"
10 bzw dann 11 Jahre danach scheint es wirklich noch wahr zu werden.
Ich glaub es immer noch nicht.

Dennoch 2023 wird es zeigen
schöne Grüße
sped1  

02.12.22 04:45
1

143 Postings, 4147 Tage Mister Gold60Doch noch Erfolgsgeschichte

Wenn das IPO wirklich kommt, dann haben wir es mit Sicherheit mit einer neuen Gesellschaft zu tun. Eine mittelgrosse produzierende und höchst profitable Goldmine. Und mit einem Aktienkurs in anderen Sphären. Zur Erinnerung: Etwa 90% aller Minengesellschaften im Explorations  Stadium schaffen den Sprung in die Produktion nie! Majestic gehört zu den anderen 10 %, mit hervorragenden Zukunftsaussichten. Die genannten  Zahlen sind fast schon zu verführerisch. Was könnte eigentlich gegen das IPO sprechen? Vielleicht dass  sich die Behörden aus irgendeinem Grund (noch) querstellen. Etwas anderes fällt mir nicht ein.

Nun denn, ich danke Spead1 und anderen, die sich die Mühe gemacht haben, dass in diesem Forum das Majestic Feuer nicht vollständig erloschen ist. Es war ja wirklich jahrelang ein Trauerspiel. Die Gesellschaft hat mit ihrer Mine in China in den letzten 10 Jahren enorme Fortschritte gemacht, aber alles ging spurlos am Aktienkurs vorbei. Gelingt aber das IPO wird Majestic bestimmt auch in den Radar der Medien (Börsenbriefe usw.) geraten. Was das für den Zukünftigen Kursverlauf heisst kann sich jeder selber vorstellen.
Ich habe zu den jetzigen Kursen nochmals nachgelegt. Wenn der Turbo doch nicht zünden sollte ist es schade, mehr nicht.  Kein Push Versuch, die alteingesessenen Aktionäre wissen dies sicher richtig einzuordnen. Aber  spannend ist die Sache allemal!  

02.12.22 07:27
1

76 Postings, 3659 Tage Richard4516Solange MJS seine Aktionöre nicht

am Erfolg beteiligt, wird sich der Kurs nicht gemäß der technischen Indikatoren entwickeln. MJS hat alle Schwierigkeiten (Regionale Minenschließung + Sicherheitsprüfung, erweiterte Minenlizens, Covid, Integration und Akzeptanz in der Region, Dorfumsiedlung etc. sowie sehr niedrige Produktionskosten) sehr gut gemeistert und ist spätestens seit 2020 massiv unterbewertet.

Ich singe das Lied bereits seit einer Weile. Schade ist es wirklich für alle die verkaufen mussten. Das das MGM durch angemessene Maßnahmen den innneren Wert von MJS nicht in einen angemesseneren Share Holder Value umsetzen konnte, empfinde ich als völliges versagen. Daher "gönne" ich dem MGM den geplanten "Stock Option Plan" nicht und hoffe, er wird abgelehnt.

In Zukunft wird es weitere wichtige Entscheidungen geben, bei dem die Aktionäre mit entscheiden. Es ist daher wichtig, dass jeder der kann sich mit dem prozedere vertraut macht. Fragt euren Broker wie ihr als unregistrierte ausländische Aktionäre an den kommenden AGM teilnehmen könnt. Bitte nicht jammern oder irgendeinen Mumpitz schwadronieren, paar euro in die Hand nehmen, Verantwortung übernehmen und abstimmen. .

Wichtig, MJS wird nach dem IPO der Persistance weiterhin die Mehrheit halten. Das heisst, alle weiteren Maßnahmen (Kapitalerhöhung etc.) müssen von der Mehrheit der MJS Aktionäre genehmigt werden.

Der IPO der Persistance muss von der Mehrheit der MJS Aktionäre genehmigt werden. Dafür sollte ein konsistenter, stichhaltiger Plan vorgelegt werden, wie dieser die Aktionäre von MJS begünstigt. Bisher wurden viele Infos im Stockhouseforum zusammen getragen, aber ich bin gespannt auf konkretes vom MGM.

Aufgrund der Cashposition und dem Cashflow könnte ich mir eine Sonderdivi zum IPO + reguläre jährliche Divi gut vorstellen. Vlt. ist dies aber nur Wunschdenken :) genaueres erfahren wir dann mit dem Plan zum IPO.

Wichtig, falls das MGM nur Bullshit auftischt, sollten wir in der Lage sein unsere Aktionärsrechte auszuüben. Ihr merkt, nach dem Lied der Unterbewertung folgt jetzt das Lied der Mitbestimmung. Fragt euren Broker wie das möglich sein wird.

Abschließend hoffe ich das ihr noch weiter durchhalten könnte. Es gibt gerade Oportunitäten (FED pivot) im Markt und jeder muss sein Risiko selbst abstimmen. Aber ich denke es wird sich lohnen noch etwas länger durch zu halten.

Alles gute und auf die kommenden News
Richard  

02.12.22 07:27

76 Postings, 3659 Tage Richard4516Geschäftsentwicklung

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-12-02_070036.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
screenshot_2022-12-02_070036.png

02.12.22 14:58
1

776 Postings, 6545 Tage spead1chart

 
Angehängte Grafik:
chart-majestic_gold.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart-majestic_gold.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
338 | 339 | 340 | 340  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben