SMI 11?121 0.8%  SPI 14?266 0.9%  Dow 34?382 1.1%  DAX 15?417 1.4%  Euro 1.0952 0.1%  EStoxx50 4?017 1.6%  Gold 1?843 0.9%  Bitcoin 44?948 -0.2%  Dollar 0.9016 -0.4%  Öl 68.8 2.6% 

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 1 von 1239
neuester Beitrag: 16.05.21 23:31
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 30956
neuester Beitrag: 16.05.21 23:31 von: Jacky Cola Leser gesamt: 3555452
davon Heute: 957
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1237 | 1238 | 1239 | 1239  Weiter  

07.08.19 22:45
44

5790 Postings, 5557 Tage BozkaschiDie besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Dieses Forum gilt dem Austausch von aussichtsreichen Gold- und Silberminen (Explorer, Juniorproduzenten, Produzenten) Weltweit. Der Goldpreis macht sich auf neue Höhen zu erreichen und in diesem Zuge sollte hier jeder seine Meinung zu den aussichtsreichsten Miners abgeben können. Welche Aktien habt ihr in euren Depots, welche Titel habt ihr auf der Watchlist und welche Miners sollte Mann aus eurer Sicht nicht kaufen.
Schreibt hier eure Meinungen und Empfehlungen auf, welche Gold- oder Silbermine ist die beste?
-----------
Carpe diem
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1237 | 1238 | 1239 | 1239  Weiter  
30930 Postings ausgeblendet.

16.05.21 11:22
2

4371 Postings, 4611 Tage Alfons1982Matko79

das ist richtig was Du schreibst. Allerdings werden die Notenbanken die Zinsen nicht so stark erhöhen wie die Inflation hoch ist. Das können Sie sich nicht leisten und die Wirtschaft auch nicht. Das unterschlagen gerne die Kabalen.
Das heitßt für uns folgendes.

Werden die Zinsen wegen der Inflation angehoben werden müssen, besteht erst Gefahr für die Währung Gold wenn der Zins mindestens gleich hoch ist wie die Inflation. Dieses Szenario kann zumindesntens für die nächsten 3 onate definitiv ausgeschlossen werden. Wir werden laut aktuellen Berchnungen von Nordea bis zu 8 Prozent Inflation in den nächsten 2-3 Monaten sehen, bevor sich diese auf ca. 5 Prozent abschwächen soll. Bei einem Zinssatz von ca. 5 Prozent muss der Staat USA alleine für die Zinsen ca. 30 Prozent des Haushaltes aufwenden. Von der hochverschuldeteten Wirtschaft wollen wir da erst garnicht anfangen. Also diesbezüglich sind wir die nächsten 3 Monate safe und es sollte eigentlich zu einer Gold und Silberrally kommen.    

16.05.21 11:38

108 Postings, 2888 Tage matko79meine

Befürchtung ist einfach ne spontane Zinserhöhung ohne Rücksicht auf Verluste.
Allein die Androhung hat schon ausgereicht.

Ich denke die werden sich früher oder später entscheiden müssen. Töte Ich die Märkte oder riskier ich soziale Unruhen weil Benzin, Lebensmittel, usw plötzlich 10% steigen.

Ich denke die Wirtschaft wird geopfert.  

16.05.21 11:41

108 Postings, 2888 Tage matko79tatsächlich

Beobachte ich gerade eher den Arbeitsmarkt us. Die Inflation haben sie ja jetzt schon, das war das eine Ziel... Jetzt muss nur die Wirtschaft anspringen. Und denke das wird sie, sobald die Leute wieder frei gelassen werden, allein weil so viele Jobs im Dienstleistungssektor neu entstehen. Na mal gucken.

Die Frage ist ob sie die ralley nicht schon früher abwürgen, keine Lust auf nen massiven dip.  

16.05.21 11:52

108 Postings, 2888 Tage matko79und..

Unterschätzen wir nicht den psychologischen Faktor.
Sobald jeder hört Zinserhöhung schießen Gold und Silber auch in den Keller.  

16.05.21 12:18
3

1707 Postings, 309 Tage grafikkunstmatko79

ich glaube nicht, dass Deine Schlußfolgerung "Sobald jeder hört Zinserhöhung schießen Gold und Silber auch in den Keller. " dieses Mal aufgeht.
Dazu sprechen diese Punkte dagegen: Basel III induzierte Bankennachfrage für physisches Gold und Silber treffen auf einen ausgetrockneten physischen Markt
und
Die Höhe der zu erwartenden Inflation.

Bei den Inflationszahlen der nächsten Monate wird jeder sofort darüber nachdenken, wie schütze ich mich davor.

Dazu kommt: die Notenbanken müssen unter allen Umständen verhindern, dass die Staaten mit gewaltig steigenden Zinsen konfrontiert werden. Die gesamte Welt kann sich für lange, lange Zeit keine realen Zinsen von 5, 8 oder 12% und mehr leisten. Die wären aber notwendig, um die Inflation zu bekämpfen.
Selbst wenn wir solche Zinsen nominal sehen, würde die Inflation oberhalb dieser Zinssätze verharren und damit eine negative Kapitalverzinsung generieren.

Unter dem Strich bleibt: die Suche nach dem Inflationsschutz und die negative, reale Zinswelt. Beides Verbunden mit einem durch Basel III initierten weiteren Austrocknen des physischen Edelmetallmarktes.  

16.05.21 12:29
2

5790 Postings, 5557 Tage Bozkaschi@matko79

das Primär Ziel ist aber nicht G&S , sondern die US Wirtschaft am laufen zu halten und die Arbeitslosigkeit bekämpfen und sich langfristig zu entschulden. Die FED braucht Inflation um sich langfristig zu entschulden , die Bilanz wird nicht zurück gefahren der Schuldenzuwachs  ist eine Einbahnstraße.
Die eleganteste Entschuldung (Schuldenschnitt ist zu aggressiv) die keinem auffällt solange sie nicht in eine galoppierende ausartet ist eine hohe Inflation.Die FED wird dieses Jahr definitiv nicht die Zinsen anheben um die fragile Wirtschaft zu stützen.

"Ich denke die werden sich früher oder später entscheiden müssen. Töte Ich die Märkte oder riskier ich soziale Unruhen weil Benzin, Lebensmittel, usw plötzlich 10% steigen.
Ich denke die Wirtschaft wird geopfert.  "

Die Wirtschaft wird mit aller Macht geschützt , sonst hätten wir nicht seit 10 Jahren einen gefühlt unendlichen Aufschwung.Jede noch so kleine Abschwungphase wurde verhindert.
Das was wir jetzt sehen ist der letzte Crack Up Boom der noch neue Hochs an den Börsen erreichen kann (und das in einem Jahr an dem es Wirtschaftlich Pandemie bedingt einen Einbruch hätte geben müssen)
aufgrund der massiven Liquidität die in die Märkte gepumpt wurde.
Die FED hat es hinbekommen das die Öffentlichkeit die derzeitige Inflation als zeitbegrenzt annimmt , das schließt ein aggressives Verhalten in den kommenden Monaten aus (Basis Effekt).
Wir sollten in den kommenden Monaten sogar noch stärkere Inflationdaten sehen,
das sollte G&S zum Ausbruch verhelfen , so wie Alfons gesagt hat.
Wie sich die Inflation danach entwickelt, wird sich zeigen, aber die FED braucht eine höhere Inflation als 2%.Ob sich die Inflation so leicht steuern lässt wie sich die FED das vorstellt glaube ich nicht.

Fazit: eigentlich steht einen Goldenen und Silbernen Sommer nichts im Weg. Im Herbst/Winter sollten wir wieder vorsichtiger werden und den Gesamtmarkt genau im Auge behalten.
-----------
Silversqueeze

16.05.21 13:06

108 Postings, 2888 Tage matko79Grafikkunst und Boz

bin ja primär eigentlich bei euch.
Allerdings rechne ich auch gerne mal mit dem schlimmsten was uns hier in dieser aktuellen Lage so passieren kann. und das ist für mich nun mal einfach ein spontaner Zinsschritt nach oben.

Allein aufgrund dessen dass es das jetzt 10 jahre lange nicht gegeben hat, dürften die Reaktionen darauf eigentlich natürlich sein. was wir in den 10 jahren halt nicht hatten war ein Szenario was uns halt jetzt drohen könnte. Hyperinflation. und naja. Corona hat das ganze ja noch beschleunigt. hohe Staatsschulden und niedrige Zinssätze hatten wir vorher auch schon und dann haut ein kleines Virus aus Asien nochmal ne Schippe drauf.

Nun frag ich mich wie raus aus diesem Dilemma, klar.. Die Staaten sind verschuldet, Inflation hilft uns dabei unsere Schulden abzubauen und für die Wirtschaft sind steigende Preise auch ganz geil, weil nur so schaffe ich Wirtschaftswachstum, höhere Erträge und neue Jobs.

Ottonormalbürger die wir nun mal sind denkt sich bei dem ganzen Geschwafel natürlich erstmal nichts, aber irgendwann kostet der Einkauf beim Penny nicht mehr 50 eus, sondern 60 und seine Tankfüllung anstatt 60  mal 80. Sein Lohn allerdings stagniert seit Jahren und von Lohnsteigerungen wie in US ist man weit entfernt.  naja. dazu steigen die Mieten, Energie wird teurer usw usw.
Sprich, alle fangen an zu meckern und wenn die Politik etwas nicht mag sind es meckernde Bürger die dann bei der nächsten Wahl vielleicht auch mal grün, blau oder rot wählen.

Jetzt stell ich mir die Frage, wie fangen wir denn die steigenden Preise wieder ein? Und da bin ich wieder bei meiner Zinserhöhung, die sich eigentlich keiner leisten kann, da 10 wohnungen auf Kredit, Aktien auf Kredit und weil es so schön war alle möglichen sozialen Leistungen auf Kredit(Staat). Also leisten kann es sich natürlich niemand die Zinsen zu erhöhen, aber 10 eus für ne Laugenstange halt auch nicht, oder Fischbrötchen, Milchpulver in meinem Fall.

Jedenfalls hoffe ich wie Boz schon sagte auf nen geilen Sommer mit steigenden Minenwerten, einem abgedrehten Silberpreis und wie grafikkunst erwähnt hat, Banken die uns die Barren nur so aus den Händen reissen. Wenn es so kommt gönn ich mir vielleicht n Krabbenbrötchen, das inflationär auch extrem teuer geworden ist, aber still rechne ich einfach dass immer wenn es am schönsten ist, einem irgendeiner die Laune verhagelt ohne Ankündigung.

Und ihr habt ja alle genug bzw mehr Börsenerfahrung als ich, ne crashende Börse hat die Edelmetalle meistens auch mit runter gezogen,oder täusch ich mich?


 

16.05.21 13:13

1707 Postings, 309 Tage grafikkunstmatko, Börsencrash und Goldpreis

An die 70er Jahre werden sich kaum  viele erinnern:
Aufschwung 72/73 und crash 74
Schau mal den langfristigen Goldpreischart an:

https://www.boerse.de/langfristchart/Goldpreis/XC0009655157  

16.05.21 13:19
1

1707 Postings, 309 Tage grafikkunstPlakate wallstreetsilver auf deutsch

Seufz, bin soeben informiert worden, dass die komplizierten Deutschen Gesetze einer einfachen Spendenaktion und Herstellung/Aufstellung dieser Plakate entgegenstehen. Aktion daher auf hold.
Evt. muß jemand an Wallstreetsilver direkt herantreten, ob man von dort Plakatflächen mieten kann und die Finanzierung über Donation an wallstreetsilver zu machen ist.  

16.05.21 13:25

108 Postings, 2888 Tage matko79grafikkunst

Hab auch 2007/8 und 2011/12 vor Augen.
Langfristig wird es sicher kein Thema sein.  

16.05.21 13:32

2303 Postings, 1679 Tage KatzenpiratIst den Crowdfunding in

Deutschland generell nicht erlaubt oder geht es gegen Werbung für Silber?  

16.05.21 13:45

1707 Postings, 309 Tage grafikkunstKatzenpirat, ich kann es Dir nicht sagen

es ist wohl eher die Umsetzung, die Schwierigkeiten bereitet.
Ich habe mich da nicht eingeklinkt, da ich dafür zu alt bin um die rechtlichen Aspekte komplett im Griff zu behalten.  

16.05.21 19:17

108 Postings, 2888 Tage matko79silber historisch

Kann sich eigentlich noch jemand erinnern was der Grund war dass Silber 2011 so hochgeschossen ist?  Gab es da n geringes Angebot?  Nur interessehalber  

16.05.21 19:28

128 Postings, 385 Tage Fishig@matko79

- boomende Wirtschaft/Jobs - hohe Inflation - negativer Realzins  

16.05.21 19:57

1253 Postings, 2575 Tage KnightRainerboomende Wirtschaft/Jobs - hohe Inflation - negati

das kommt mir irgendwie bekannt vor.  

16.05.21 21:42

5790 Postings, 5557 Tage BozkaschiFür die Bitcoin Gemeinde

es geht jetzt entweder schnell abwärts oder es war ein FBO und  Mo. muss geliefert werden.
-----------
Silversqueeze
Angehängte Grafik:
e1iiwdtuyaa1rfz.jpeg (verkleinert auf 26%) vergrößern
e1iiwdtuyaa1rfz.jpeg

16.05.21 21:51

395 Postings, 382 Tage Silversurfer76Bitcoin

hat ja ganz schön nachgegeben die letzten Tage. Vielleicht findet etwas von dem Geld den Weg in die Edelmetalle...  

16.05.21 21:58
2

5790 Postings, 5557 Tage BozkaschiGold Ventures

@TheLastDegree
the blue zone is the thin zone, showing the importance of the $30 mark
#Silver
target $42 july $65 november

Das wäre ein wünschenswertes Szenario.

-----------
Silversqueeze
Angehängte Grafik:
e1ciouwx0auxxag-1.jpeg (verkleinert auf 32%) vergrößern
e1ciouwx0auxxag-1.jpeg

16.05.21 22:15

93 Postings, 85 Tage Finder101Bitcoin

und Cryptos allg. sind für mich der letzte Dreck.  

16.05.21 22:18

1003 Postings, 2195 Tage steve2007@Bitcoin

Das der Bitcoin nachgegeben hat ist dem Tesla Messias geschuldet. Musk hat sich über die Energieverschwenxung beim Mining beschwert und die Bezahlmöglichkeit die es in USA mit Bitcoin gab wieder abgeschafft. Das hat viel Kryptos nach unten gerissen, wird aber Edelmetallen nicht helfen solange er da nichts zu sagt. Die Preisentwicklung über das Wochenende bringt mich zum Schluss, dass er noch ein paar tweets nachgeschoben hat. Er prmotet ja den dogecoin ob der energiesparend gemined werden kann? Die Bilanz dürfte genauso gut sein wie bei den e-Autos.  

16.05.21 22:26
2

108 Postings, 2888 Tage matko79wenn man

Sich den ganzen ablauf mit musk doge und btc so anguckt sollte man froh sein wenn der typ nichts von den Edelmetallen sagt.
 

16.05.21 22:32

5790 Postings, 5557 Tage BozkaschiCanada Silver Cobalt Works


-----------
Silversqueeze

16.05.21 22:38

5790 Postings, 5557 Tage BozkaschiMetall Briefing von Hannes Zipfel


Realzins im freien Fall + Silber Preispotenzial
-----------
Silversqueeze

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1237 | 1238 | 1239 | 1239  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Brennstoffzellenfan