SMI 11?849 0.3%  SPI 15?203 0.3%  Dow 34?480 0.0%  DAX 15?693 0.8%  Euro 1.0881 -0.1%  EStoxx50 4?127 0.8%  Gold 1?865 -0.7%  Bitcoin 35?504 1.1%  Dollar 0.8988 0.0%  Öl 73.1 0.6% 

Drillisch AG

Seite 1 von 1067
neuester Beitrag: 13.06.21 21:03
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 26669
neuester Beitrag: 13.06.21 21:03 von: muppets158 Leser gesamt: 6491962
davon Heute: 667
bewertet mit 76 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1065 | 1066 | 1067 | 1067  Weiter  

23.07.13 13:31
76

40122 Postings, 5563 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1065 | 1066 | 1067 | 1067  Weiter  
26643 Postings ausgeblendet.

26.05.21 12:43
1

12425 Postings, 3728 Tage crunch time#26644

#26644  Meine Befürchtung ist, das UI durch irgendwelche ganz legalen "Taschenspielertricks" sich diesen Cash einverleibt und die Taschen voll macht.  Siehe auch die dies- und auch letztjährige Dividendenzahlungen.  
===============================
Na ja, wenn Drillisch weiterhin nur nur 5G Luftschlösser baut anstatt mal endlich anzufangen ein eigenes kostspieliges 5G Netz aufzubauen, dann kann man diese Gelder  ausschütten. Also die Telekom kann mit ihrem eigenen 5G  Netz Ende 2021 bereits 80% der Bevölkerung versorgen. Dommermuths Netzschnecke  Drillisch kann  bereits Ende Mai 2021 genau 0% der Bevölkerung mit einem eigenen 5G Netz versorgen, weil man kein Geld investiert hat.

Hier scheinen einige Leute offenbar   zu vergessen, daß man nicht nur viel Geld für die 5G Frequenzen bezahlt hat, sondern man auch noch erhebliche Infrastrukturausgaben vor der Tür hat und es  doch recht naiv wäre zu glauben die gegenwärtig freien Mittel würden natürlich in die Tasche von Dommermuth/UI wandern und das eigene 5G Netz gibt es umsonst.    

26.05.21 13:13
4

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Mahlzeit

hallo Holzkobb - leider habe ich meine Anmeldung für die HV versäumt und konnte deshalb keine Fragen stellen. Über einen Gastzugang war es dennoch möglich die HV zu verfolgen.

Aktuell läuft die Abstimmung.

Fazit:
Geld bei UI parken ist preiswerter als auf der Bank Strafzinsen zahlen zu lassen (haben wir letztes Jahr auch gehört).
Höhere Dividende erst nach Abschluss der Lizenzvergabe 2024 (da braucht man ja neue Lizenzen für 2026).
Der Netzausbau soll noch in diesem Jahr beginnen. Dadurch braucht man den ersten Cash wohl auch zeitnah. Man will erst mal Cash ausgeben, bevor man fremdfinanziert (auch keine neue Erkenntnis). Wobei ich mir nicht sicher bin, ob wir vieles kaufen. Einiges scheint auch auf Mieten hinauszulaufen. Dann würden wir auf dem Cash sitzen bleiben. Es sei denn wir bezahlen Miete wie bei Layer 3 an die DT in großem Umfang für Jahre im Voraus.
Keine Angaben, wieviel der neue Vertrag seitens DT mit Versatel für 1&1 besser ist. Aber das kann man dann hoffentlich an den Kundenzahlen ablesen. Die FTTH sollten ja dann zu neuen Kunden führen.

Durch den Netzausbau sollen Mehrwerte für den Aktionär geschaffen werden (bleibt abzuwarten, wann das passiert). Die Zeit seit Januar 2018 und der Übernahme von RD und der Kurs sprechen eine andere Sprache und das seit fast 3,5 Jahren

Den aktuellen Kurs sieht man ebenfalls als zu niedrig an, aber ARP ist derzeit nicht vorgesehen (vermutlich weil man Geld ja nur einmal ausgeben kann).

@Crunch für die Lizenzen hat man noch nicht viel Geld bezahlt (bezahlt wurden 2 Raten a 61,x Mio. EUR also 123 Mio.).Da ist sicherlich auch noch Cash bis 2030 zu zahlen, aber das bleibt beim CF locker hängen.

Keine Aussage, ob und wie sich die Kosten für TEF D dann zu den eigenen Kosten verschieben. Nichts was wir nicht schon wussten.

@CT das Netz von DRI wird aber sicherlich besser sein, als das was die DT aktuell macht. Die Vorteile von OpenRan wurden nochmals ausgeführt.

Ansonsten viel Geschwurbel und wenig Konkretes - wie zu erwarten.
 

26.05.21 13:36
6

2233 Postings, 4491 Tage niovstja

ein weiteres mal wurde man in meinen Augen wieder mal arrogant fast schon unverschaemt abgewiegelt.

Einfach die 3 Saetze von Dommermuth ohne eigentlichen Inhalt werden immer wieder als Verweis aufgefuehrt. Bei Fragen zu Dividende und Kursverfall

Dieser Versatel Deal mit der Telekom auf Kosten Drillischs ist fuer mich ein Witz, hier wurde in meinen Augen ganz erheblich Geld in die Versatel geschoben.
Man bucht fast 130 Mio aus und kann die finanziellen Vorteile nicht benennen? Wow, greift hier nichtmal eine corporate governance?
Man muss doch sagen koennen, welche Vorteile auch finanziell hier zu erwarten sind, sowas muss doch berechnet worden sein.
Zinsatz fuer das Geld von UI wird einfach nicht genannt und als Zuckerle wird gesagt, dass dies auch ohne Sicherheiten!!! rentabel waere, weil keine Strafzinsen.
Uff, fast 500 Mio ohne Sicherheiten, kann UI das Geld ueberhaupt zeitnah zurueckzahlen oder leihen wir dann das Geld woanders mit Zinsen? Waehrend UI das Geld guenstig bekommt, nur langsam abtraegt und wir legen drauf?

Keine Perspektiven, Erwartungen etc, wie will man da Interesse bei Investoren wecken? Wenn nicht mal Dommermuth selbst eine gewisse Leidenschaft und/oder Ueberzeugung ausstrahlt?

Scheint fuer mich weiter klar, dass man einfach nicht das geringste Interesse am Kurs der Aktie hat.
Aber man ende erwaehnt man noch, man arbeitet unermuedlich ;)

ARP scheint aber weiterhin unattraktiv, da es ja immer wieder geprueft wuerde. Wo soll dass denn noch hingehen?

@Muppets
das Netz von DRI wird aber sicherlich besser sein, als das was die DT aktuell macht. Die Vorteile von OpenRan wurden nochmals ausgeführt.

Genau das war der schlechteste Teil der Praesi. Dommi hat nichts aber auch wirklich nichts tolles gesagt.

Nennt Innovationen bei openran sehen wir einige, aber keinerlei genannt, da war der Part erledigt.
Die "Box" bei den Antennen? Weiss der Mann ueberhaupt wie das funktioniert? Hat die Firma ueberhaupt die Kompetenzen die es benoetigt so ein Netz aufzubauen?

Ich haette wirklich mehr Ueberzeugung erwartet und auch erhofft, jetzt wo man den Vertrag hat geht es los, es hiess schliesslich man habe alles schon in der Schublade liegen. Pipapo, aber da kam eigentlich nichts.
Wo gehts los? Von wem mietet man Antennen? Wann erwartet man die ersten Ersparnisse etc etc.

Man koennte so viel sagen, aber das war einfach leidenschaftslos und nicht ueberzeugend

Bin sehr sehr enttaeuscht
 

26.05.21 13:50

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Hallo Niovs

das Geld parkt zum Euribor-Zinssatz zzgl. Marge von ein paar hundertstel Prozent. Der Zinssatz schwankt täglich. Dadurch geben die nicht den genauen Wortlaut an. Dadurch kommt man auf 0,01 bis 0,1% als Zinssatz.

Die Geschichte und die Erklärung mit den 130 Mio. (wahrscheinlich war die Frage von dir) hat mich auch gestört. Da muss man doch sagen können, es bringt 15 Mio. in Jahr. Sonst rechnet sich das ja nicht. wir verzichten auf 43 Mio. 3 Jahre lang. Der Vorteil rein aus dem Vertrag müsste schon zu einer Steigerung des EBITDA führen, da die 130 Mio. ja abgeschrieben sind.

Zum Glück kann UI das Geld nicht einfach ausgeben, da wir jederzeit Geld abheben können und es da sein muss. UI spart aber dadurch mehr Zinsaufwand als wir an Zins von UI bekommen.

Vielleicht hat man für 5G den Baldermann aus Östereich von DreiAT in den AR geholt. Das war echt planlos das Erklären von Open Ran - zumal nichts neues

Bin gespannt, wann die nächsten Steps kommen. Vielleicht rechnet RD auch im Hintergrund an einem Angebot für 1&1 - Namenswechsel ist übrigens mit 99,93% angenommen.

RD macht den Kurs ja nicht. Bin gespannt, ob und wann er ggf. über UI mit unserem Geld Aktien kauft - halte ich nicht für ausgeschlossen.

Da man aber den Netzausbau nicht ohne  Finanzierung schaffen wird, muss man da irgendwann mal Farbe bekennen. Die Banken wollen belastbare Zahlen haben!  

26.05.21 13:56
1

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Ansonsten

1&1 ist die Hauptmarke. So ein Quatsch. Die Kunden kommen wegen der Discount-Angebote aus den DRI-Marken. Der hat das bis heute nicht geschnallt.

Kaum Aussagen zu NR und wie die Vodafona-Kunden migriert werden sollen. Aber gut, dass ist auch Zukunft und die HV 2021 ist für das GJ 2020und Q1/21 da.

Mal sehen, Ausrüsterverträge und Start 5G Ausbau soll in Q2 und Q3 kommen. Also mit den Q2 Zahlen in 3 Monaten wissen wir vielleicht mehr. Und der Kurs springt so schnell nicht an. Das wird ein langer und steiniger Weg.

Bin gespannt, ob man die EBITDA-Prognosen jetzt und die nächsten Jahre einhalten kann. Die neue Preisgestaltung soll ja zumindest wieder Wachstum beim EBITDA bringen.  

26.05.21 14:00
2

2765 Postings, 4365 Tage ExcessCashDas wars mit "Drillisch"

Nach 3,5 Stunden wurde die Umbenennung in 1+1 mit 99,93 % beschlossen.
Aus Marketingsicht im Sinne eines einheitlichen Auftritts nachvollziehbar .

Ansonsten viel BlaBla, viele lästige, wenig wirklich kritische Fragen.

Zu Telekom-Versatel-Vertrag:
Der hatte ja bei Drillisch 2020 zum Verzicht auf bezahlte Vorleistungen (entspr. RAP wurde aufgelöst) in Höhe von rund 130 Mio EUR geführt. Soll aber in Zukunft strategische Vorteile insbesondere Zugang zu Zukunftstechnologien bringen. In EUR ließen die sich nicht quantifizieren!

Zu 5G:
Die Jungs wollen in D ein innovatives OpenRAN-Mobilfunknetzwerk bauen , wie es das bisher nur in Japan gibt.
Ich hab mitgenommen, dass 1+1 erstmals in D mit einer "Multi-Vendor-Standardhardware" arbeiten wird, mit "Software aus der Cloud", die auf "fremden oder eigenen Rechnern" läuft und natürlich durch virtualisierte Intelligenz unterstützt wird. Das Ganze soll dann besser und günstiger sein als das was die anderen so können.
Mit dem Netzaufbau beginnen will man in Q3 (2021 nehme ich an). Mit welchen Partnern, wie schnell, wie teuer... blieb alles offen. Sah für mich auch nicht so aus, als ob da ein konkreter Plan bestünde.

Sehe gerade niovs und muppets, also Sorry falls doppelt und gleich zum Fazit:
Insgesamt eine Pflichtübung, null Emotion und sicherlich keinerlei Interesse an Minderheitsaktionären.

26,14

 

26.05.21 14:45

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Hallo Excess

ob es planlos ist, der Netzausbau bezweifle ich.

Ich vermute, dass die Angebote der Vendoren unterschiedlich sind. Eigentum oder Miete oder Mietkauf . Bei Eigentum wann wie wo zahlen (ggf. Raten). Technische Ausrüstungsmöglichkeiten der Hardware etc. Das lässt sich nicht alles in 5 Minuten übers Knie brechen.

Ich gehe davon aus. dass das Thema der nächsten AR-Sitzung wird, wann auch immer die virtuell stattfindet. Und solange nichts entschieden ist, wird man uns nicht an den Rechenspielen beteiligen.  

26.05.21 15:20

2765 Postings, 4365 Tage ExcessCashHallo muppets

ja, leider können wir zum Stand der Gespräche und sonstigen Vorbereitungen auch nach 3.5 Std. HV nur vermuten und annehmen.

Das Agieren und die Erfolgsbilanz der Handelnden in den letzten 2-3 Jahren lassen mich zu meinem Schluss kommen.
Obwohl ich mir wünschen würde, du hast Recht.

26,24  

26.05.21 15:52
3

2233 Postings, 4491 Tage niovs@muppets

"Die Geschichte und die Erklärung mit den 130 Mio. (wahrscheinlich war die Frage von dir) hat mich auch gestört. Da muss man doch sagen können, es bringt 15 Mio. in Jahr. Sonst rechnet sich das ja nicht. wir verzichten auf 43 Mio. 3 Jahre lang. Der Vorteil rein aus dem Vertrag müsste schon zu einer Steigerung des EBITDA führen, da die 130 Mio. ja abgeschrieben sind."

Frage war nicht von mir, aber die Antwort hat mich eigentlich fassungslos gemacht. Huhn wirkte fuer mich fast ueberfordert wie er das beantworten solle ohne den Eindruck (der bei mir trotzdem geblieben ist), dass dies ein schlechter Deal fuer DRI aber ein guter fuer Versatel ist. Man waere sonst nicht mehr Konkurrenzfaehig etc. nehme ich nicht wirklich ab.

Und hier keine Zahlen liefern zu koennen ist peinlich und ja, gebe dir absolut Recht, wenn der Deal denn so dolle ist, muesste das automatisch und sofort mehr EBITDA bedeuten


"Zum Glück kann UI das Geld nicht einfach ausgeben, da wir jederzeit Geld abheben können und es da sein muss. UI spart aber dadurch mehr Zinsaufwand als wir an Zins von UI bekommen."

Wurde gesagt, man kann jederzeit auf dieses Geld zugreifen? Waere bisschen komisch, denn UI wird es ja wahrscheinlich verwenden und nicht einfach nur "verzinsen"



"Vielleicht hat man für 5G den Baldermann aus Östereich von DreiAT in den AR geholt. Das war echt planlos das Erklären von Open Ran - zumal nichts neues"

Ein AR wird nicht viel machen in diesem Zusammenhang. Das erklaeren war blamabel und vor allem wo ist der Spirit und die Ueberzeugung? Meine Guete, das war so lust und planlos, da hat ein Geschichtslehrer kurz vor der Pension ja mehr Elan, kein Wunder das ihm das keiner mehr zutraut und die investoren fernbleiben



dann noch hierzu was
"Zu 5G:
Die Jungs wollen in D ein innovatives OpenRAN-Mobilfunknetzwerk bauen , wie es das bisher nur in Japan gibt.
Ich hab mitgenommen, dass 1+1 erstmals in D mit einer "Multi-Vendor-Standardhardware" arbeiten wird, mit "Software aus der Cloud", die auf "fremden oder eigenen Rechnern" läuft und natürlich durch virtualisierte Intelligenz unterstützt wird. Das Ganze soll dann besser und günstiger sein als das was die anderen so können.
Mit dem Netzaufbau beginnen will man in Q3 (2021 nehme ich an). Mit welchen Partnern, wie schnell, wie teuer... blieb alles offen. Sah für mich auch nicht so aus, als ob da ein konkreter Plan bestünde."

Ganz genau, das wirkt komplett ahnungslos. Standardhardware anstatt der Box blablaba. So nen Quatsch und das hat er auch noch selbst bestaetigt in dem er AWS in spiel brachte.
Junge junge, das macht einem wirklich Angst bei AWS von Standardhardware unter eigener Kontrolle zu sprechen.
Desweiteren hat sich mal einer Gedanken gemacht wo die ganze "Standardhardware" ueberhaupt herkommen soll? Ich hoere momentan nur von Knappheit bei allen Chips etc.
Dann kam "wir bauen dann kleine Rechenzentren auf"? also da bin ich wirklich mal gespannt, dann kann DRI auch gleich ins CDN geschaeft einsteigen. :)

Schon schlimm, dass wir so wenig erfahren, im Endeffekt wissen wir echt nichts als
Wir wollen ein Netz bauen
Wir denken das ist ne gute Idee
Wir finanzieren das schon irgendwie





 

26.05.21 18:35
1

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Hallo Niovs

zum Geld ausgeben von UI.

Ja DRI bzw 1&1 hat jederzeit Zugriff auf die Kohle. Also von heute auf Morgen. Da man alles Geld parkt, muss der CFO also Huhn selbst das Bezahlen der Mitarbeiter bei der anderen Finanzabteilung anmelden. Ist aber ein normaler Vorgang in größeren Firmenverbünden. Nennt sich letztlich Cashpooling oder ähnliche Worte dafür.

UI nimmst das Geld und tilgt damit eigene Schulden im gewissen Rahmen. Diese Schulden sind aber revolvierend. Können jederzeit wieder in Anspruch genommen werden. D. h. die Tilgen 500 Mio. mit unserem Geld komplett, und wenn wir 300 Mio. brauchen, müssen die ihrerseits bei der Bank sagen, dass sie wieder Kohle brauchen. Dieselben Banken kommen ja dann auch bei der Finanzierung der Antennen und Hardware zum Einsatz (davon gehe ich zumindest aus).

Ansonsten Hardware Chips etc. Wenn man sorum denkt und sieht, dass dort die Preise eher anziehen als zurück gehen, kann das natürlich auch die Verhandlungen schwierig machen. Wann auch immer was geliefert wird.

Die Sache mit Versatel habe ich mir definitiv vorgemerkt für die IR, so eine Aussage auf der HV ist wie die Aussage zur Dividende (frühestens nach den Lizenzen für 2026) eigentlich erbärmlich. Da fragt man konkret an und bekommt eine unkonkrete Antwort. Es muss doch ein Plan zu Capex, Finanzierung etc. her, um zu gucken, wie sich der Cash dann entwickelt mit Peak und allem zip und zap. Aber blablabla ist nicht das, was der Aktionär hören will.

Ob FTTH uns zusätzliche Kunden und wenn ja zu welchem Preis bringt, sehen wir mit den nächsten Q-Ergebnissen!  

27.05.21 18:06

397 Postings, 3779 Tage kuddl43Schlussauktion

Das war aber heute eine fette Auktion. Ob da nicht RD mitgesteigert hat ?  

27.05.21 18:52

187 Postings, 2805 Tage MrWolfDonnerlittchen!

Oder etwa Flossbach bei Freenet raus und bei uns rein... ?! ;)  

27.05.21 20:09

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Nabend

32 Mio. als Out of Trade Handel. Mal sehen, wer das bessere Schnäppchen gemacht hat. Der Verkäufer oder der Käufer...  

01.06.21 19:21

2364 Postings, 5265 Tage micjagger.............

denke mal, dass sich da ne bullische Flagge ausbildet  

04.06.21 18:21
1

904 Postings, 2775 Tage weisvonnix1 & 1 AG

Jetzt auch schwarz auf weiß.  

04.06.21 22:22

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Hallo Weisvonnix

eher Weiß auf Blau  

08.06.21 11:46

700 Postings, 5576 Tage HolzkobbInteressant,

wie comdirect die Mitteilung über die Umfirmierung in der Postbox überschrieben hat:

 

08.06.21 11:47

700 Postings, 5576 Tage HolzkobbJetzt aber:


Termingebundenes Umtausch oder Barabfindungsangebot 554550(1+1 DRILLISCH AG O.N.) vom 03.06.2021    
          §  

08.06.21 21:25

2364 Postings, 5265 Tage micjagger...

Und was steht da drin ????  

09.06.21 08:34

700 Postings, 5576 Tage HolzkobbLediglich,

dass 1&1 Drillisch jetzt 1&1 heißt.  

10.06.21 11:32

2233 Postings, 4491 Tage niovsvielmehr passiert hier ja leider

auch nicht.  

11.06.21 09:30
1

2233 Postings, 4491 Tage niovs2 Jahre

https://www.ariva.de/news/...-auktion-firmen-erwarten-starken-9572790

und immer noch nicht eine Antenne aktiv.

das ist echt beschaemend, wenn man bedenkt, dass es immer hiess man habe schon alles in der Schublade liegen.
 

13.06.21 12:17

2765 Postings, 4365 Tage ExcessCashNetzaufbau ohne chinesische Zulieferer

Dommermuth erklärt heute in Welt am Sonntag seine Vision des neuen 4 und 5G-Netzes.
Start soll in Q3 erfolgen, unterschrieben ist noch nichts, man spricht mit mehreren westlichen Zulieferern. Wann der erste Kunde aufgeschaltet wird... unbestimmt. Masten sollen gemietet,  4 große und hunderte kleiner Rechenzentren müssen aufgebaut werden. Antennen leistungsfähiger als aktueller Wettbewerb.  Dennoch müssen andere mitspielen "nicht in unserer Hand" z.B. Telefonica eine roaming-Infrastruktur einrichten...
Hohe Investitionen, auch in Personal mit Mobifunk know how...  das ist erst "der Anfang einer langen Reise"

https://www.welt.de/wirtschaft/article231770283/...nik-aus-China.html

Für mich überwiegen eindeutig Unsicherheit, Hemmnisse und Risiken, der Rückstand zu den Großen ist gewaltig. Glaube deshalb nicht an ein flächendeckendes 1&1-5G-Netz, auch wenn es Ds "letzte große berufliche Tat" werden soll. Die Zeit läuft gegen ihn!

Erinnert mich sehr an Gerhard Schmid...
26,22  

13.06.21 17:44
1

700 Postings, 5576 Tage HolzkobbNaja, Excess

ich sehe das ein wenig anders.

Für mich sind solche Abschnitte interessant:

"... Es werde mehrere Jahre dauern, bis das neue Netz stehe, sagte Dommermuth. ?Es gibt Millionen 4G-Smartphones im Markt, sodass wir ein kombiniertes 4G-und-5G-Netz bauen, damit unsere Nutzer nicht zwangsweise ein 5G-Gerät kaufen müssen.? ...

Man kann nun interpretieren,
dass das jetzt noch Jahre geht, bevor man etwas verdient oder,
dass man über diese Jahre des Aufbaus seinen Kunden (und den künftigen) ein sehr gutes und schnelles Netz bieten kann.

Und dass es ohne die Chinesen laufen soll, das stand auch auf meiner Wunschliste.
Ob die anderen drei ohne China können, steht auf einem anderen Blatt.  

13.06.21 21:03

1951 Postings, 5642 Tage muppets158Nabend

warten wir einfach die Verlautbarungen von 1&1 zum Netzausbau ab.

Für mich steht fest, dass man das Netz baut. Verträge werden in Q3 unterschrieben und dann geht es los. Dazu wurde der Cash angespart. Anschalten wird man das Netz aber sicherlich nicht gleich. Vor dem Hintergrund des Hin und her und Umschalten zwischen eigenen Netz und Roaming wird man sicherlich etwas warten bis man live geht. Schließlich fängt dann auch die Portierungspflicht an, wenn ich die Meldung zum NR richtig verstanden habe. Bin gespannt, wann man die nächsten Bausteine in der Präsentation zeigt. So viel ist ja nicht offen. Wenn man die Verträge unterschrieben hat, wird man sicherlich die nächsten Meilensteine für die Aktionäre zeigen.

Das wird letztendlich wie Corona ein Marathonlauf bis das Netz fertig ist. Aber rechnen wird sich das dann.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1065 | 1066 | 1067 | 1067  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben