E.ON AG NA

Seite 1899 von 1902
neuester Beitrag: 20.02.24 19:16
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 47537
neuester Beitrag: 20.02.24 19:16 von: 011178E Leser gesamt: 7947880
davon Heute: 750
bewertet mit 90 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1897 | 1898 |
| 1900 | 1901 | ... | 1902  Weiter  

28.09.22 05:15
2

8906 Postings, 6282 Tage TykoSo ist es @silferman

Der Wahnsinn kennt kein Ende.
Und Freitags steht die junge Generation  auf der Strasse ......
Das sind die zukünftigen Wähler dieser Politik....
Zuviele davon sind bereits über Jahre hinweg mit Scheuklappen nur auf das Klima und Umwelt gedopt und vergessen das dieser Irrsinn finanziert werden muß.
Bin kein Freund von US Politik....aber die haben Ihre Wirtschaftspolitik schon immer unterstützt .
Europa ist halt das Arschloch der Welt. Die großen Player USA,China werden uns fertigmachen.
EON Aktie bleibt bei mir halt trotzdem im Depot, wird halt vererbt.
Wie lange der Euro noch bleibt?
Währungsreform ?

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

28.09.22 09:52
3

1960 Postings, 3159 Tage silferman@Tyko

hatte EOn auch immer für ein gutes Investment gehalten. So wie es nun ausschaut hat es die Politik wieder mal geschafft ein Unternehmen zu Grunde zu richten. Den Grundstein dafür legte unsere Kanzlerin Merkel mit ihrer Partei als sie den Atomausstieg beschloss. Mit NS 1 und 2 wollte diese Partei Deutschland mit billigem Gas aus Russland die Stromversorgung in unserem Land aufrecht erhalten. Trotz dieser grünen Politik ist sie abgewählt worden. Jetzt bekommt der Bürger die Quittung durch höhere Energiekosten. Eltern welche ihre Kinder am Freitag auf die Straße schickten statt zur Schule sollten bestraft werden. Ich hoffe dass auch diese Kinder (Vorbild Greta T.)  es zu spüren bekommen dass es Energie nicht umsonst gibt. Mit einem Energiemix aus 30% Kernenergie, 30% Solar und 40% Wind wären wir unabhängig und klimaneutral gewesen und hätten eine sichere Stromversorgung gehabt.  Allein der Politik gebe ich hier nicht die Schuld sondern noch mehr den Medien. Hier wurde die Kernenergie durch grün unterwanderte Moderatoren (zB. Herr Lesch) immer schlecht dargestellt und die Vorteile verschwiegen. Was unser Wirtschaftsminister nun vorschlägt dass 2 KKWs für 3 Monate im Streckbetrieb bleiben sollen ist lächerlich. Diese Dummheit ist nichts mehr zu überbieten, der Mann hat keine Ahnung wie ein Kraftwerk betrieben wird. Eine Ölheizung mit leerem Tank noch länger in Betrieb zu lassen um im nächsten Winter nicht frieren zu müssen würde er auch akzeptieren.  

28.09.22 14:12
2

3832 Postings, 1587 Tage Michael_1980gedanken

mittlerweile scheint es mir richtig ÖKO DDR zu gehen...
Idologie statt Sach & Hausverstand...

Alles was nicht in diese Idologie Bild passt ist rechts & Nazis.

Grüne Idologie mit einer "Blutleeren" SPD (Hauptsache in der Regierung) & einer FDP als Erfüllung Gehilfe

Überalterte CDU
Von den Affen Für Deutschland will ich gar nicht anfangen.

Mittlerweile sehe ich für den Wirtschaft Standort Europa Deutschland SCHWARZ.

Das Licht am Ende des Tunnel ' haben Grünen als Energie Spar Gründen abgedreht  

28.09.22 14:53
1

2160 Postings, 5839 Tage S2RS2#47481

Ich glaube, nur so funktioniert die politische Bühne. Bis zuletzt an der "parteilich motivierten" Lösung festhalten, bis sie von der Realität eingeholt wird.
Ein Glück gibt es neben den Vortänzern auch noch genug Personal, die ihre Arbeit verstehen und längst an Lösungen gearbeitet haben, bspw. die AKWs über den 31.12.22 hinaus laufen zu lassen. Und ob am 31.03.23 Schluss ist, dass ist doch noch nur vorgeschoben weil man derzeit bloß "auf Sicht fahren" kann.

Mit dem Hochfahren der AKWs in Frankreich ergibt sich wieder eine neue Situation.
Übrigens: Mit jedem verkauften E-Auto erhöht sich der Strombedarf  aus dem privaten Sektor. Und perspektivisch tut sich genau was? Richtig, Ausbau der erneuerbaren Energien, die nach Tätigen der Investitionen sogar deutlich preiswerteren Strom liefern als die Verstromung von fossilien Energieträgern.

Daher gehören aus meiner Sicht RWE, EON und auch die altbekannten Unternehmen der Old Economy ins Depot, die nach der Ära Öl auch künftig satte Renditen mit dem Vertrieb von Öl/Gas und insbesondere in Zukunft Wasserstoff und Strom aus Solar und Windkraft erwirtschaften. (bspw. #Shell, #BP, #Total, #Engie)  

28.09.22 17:13

3832 Postings, 1587 Tage Michael_1980gedanken

E.On Transportiert ja nur Strom i.f. egal von wo er kommt.
Bezüglich Gas ist abzuwarten in wie weit diese Leitungen für Wasserstoff o.ä. genutzt werden kann.
Beim Handel ist typische Einkauf Teuer verkauf  

30.09.22 11:37
4

1350 Postings, 1503 Tage poet83Kurs

Egal was auxh passiert, die Regierung wird schon indirekt dafür sorgen, dass eon leidet, der Kurs bei diesem Niveau bleibt und am Ende noch die Dividende gestrichen Wird.

Ich seh schon Mai 2023 und die Dividende wird zum Wohl des Volkes gestrichen.. irgendwann wird man hier noch Zusatzsteuer zahlen auf Dividenden usw. Traurige Entwicklung in Deutschland. Am besten Geld auf dem Sparbuch haben. Als Aktionär bekommt man immer nur Ärger. Und das kann ich nach über 22 Jahren Börse behaupten...

Ich hoffe eon entwickelt sich und wird mal wieder 10e überschreiten, aber für die nächsten Jahre sehe ich schwarz.  

01.10.22 11:05
3

822 Postings, 1135 Tage Tausenderpoet83 :

Was genau hast du zu beklagen? Dass der Kurs so niedrig ist? Und was genau tut die Regierung Böses zu Lasten von Eon? Warum muss Eon die Dividende streichen?

Wir befinden uns in der schwersten Energiekrise seit Ende des 2. Weltkrieges; die Inflation ist so hoch wie seit 70 Jahren nicht und ein großer Teil unserer Bevölkerung hat Angst von der nächsten Strom- und Heizkostenrechnung. Da können Aktienkurse schon mal fallen, wie du ja mit deinen 22 Jahren Börsenerfahrung weißt.

Wenn es alles noch schlimmer wird (schuld hat natürlich die Regierung), dann solltest du deine Aktien verkaufen.

Ehrlich gesagt wundert es mich, dass der DAX immer noch bei 12000 steht; jetzt, wo wir in eine schwere Rezession geraten. Ich werde meine (für meine Verhältnisse sehr große) Eon-Position weiter halten. Ich sehe Eon als Feld in der Brandung.

 

05.10.22 19:26
1

1350 Postings, 1503 Tage poet83Tausender

Und warum sollte der Aktienkurse mehr als 30 Prozent verlieren wenn Strom weiterhin gebraucht und sogar neue Stromnetze gebaut werden? Weil das NetzEntgelt gekürzt wird oder Personen ihren Strom nicht bezahlen können, obwohl dann der Staat einspringt?

Und wieso ist es so abwegig, dass EON durch zusätzliche Steuern belastet oder gar Vorhaben zur Dividende beeinflusst wird? Ist es so abwegig, dass Firmen verboten wird Dividende zu zahlen (gab es das nicht 2020/2021?)?

Also alles gut ?  

12.10.22 10:22

822 Postings, 1135 Tage Tausenderpoet83: Was

 ist, wenn am Ende ide Welt untergeht?...:-) Ich hatte dich damals angeschrieben, weil dein Beitrag auf mich den Eindruck machte, du würdest es kaum noch aushalten mit deinen Eon-Aktien. Passieren kann immer was, manchmal auch Positives, obwohl es derzeit gar nicht danach aussieht. Also: Schaun mer mal.

 

12.10.22 17:42
3

2977 Postings, 4090 Tage Kasa.dammpoet83

Nicht nur der E.ON Kurs leidet auch italienische Versorger sind im Sturzflug, z.B. Enel. Wobei das Geld schon mit mehr als 43% grüner Energieerzeugung verdient wird.
Ich sehe es wie einige hier im Forum, dass eine schleichende Enteignung der Aktionäre insbesondere in Deutschland/Europa stattfindet - Umverteilung pur.  

09.11.22 13:27
1

3019 Postings, 8202 Tage 011178EVerschuldung enorm

Gesunken!  

15.11.22 18:43

3019 Postings, 8202 Tage 011178E10 wir kommen

Schön!  

18.11.22 12:24

518 Postings, 1944 Tage Hobbytrader0815Sieht gut aus heute

Gutes Volumen. Wer kauft?  

01.12.22 14:50

3019 Postings, 8202 Tage 011178ESchön!

Weiter so  

02.12.22 11:22

1350 Postings, 1503 Tage poet83Weiter so

Gute Erholung und Chartverlauf könnte bis 10e weitergehen.

EON ist immer ein Wert zum hinlegen mit 5 Prozent Dividende.  

08.12.22 17:20

1350 Postings, 1503 Tage poet83Chart

Also die 9e sollte gehalten haben und der Kurs will wieder rauf. Rücksetzer sind normal. Mit Kraft nach oben !  

14.12.22 14:48

3019 Postings, 8202 Tage 011178EKommt

Hier noch eine Prognoseerhöhung??  

15.12.22 03:42
2

5565 Postings, 2196 Tage Carmelitadie werden hier schön den

Ball flach halten wegen Begehrlichkeiten aus der Politik  

22.12.22 13:29

18857 Postings, 941 Tage Highländer49E.ON-Aktie

E.ON-Aktie: Ist der Aufwärtstrend schon beendet?

 

22.12.22 13:30

18857 Postings, 941 Tage Highländer49E.ON

29.12.22 21:42

570 Postings, 3649 Tage 308winGewinne Abschöpfen

hat uns die Bundesregierung versprochen. Glaube in
diesem Punkt werden die ihr Versprechen halten.  

04.01.23 13:23

1350 Postings, 1503 Tage poet8310e

Gute Erholung des Marktes und selbst EON läuft.

Da kratzt man schon fast an der 10e Marke.

Seit Jahren pendelt EON in diesem Bereich und vielleicht geht es bis Mai noch zu 11e rauf. Dividende mit 49 Cent steht noch oder?

 

04.01.23 14:05

1960 Postings, 3159 Tage silfermandas große Schweigen?

oder hat da jemand eine Ahnung warum die EOn so gut läuft und RWE schwächelt? Aus dem Unternehmen kamen doch keine neuen Nachrichten?  

04.01.23 14:54

3832 Postings, 1587 Tage Michael_1980gedanken

E On läuft normal Stabil

RWE könnte es wieder in den USA erwischen bezüglich Kälte Ausfälle.
das KÖNNTE beachte.
ODER
Fallender Gaspreis  

04.01.23 19:19

1151 Postings, 1055 Tage Gonzo 52Divi 51 Cent möglich

Hab bei 8,07 nochmal aufgestockt.
Da schlagen 2 Herzen In der Brust. Den Kursgewinn mitnehmen oder auf die Divi warten. Werd erstmal abwarten.....  

Seite: Zurück 1 | ... | 1897 | 1898 |
| 1900 | 1901 | ... | 1902  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben