Wacker Neuson AG

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 03.08.20 16:15
eröffnet am: 25.06.08 09:57 von: sebastianms Anzahl Beiträge: 346
neuester Beitrag: 03.08.20 16:15 von: Chaecka Leser gesamt: 117682
davon Heute: 60
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

25.06.08 09:57
4

369 Postings, 4564 Tage sebastianmsWacker Neuson AG

Angesichts des neuen Namens des Unternehmens, bekommt Wacker Neuson auch einen neuen Thread und meinen Einstieg in diese Aktie, zumindest in diesem Board.

Aktuell hat der Kurs extrem gelitten, dennoch halte ich Wacker Neuson, ebenso wie Fuchs Petrolub und Bauer für einen Nischenanbieter der sich dauerhaft durchsetzen wird und uns noch sehr viel Freude bereiten wird.

Das Jahr 2008 wird noch unter dem Zusammenschluss und den Währungsverlusten leiden, aber 2009 sehe ich blaue Wolken und Sonnenschein am Himmel wenn das Werk in den USA eröffnet wird.

Kurzfristig: Keine Beurteilung
Langfristig: 20+ in 2010+

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
320 Postings ausgeblendet.

04.03.20 15:00
2

8148 Postings, 7585 Tage bauwiDemnach geht's in dieser Branche steil bergab,

wenn Ihr mal auf den aktuellen Kurszettel seht. Mehrere deutsche Mittelstands- und börsennotierte Familienunternehmen rutschen weiter ab, wodurch die kommenden Rezession erkennbar wird.
Also Vorsicht Freunde!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

04.03.20 15:13

1020 Postings, 283 Tage Michael_1980Gedanken

F?r mich ist W.N. zu wenig differenziert.
Obwohl Produkte Top sind.

 

04.03.20 15:39

2153 Postings, 271 Tage Aktiensammler12Glaub auch,

dass eine Rezession kommt. Vielleicht sind wir aber auch schon mitten drin und die Sache ist in ein paar Monaten vorbei...
Wobei ein Rezessionsjahren nicht unbedingt ein schlechtes Börsenjahr sein muss...
Wacker Neuson kommt wieder, da bin ich überzeugt.  

04.03.20 16:09
1

1020 Postings, 283 Tage Michael_1980Gedanken

Auf jeden fall, Buchwert ist ja ca. 17?.

Aber W.N. Kunden ist die Bauindustrie, STRABAG hält Umsatz nur noch, auf Höchst Stand.

Bef?rchte eine schwächere Entwicklung i.f. könnte Sparprogramm nicht reichen.  

04.03.20 16:20
3

8148 Postings, 7585 Tage bauwiCuts like a knife!

Tiefe Einschnitte in den Aktienkursen deutscher Unternehmen, während asiatische und amerikanische Unternehmen charttechnisch überwiegend noch sehr stark aussehen.
Die Rezession ist deutlich erkennbar angekommen, und wird noch sichtbarer.
Das war schon vor zwei Jahren absehbar, doch diese Regierung bekommt einfach nix gebacken, und kann nur eines: Steuer erhöhen und neue Steuern erfinden!   Innovationen aus dem Land vertreiben und dringend benötigte Gelder in Forschung und Bildung stattdessen mit der Gießkanne sozialisiert ausgeben. Der wirtschaftliche Motor Europas kommt ins Stocken!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

05.03.20 15:15

1020 Postings, 283 Tage Michael_1980Gedanken

USA & China haben viele B?rger die Aktien besitzen, das fehlt in Mittel Europa.
Wenn Armis Geld aus den Markt ziehen wirkt sich das dann viel härter aus ...  

09.03.20 09:28

5781 Postings, 2914 Tage EnvisionOk,

wollte zu 10,x rein, jetzt zu 9,89 erste Position, halte mir Stufennachkäufe für Maximalpostion  bis zum Finanzkrisentief 5 Euro offen.  

10.03.20 15:50
3

5057 Postings, 3829 Tage mikkkibauwi

Da kann ich dir nur zustimmen. An sich wirken Unternehmen wie Wacker Neuson günstig. Glaube aber das sie wie Salzgitter, gesco oder ähnliche nicht zur alten Grösse zurückfinden werden, weil es Unternehmen in und aus Deutschland sind.
Versuche mittlerweile auch größtenteils DE invests zu vermeiden, weil auf dem Weg zum Gurkenstaat. Da kann leider auch ein einzelnes Unternehmen wie Wacker nix für. Aber mein Erspartes ist mir dann auch zu schade.  

10.03.20 15:56

345 Postings, 4164 Tage 7thguestWas sind denn die Gründe

, dass die Aktie gegen den SDAX-Trend immer weiter fällt?
-----------
Nur meine bescheidene Meinung.
Keine Handlungsempfehlung!

10.03.20 16:20
2

99232 Postings, 7450 Tage Katjuschawitzige Begründung mikkki

weil es deutsche Unternehmen sind, wird das nix mehr, weil es hier um einen Gurkenstaat geht.

ja klar, so muss man als Investor denken. :)


@7thguest

sicherlich, weil der Markt nun mit einer Rezession rechnet, und davon sind Maschinenbauer in dieser Branche eben oft besonders hart getroffen. Und vielleicht hat Wacker auch 1-2 Großaktionäre, die aus ganz eigenen Gründen unbedingt verkaufen müssen, erst recht rund um die Corona-Panik.

Die Frage ist, was ist ab einem gewissen Kurs eingepreist und welchen Zeitraum kann man als Investor aussitzen. Ich glaube im Gegensatz zu mikki, dass man mit 2-3 Jahren Sitzfleisch mit Wacker gute Kursanstiege mitnehmen kann, plus vermutlich 1,5-1,8 ? Dividende in den nächsten knapp 27 Monaten. Wer diese 27 Monate die Aktie hält. dürfte vermutlich nicht enttäuscht werden, wenn er bei 9-10 ? kauft. Sicher ist natürlich auch das nicht, falls es zu einer weltweiten, jahrelangen Rezession oder sonstigen Krise kommt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.03.20 19:38

5057 Postings, 3829 Tage mikkkikatjuscha

Ich habe geahnt das du auf den Beitrag antworten wirst. :-)
Hast aber Recht das es ein überzeichneter Kommentar ist. Hat tatsächlich nix direkt mit Wacker Neuson zu tun, aber die Rahmenbedingungen haben sich m.M in Deutschland tatsächlich verschlechtert.
Wieso sollte man das Land seines Invests nicht berücksichtigen. Wenn es kein Weltkonzern ist, ist es meiner Erfahrung nach genauso wichtig wie das Unternehmen selbst. Sonst wäre zum Beispiel argentinische Unternehmen nicht bei der Bewertung, bei der sie sind.  

10.03.20 19:54
3

1814 Postings, 4728 Tage rotsHier stimmt Eigentlich vieles

-Dividende 0,5-0,6 erwarte ich schon,
-EK-Quote mit 54% erscheint ausreichend
-Buchwert weiter unter Aktienkurs
-Aktienkurs langsam überverkauft.

Fazit: Auf mittelfristiger Basis erwarte ich hierdurch mind. 50% Kurssteigerung. Wir werden sehen.....

Rots

 

17.03.20 09:10

66 Postings, 563 Tage MikeyMasterLiquidität Wacker?

Wie sieht es mit der Liquidität aus? Ist das ein Problem bei Wacker?
https://bouvier-investiert.net/wack01-fy-2019/

Was sagt ihr dazu?

 

17.03.20 09:28

99232 Postings, 7450 Tage KatjuschaKommt drauf an wie viel sie vom

Umlaufvermögen zu Geld machen können.

Grundsätzlich seh ich da kein Liquiditätsproblem. Man muss vielleicht wie schon in Q4 Abstrichen bei den Verkaufspreisen machen, was die Marge temporär belastet, aber Liquidität sollte kein Problem sein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.03.20 09:33

2153 Postings, 271 Tage Aktiensammler12Rots,

Glaub die kurssteigerung wird höher da wir bestimmt nochmal runter rauschen. Hab einen EK von 16. Geil oder?
Ich finde die Firma gut und es ist glaube ich ein solides Investment aber nachkaufen tu ich noch nicht...  

17.03.20 13:25

85 Postings, 2107 Tage investresearchProfitieren niedrigen Zinsen + Politikmaßnahmen

bin wegen Bewertung und möglichen Konjunkturprogrammen mal rein. Siehe auch das Video:

 

24.03.20 18:49

478870 Postings, 2227 Tage youmake222Wacker Neuson verschiebt Hauptversammlung - Aktie

23.04.20 19:22
1

1814 Postings, 4728 Tage rotsKeine Dividende, schade

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Wacker Neuson von 17,50 auf 17,20 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Ein Austausch mit dem Management des Baumaschinenherstellers habe die Aussicht auf bessere Zeiten unterstrichen, schrieb Analyst Jonas Blum in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Bewertung sei derzeit günstig.  

27.05.20 13:27
4

1800 Postings, 1382 Tage ChaeckaDas erste Quartal 2020

Es lief nicht so schlecht. Ein paar für mich relevante Kennzahlen:
Umsatz - 5,6%
EBIT-Marge 7,0%
Periodenergebnis 5,9 Mio.
Kasse 84 Mio.

Was ich für sehr erfreulich halte:
Es wird endlich auf Cash Flow und Working Capital geachtet! (Das würde auch höchste Zeit)
Während in den 10 Vorquartalen durchgängig kein positiver operativer Cash Flows erzielt wurde, ist sowohl in Q4/19 als auch in QI/20 deutlich positiv.
Parallel dazu nahm das Net Working Capital ab.

Die kurzfristigen Forderungen übersteigen das kurzfristige Fremdkapital bei weitem, so dass ich hier an keiner Stelle einen Liquiditätsengpass befürchte.

Auch wenn ich noch "in den Miesen" bin, besorgt mich mein Invest in WE überhaupt nicht.
Der Investitionsstau der öffentlichen Hand muss aufgelöst werden und auch die Abfederung der Auswirkungen der Energiewende wird viele Infrastrukturmassnahmen nach sich ziehen.
Davon wird WE sich eine fette Scheibe abschneiden.
Ich bleibe hier sehr positiv gestimmt.  

28.05.20 17:53
1

1020 Postings, 283 Tage Michael_1980Gedanken

zahlen sind noch vor covid19 krise  

13.07.20 13:54

40 Postings, 3477 Tage DrBob..

erholungsaufwärtstrend sehr gut intakt hier!!  

16.07.20 15:15

1800 Postings, 1382 Tage ChaeckaDas zweite Quartal 2020...

… lief den Umständen entsprechend gut.
Erfreulich insbesondere, dass ein starker Cash Flow abgeliefert wurde.
 

16.07.20 17:07

1020 Postings, 283 Tage Michael_1980Gedanken

Zahlen sind sehr gut f?r die covid19 krise
Gratulidre allen investoren  

27.07.20 20:42

423 Postings, 1608 Tage andanteOrderbzch

Bei  15,80 waren seit Freitag zwischenzeitlich  über 150 T Stück im Verkauf,  inzwischen  hat ein guter Teil davon  den  Besitzer gewechselt.  Wer verkauft da  wohl, und wer kauft?  

03.08.20 16:15
1

1800 Postings, 1382 Tage Chaecka@Andante

Ich nehme an, die Käufer kaufen und die Verkäufer verkaufen. Alles Anleger.
Was soll das denn für eine Frage sein?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben