█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 329
neuester Beitrag: 27.09.20 17:44
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 8219
neuester Beitrag: 27.09.20 17:44 von: KeyKey Leser gesamt: 1991789
davon Heute: 1605
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
327 | 328 | 329 | 329  Weiter  

23.01.14 13:48
38

1026518 Postings, 3883 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
327 | 328 | 329 | 329  Weiter  
8193 Postings ausgeblendet.

25.09.20 15:52
23

1026518 Postings, 3883 Tage unionWir könnten einen Schritt weiter sein...


Dmdmd1 hat über boardpost eine wichtige Aussage getroffen ( https://www.ariva.de/forum/wmih-cooper-info-405067?page=30#jumppos774 ):

3) Keine der CUSIP-Nummern vor oder nach der Chapter 11-Insolvenz stimmt mit den aktuellen WMIH Corp.-ISIN-Nummern überein.
4) Dies ist eine gute Nachricht, dass keine von ihnen mit den aktuellen ISIN-Nummern übereinstimmt.  Denn wenn sie übereinstimmen würden, dann würden die Unternehmen, die nach der Insolvenz investiert haben (z.B. KKR, Citibank usw.) "WMI-Altlasten" besitzen, wie z.B. WMI-Nutznießbrauchsrechte an MBS Trusts, die von WMI-Tochtergesellschaften gegründet wurden.
5) IMO... einfach ausgedrückt, Washington Mutual, Inc. (WMI) ist eine von der WMIH Corp./Mr. Cooper Group getrennte Einheit.


Genau diese Art "Trennung" suchen wir ja, wo heraus hervor geht, dass WMI-Altlasten nicht von Investoren komplett gekauft wurden. Wenn wir diese "Trennung" auch bei WMI-Trusts vor der Insolvenz finden, wäre das der Beleg, dass die Trusts oder Teile davon definitiv zur WMI gehörten und heute im Besitz der Firmenbesitzer (letzte Klasse im Insolvenzverfahren = Besitzer aller "Firmenreste"). Und das sind nicht die Gauner, wie es im POR 6 vorgesehen war, sondern die ganze Aktionärsgemeinschaft der WAMPQs, WAMKQs und WAMUQs... deren Teil wir sind.

Selbst wenn sich das erst nach dem letzten Quartal in 2020 aufklären sollte, so ist die Lage nach wie vor spannend.

LG
union

 

25.09.20 16:31
1

289 Postings, 3552 Tage sonifarisUnion..

Gleich wird sich BLA BLA BLA  melden.
 

25.09.20 19:51
8

1026518 Postings, 3883 Tage unionNaja, noch gibt es kein "BLA BLA"...

...selbst hotmeat, der schnell mit gegenteiligen Argumenten aufwartet, hat zumindest schon einmal verhalten reagiert: "Tatsächlich haben wir bisher keine Ahnung, welche Vermögenswerte diese ISINs darstellen und ob wir etwas von dem Geld besitzen, das sie produzieren. "
( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=158518327 )

KeyKey hatte das oben schon erwähnt und verlinkt.

Also die Nummer mit den Nummern :-) ... also den ISINs ist nicht ohne, doch würde ich erst einmal nicht zu viel da hineininterpretieren. Dass jede Menge Trusts existieren, ist unbestritten. Aber wie hotmeat sagt, ist die Hauptsache, ob bzw. wie viel wir davon besitzen.

LG
union  

26.09.20 08:28
5

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyunion: Nrn bekannt, aber hinterfragen unmöglich ?

Wie ist das mit den Nummern zu den Nummern ?
Also als Basis kann wohl nach wie vor diese Datenbank hier verwendet werden ?
https://trustinvestorreporting.usbank.com/TIR/...c/dealList/search/41

Und egal ob ISIN, CUSIP, ACTIVE, LAPSED, etc etc ( BLA BLA :-) ) ..
Wenn ich auf z.B. "WAMU 2002-AR3" klicke, dann wird als Kontakt ein "
joan.chubb@usbank.com " erwähnt.

Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass man z.B. bei diesem Herrn oder bei DTC nicht fragen kann, wer der berechtigte Personenkreis für diese Papiere war oder ist. Oder habe ich da was missverstanden und darum geht es gar nicht ? Man könnte doch wenigstens 2-3 Nummern herauspicken und sich offiziell bestätigen lassen, dass diese tatsächlich noch laufen (und nicht "lapsed" sind) und welcher Personenkreis hierbei berechtigt ist, bzw ob es eine Verbindung zu den damaligen Wamu-Aktien gibt ?

Also wenn sowas nicht möglich sein sollte, dann stehe ich nach wie vor auf dem Schlauch und hab die Sache immer noch nicht richtig verstanden. Wenn man die Nummern kennt und diesen gewissen Papieren zugeordnet waren / sind, dann kann das doch nicht soooooooo "secret" sein sich hierzu weitere Details einzuholen ? Das sollte sogar ein Brian Rosen beantworten können ? :-)  

26.09.20 09:37
5

10093 Postings, 3607 Tage ranger100@keykey

Schoen das DU dich freiwillig fuer eine solche Arbeit meldest. DU schreibst also JETZT hoeflich alle e-mail Kontakte zu diesen Nummern an und fragst nach den jeweiligen Eigentuemern und Beguenstigten sofern dies nicht der Geheimhaltung unterliegt. Sicherlich hast DU an den Sonntagen dafuer Zeit. Evtl. Verabredungen mit Freunden und Familie koennen da sicherlich von DIR abgesagt werden. Mit dem Deeplink Translator steht DIR mittlerweile ja auch ein kostenloses passables Uebersetzungsinstrument zur Verfuegung da die US Amerikaner ja nicht selbst auf diesen Gedanken kommen. Wir erwarten dann von DIR einen regelmaessigen Bericht ueber eventuelle "hoechst aufschlussreiche" Antworten....

Schoenes Wochenende

ranger  

26.09.20 10:21
8

147 Postings, 268 Tage JR72Wieder einmal viel...

unnötiges Gelaber von dir Ranger ohne jeglichen fachlichen Inhalt zum Threadthema, Hauptsache aber mit viel Ironie und Anfeindungen gegen die Bemühungen des Users KeyKey.

Bleib lieber du zuhause und geh deiner familiären Gesellschaft auf die Nüsse als hier einen derart sinnfreien Dreck zu schreiben.  

26.09.20 11:03
12

1026518 Postings, 3883 Tage unionHinterfragen unmöglich ? (KeyKey)

Ja, so langsam denke ich auch, dass Anfragen zu den schon bekannten Trusts Sinn machen könnten. Nicht, dass wir an dem System an sich etwas ändern könnten, aber es wäre schon interessant, ob jemand überhaupt Eigentumszugehörigkeiten von Trusts herausgeben würde.

Wir wissen, dass Treuhänder die Verwaltung der Trusts vertraglich übernommen haben. Aus diesen Verträgen geht hervor, wer die Begünstigten sind. Darf der Treuhänder die Begünstigten einzelner Trust benennen, kommen wir da weiter. Wenn nicht, erübrigt sich jede Mühe.

Die DTC "verwaltet die Übertragung von Ansprüchen auf buchmäßig verwaltete Wertpapiere für Brokerhäuser". D. h., bei uns verwaltet die DTC die Escrows, kennt aber selbst nicht die Hintergründe.
Im Falle einer Anweisung über die Escrows, leitet die DTC diese benannten Ansprüche an die jeweiligen Broker weiter, die im Zusammenhang mit den Escrows stehen.
Die DTC ist kein Treuhänder und hat demnach auch keine Informationen zum Besitzeigentum von Trusts an sich, sondern nur die Besitzverbindung der ihr digital vorliegenden Aktien usw. zu den Brokern.

Ein Problemfall ist mit JPMC aufgetaucht, die sich als Besitzer von Krediten ausgegeben haben, aber rechtlich gar nicht Besitzer sind... so herausgekommen bei Klagen im Zusammenhang mit Zwangsversteigerungen. Da könnte in der Tat ein Missbrauch der Treuhandeigenschaft vorliegen oder aber auch (nur) ein Ausnutzen der schwammigen Chaosübergabebedingungen der FDIC an JPM in 2008.

Dann mach' Du doch einen kurzen Versuch über iHub, ob jemand sicher weiß, ob Treuhänder überhaupt den Begünstigten eines Trusts preisgeben dürfen. Wenn sich da jemand sicher ist, dass das kein Geheimnis darstellt, überlegen wir uns den nächsten Schritt.

FDIC, DTC, JPMC schließe ich grundsätzlich zu solchen Fragen aus. Entweder unwissend (DTC), bloß-nichts-sagen-wollend (FDIC) oder befangen (JPMC).


Allen ein gesegnetes Wochenende
union

 

26.09.20 11:17
1

10093 Postings, 3607 Tage ranger100@JR72

Wie gut das wir Dich mit Deinen Fachlich kompetenten Beiträgen haben....laugthingwink

><((((*>  

26.09.20 11:35
1

16676 Postings, 3665 Tage The_HopeDer Fisch ist verdient

Man sollte mehr bei Fakten bleiben und weniger Personaldebatte.

Fakten sind, für mich, Kohle auf dem Konto :-)

Leider steht vor dem Vergnügen das Leiden der Unwissenheit.

Glückauf  

26.09.20 11:41
2

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyunion: Gut dass Du es nicht unmöglich siehst. Dank

@ranger100 geht schon wieder einen Schritt zu weit und denkt darüber nach, wieviel Aufwand es ist, was es bringt, wer es machen könnte etc etc .. falscher Weg ..
Das Schreiben ist letztendlich schnell gemacht, da brauche ich auch kein Deepl :-).
Schwerer tue ich mich damit, wie und was ich überhaupt anfragen möchte.
Aber es ist eine gute Idee von Union das vielleicht doch besser durch die ihub'er "machen zu lassen", die im zugehörigen Staat leben und sich vor allem mit den ISIN/CUSIPS etc beschäftigt haben.
Leider ist für mich die Sache mit dem "lapsed" (wie zuvor mal erwähnt) auch immer noch nicht ganz klar. Die ihub'er sind leider auch nicht mehr konkret darauf eingegangen. Speaker hat ja schon des öfteren von einer eventuellen Möglichkeit der Verjährung gesprochen und auch ein paar ihub'er hatten schon früher hierzu Bedenken. Ich nehme es mir mal vor mich mit dem Thema an die ihub'er zu wenden. Ob es heute oder erst in der kommenden Woche kann ich noch nicht sagen, aber ich nehme es mir mal vor und denke auch nochmals drüber nach. Zuvor muss ich mich dann aber auch wieder durch die vielen vielen ihub messages wühlen :-)  

26.09.20 11:51
3

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyranger100: Kompetente Beiträge

Auch darum geht es nicht unbedingt.
Wir sind ein Team!
Und auch wenn jemand nicht das fachkundige Bank- und Finanzwissen hat, so kann trotzdem mittels Recherchen, Hinterfragen, Ideen etc unterstützt werden endlich mal weiter vorwärts zu kommen. So sehe ich das jedenfalls. Und wie wir an hotmeat und Pickstocks sehen sind sie nun doch beeindruckt von dem was boarddork herausgefunden hat. Es gibt tausende von negativen Postings von hotmeat und Pickstocks statt dass sie sich die Mühe gemacht hätte mal "optimistisch" zu analysieren, so wie es boarddork gemacht hat. Und wenn Speaker, Stay etc mithelfen würden, dann wären wir wahrscheinlich noch viel schneller endlich mal mehr Klarheit zu haben. Darum gehts.  

26.09.20 12:16
5

21 Postings, 3610 Tage nunjaVorschlag:

Warten wir mal ab ob am 30.09.20 der LT geschlossen wird und dann Bewegung in die ganze Sache kommt.  

26.09.20 14:03
3

459 Postings, 665 Tage speakerscorner2018Treuhänder

Natürlich kann man die Frage stellen - warum auch nicht.

Der Treuhänder wird aber mE nicht sagen, wer die Begünstigten eines MBS Trusts sind, welche Investoren also die dahinter liegenden Wertpapiere halten.

Das geht ja ?Außenstehende? auch nichts an.

Sinnvoller ist doch wahrscheinlich eher eine Anfrage bei denen, bei denen man vermutet, dass sie Begünstigte sein könnten - also zB COOP oder WMILT.
 

26.09.20 14:37
2

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyspeakerscorner2018: Treuhänder

Danke für Deine Meinung / Rückmeldung.
Ich frage in Kürze einfach mal die ihub'er was die davon halten.

Aber nochmals betreffend:
https://trustinvestorreporting.usbank.com/TIR/...c/dealList/search/41
Sind die dort aufgeführten Kontakte/Email-Adressen die Treuhänder ?
Oder sind das auch nur übliche "Bank"-Kontakte die die Treuhänder aber kennen müssten und möglicherweise in einem weiteren Schritt zu diesen Kontakt aufnehmen könnten ?
Danke
 

26.09.20 19:46
1

844 Postings, 5994 Tage lustagKeykey

Super Beitrag bei den amis  

26.09.20 20:15
1

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyDanke lustag, hoffe die verstehen was ich meine ..

Habe doch keine Ahnung von Themen wie Treuhänder, Begünstigte etc etc :-)

Alles eine Wissenschaft für sich, auch die Unterschiede zwischen ISIN und CUSIP.
Bin gespannt ob jemand schreibt, dass ich es doch einfach tun soll :-)
 

27.09.20 09:46
1

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyWarten // Ausschüttungen von Trusts ? An wen ?

Vorerst noch keine Rückmeldungen seitens der ihub'er zu meiner Frage.
Bin gespannt ob diese noch Beachtung findet, vielleicht auch erst nach dem Wochenende.

Aktuell wird wieder viel über FDIC und Libor diskutiert, dass "weiteres" erst erfolgen kann, wenn das Thema durch ist. Dann kann es noch Jahre dauern. Man weiß es nicht. Oje :-(
Es wieder gut vertändliche hinterfragende Postings von LuckyPanda, wie z.B. dieses hier:
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=158552063

Und dann wird in dem Zusammenhang auch wieder Fannie und Freddie erwähnt.
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=158552004
Aber schaut selbst, mein Finanzwissen hält sich wieder in Grenzen.
Mit den Begriffen MBSs and MRS kann ich einfach zu wenig anfangen und da gibts sicherlich auch einige die sich diesbezüglich weit besser auskennen, sei es vom Job oder vom Studium.

Jedenfalls gehen die Spekulationen und Diskussionen weiter und das ist erstmal die Hauptsache, dass das Thema nicht einschläft. Es gibt also noch eine gewisse Hoffnung, auch wenn ich die schlecht werten kann. Schönen Sonntag.  

27.09.20 13:46
2

147 Postings, 268 Tage JR72@keykey

Ich glaub du musst deine Frage nochmals in ihub posten. Die ist bei all den gestrigen Postings beinahe untergegangen...  

27.09.20 15:49
1

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyJR72: Vermutlich :-)

Aber ich warte zumindest noch bis morgen ab.
Und ich sollte mich vielleicht etwas kürzer fassen.
Boarddork scheint eher selten im Forum aktiv zu sein.
ItsMyOption habe ich auch schon länger nicht mehr gesehen.
ChangNoi wartet vermutlich noch auf die Rückmeldung der FDIC. Bin auch gespannt was da zurück kommt. An der FDIC soll und muss man wohl dran bleiben, nicht dass die tatsächlich doch noch der "BlockingPoint" sind.
Wenn ich nur die Zusammenhänge besser verstehen würde, dann könnte ich die entsprechenden Stellen vielleicht auch selbst anschreiben. Aber ich hab es immer noch nicht ganz verstanden, wer die genannten Kontakte in bspw. https://trustinvestorreporting.usbank.com/TIR/...l/3431/wamu-2002-ar1 ( Email:  joan.chubb@usbank.com ) eigentlich sind. Sind das Bankberater ? Könnten die eine Verbindung zu den Treuhändern haben ? Oder sind das vielleicht sogar Treuhänder ? .. große Fragezeichen für mich als Laie .. Ebenso fange ich mit den Produkttypbegriffen, wie CMBS / ABS / MBS wenig an. Natürlich kann ich alles googeln und mich in der Sache weiterbilden, aber dann sind wir genau bei dem Punkt was ranger100 erwähnt hat. Möchte ich damit mein komplettes Wochenende verbringen, Verabredungen absagen, etc .. Ein Schreiben wäre schnell gemacht, aber sich das ganze Wissen drum herum anzueignen, wenn man in einem artfremden Beruf tätig ist, das ist schon schwieriger. Somit tun sich Leute wie Speaker etc eben doch um einiges leichter mit der Analyse. Ob sie damit allerdings 100% richtig liegen, dass es tatsächlich nichts geben wird und dass alle Theorien Humbug sind, das ist wieder eine andere Sache. Ich bin jedenfalls kein Banker. Aber ich kann Dinge gut hinterfragen :-) Ja und dann immer wieder die Erinnerung an Faster's Worte, dass es ohne Kämpfen vermutlich nichts geben wird. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, dann bringt das blose warten nichts. Möglicherweise werden andere schon längst kräftig bezahlt und wir bekommen es nur nicht mit ? Fragen über Fragen ..  

27.09.20 16:59
1

10093 Postings, 3607 Tage ranger100Joan Chubb

Ein kurzer Blick auf Linkedin zeigt das er Operations Manager der US Bank ist (das ist ein Eigenname einer Firma) und langjähriger Trust Officer.

https://www.linkedin.com/public-profile/in/...-3816-58d5-88433ee8f929

Die Bank mit dem Namen USBank hat etwas über 74tsd Mitarbeiter und sitzt in Minneapolis USA

Hier ist deren Homepage:
https://www.usbank.com/index.html

Ihre Geschäftsgebiete sind: Finanzdienstleistungen, Bankwesen, Zahlungsverkehr, Kredite, Einlagen, Hypotheken, Wohneigentum und Vermögensverwaltung
Sie sagt über sich selbst:

Wir glauben daran, dass der Mensch an erster Stelle steht, und unser Engagement, ethische Entscheidungen zu treffen und das Richtige zu tun, steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir sind stolz darauf, von Ethisphere als das ethischste Unternehmen der Welt im Jahr 2020 ausgezeichnet worden zu sein.

Wir arbeiten daran, die geschäftlichen und persönlichen Bankbedürfnisse unserer Kunden mit wettbewerbsfähigen Produkten und Dienstleistungen, bequemem Zugang zu ihren Konten und erwiesener Stabilität, die durch branchenführende Finanzkennzahlen gestützt wird, zu erfüllen. Mit mehr als 4.800 ATMS, 3.088 Zweigstellen, einem 24-Stunden-Telefonsupport sowie Mobil- und Online-Banking machen wir es unseren Kunden leicht, ihr Geld jederzeit zu verwalten.

Bitte beachten Sie: Equal Housing Lender. Kreditprodukte werden von der U.S. Bank National Association angeboten und unterliegen der normalen Kreditgenehmigung. Es können einige Einschränkungen gelten. Einlagenprodukte werden von der U.S. Bank National Association angeboten. Mitglied FDIC.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Hauptsitz Adresse:  800 Nicollet Mall, Minneapolis, MN 55402, US
Ausserdem:                425 Walnut St, Cincinnati, OH 45202, US                                        

27.09.20 17:03
1

10093 Postings, 3607 Tage ranger100Genauso kann man mit den anderen Namen verfahren

wenn man es möchte...

Ich halte es zwar für Zeitverschwendung und sinnlos, aber es gibt Möglichkeiten ohne viel Aufwand eine erste Einschätzung von Namen und Adressen vorzunehmen wenn es Euch interessiert. Der Text oben hat mich nur 5 Min Nachforschung gekostet...

 

27.09.20 17:10

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyDanke ranger100

Hälst Du es für ausgeschlossen z.B. über Joan Chubb an entsprechende Kontakte (Treuhänder) zu kommen ? Die könnte in dieser Hinsicht doch vielleicht etwas mehr wissen als wir ?
Dann werde den ihub'ern mal den Gedanke vorbringen.
Oder ist es das beste - so wie speaker geschrieben hat - es über COOP und WMILT zu versuchen, wenn man diese vielleicht als Begünstigte sieht ?
Fällt Dir noch was ein, was man noch tun könnte, um nicht noch weitere Jahre ahnungslos warten zu müssen ?  

27.09.20 17:35
1

10093 Postings, 3607 Tage ranger100Keykey

Nochmal: Ich glaube nicht das dies uns irgendwas bringt (ausser als ABN Massnahme weil Dir vielleicht langweilig ist) Mittlerweile ist fuer mich klar das es fuer unsere Escrows nichts mehr gibt und diese Marker irgendwann sang und klanglos verschwinden. Der Griff nach Wissen hat hier IMHO nur noch akademischen Wert und der Gewinn wird nur aus dem Wissen bestehen.
Da es sich bei diesem Namen um einen Bankmanager handelt kannst Du ihn natuerlich auch ueber diese Bank erreichen. In wie weit er Dir (ueber Werbeblabla hinaus) Fakten liefern kann, darf und will wird nur der Versuch zeigen. Erwarte aber nicht zuviel...  

27.09.20 17:44

2539 Postings, 4173 Tage KeyKeyranger100: Danke für Deine erneute Meinung

Also sind für Dich die REIT-Dividenden-Theorien, die neuen Entdeckungen von boarddork etc auch alles nur BLA BLA ? Schade, dass gibt meiner Resthoffnung nicht gerade Zuversicht. Dann bleibt wohl höchstens noch die LIBOR-Sache (an die ja auch noch hotmeat glaubt), wenn die Gelder bis zum Ende nicht auch noch aufgefressen sind.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
327 | 328 | 329 | 329  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben